Haupt > Windpocken

Was tun, wenn sich auf der Haut wässrige Blasen bilden?

Wasserblasen können auf der Haut sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern während des gesamten Lebens auftreten. Dieses Phänomen ist nicht immer ein Symptom einer Krankheit, da bereits eine kleine Verbrennung eine mit Flüssigkeit gefüllte Blase verursachen kann. In den meisten Fällen platzen sie selbst, werden mit einer Kruste bedeckt und verschwinden schließlich spurlos. Es gibt aber auch eine Reihe von Infektionskrankheiten und Viruserkrankungen. Eines der ersten Symptome ist das Auftreten von Blasen im Körper.

Ursachen und mögliche Krankheiten

Es kann viele Gründe für das Auftreten von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen auf der Haut geben, die von den häufigsten (allergischen Reaktionen) bis zu den seltenen (bullösen Pemphigoid) reichen. In fast allen Fällen geht der Hautausschlag mit begleitenden Symptomen einher und kann folgende Erkrankungen bedeuten:

  1. Urtikaria Einige Formen der Urtikaria können einen mit trübe Flüssigkeit gefüllten Ausschlag hervorrufen. Es tritt bei allen Geschlechtern in jedem Alter auf. Gekennzeichnet durch das plötzliche Auftreten und das gleiche Verschwinden. Allergische Reaktionen können sowohl mechanische Schäden als auch Chemikalien bei Hautkontakt verursachen.
  2. Ansteckende Molluske Viruserkrankung der Haut, deren Hauptsymptom das Auftreten von wässerigen Blasen im Gesicht, Körper und der Leistengegend ist. Größe von 0,3 bis 0,6 cm im Durchmesser. Die Farbe ist fast immer Fleisch, die Oberfläche ist glatt und glänzend. Sehr häufig bei Kindern im Alter von 4-11 Jahren. Bei Erwachsenen liegt der Ausschlag in 90% der Fälle in der Leistengegend und an den Genitalien.
  3. Windpocken. Viruserkrankung, am häufigsten bei Kindern zwischen sechs Monaten und sieben Jahren. Sie können sich durch Tröpfchen aus der Luft oder nach körperlichem Kontakt mit einem Kranken infizieren. Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 1-2 Wochen. In der Anfangsphase erscheinen Windpocken als rote Flecken von 2 bis 4 mm Größe, die sich innerhalb weniger Stunden in mit klarer Flüssigkeit gefüllte Blasen verwandeln, die von einem charakteristischen Halo umgeben sind. Erscheinen Bläschen platzen, braune Krusten erscheinen an ihrer Stelle und verschwinden in 1-2 Wochen. Die Dauer der akuten Periode beträgt 2-6 Tage. Selten beobachtete Komplikationen in Form von Myokarditis und Enzephalitis.
  4. Sonnenbrand Die häufigste Ursache für das Auftreten von wässrigen Blasen am Körper bei Erwachsenen und Kindern. Dies gilt insbesondere für Menschen mit empfindlicher Haut, die zu verschiedenen Formen der Photodermatose neigen. Lange Sonnenbestrahlung kann zu Verbrennungen führen, die sich in der Vorstellung vieler kleiner Bläschen manifestieren, die mit einer farblosen Flüssigkeit gefüllt sind. Neben einem Hautausschlag können Schwindel, Schwäche und Übelkeit auftreten.
  5. Pilzläsionen. Die Hauptsymptome der meisten Pilzkrankheiten sind Desquamation, braune oder rote Flecken, starkes Jucken und Weinen. Bei einigen Formen der Mykose der Füße können jedoch wässrige Bläschen in den Beinen auftreten. Am häufigsten wird dieses Phänomen bei dyshidrotischer Form von Sportlern beobachtet. Auf den Bögen und Seitenflächen der Fußblasen erscheinen Blasen von der Größe eines kleinen Korns. Sehr oft werden sie gruppiert und verschmelzen zu einer großen Läsion. Die Vesikel können mit serösen, trüben oder eitrigen Flüssigkeiten gefüllt sein.
  6. Schindeln Nicht vollständig untersuchte Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems. Am häufigsten treten bei Erwachsenen Kinder unter 10 Jahren selten auf. Charakteristischer akuter Beginn mit Fieber und Brennen im Bereich der betroffenen Nerven. An derselben Stelle treten Rötungen auf und innerhalb eines Tages bilden sich Blasen von 0,2 bis 0,4 mm, die mit transparentem Inhalt gefüllt sind. Es besteht die Tendenz, Blasen miteinander zu verschmelzen. Das letzte Stadium ist der Ausdruck der Vesikel und die Bildung von hellbraunen Krusten an ihrer Stelle.
  7. Ekzem Eine sehr häufige Erkrankung neuroallergischer Natur. Heutzutage gibt es viele klinische Formen und Erscheinungsformen, die fast alle Körperteile betreffen. Charakteristische Unterschiede sind die Rötung der Haut im Anfangsstadium und das Auftreten kleiner Blasen, aus denen ständig seröse Flüssigkeit strömt. Auch das Ekzem zeichnet sich durch einen langen, schubförmigen Verlauf aus. Aufgrund des ständigen Einweichens und der Anwesenheit vieler kleiner Wunden kann sich eine Sekundärinfektion anschließen.
  8. Epidermolysis bullosa. Sehr seltene Erbkrankheit, die unmittelbar nach der Geburt oder im ersten Lebensjahr eines Kindes auftritt. Der Name "bulla" bedeutet aus dem Lateinischen "Wasserblase", die an Orten erscheint, die Druck oder Reibung ausgesetzt sind. Selbst kleinere Zwischenkanalschäden können große Blasen an den Händen, Füßen oder der Mundschleimhaut verursachen. Es gab Fälle von Todesfällen in den ersten Lebensjahren eines Kindes bei einigen Formen der Bullosa-Epidermolyse.
  9. Kontaktdermatitis. Eine weitere häufige Ursache für das Auftreten von wässrigen Blasen am Körper bei Kindern und Erwachsenen. Die häufigsten Allergene sind synthetisches Leinen, Plastik, Pflanzen und andere Gegenstände, die mit der Haut in Berührung kommen. In den meisten Fällen treten an der Kontaktstelle mit dem Allergen mehrere mit farbloser Flüssigkeit gefüllte Blasen auf. Größe von 0,1 bis 0,5 mm. Begleitet von starkem Juckreiz, der zu starkem Kratzen, mit Schuppen und Krusten bedeckten Wunden führen kann.

Die häufigste Ursache für das Auftreten wässriger Blasen auf den Lippen ist Herpes simplex. Aufgrund spezifischer Symptome wird es auch Vesikelflechte genannt. Sie manifestiert sich am häufigsten nach Infektionskrankheiten, Hypothermie oder starker Abnahme der Immunität.

Wässrige Blasen am Körper

Behandlung

Wenn Sie diesen Artikel vor dem Abschnitt „Behandlung“ lesen, können Sie verstehen, dass es keine korrekte Alternative für wässrige Blasen gibt, da diese durch verschiedene Krankheitserreger verursacht werden können. Wenn Ihr Ausschlag nicht innerhalb von 3-5 Tagen verschwindet und sich der Zustand nur verschlechtert und zusätzliche Symptome hinzukommen, wird es nicht empfohlen, den Arztbesuch zu verschieben.

Zum Beispiel werden die Manifestationen von Herpes simplex und Gürtelrose üblicherweise mit den folgenden Medikamenten verschrieben:

Aber die ansteckende Molluske vergeht bei den meisten Menschen mit guter Immunität ohne Einnahme von Medikamenten oder Entfernung von Hautausschlägen (in einigen Fällen dauert die Erholung mehrere Jahre). Die meisten Ärzte (vor allem im Ausland) bestehen darauf, dass die Entfernung von Mollusken nur angezeigt ist, wenn sie auf den Genitalien lokalisiert sind. Und dieses Verfahren gilt als kosmetisch, da es das Virus im Körper nicht beseitigt.

Durch eine Pilzinfektion verursachte Beinblasen können nur mit Hilfe ausgewählter Antipilzmittel beseitigt werden. Und nur ein Dermatologe kann sie anhand der mikroskopischen Untersuchung von Skalen aus Läsionen und der Bestimmung der Pilzkultur korrekt auswählen. In der Anfangsphase versuchen sie, mit externen Mitteln auszukommen, und nur bei Rezidiven oder chronischen Formen werden Antimykotika oral eingenommen. Die effektivsten sind:

Bei Kontaktdermatitis reicht es in vielen Fällen aus, das Allergen auszuschließen, in schweren Situationen ist ein Antihistaminikum angezeigt.

Warum jucken auf meinem Rücken Blasen und ein roter Fleck erscheint?

Blasen erschienen auf der Rückseite, viele nehmen normale Akne und ignorieren sie.

Trotz der Tatsache, dass Krankheitssymptome selten in diesem Teil des Körpers gesehen werden, sind in einigen Fällen im Rückenbereich Anzeichen von Infektionen, dermatologische Probleme und ähnliche Beschwerden zu finden.

Daher müssen Sie die Krankheit berücksichtigen.

Ursachen von

Überraschenderweise kann Ärger provozieren, auf das Sie häufig stoßen und in dem Sie die Bedrohung nicht sehen. Hier ist eine Liste der häufigsten Haushaltsgründe. Also, Blasen auf der Rückseite - wegen was erscheinen:

  1. Unsachgemäße Ernährung. Der Missbrauch von Süßigkeiten, Fett- und Junk-Food gefährdet nicht nur das Auftreten von Akne, sondern auch Blasen.
  2. Hormoneller Ausfall Akne wird normalerweise hinter dem Rücken „geschmückt“, aber in manchen Fällen treten Blasen auf.
  3. Produkte für die Körperpflege. Wenn Sie ein abgelaufenes, ungeeignetes oder schlechtes Duschgel oder ähnliches verwenden, besteht die Gefahr eines Ausschlags.
  4. Unzureichende Körperpflege. Bei einer nicht rechtzeitigen oder unzureichenden Reinigung verstopfen die Poren und es treten Hautdefekte auf.
  5. Verbrennungen Sie können sowohl chemisch als auch thermisch sein.
  6. Insektenstich Meistens erscheint zunächst ein kleiner Fleck, aber nach dem Kämmen oder einer Reaktion des Körpers verwandelt er sich in einen roten Fleck mit Blasen am Rücken.
  7. Allergie gegen Kleidung. Synthetische Stoffe mit ätzenden Farbstoffen wirken sich negativ auf die Haut aus und verursachen oft einen Hautausschlag. Aus diesem Grund jucken die Blasen auf der Rückseite, und es kommt zu einer Reizung.

Wenn Sie den oben genannten Provokateuren nicht begegnet sind, aber immer noch Blasen auf Ihrem Rücken auftraten, achten Sie auf die Liste der Provokateurerkrankungen:

  • Sekundäre Syphilis. In diesem Fall stören die Blasen am Rücken nur zwei Monate und verschwinden dann vollständig;
  • Krätze Bei dieser Krankheit ist der Ausschlag nicht nur auf dem Rücken, sondern auch auf anderen Körperteilen lokalisiert. Blasen auf der Rückseite jucken;
  • Stachelige Hitze Meistens trifft es auf Kinder, aber es kommt häufig bei Erwachsenen vor. Die Blasen haben eine hellrosa Farbe und sind klein.

Erste Hilfe

Wenn Sie auf dem Bett liegen oder mit dem Rücken auf einem Stuhl sitzen, können die großen Blasen beschädigt werden.

Die erste Hilfe in diesem Fall ist das Durchstoßen großer Eruptionen und deren Desinfektion.

Das Entfernen der Blase auf der Rückseite besteht aus mehreren Punkten:

  1. Waschen Sie Ihre Hände gut mit Haushalts- oder anderer antibakterieller Seife.
  2. Reinigen Sie die betroffene Hautoberfläche mit einem Desinfektionsmittel.
  3. Glühen Sie die Nadel über das Feuer oder desinfizieren Sie es.
  4. Stechen Sie die Blase vorsichtig mit einer Nadel durch.
  5. Desinfizieren Sie die Oberfläche der betroffenen Haut.
  6. Schützen Sie den beschädigten Bereich mit einem antibakteriellen Pflaster.

Wenn es keine großen Blasen gibt, die platzen können, desinfizieren Sie Ihren Rücken einfach mit einem geeigneten, nicht aggressiven antibakteriellen Mittel.

Hauptbehandlung

Blasen auf der Rückseite können mit volkstümlichen oder pharmazeutischen Mitteln behandelt werden. Die Behandlung von Medikamenten der zweiten Kategorie umfasst drei Punkte:

  • Neutralisierung Das erste, was Sie brauchen, um intensiv Desinfektionsmittel aufzutragen. Jod ist am besten geeignet. Sie sind wünschenswert, um den Ausschlag für zwei Tage zu schmieren;
  • Wirkstoffe wirken. Um Entzündungen der Haut zu beseitigen, ist die Levomekol-Salbe perfekt. Es sollte zwei bis drei Tage auf die Blase aufgetragen werden;
  • Beseitigung von Blistermarken. Um die Haut auf der Rückseite nach der Behandlung attraktiv aussehen zu lassen, sollten Sie Heilsalben verwenden. Geeignete Dermatiks oder Kontraktubeks.

Gießen Sie ein paar große Löffel Kamille und dieselbe Mutter und Stiefmutter mit einer kleinen Menge kochendem Wasser. Die Infusion abseihen und die Gaze darin einweichen. Befestigen Sie es an der betroffenen Stelle und befestigen Sie es mit einem Pflaster. Kompresse sollte innerhalb von 24 Stunden verwendet werden.

Die nächste Stufe ist die Beschleunigung der Heilung. Zu diesem Zweck eignen sich Sanddornöl, eine Mischung aus Minzöl und Aloesaft sowie flüssiges Vitamin E. Es wird empfohlen, diese hausgemachten Salben zu verwenden, bis die Blase abheilt.

Die letzte Stufe der Behandlung mit Volksmitteln ist der Einsatz von Mitteln, die die Blasenbildung beseitigen. Zu diesem Zweck sind Sesamöl, Teebaumöl und gelber Ton geeignet.

Behandlungsfehler

Der größte Fehler in dieser Situation wäre vielleicht, alle vorhandenen Blasen herauszudrücken. Wiederholen Sie nicht die Schritte, die im nächsten Video gezeigt werden. Es ist gefährlich für Ihre Gesundheit:

Selbstmedikation bei Zweifeln an der Diagnose, die unabhängig gemacht werden, führt selten zu guten Folgen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Ursache zu Hause festzustellen, gehen Sie zum Arzt.

Es ist erwähnenswert, dass Blasen keine Akne sind, keine Flecken oder Hämatome. Es sollten besondere Maßnahmen ergriffen werden, um sie loszuwerden. Viele der Medikamente und Maßnahmen, die für die Beseitigung der oben genannten Hautdefekte relevant sind, sind in keiner Weise geeignet, wenn sich das Problem als Blasen herausstellt. Berücksichtigen Sie nur empfohlene Behandlungen.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Es gibt zwei Hauptgründe, einen Spezialisten zu kontaktieren.

Der erste ist der Verdacht auf eine Krankheit, die Ausschläge verursacht.

Die zweite ist die Unmöglichkeit, Blasen zu Hause loszuwerden, selbst wenn sie aufgrund von Allergien usw. auftreten.

Zunächst einmal ist ein Dermatologe einen Besuch wert, um die Ursache der Blasenbildung genau zu bestimmen. Er kann Sie dann an andere Ärzte verweisen, wenn er eine Hauterkrankung feststellt.

Prävention und Prävention

Wenn Sie um die Wiederaufnahme der Erkrankung fürchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie das Problem und seinen Provokateur vollständig beseitigt haben.

Für den Fall, dass Sie nur Angst vor Blasenbläschen auf Ihrem Rücken haben, denen Sie jedoch nie begegnen, genügt es, einige präventive Regeln zu kennen:

  1. Reinige den Körper gut. Verwenden Sie Seife mit antibakterieller Wirkung, ein intensives Reinigungspeeling und bequeme Waschlappen, die es Ihnen ermöglichen, selbst schwer zugängliche Rückenbereiche zu erreichen.
  2. Passen Sie die Ernährung an. Fetthaltige, süße und ungesunde Lebensmittel sollten so wenig wie möglich konsumiert werden.
  3. Achte auf deine Gesundheit. Bei Abweichungen oder unerwarteter Verschlechterung des Wohlbefindens sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.
  4. Verwenden Sie Mittel gegen Insektenstiche in der Zeit ihrer Tätigkeit. Diese Regel sollte besonders sorgfältig beachtet werden, wenn Sie häufig zum Picknicken, Angeln oder einen Fluss die Stadt verlassen.
  5. Tragen Sie hochwertige Kleidung. Vermeiden Sie Kunststoffe und Dinge, die mit ätzenden Farbstoffen gesättigt sind.

Natürlich kommen Ausschläge oft an Ihnen vorbei, hinterlassen jedoch Spuren, die unangenehme ästhetische Mängel darstellen.

Ergreifen Sie Maßnahmen, um diese Beschwerden zu beseitigen, damit die Haut auf dem Rücken schön und sauber ist.

Blasen auf der Haut - charakteristische Wölbungen über der Oberfläche der Dermis

Ein Hautausschlag in Form von Quaddeln kann ein Indikator dafür sein, dass der Körper auf einen unannehmbaren Effekt reagiert, der nach Entfernung eines unerwünschten Mittels verschwindet. In einem anderen Fall können Blasen ein Symptom einer schweren Krankheit sein. Sollte auf solche Phänomene aufmerksam sein.

Was sind Hautblasen?

Eine Blase ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Formation. Blasenfüllung kann sein:

Ein Quaddel hat immer noch die Definition einer Eminenz über der Oberfläche der Haut, die durch klare Grenzen gekennzeichnet ist und deren Natur eine Schwellung der Haut ist. Solche Formationen zeichnen sich durch ein schnelles Auftreten als Folge eines bestimmten Aufpralls aus, und auch die Blasen gehen schnell von selbst ab, wenn sie (die Wirkung) aufhören.

Auf der Hautoberfläche treten charakteristische Wölbungen als Folge eines Ödems auf, eine entzündliche Natur, die Papillen der oberen Dermis. Blasen verursachen Juckreiz auf der Haut.

Einige Experten glauben, dass nur Bildung, die der letzten Beschreibung entspricht, als Blasen betrachtet werden kann. Diese Ausstülpungen, die durch Verbrennungen, Abrieb und Blasen mit Flüssigkeit im Inneren entstehen, haben unterschiedliche Namen. Die meisten Experten vereinen all diese Phänomene jedoch mit einer Definition - Blasen.

  • Hautausschlag, dessen Bestandteile als Blasen definiert sind, die Farbe ist weiß, rosa. An den Rändern der Formation ist häufig ein rosafarbener oder roter Rand vorhanden.
  • Die Form der Blister ist, je nach Herkunft, unregelmäßig oder rund. Formationen zur Berührung - dichte Konvexität.

Als nächstes betrachten wir rote, weiße Blasen mit Flüssigkeit auf der Haut der Beine, Hände und anderer Körperteile eines Kindes und eines Erwachsenen.

Elena Malysheva wird in diesem Video über Blasen und Natoptisch berichten:

Klassifizierung

Blasen entstehen als Ergebnis verschiedener Einflüsse äußerer und innerer Faktoren auf den Körper. Die Gründe, die zur Bildung von Blasen auf der Haut oder Schleimhaut geführt haben, bestimmen die Einstufung dieses Phänomens.

  • symptomatisch - Dies ist, wenn ihr Auftreten eines der Symptome einer bestimmten Krankheit ist:
    • gesichter machen,
    • Angina follikulär,
    • Autoimmunkrankheiten
    • Herpes
    • Streptodermie,
    • Pilzkrankheiten
    • schindeln
    • Windpocken;
  • allergisch - dieses Phänomen initiiert wiederum:
    • Medikamente, wenn eine Komponente in ihrer Zusammensetzung Nebenwirkungen verursacht hat;
    • Lebensmittel, in denen sich eine Substanz befindet, die vom Körper als Allergen wahrgenommen wird;
    • Modeschmuck und schlechte Qualität oder abgelaufene Kosmetik,
    • Haushaltschemikalien oder -substanzen, mit denen eine Person bei der Arbeit in Kontakt steht;
    • Körperreaktion auf Insektenstiche,
    • Kontakt mit bestimmten Pflanzen;
  • infolge mechanischer oder körperlicher Belastung:
    • Verbrennungen, verursacht durch verschiedene Wege:
      • in Kontakt mit Feuer,
      • vor Kontakt mit Flüssigkeiten oder Gegenständen, die auf hohe Temperaturen erhitzt werden;
      • vor direkter Sonneneinstrahlung;
    • Blasenbildung beim Reiben der Haut:
      • von den Werkzeugen an den Handflächen,
      • am Körper durch grobe Kleidung,
      • an den Füßen von unbequemen Schuhen.

Blasen auf der Haut (Foto)

Sich selbst diagnostizieren

Blasen werden leicht erkannt, wenn sie auftreten, da ihre Anwesenheit normalerweise von solchen Empfindungen begleitet wird:

Visuell auf der Haut kann man das Vorhandensein von Blasen feststellen, wenn die auftretenden Formationen der oben angegebenen Beschreibung entsprechen:

  • auf einer Konfiguration - falsche oder runde Konturen,
  • Dichte - sind dichte Formationen
  • Farbe - blass, kann rot sein;
  • Form - Wölbung über der Oberfläche
  • Größe - es gibt verschiedene Größen, es kommt vor, dass kleine Blasen zu einer Einheit verschmelzen.

Die Ursachen für große und kleine wässrige Blasen auf der Haut finden Sie unten.

Mögliche Pathologien

Blasenbildung ist ein Signal, dass eine Person eines der Probleme haben kann:

  • Mykose - die Krankheit ist mit einer Pilzinfektion verbunden, rosa Blasen werden von Juckreiz begleitet und schälen sich schließlich ab.
  • Insektenstiche - Substanzen, die unter die Haut gehen und sehr schnell Schwellungen in Form einer Blase und Rötung hervorrufen. Ein Biss kann die potentielle Gefahr von Insektenproblemen bergen:
    • Hornissen,
    • Moskitos,
    • Zecken
    • fliegt
    • hummeln,
    • Gadfly
    • Zecken
    • Bettwanzen
    • Bienen
    • Mücken
  • Urtikaria - Blasen, die auf der Haut erscheinen, sind der Reaktion der Haut nach Kontakt mit der Brennnessel sehr ähnlich. Urtikaria oder Hautausschläge, ähnlich wie sie, zeigen an, dass es eines der Probleme gibt:
    • allergische Reaktion
    • Krankheiten, die mit endokrinen Störungen verbunden sind:
      • Hypothyreose
      • Thyroiditis,
      • Diabetes mellitus;
    • Krankheiten durch bakterielle oder virale Infektion:
      • drei Arten von Herpesinfektionen:
        • Windpocken
        • Herpes Simplex
        • Schindeln;
      • Röteln
      • Masern
      • und andere;
    • Erkrankungen im Zusammenhang mit der Onkologie:
      • Pathologie des Rektums,
      • Lebertumor,
      • bösartige Bildung im Rektum,
      • Ovarialtumor
      • und andere;
    • rheumatoide Arthritis,
    • Neurodermitis - die Krankheit tritt als Folge von Störungen im Stoffwechsel auf. Es hat chronische Natur. Exazerbationen treten in Momenten der Schwächung des Körpers auf.
    • Die herpetiforme Dermatitis ist eine chronische Erkrankung, bei der kleine Blasen auf der Haut der Hände auftreten. Das Problem ist Autoimmun.

Was tun, wenn Haut juckt und Blasen bildet, Allergien, Juckreiz, Rötung, Hautausschläge und andere verwandte Symptome, werden wir im Folgenden erläutern.

Methoden zum Umgang mit einem solchen Zeichen

Wenn die Blasen während des Tages nicht selbst verschwunden sind, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, um den Grund dafür zu erfahren. Zu diesem Zweck wird der Arzt eine Untersuchung vereinbaren.

Die Unversehrtheit der Blasen kann nicht gebrochen werden. Es muss sichergestellt werden, dass ihre Oberfläche keinen Verletzungen ausgesetzt ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Blase nicht versehentlich infiziert wird, wenn ihre Oberfläche ihre Integrität verloren hat. Kämmen Sie nicht den Ausschlag.

Nachdem der Arzt die Ursache der Blasen festgestellt hat, werden Behandlungsmaßnahmen vorgeschrieben. Dies kann sein:

  • Im Falle von Allergien - Entfernung des Allergikers aus seiner Umgebung, Einnahme von Antihistaminika, Sorbentien, Durchführung einer spezifischen Immuntherapie;
  • mit der Niederlage von Herpes - sorgen Sie für Ausschläge und schmieren Sie sie mit leuchtendem Grün;
  • bei der Diagnose von Krankheiten - Behandlung der Ursache des Ausschlags.

Über Blasen an den Zehen erfahren Sie folgendes Video:

Blasen auf der Rückseite

Blasen auf der Rückseite sehen aus wie hellrosa oder rote Scheiben, die über der Haut aufragen und deutlich von gesundem Gewebe begrenzt sind. Wenn Insekten beißen, haben Läsionen häufig die richtige Form und Größe. Bei Überempfindlichkeit des Körpers können sie eine beträchtliche Größe erreichen und in die Urtikaria eindringen. Blasen auf dem Rücken können auch aufgrund von Allergien, Pilzinfektionen und mechanischen Hautirritationen auftreten.

Flohbisse können von einer schweren allergischen Reaktion des Körpers begleitet werden. Flöhe parasitieren Menschen nicht ständig, ihre Quelle sind Haustiere (Hunde und Katzen). Besonders schwer zu beißen leiden Menschen an Allergien.

Urtikaria ist eine Form allergischer Hautreaktionen. Tritt nach der Wirkung eines bestimmten Allergens auf und ist begleitet von Hautrötungen, dem Auftreten von ödematösem Hautausschlag und starkem Juckreiz. Je nach Art ist es akut und chronisch.

Pseudofemur ist eine Hautkrankheit, die durch das Einbringen von Zecken von Tieren in die Haut verursacht wird. Es unterscheidet sich von den üblichen Krätze durch das Fehlen von durch Zecken übertragenen Passagen. Es wird nicht an andere Personen übertragen, da der Parasit unter der Haut nicht vermehrt werden kann.

Herpetische Infektion auf dem Rücken

Wissenschaftliche Studien belegen, dass im Alter von 50 Jahren 90% der Menschheit eine Herpesinfektion erleiden, von der 70% unter 13 Jahre alt sind. Diese Gruppe von Krankheiten in der akuten Periode wird oft von verschiedenen Arten von Hautausschlägen begleitet. Herpes bei Erwachsenen auf dem Rücken kann das Ergebnis einer akuten Form sein.

Derzeit sind 8 verschiedene Herpeviren bekannt: Herpes simplex des ersten und zweiten Typs (HSV), Gürtelrose, Cytomegalovirus, Epstein-Barr, Herpes des sechsten, siebten und achten Typs.

Merkmale von Hautausschlägen

Herpesviren haben trotz ihrer Unterschiede viele ähnliche Parameter:

  • Alles wird durch Kontakt- und Lufttröpfchen übertragen. Für die meisten ist ein enger physischer Kontakt erforderlich, da Viren die intakte Haut nicht überwinden können. Infektionen treten durch Haut- und Schleimhautdefekte auf.
  • Nach der Erstinfektion findet keine vollständige Genesung statt, und die Person, die sich einer Herpesinfektion unterzogen hat, wird zu einem lebenslangen Träger. Der Erreger ist in geringer Menge im Körper vorhanden und hat bis zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Manifestationen.
  • Die gesamte Familie außerhalb der Exazerbationsperiode bleibt in den Nervenzellen bestehen, wobei jede von ihnen eine bevorzugtere Lokalisierung wählt.
  • Ursachen der Verschlimmerung - eine Vielzahl von Stresssituationen: Immundefizienzzustände, Sonneneinstrahlung, Unterkühlung, Nervenüberlastung.
  • Viele Viren können asymptomatisch beginnen und werden nur durch besondere Untersuchung entdeckt.
  • Die meisten Herpes-Exazerbationen werden von Hautausschlägen begleitet.

Ein Rückenausschlag kann nur bei Herpes-Infektionen bestimmter Virustypen auftreten.

Viruscella Zoster

Dieses Virus verursacht zwei Arten von Krankheiten: den akuten generalisierten Windpockenprozess und die Gürtelrose. Herpesausbrüche am Rücken werden in 90% der Fälle von diesem Erreger verursacht.

Windpocken

Windpocken sind sehr ansteckend. Am häufigsten wird diese Form im Kindesalter übertragen, Masseninfektionen treten in Kindergruppen (Kindergärten und Schulen) auf. Erwachsene können auch mit dem Varicella-Zoster-Virus aus Windpocken bekannt werden, und ihre Symptome sind schwerwiegender. In 1% der Fälle kann es zu einer erneuten generalisierten Exazerbation kommen, die bei schweren Immundefekten (HIV, Krebserkrankungen während der Behandlung mit Zytostatika und Strahlentherapie, schwere Formen von Autoimmunkrankheiten) auftritt. Die verbleibenden 99% können Verschlimmerungen in Form von Schindeln aufweisen.

Hautausschläge sind typische Symptome von Windpocken. Sie erscheinen auf der ganzen Haut, einschließlich eines Hautausschlags auf der Rückseite. Es kommt als separate Elemente in Form von roten Punkten vor, die über die Haut (Papel) ragen. Frische Sachen am ersten Tag wirken wie ein Mückenstich und jucken. Am zweiten Tag erscheint eine Blase mit einer Flüssigkeit (Vesikel) in der Mitte der Papel. Die Blasen werden geöffnet und heilen innerhalb einer Woche unter Bildung einer Kruste. Während der ersten fünf bis sieben Tage werden täglich neue Artikel angezeigt. Die Zeit des Ausschlags bei Windpocken ist am ansteckendsten. Normalerweise tritt vor Beginn der Krankheit eine hohe Körpertemperatur (über 38 ° C) auf, die sich zwei oder drei Tage nach Ausbruch des Ausschlags normalisiert.

Schindeln

Gürtelrose ist die häufigste Ursache für einen Hautausschlag auf der Rückseite einer herpetischen Ätiologie. Die Krankheit kann die zweite Exazerbation nach einer Episode von Windpocken sein, ist aber bei Erwachsenen oft eine Manifestation einer Infektion mit dem Varcelle-Zoster-Virus.

Ursachen für Rückfälle sind in der Regel bei der gesamten Familie der Herpeviren üblich: verminderte Immunität, Hypothermie, längere Sonneneinstrahlung oder Sonnenbank, Nervenstress, Vitaminmangel, längerer Einsatz der Hormontherapie und Zytostatika.

Foto des Virus unter einem Mikroskop: Die genaue Ursache des Hautausschlags kann in diesem Fall leicht festgestellt werden, da Herpes auf der Rückseite spezifische Symptome aufweist. Da das Virus im menschlichen Körper in Nervenzellen in Ruhe ist und das Zoster-Virus die Innervationszone des Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäulens bevorzugt, erscheint am betroffenen Nerven ein Hautausschlag entlang des betroffenen Nervs und ist immer einseitig.

Klinische Symptome der Krankheit werden dazu beitragen, Herpes auf dem Rücken zu verursachen: Der Beginn der Erkrankung geht gewöhnlich mit einem leichten Anstieg der Körpertemperatur einher, aber manchmal bis auf 39 ° C. Ein Hautausschlag auf der Rückseite erscheint ungefähr am dritten Tag nach dem Einsetzen der Symptome in Form von roten Papeln in der Projektion von Nervenfasern und ist von konfluenter Natur. Innerhalb von zwei Tagen verwandeln sich die Papeln in Vesikel und eine Woche, die sich öffnen und Krusten trocknen.

Ein besonderes Merkmal von Herpes auf dem Rücken ist ein scharfer Schmerz, der den Ausschlag begleitet. Es wird durch den Einsatz von Analgetika schlecht gestoppt und hält einige Wochen nach dem Verschwinden des Hautausschlags an. In den nächsten Monaten hat die Haut Hyperpigmentierung und juckt.

Cytomegalovirus und Epstein-Barr-Virus

Andere Arten von Herpesinfektionen, die von einem Hautausschlag auf dem Rücken begleitet werden können. Cytomegalovirus und Epstein-Barr-Virus haben meist einen latenten Verlauf und werden nur bei bestimmten Blutuntersuchungen nachgewiesen. Es gibt jedoch selten Fälle der akuten Form dieser Krankheiten.

Cytomegalovirus - extrem selten und nur wegen schwerer Immunschwäche kann ein Hautausschlag auftreten. In diesem Fall ist der Ausschlag der gleiche wie bei der infektiösen Mononukleose.

Herpes-simplex-Virus

Die Struktur des Virus Laut Experten auf dem Gebiet der Herpesinfektionen gibt es keinen Ort am menschlichen Körper, an dem keine Herpesinfektion auftreten kann und Herpes auf dem Rücken ist keine Ausnahme. Herpes-simplex-Viren (labial und genital) können auch atypische Hautausschläge haben. Sehr selten kann durch diese Art von Krankheit ein Ausschlag am Rücken verursacht werden. In diesem Fall ähnelt der Ausschlag für den Charakter der Gürtelrose. Ein besonderes Zeichen ist die Lokalisierung: Herpes auf der Rückseite wird nicht mit der Projektion der Nervenfaser in Verbindung gebracht.

Behandlung von Herpes

Bei der Behandlung von Infektionen, die durch Herpes-Zoster- und Herpes-Simplex-Viren verursacht werden, werden spezifische antiherpetische Wirkstoffe aus der Gruppe der viralen DNA-Polymerase-Inhibitoren eingesetzt. Die bekanntesten von ihnen sind Acyclovir und Valaciclovir. Es gibt zwei Arten von antiviralen Therapien:

  1. Zur Behandlung der Exazerbation geschickt, hat einen kurzfristigen Kurs (bis zu drei Wochen).
  2. Es zielt darauf ab, die Replikation (Reproduktion) des Virus zu unterdrücken, wird über einen langen Zeitraum von bis zu sechs Monaten durchgeführt. Dargestellt mit häufigen schweren Exazerbationen.

Zur Behandlung von Cytomegalovirus-Infektionen mit Medikamenten Ganciclovir und Foscarnet. Beide Medikamente gehören zu derselben Gruppe wie Acyclovir. Unterschiedliche Wirkungsstärke und höhere Toxizität. Aciclovir-resistente Varcellos Zoster-Arten behandeln lassen. Alle Arten von Behandlungen können nicht als Selbstbehandlung verwendet werden, da die Medikamente schwerwiegende Nebenwirkungen haben und von einem Arzt verschrieben werden müssen.

Lokale Therapie

Topische Präparate, die Aciclovir und andere Wirkstoffe dieser Gruppe enthalten, werden zur Beschleunigung der Heilung von Hautmanifestationen verwendet.

Der weit verbreitete Gebrauch von Medikamenten, die die Immunität erhöhen. Diese Art der Behandlung hat jedoch keinen ausreichenden Nachweis für die klinische Wirksamkeit und ist in Ländern mit einem fortgeschrittenen Gesundheitssystem verboten. Die Ausnahme ist das humane Immunglobulin, mit dem Sie schwere Verletzungen des Immunsystems und im Krankenhaus behandeln können. Wenn Sie Immunmodulatoren verschreiben, um sich selbst zu behandeln, sollten Sie daran denken, dass das Immunsystem sehr schwer zu organisieren ist und uneingeschränkte Interventionen nicht toleriert.

Wässrige Blasen und Pickel am Körper eines Kindes: ein Foto mit Erklärungen eines Hautausschlags in Form von Blasen an Händen, Füßen und Gesicht

Ein Hautausschlag eines Babys macht Eltern Sorgen. Einige versuchen, das Problem selbst zu bewältigen, andere gehen sofort zum Arzt. Es ist jedoch notwendig, in den Ursachen und Arten von Hautausschlägen zu navigieren, da sie wie bei Muschis und ansteckenden Infektionen erscheinen. Wässrige Blasen sind sehr gefährlich, denn wenn sie geöffnet werden, kann sich an ihrer Stelle eine eitrige Wunde bilden.

Arten von Hautausschlag und Lokalisation am Körper eines Kindes

Ein Ausschlag tritt aus verschiedenen Gründen auf. Dies geschieht bei allergischen Reaktionen, Infektionskrankheiten, unsachgemäßer Hautpflege, Vergiftung verschiedener Ursachen, Insektenstichen, Eindringen der Parasiten in den Körper, mechanischen Einwirkungen, Pilzinfektionen, Allergien. Je nach Ursache gibt es verschiedene Arten von Hautausschlag am Körper:

  • rote, rosa oder weiße Flecken;
  • Pickel mit klarer Flüssigkeit im Inneren;
  • Blasen gefüllt mit Eiter oder Pusteln;
  • subkutane Erhebungen;
  • trockene, schuppige Flecken;
  • kleine Tuberkel oder Papeln;
  • blaue oder rote Sterne, die subkutanen Blutungen ähneln.

Akne kann von Juckreiz, Schälen und Entzündungen begleitet sein. In einigen Fällen beginnt die Haut an der Stelle des Ausschlags zu reißen und abzubrechen. Bei Kindern treten Pickel und Blasen an den Beinen, Händen, Fingern, Rücken, Bauch, Hals, Gesicht und Papst auf (lesen Sie: Warum erscheinen weiße Pickel an den Händen eines Kindes?). Die Lokalisation der Läsionen hängt von der Ursache und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Blasen auf der Haut, verursacht durch Infektionskrankheiten

Blasen am Körper eines Kindes sind oft Symptome verschiedener Infektionskrankheiten. In diesem Fall wird der Ausschlag von anderen Manifestationen begleitet. Ein infektiöser Ausschlag kann in Form von einzelnen Blasen oder gruppierten Pickeln vorliegen. Das Auftreten von Blasen und die Lokalisation können anhand des Erregers der Krankheit beurteilt werden. Arten von infektiösem Hautausschlag mit Erklärungen:

Herpes 1 und 2 Arten

  • Charakter von Hautausschlägen: getrennte wässrige Stellen oder der gruppierte Hautausschlag. Zu Beginn der Krankheit sind sie mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt, nach 1-2 Tagen sind sie mit Eiter gefüllt. Spontan geöffnet, bilden sich an ihrer Stelle lange, nicht heilende Wunden und Krusten. Akne schmerzhaft, juckende.
  • Lokalisation: am häufigsten im Bereich des Mundes, der Genitalien und der Lippen, kann aber auch andere Bereiche betreffen.
  • Zusätzliche Symptome: Fieber, Kopfschmerzen, Lymphknotenentzündung, allgemeines Unwohlsein.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Antihistaminika und Antipyretika.

Schindeln

  • Die Art des Ausschlags: eine Gruppe von Blasen mit transparentem Inhalt, die 3-4 Tage trüb werden. Begleitet von starken Verbrennungen und Schmerzen der betroffenen Gebiete. Krusten bilden sich in 2-3 Wochen.
  • Lokalisation: Nervenknoten im Gesicht und Kopf, Rücken, Nacken, Schultern, Nacken, Armen und Beinen.
  • Zusätzliche Symptome: Kopfschmerzen, Temperatur bis zu 39 Grad, Verletzung des Gastrointestinaltrakts, Entzündung der Lymphknoten, Schwäche.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Antihistaminika und Antipyretika.

Windpocken

  • Charakter der Hautausschläge: die kleinen Blasen mit leichter Flüssigkeit gefüllt. Juckt schlecht Schnell platzen, an ihrer Stelle ist eine kleine Wunde.
  • Lokalisierung: im ganzen Körper.
  • Zusätzliche Symptome: Fieber, selten Husten.
  • Behandlung: Blasen werden mit einem Antiseptikum behandelt, anti-allergische Medikamente werden verschrieben.

Streptodermie

  • Die Art des Ausschlags: eitrige Punkte oder Blasen bis zu 10 Zentimeter. Der Ausschlag verursacht Verbrennungen und Juckreiz.
  • Lokalisation: zuerst im Gesicht, dann im ganzen Körper verteilen.
  • Zusätzliche Symptome: Vergiftung des Körpers, Temperatur bis 38-39 Grad, Lymphadenitis.
  • Behandlung: antibakterielle Salben, Antibiotika, Antipyretika, hypoallergene Diät, Behandlung von Greenberry-Hautausschlag, Boralkohol.

Enterovirus

  • Die Art des Ausschlags: blasenartiger Ausschlag mit einer klaren Flüssigkeit.
  • Lokalisation: in verschiedenen Körperteilen und Schleimhäuten.
  • Zusätzliche Symptome: Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber.
  • Behandlung: Immunmodulatoren, Antibiotika, Medikamente zur Beseitigung der Symptome.

Blase

  • Charakter der Hautausschläge: transparente wässrige Blasen mit rotem Rand.
  • Lokalisation: zu Beginn der Erkrankung - im Mund, dann - Hände, Beine, Bauch.
  • Zusätzliche Symptome: Schwäche, Fieber.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Glucocorticosteroide, Antihistaminika, fiebersenkende Medikamente.

Felinoz

  • Die Art des Ausschlags: Blasen mit einer kleinen Kruste. An der Infektionsstelle erscheinen.
  • Lokalisierung: anstelle von Katzenkratzern.
  • Zusätzliche Symptome: Entzündung der Lymphknoten, Vergiftung des Körpers.
  • Behandlung: entzündungshemmende und antibakterielle Mittel, Antiallergika.

Wässrige Pickel können durch Parasitenbefall auftreten. Blasenausschlag auf dem Bauch, den Füßen und zwischen den Fingern und Zehen verursacht eine Krätzemilbe. Der Ausschlag juckt vor allem nachts. Blasen verwandeln sich wenige Tage nach ihrem Auftreten in rosa Flecken. Sie behandeln die Krankheit mit externen Mitteln (zum Beispiel Benzylbenzoat-Salbe) und Antihistaminpräparaten.

Der Fußpilz kann als kleine, wässrige Blasen an den Füßen und Fersen erscheinen. Eine Pilzinfektion kann in den Körper eindringen, wenn Sie öffentliche Schwimmbäder oder das Fitnessstudio besuchen. Oft wird es von Juckreiz und Hautschuppen begleitet. Eine Infektion des Beines wird mit antimykotischen Salben und Gelen behandelt, manchmal werden Tabletten verwendet.

Hautausschlag nicht ansteckender Natur

  • Kleine wässrige Pickel bei Neugeborenen und Kleinkindern verursachen stachelige Hitze. Sie tritt als Folge von Überhitzung und unsachgemäßer Hautpflege des Babys auf. Im Alter ist dieses Phänomen weniger verbreitet. Mit Hilfe von Trocknungsmitteln (Dekokte von Heilpflanzen, Pulver, Salbe) wird die Keramik entfernt.
  • Allergischer, blasenartiger Ausschlag, begleitet von Schwellungen, Juckreiz, Rötung und Abschälen der Haut. Die Krankheit kann Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Kosmetika und Medikamente verursachen. Ein besonderes Merkmal eines allergischen Hautausschlags ist, dass er nach Entfernung der Ursache verschwindet. Behandeln Sie Allergien mit Antihistaminika.
  • Urtikaria am Körper des Kindes ist eine Art allergische Reaktion des Körpers. Es zeigt sich in weißen, wässrigen Bläschen, die Insektenstichen ähneln. Lokalisierter Hautausschlag an verschiedenen Körperstellen. Sein Auftreten kann auch durch Nervenschocks, eine Reaktion auf eine Bluttransfusion, Kontakt mit chemischen Dämpfen verursacht werden.
  • Die Hälfte der Neugeborenen am 2. Lebenstag hat ein toxisches Erythem. Eines der Elemente der Krankheit ist eine wässrige Blase mit eitrigem Inhalt. Die Ursachen für dieses Phänomen sind nicht vollständig verstanden. Das Neoplasma verschwindet einige Tage nach seinem Auftreten von selbst. Benötigt keine zusätzliche Behandlung und verursacht keine Komplikationen.
  • Bei Verstopfung der Kanäle der Schweißdrüsen kommt es zur Bildung kleiner, juckender Blasen. Blasen in einem Kind befinden sich an Händen, Füßen, Handflächen und Fingerkuppen (wir empfehlen zu lesen: Warum erscheinen Blasen auf den Handflächen eines Kindes und wie werden diese behandelt?). In der Medizin wird dieses Phänomen als Dyshidrose oder Ekzem bezeichnet. Verschiedene Faktoren führen zur Entwicklung der Krankheit: psychische und physische Überlastung, Nervenschocks, Immunstörungen, Allergien und Erkrankungen des endokrinen Systems.

Wasserpickel infolge äußerer Einwirkung

Wässrige Blasen auf verschiedenen Hautpartien des Babys können als Folge von Verbrennungen auftreten. Eine Besonderheit dieser Formationen ist, dass sie an Orten auftreten, an denen sie direkt mit einem Reizstoff in Kontakt kommen. Die Schadstelle und der Schweregrad hängen von der Art der Verbrennung ab.

Verbrennungen werden in folgende Arten unterteilt:

  • Sonnig Manifestiert nach einem langen Aufenthalt in der Sonne an den exponierten Hautbereichen. Einige Tage nach dem Auftritt platzten Blasen. Kann von Fieber und Juckreiz begleitet werden.
  • Thermisch. Sie sind das Ergebnis eines Hautkontakts mit heißen Oberflächen. An Verbrennungsstellen tritt ein scharfer Schmerz auf.
  • Chemikalie Tritt auf, wenn der Mensch Giftstoffen ausgesetzt wird. Zu den Symptomen zählen: Schmerzen am Ort der Läsion, Schwellung, Schmerzschock, große, wässrige Blasen. Kontakt mit giftigen Gasen und Strahlung kann zu einer Vergiftung des gesamten Organismus führen.
  • Verbrennungen von Pflanzen. Blasen treten auf, nachdem eine Person eine Pflanze berührt (z. B. Brennnessel, Hogshevik, Rizinusbohnen, Beeren der Kupen, Blätter von Digitalis, Dope).

Wenn ein Kind unbequeme Schuhe trägt, kann es Blasen und Blasen an den Füßen haben. Sie entstehen an den Stellen, an denen starke Reibung auftritt. Um Hühneraugen zu vermeiden, ist es notwendig, die richtigen Schuhe für Kinder auszuwählen.

Andere Ursachen für Hautausschlag

In der Adoleszenz ist die Bildung eines Ausschlags mit eitrigem Inhalt aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper. Aus dem gleichen Grund haben Neugeborene Milien, die schließlich verschwinden. Bei jugendlichen Mädchen treten aufgrund von mechanischer Haarentfernung manchmal wässrige Blasen auf dem haarigen Teil der Arme, Beine und im Bikini-Bereich auf. Andere Ursachen für Hautausschläge sind:

  • Insektenstiche;
  • Langzeitmedikation;
  • Hypothermie;
  • nervöse Störungen (Neurodermitis);
  • Funktionsstörung der Organe der inneren Sekretion;
  • hormonelle Störungen;
  • Erkrankungen der Funktionssysteme des Körpers;
  • Stoffwechselstörung.

Viele Eltern verwechseln Wasserakne mit einer Krankheit, die einen ähnlichen Namen hat - Wassersucht. Diese Erkrankung wird jedoch nicht auf Hautpathologien zurückgeführt. Die Dropsie äußert sich in Form von Schwellungen aufgrund einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeit, die den Körper nicht von alleine verlässt. Die Ursache der Krankheit - eine Verletzung des Lymphsystems.

Vorbeugende Maßnahmen

Es ist unmöglich, das Auftreten von Hautausschlag bei Kindern vorherzusagen. Ihre Erscheinungschancen können jedoch auf ein Minimum reduziert werden. Die Stärkung der Immunität und rechtzeitige vorbeugende Impfungen tragen dazu bei, viele Infektionskrankheiten zu vermeiden.

Kindern sollte so früh wie möglich erklärt werden, dass sie nicht das Geschirr eines anderen essen oder trinken, ihre Sachen tragen und eine Süßigkeit für zwei essen sollten. Kinderschuhe und Kleidung sollten aus natürlichen Materialien, Alter und Wetterbedingungen hergestellt werden. Die Sonne wirkt auf viele Krankheitserreger nachteilig, Kinder sollten jedoch mit Sonnenbaden behandelt werden.

Wenn ein Ausschlag am Körper des Kindes auftritt, konsultieren Sie so bald wie möglich einen Spezialisten. Es ist unmöglich, den Inhalt der Blasen zu quetschen. Es muss kontrolliert werden, dass das Kind die Pickel nicht kämmt. Wenn ein infektiöser Charakter des Ausschlags vermutet wird, sollte die Kommunikation des Patienten mit anderen Personen eingeschränkt sein.

Mögliche Ursachen für Blasen und Blasen am Körper

Hautausschläge in Form von Blasen auf der Haut signalisieren oft den Beginn einer schweren Erkrankung des Körpers.

Sie unterscheiden sich in Größe und Inhalt und ihr Aussehen kann verschiedene Ursachen haben. Die Entzündungsherde sind unter dem Einfluss von Medikamenten, aber manchmal gehen sie im Laufe der Zeit von der Quelle des Ausschlags ab.

Mögliche Ursachen für Blasenausbrüche

Blasenbildung auf der Haut weist auf pathologische Vorgänge im Körper hin. Meistens enthalten solche Ausbrüche ein transparentes Exsudat, und ihr Auftreten wird von Juckreiz begleitet.

Bei Erkrankungen mit viraler Ätiologie ist das Auftreten von Rötungen in den frühen Stadien der Infektionsaktivität und nach zwei Tagen - der Bildung von Vesikeln - charakteristisch.

  • Allergie;
  • mechanische Einwirkungen von Kleidung oder anderen Reizstoffen auf empfindliche Hautbereiche;
  • Krankheiten;
  • Insektenstiche;
  • verbrennt

Menschen gehen nur zum Arzt, wenn sie Beschwerden haben, die sich auf ihren Alltag auswirken, und sich in anderen Fällen selbstmedizinisch behandeln. Ein solches Verhalten verhindert die korrekte Diagnose und verzögert die Erholungsphase.

Bei längerer Sonneneinwirkung bilden sich häufig Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. UV-Strahlen schädigen die Haut und verursachen Verbrennungen.

Nach einigen Tagen platzen die Läsionen und die Flüssigkeit fließt heraus. Verbrennungen werden oft von starken Schmerzen begleitet, die auf den Tod von Nervenenden zurückzuführen sind. Beschädigte Bereiche des Körpers lösen sich ab und bilden neue Zellen darunter.

Eine weitere Ursache für Verbrennungen kann die Exposition gegenüber der Haut einer heißen Flüssigkeit oder Gasen sein (siehe Foto). Mit dem zweiten Grad der Schädigung des Körpers bei einem Erwachsenen oder bei einem Kind tritt Blasenbildung auf.

Die Umgebung ist merklich rot und geschwollen. Die darin enthaltene Flüssigkeit gerinnt im Laufe der Zeit, erhält eine geleeartige Form und einen gelben Farbton. Der Schmerz lässt nach einigen Tagen nach.

Stachelige Hitze

Diese Krankheit betrifft meistens das Neugeborene. Begleitet wird dies von der Erscheinung auf dem Hals, dem Rücken und den Hautfalten der weißen Blasen, deren Durchmesser 2 mm nicht überschreitet (siehe Foto). Das Auftreten eines solchen Ausschlags ist auf Überhitzung von Säuglingen oder engen Hautkontakt mit der Kleidung zurückzuführen.

Stachelige Hitze geht nicht mit einem unangenehmen Gefühl einher. Im Laufe der Zeit öffnen sich diese Blasen und ihr Inhalt leckt. Anschließend treten in den Bereichen des Ausschlags flache Wunden auf, durch die eine Infektion eindringen kann.

Der Beginn der stacheligen Hitze bei einem Erwachsenen wird von der Bildung fleischfarbener Blasen begleitet. Die vernachlässigte Form der Krankheit ist dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschlag mit Eiter oder sogar mit Blut gefüllt wird und sich auf Bereiche des Körpers auswirkt, die in ihrer Umgebung groß sind.

Herpes

Diese Krankheit ist ein Virus, das Schleimhäute in Mund, Nase, Genitalien und anderen Körperteilen infizieren kann (siehe Foto). Die Infektion wird von einer Vielzahl von Hautausschlägen begleitet, die Juckreiz, Brennen oder Schmerzen verursachen. Kleine rote Blasen erscheinen auf der Haut.

Nach der Zeit trocknet der Ausschlag aus, und an seiner Stelle bildet sich eine Kruste oder Wunde. Gestartete Formen der Krankheit verursachen Fieber, Schwäche und Übelkeit.

Die Träger des Virus machen etwa 90% der Bevölkerung aus. Allerdings sind nicht alle Menschen mit ihren klinischen Manifestationen konfrontiert. Eine Infektion kann für lange Zeit im Körper verbleiben und manifestiert sich nicht bei starker Immunität der Person. Erst wenn die Schutzkräfte reduziert werden, aktiviert sich das Virus und beginnt sich zu vermehren, was zu verschiedenen Hautläsionen führt.

Die Manifestationen von Herpes hängen von seinem Typ ab:

  1. Bei Typ 1 entwickelt eine Person im Bereich des Mundes, der Nasenflügel, einen Hautausschlag. Die Ausbreitung der Infektion kann von Fieber, Muskelschwäche und Schmerzen begleitet sein.
  2. Bei Typ-2-Infektionen ist der Genitalbereich betroffen. Die Patienten leiden unter Brennen, Jucken und Schmerzen im Unterleib und im unteren Rücken. Bei Frauen treten Läsionen vor Augen und Lippen auf. Die chronische Form des Virus kann, wenn es nicht behandelt wird, zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs führen.

Windpocken und Gürtelrose

Die Entwicklung von Windpocken wird durch Herpes Typ 3 verursacht. Die Krankheit betrifft hauptsächlich Kinder unter 10 Jahren, tritt jedoch gelegentlich bei Erwachsenen auf. Zu Beginn der Entwicklung von Windpocken beim Menschen kommt es zu einem Temperaturanstieg, Husten kann vorhanden sein, ein Ausschlag am ganzen Körper entsteht. Blasen mit klarer Flüssigkeit verursachen starken Juckreiz. Nach einiger Zeit platzen sie und bilden kleine Geschwüre.

Im Stadium der Genesung erscheint an der Stelle des Ausschlags eine Kruste, die dann verschwindet und keine Spuren hinterlässt.

Narben entstehen nur, wenn die Blasen gekämmt werden. Nachdem die Krankheit abgeklungen ist, bildet sich die lebenslange Immunität einer Person. Trotzdem können Windpocken wiederkehren und sich in Form von Gürtelrose manifestieren, wenn die Abwehrkräfte des Körpers nachlassen.

Für Gürtelrose, die durch das Auftreten von Läsionen im Bereich der Trigeminus- und Intercostalnerven gekennzeichnet ist. Hautausschläge sind mit trübe Flüssigkeit gefüllte Blasen. Faktoren, die ihre Bildung provozieren können, können Hypothermie oder eine starke Abnahme der Immunität sein.

Die Krankheit kann bei jeder fünften Person, die jemals Windpocken gehabt hat, aktiviert werden. Es gibt jedoch Fälle von Flechtenbildung, unabhängig von Windpocken.

Das Anfangsstadium der Krankheit dauert 4 Tage. Eine Person spürt Schüttelfrost in dieser Zeit, es können Störungen des Verdauungssystems, Fieber und Schwäche auftreten.

Das nächste Stadium der Erkrankung wird durch das Auftreten kleiner Flecken begleitet, die den Bereich des Gesichts, des Gesäßes und des Halses bedecken. Ein charakteristisches Merkmal von Flechten ist das Vorhandensein von Schmerzen in den betroffenen Bereichen aufgrund des Einflusses pathogener Mikroorganismen auf die Nervenenden.

Video über Windpocken von Dr. Komarovsky:

Bakterien und Parasiten

Folgende Parasitenerkrankungen tragen zur Blasenbildung auf der Hautoberfläche bei:

  1. Felinoz. Der pathologische Prozess wird auch als Katzenkratzerkrankung bezeichnet. Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit Haustieren. Das Bakterium durchdringt Bisse und Kratzer. An ihrer Stelle bildet sich anschließend ein Hautausschlag. Nach einer Weile lässt es nach. Nach einigen Wochen nimmt die Größe der Lymphknoten im Bereich des Halses, des Ellenbogens und unter den Achselhöhlen merklich zu.
  2. Krätze Diese Krankheit ist durch das Auftreten eines Ausschlags gekennzeichnet. Die Infektion wird durch eine Krätze-Milbe übertragen, die sie bei Berührung mit der Haut beschädigt und mikroskopisch kleine Durchgänge macht. Hautausschlag juckt ständig und verursacht Rötung. Jede vorsätzliche Verletzung der Blasen führt zur Ausdehnung der Läsion um eine Zecke.

Allergie

Solche Hauterscheinungen treten bei Kontakt mit Staub, Chemikalien, Lebensmittelprodukten und verschiedenen anderen Allergenen auf. Bei der Dermatitis treten Blasen auf. Ein Ausschlag kann eine Reaktion auf die Bisse vieler Insekten sein.

Ein charakteristisches Merkmal einer Allergie aus einem pathologischen Prozess ist das Verschwinden der Symptome fast unmittelbar nach Beendigung des Kontakts mit dem reizenden Reizstoff.

In diesem Fall treten keine neuen Hautausschläge auf, und die vorherigen beginnen auszutrocknen und verschwinden vollständig.

Wenn die Allergen-Exposition nicht beseitigt wurde, schreitet die Dermatitis fort, beeinflusst andere Hautbereiche und verursacht Blasen und Geschwüre.

Autoimmunkrankheiten

Solche Pathologien zeichnen sich durch einen Zustand aus, bei dem das Immunsystem körpereigenem Gewebe entgegensteht.

Das Auftreten eines Hautausschlags ist für drei Hauptkrankheiten charakteristisch:

  1. Blase

Pilzinfektionen

Pilze, die die Haut betreffen, werden durch verschiedene Arten dargestellt. Die häufigste davon ist Candida.

Anzeichen einer Infektion sind kleine Blasen, die sich in den Hautfalten sowie an den Schleimhäuten bilden. Im Bereich ihres Aussehens tritt Erosion auf.

Wie behandeln?

Die Behandlungstaktik hängt von der Art des Ausschlags ab. In einigen Fällen kann eine natürliche Rückbildung der Blasen auftreten. Das Haupthindernis für das schnelle Verschwinden des Hautausschlags kann eine Beschädigung seiner Elemente sein.

Wenn die Ursache für Hautmanifestationen mit Allergien verbunden ist, sollten Sie den Reizstoff schnell loswerden. Andernfalls steigt die Anzahl der Vesikel schnell an. Für einen Kranken ist es wichtig zu ermitteln, welche Lebensmittel, Medikamente oder Faktoren zu einer Zunahme der Symptome beitragen.

In jedem Fall können die Blasen nicht durchstochen werden oder ihre Unversehrtheit ist gebrochen. Andernfalls werden die Bereiche mit Läsionen aufgrund der Ausbreitung des Erregers durch den Körper mit ausgetretener Flüssigkeit wachsen.

Mechanische Hautschäden

Wärmeausschlag und eine nicht ausgedehnte Verbrennung werden nicht als schwere Krankheiten angesehen. Die Behandlung derartiger pathologischer Prozesse kann auch zu Hause durchgeführt werden, wobei nicht nur Pharmazeutika, sondern auch traditionelle Methoden zum Einsatz kommen.

Empfehlungen zur Behandlung von Verbrennungen:

  1. Eines der wirksamsten Mittel, um die Läsionen von Verbrennungen zu beseitigen, wird als Salbe "Solcoseryl" bezeichnet. Durch das Auftragen auf die Blasen kann eine Infektion vermieden werden. Nach der Schmierung wird eine sterile Bandage an den betroffenen Stellen angelegt.
  2. Behandeln Sie die Haut nicht mit Aloe-Saft, Kefir, Sauerrahm oder Pflanzenöl.
  3. Gesunde Bereiche um den Ausschlag sollten mit Wasserstoffperoxid oder Jod geschmiert werden.

Burns Behandlungsmaterial:

Methoden zur Behandlung der stacheligen Hitze:

  1. Für die Behandlung entzündeter Stellen können Sie Dekokte aus der Serie Eichenrinde oder Kamille verwenden. Diese Mittel wirken nicht nur entzündungshemmend, sondern wirken auch beruhigend und trocknend.
  2. Bereiche mit stacheliger Hitze, die sich in den Hautfalten befinden, sollten mit Talkumpuder oder Kartoffelstärke geschmiert werden.
  3. Zur Desinfektion der betroffenen Bereiche ist die Verwendung von Zinkoxid oder Salicylsäure enthaltenden Zubereitungen zulässig.
  4. Medizinische Empfehlungen, die auf der Anwendung von Salben mit Betamethason, Menthol oder Kampfer basieren, können den Juckreiz reduzieren.

Viruserkrankungen

Jede virale Aktivität lässt sich viel einfacher mit Hilfe von Medikamenten unterdrücken.

In Herpes simplex verwendete Arzneimittel:

  • "Zovirax" und "Acyclovir", die nicht nur in Form von Salben, sondern auch als Tabletten verwendet werden;
  • "Viferon" oder "Interferon" (für Babys gibt es viele antivirale Medikamente in Form von Kerzen).

Zur Behandlung von Herpes werden auch die oben genannten Werkzeuge eingesetzt. Bei unerträglichem Juckreiz kann die Verwendung von Analgetika erforderlich sein ("Ibuprofen", "Naproxen" und andere).

Windpocken erfordern keine Behandlung. Die Hauptaufgabe besteht darin, das Auslaufen des Ausschlags durch die Verwendung von brillantem Grün und der Lösung von Kaliumpermanganat zu verhindern. Nach Ansicht einiger Ärzte sollte die Krankheit nicht mit der Behandlung von Blasen einhergehen. Die Leute warten nur auf die Auslöschung des Hautausschlags.

Bakterielle und parasitäre Invasionen

Eine Infektion, die durch das Eindringen der Parasiten in den Körper verursacht wird, wird nur durch Medikamente beseitigt. Für jede Art von Infektion werden die entsprechenden Taktiken angewendet:

  1. Felinoz. Um diesen Erreger zu unterdrücken, wurden antibakterielle Wirkstoffe eingesetzt ("Azithromycin", "Gentamicin", "Erythromycin"). Die Aufrechterhaltung der Immunität erfolgt durch die Verwendung von immunstimulierenden Arzneimitteln.
  2. Krätze Es ist möglich, eine Zecke mit Hilfe von externen Mitteln zu entfernen, die auf einer sauberen Hautoberfläche aufgetragen werden sollten. Die Patienten verwenden aktiv Benzylbenzoatemulsion, die 10 Minuten lang auf die betroffene Stelle gerieben werden sollte. Nach einer Pause von 10 Minuten sollte der Vorgang wiederholt werden und dann die Wäsche sauber sein. Schwefelsalbe wird auch aktiv verwendet. Es ist für die Schmierung des gesamten Körpers mit Ausnahme des Kopfes für drei Tage erforderlich. Ein alternatives Mittel sind Spregal und Crotamiton.

Allergische Reaktionen

Antihistaminika werden zur Beseitigung von Allergien eingesetzt. Mit ihnen können Sie Rötungen und Juckreiz beseitigen und die Bildung neuer Hautausschläge verhindern.

Unter den beliebten Medikamenten stehen:

Pilzinfektionen

Das Auftreten von Pilzausschlägen tritt nur im letzten Stadium der Aktivierung im Infektionskörper auf.

Zuerst wirkt es auf den Darm, dann manifestiert es sich in Form von Blasen auf dem Körper. Deshalb erfolgt die Behandlung solcher Krankheiten durch orale Medikation.

Eine vollständige Genesung ist ohne eine Diät, die den Ausschluss von Süßigkeiten, fetthaltigen Lebensmitteln und würzigen Lebensmitteln einschließt, unmöglich.

Autoimmunkrankheiten

Solche Krankheiten können zu Hause nicht beseitigt werden. Selbstbehandlung, basierend auf der Verwendung beliebter Rezepte oder unkoordinierter Medikamente, hilft nur, die Symptome zu lindern, löst jedoch nicht das Hauptproblem.

Medikamente zur Therapie verwendet:

  • "Flutsinar", "Dermozolon" - werden für Pemphigus verwendet;
  • "Prednisolon" oder andere Glucocorticosteroid-Medikamente sind für die Beseitigung von Bullosa-Pemphigoid erforderlich.
  • Medikamente der Sulfonserie, zum Beispiel „Dapsone“ - werden bei herpetiformer Dermatitis eingesetzt.

In den meisten Fällen können Autoimmunkrankheiten nur durch hormonelle Präparate bewältigt werden, die von einem Spezialisten nach eingehender Untersuchung des Patienten ausgewählt werden.