Haupt > Warzen

Wässrige Hautblasen

Wasserblasen auf der Haut können aus vielen Gründen auftreten. In einigen Fällen deutet ihre Manifestation nichts Ernstes an, während es in anderen Fällen ein sicheres Anzeichen für eine sehr schwere Krankheit ist. Kein Symptom, das vom Körper eindeutig signalisiert wird, sollte nicht ignoriert werden.

In jedem Fall ist es erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, um die korrekte Diagnose und Auswahl der geeigneten medikamentösen Behandlung festzulegen.

Wasserblasen erscheinen auf der Haut: Ursachen

Wenn Sie die Hauptursachen der Krankheit genau kennen möchten, sollten Sie die damit verbundenen Symptome sorgfältig nachverfolgen. Wenn auf der Haut Wasserblasen auftreten, können die Ursachen und Symptome, die mit ihnen verbunden sind, sehr unterschiedlich sein. Wenn möglich, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren und das gesamte Bild des Krankheitsverlaufs detailliert beschreiben.

In den meisten Fällen ist nichts zu befürchten. Manchmal ist es jedoch möglich, die Situation und die Entwicklung von Komplikationen zu verstärken, ohne dieser Manifestation genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Aber niemand möchte eine solche Entwicklung von Ereignissen.

Die Gründe, warum es auf der Haut wässrige Blasen gibt:

Sonnenbrand Im Sommer sind wässrige Blasen auf der Haut keine seltenen Gäste. Gleichzeitig ist für jeden Menschen das Auftreten des gleichen Fehlers - übermäßige Begeisterung für das Sonnenbaden - von jedem Menschen begleitet. Es ist erwähnenswert, dass die erste Bräune sehr vorsichtig sein muss. Aber nur 35% der Menschen, die alles auf einmal erhalten möchten, beachten die grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen. Das Ergebnis ist, dass die Haut der stärksten Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist, wodurch die Oberfläche der Dermis irreversibel geschädigt wird. Eine natürliche Reaktion auf einen solchen aggressiven Effekt sind Rötungen, Hitze, Juckreiz und wässrige Blasen auf der Haut nach 5-8 Stunden nach dem "Sonnenbaden".

Windpocken. Nicht immer in der Kindheit leidet eine Person an dieser Krankheit. Daher werden solche "Überraschungen" für die meisten Erwachsenen zu einem Grund für Panik. Wenn in diesem Fall Wasserblasen auf der Haut auftreten, sind die Gründe dafür sehr häufig - Viren, die durch Lufttröpfchen übertragen werden. Ein charakteristisches Merkmal ist das Auftreten von Hautausschlägen in den Gliedmaßen. Die Haut der Hände und Füße ist betroffen. Kleine Pickel verwandelten sich schnell in Geschwüre, die mit eitrigem Exsudat gefüllt waren und sich schnell zu einer Kruste formten. Bei der richtigen und vor allem rechtzeitigen Behandlung bleibt von solchen Ausbrüchen keine Spur zurück. Es ist zu beachten, dass neben wässrigen Pickeln die begleitenden Anzeichen der Erkrankung Fieber, Schüttelfrost und Schwäche sind.

Herpes Viren sind sehr heimtückisch und wählen die für ihre bequeme Existenz günstigsten Hautbereiche aus. Herpesviren befallen hauptsächlich die Schleimhäute. Gleichzeitig können sie sich sowohl als lokale als auch als einzelne Ausbrüche manifestieren. Es gibt keine spezifischen Symptome, zusätzlich zu Rötung und Brennen im betroffenen Bereich, mit weiterer Bildung von Geschwüren, diese wässrigen Blasen nicht.

Schindeln Wässrige Blasen auf der Haut werden von starkem Juckreiz, Fieber und leichten Schmerzen der betroffenen Bereiche begleitet. Die Hauptursache sind die Nervenenden, die von Viren betroffen sind. Ohne einen Facharzt aufsuchen und sich einer Behandlung unterziehen zu können, kann das nicht.

Kontaktallergien. Wenn Sie mit einem Allergen in Kontakt kommen, können Sie innerhalb von 5 Minuten wässrige Blasen auf Ihrer Haut bekommen. Gleichzeitig rötet, juckt die Oberfläche der Dermis und buchstäblich „vor den Augen“ beginnt die Blasenbildung. Kann Antihistaminika helfen.

Pilzläsionen. Oft treten in Verbindung mit minderwertigen Schuhen oder Aufenthalt an öffentlichen Orten ohne Schuhe auf. Pilzinfektionen dringen schnell ein. Es ist erwähnenswert, dass sich die wässerigen Blasen auf der Haut oft in gröbere Formationen verwandeln, deren Entfernung viel schwieriger ist. Sobald sie erscheinen, muss der betroffene Bereich sofort behandelt werden, um eine Verschlechterung der Dermis zu vermeiden.

Was auch immer die Gründe für das Auftreten wässriger Blasen auf der Haut sind, die meisten von ihnen sind viraler Natur. Sie müssen schnell und korrekt bekämpft werden, um zu verhindern, dass sie sich auf andere Hautbereiche ausbreiten.

Juckende wässrige Blasen auf der Haut

Sogar das Kind weiß: Wenn juckende, wässrige Blasen auf der Haut entstehen, sollten Sie sie auf keinen Fall berühren und die Oberfläche der Dermis noch weniger mechanischen Belastungen aussetzen. Leider führt das unerträgliche Jucken dazu, dass sich Viren unter der Hautoberfläche viel aktiver ausbreiten. Als Ergebnis erweitern Lokalisierungsbereiche von Läsionen ihre Grenzen erheblich. Als Ergebnis - die Komplikation des Hautzustandes und die Möglichkeit einer Infektion. Um Juckreiz zu lindern (abhängig von der Krankheit), werden Salben, Lösungen oder Tabletten von Ärzten verschrieben. Ein paar Tage Geduld und die Haut erhält ihr ursprüngliches Aussehen zurück. Für diejenigen, die den betroffenen Bereich experimentieren und kämmen möchten, werden kleine Narben und eine längere Wundheilung sicherlich eine unangenehme Überraschung.

Wasserblasen auf der Haut des Babys

Die meisten Eltern sind sich bewusst, dass die wässerigen Blasen auf der Haut eines Kindes auf eine Viruserkrankung hindeuten. Windpocken betreffen recht schnell den fragilen Körper des Kindes. Ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheit ist die Lokalisation auf der Haut der Hände und Füße, in geringer Menge im Gesicht und im Nacken. Leider kann die Temperatur in den ersten Tagen der Krankheit auf 38 Grad ansteigen.

Wässrige Blasen auf der Haut des Kindes können auch Kontaktallergien bedeuten. Sie spielen oft an einem unbekannten Ort und berühren giftige Pflanzen. Sie können eine kleine Verbrennung bekommen, die sich in Wasserblasen manifestiert. Wenn ein Kind allergisch gegen Tierhaare oder Chemikalien ist, lohnt es sich, es vor dem Kontakt mit Allergenen zu schützen, damit die wässerigen Blasen auf der Haut nicht zu häufigen Gästen werden.

Wässrige Blasen auf der Haut der Hände

Gehen Sie nicht davon aus, dass die wässrigen Blasen auf der Haut der Hände ohne Grund erschienen. Die Hauptursachen und Voraussetzungen für ihre aktive Lokalisierung können viele sein. Und sie müssen besonders vorsichtig behandelt werden.

Die Gründe für das Auftreten von wässrigen Blasen auf der Haut der Hände sind:

  • verschiedene Erkrankungen der inneren Organe;
  • Ekzem;
  • lokale Infektionen;
  • Allergien;
  • bakterielle oder virale Exposition;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • Schäden am Hormonsystem;
  • Gefäßkrankheiten.

Warum Blasen auf der Haut der Hände sind, sagen Sie einem Dermatologen. Vernachlässigen Sie deshalb nicht den Besuch bei ihm und lassen Sie die Krankheit allein.

Wasserblasen auf der Haut erscheinen für Dutzende, und vielleicht Hunderte von Gründen. Und in jedem Fall sind sie rein individuell. Durch rechtzeitige Pflege Ihrer Gesundheit und vorbeugende Maßnahmen können Sie das Problem lösen und gesunde und schöne Haut für lange Zeit zurückgeben.

Wässrige Blasen auf der Haut, Foto

1. Wasserblasen auf der Haut eines Kindes, Foto

Wässrige Blasen und Pickel am Körper eines Kindes: ein Foto mit Erklärungen eines Hautausschlags in Form von Blasen an Händen, Füßen und Gesicht

Ein Hautausschlag eines Babys macht Eltern Sorgen. Einige versuchen, das Problem selbst zu bewältigen, andere gehen sofort zum Arzt. Es ist jedoch notwendig, in den Ursachen und Arten von Hautausschlägen zu navigieren, da sie wie bei Muschis und ansteckenden Infektionen erscheinen. Wässrige Blasen sind sehr gefährlich, denn wenn sie geöffnet werden, kann sich an ihrer Stelle eine eitrige Wunde bilden.

Arten von Hautausschlag und Lokalisation am Körper eines Kindes

Ein Ausschlag tritt aus verschiedenen Gründen auf. Dies geschieht bei allergischen Reaktionen, Infektionskrankheiten, unsachgemäßer Hautpflege, Vergiftung verschiedener Ursachen, Insektenstichen, Eindringen der Parasiten in den Körper, mechanischen Einwirkungen, Pilzinfektionen, Allergien. Je nach Ursache gibt es verschiedene Arten von Hautausschlag am Körper:

  • rote, rosa oder weiße Flecken;
  • Pickel mit klarer Flüssigkeit im Inneren;
  • Blasen gefüllt mit Eiter oder Pusteln;
  • subkutane Erhebungen;
  • trockene, schuppige Flecken;
  • kleine Tuberkel oder Papeln;
  • blaue oder rote Sterne, die subkutanen Blutungen ähneln.

Akne kann von Juckreiz, Schälen und Entzündungen begleitet sein. In einigen Fällen beginnt die Haut an der Stelle des Ausschlags zu reißen und abzubrechen. Bei Kindern treten Pickel und Blasen an den Beinen, Händen, Fingern, Rücken, Bauch, Hals, Gesicht und Papst auf (lesen Sie: Warum erscheinen weiße Pickel an den Händen eines Kindes?). Die Lokalisation der Läsionen hängt von der Ursache und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Blasen auf der Haut, verursacht durch Infektionskrankheiten

Blasen am Körper eines Kindes sind oft Symptome verschiedener Infektionskrankheiten. In diesem Fall wird der Ausschlag von anderen Manifestationen begleitet. Ein infektiöser Ausschlag kann in Form von einzelnen Blasen oder gruppierten Pickeln vorliegen. Das Auftreten von Blasen und die Lokalisation können anhand des Erregers der Krankheit beurteilt werden. Arten von infektiösem Hautausschlag mit Erklärungen:

Herpes 1 und 2 Arten

  • Charakter von Hautausschlägen: getrennte wässrige Stellen oder der gruppierte Hautausschlag. Zu Beginn der Krankheit sind sie mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt, nach 1-2 Tagen sind sie mit Eiter gefüllt. Spontan geöffnet, bilden sich an ihrer Stelle lange, nicht heilende Wunden und Krusten. Akne schmerzhaft, juckende.
  • Lokalisation: am häufigsten im Bereich des Mundes, der Genitalien und der Lippen, kann aber auch andere Bereiche betreffen.
  • Zusätzliche Symptome: Fieber, Kopfschmerzen, Lymphknotenentzündung, allgemeines Unwohlsein.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Antihistaminika und Antipyretika.

Schindeln

  • Die Art des Ausschlags: eine Gruppe von Blasen mit transparentem Inhalt, die 3-4 Tage trüb werden. Begleitet von starken Verbrennungen und Schmerzen der betroffenen Gebiete. Krusten bilden sich in 2-3 Wochen.
  • Lokalisation: Nervenknoten im Gesicht und Kopf, Rücken, Nacken, Schultern, Nacken, Armen und Beinen.
  • Zusätzliche Symptome: Kopfschmerzen, Temperatur bis zu 39 Grad, Verletzung des Gastrointestinaltrakts, Entzündung der Lymphknoten, Schwäche.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Antihistaminika und Antipyretika.

Windpocken

  • Charakter der Hautausschläge: die kleinen Blasen mit leichter Flüssigkeit gefüllt. Juckt schlecht Schnell platzen, an ihrer Stelle ist eine kleine Wunde.
  • Lokalisierung: im ganzen Körper.
  • Zusätzliche Symptome: Fieber, selten Husten.
  • Behandlung: Blasen werden mit einem Antiseptikum behandelt, anti-allergische Medikamente werden verschrieben.

Streptodermie

  • Die Art des Ausschlags: eitrige Punkte oder Blasen bis zu 10 Zentimeter. Der Ausschlag verursacht Verbrennungen und Juckreiz.
  • Lokalisation: zuerst im Gesicht, dann im ganzen Körper verteilen.
  • Zusätzliche Symptome: Vergiftung des Körpers, Temperatur bis 38-39 Grad, Lymphadenitis.
  • Behandlung: antibakterielle Salben, Antibiotika, Antipyretika, hypoallergene Diät, Behandlung von Greenberry-Hautausschlag, Boralkohol.

Enterovirus

  • Die Art des Ausschlags: blasenartiger Ausschlag mit einer klaren Flüssigkeit.
  • Lokalisation: in verschiedenen Körperteilen und Schleimhäuten.
  • Zusätzliche Symptome: Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber.
  • Behandlung: Immunmodulatoren, Antibiotika, Medikamente zur Beseitigung der Symptome.

Blase

  • Charakter der Hautausschläge: transparente wässrige Blasen mit rotem Rand.
  • Lokalisation: zu Beginn der Erkrankung - im Mund, dann - Hände, Beine, Bauch.
  • Zusätzliche Symptome: Schwäche, Fieber.
  • Behandlung: antivirale Medikamente, Glucocorticosteroide, Antihistaminika, fiebersenkende Medikamente.

Felinoz

  • Die Art des Ausschlags: Blasen mit einer kleinen Kruste. An der Infektionsstelle erscheinen.
  • Lokalisierung: anstelle von Katzenkratzern.
  • Zusätzliche Symptome: Entzündung der Lymphknoten, Vergiftung des Körpers.
  • Behandlung: entzündungshemmende und antibakterielle Mittel, Antiallergika.

Wässrige Pickel können durch Parasitenbefall auftreten. Blasenausschlag auf dem Bauch, den Füßen und zwischen den Fingern und Zehen verursacht eine Krätzemilbe. Der Ausschlag juckt vor allem nachts. Blasen verwandeln sich wenige Tage nach ihrem Auftreten in rosa Flecken. Sie behandeln die Krankheit mit externen Mitteln (zum Beispiel Benzylbenzoat-Salbe) und Antihistaminpräparaten.

Der Fußpilz kann als kleine, wässrige Blasen an den Füßen und Fersen erscheinen. Eine Pilzinfektion kann in den Körper eindringen, wenn Sie öffentliche Schwimmbäder oder das Fitnessstudio besuchen. Oft wird es von Juckreiz und Hautschuppen begleitet. Eine Infektion des Beines wird mit antimykotischen Salben und Gelen behandelt, manchmal werden Tabletten verwendet.

Hautausschlag nicht ansteckender Natur

  • Kleine wässrige Pickel bei Neugeborenen und Kleinkindern verursachen stachelige Hitze. Sie tritt als Folge von Überhitzung und unsachgemäßer Hautpflege des Babys auf. Im Alter ist dieses Phänomen weniger verbreitet. Mit Hilfe von Trocknungsmitteln (Dekokte von Heilpflanzen, Pulver, Salbe) wird die Keramik entfernt.
  • Allergischer, blasenartiger Ausschlag, begleitet von Schwellungen, Juckreiz, Rötung und Abschälen der Haut. Die Krankheit kann Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Kosmetika und Medikamente verursachen. Ein besonderes Merkmal eines allergischen Hautausschlags ist, dass er nach Entfernung der Ursache verschwindet. Behandeln Sie Allergien mit Antihistaminika.
  • Urtikaria am Körper des Kindes ist eine Art allergische Reaktion des Körpers. Es zeigt sich in weißen, wässrigen Bläschen, die Insektenstichen ähneln. Lokalisierter Hautausschlag an verschiedenen Körperstellen. Sein Auftreten kann auch durch Nervenschocks, eine Reaktion auf eine Bluttransfusion, Kontakt mit chemischen Dämpfen verursacht werden.
  • Die Hälfte der Neugeborenen am 2. Lebenstag hat ein toxisches Erythem. Eines der Elemente der Krankheit ist eine wässrige Blase mit eitrigem Inhalt. Die Ursachen für dieses Phänomen sind nicht vollständig verstanden. Das Neoplasma verschwindet einige Tage nach seinem Auftreten von selbst. Benötigt keine zusätzliche Behandlung und verursacht keine Komplikationen.
  • Bei Verstopfung der Kanäle der Schweißdrüsen kommt es zur Bildung kleiner, juckender Blasen. Blasen in einem Kind befinden sich an Händen, Füßen, Handflächen und Fingerkuppen (wir empfehlen zu lesen: Warum erscheinen Blasen auf den Handflächen eines Kindes und wie werden diese behandelt?). In der Medizin wird dieses Phänomen als Dyshidrose oder Ekzem bezeichnet. Verschiedene Faktoren führen zur Entwicklung der Krankheit: psychische und physische Überlastung, Nervenschocks, Immunstörungen, Allergien und Erkrankungen des endokrinen Systems.

Wasserpickel infolge äußerer Einwirkung

Wässrige Blasen auf verschiedenen Hautpartien des Babys können als Folge von Verbrennungen auftreten. Eine Besonderheit dieser Formationen ist, dass sie an Orten auftreten, an denen sie direkt mit einem Reizstoff in Kontakt kommen. Die Schadstelle und der Schweregrad hängen von der Art der Verbrennung ab.

Verbrennungen werden in folgende Arten unterteilt:

  • Sonnig Manifestiert nach einem langen Aufenthalt in der Sonne an den exponierten Hautbereichen. Einige Tage nach dem Auftritt platzten Blasen. Kann von Fieber und Juckreiz begleitet werden.
  • Thermisch. Sie sind das Ergebnis eines Hautkontakts mit heißen Oberflächen. An Verbrennungsstellen tritt ein scharfer Schmerz auf.
  • Chemikalie Tritt auf, wenn der Mensch Giftstoffen ausgesetzt wird. Zu den Symptomen zählen: Schmerzen am Ort der Läsion, Schwellung, Schmerzschock, große, wässrige Blasen. Kontakt mit giftigen Gasen und Strahlung kann zu einer Vergiftung des gesamten Organismus führen.
  • Verbrennungen von Pflanzen. Blasen treten auf, nachdem eine Person eine Pflanze berührt (z. B. Brennnessel, Hogshevik, Rizinusbohnen, Beeren der Kupen, Blätter von Digitalis, Dope).

Wenn ein Kind unbequeme Schuhe trägt, kann es Blasen und Blasen an den Füßen haben. Sie entstehen an den Stellen, an denen starke Reibung auftritt. Um Hühneraugen zu vermeiden, ist es notwendig, die richtigen Schuhe für Kinder auszuwählen.

Andere Ursachen für Hautausschlag

In der Adoleszenz ist die Bildung eines Ausschlags mit eitrigem Inhalt aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper. Aus dem gleichen Grund haben Neugeborene Milien, die schließlich verschwinden. Bei jugendlichen Mädchen treten aufgrund von mechanischer Haarentfernung manchmal wässrige Blasen auf dem haarigen Teil der Arme, Beine und im Bikini-Bereich auf. Andere Ursachen für Hautausschläge sind:

  • Insektenstiche;
  • Langzeitmedikation;
  • Hypothermie;
  • nervöse Störungen (Neurodermitis);
  • Funktionsstörung der Organe der inneren Sekretion;
  • hormonelle Störungen;
  • Erkrankungen der Funktionssysteme des Körpers;
  • Stoffwechselstörung.

Viele Eltern verwechseln Wasserakne mit einer Krankheit, die einen ähnlichen Namen hat - Wassersucht. Diese Erkrankung wird jedoch nicht auf Hautpathologien zurückgeführt. Die Dropsie äußert sich in Form von Schwellungen aufgrund einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeit, die den Körper nicht von alleine verlässt. Die Ursache der Krankheit - eine Verletzung des Lymphsystems.

Vorbeugende Maßnahmen

Es ist unmöglich, das Auftreten von Hautausschlag bei Kindern vorherzusagen. Ihre Erscheinungschancen können jedoch auf ein Minimum reduziert werden. Die Stärkung der Immunität und rechtzeitige vorbeugende Impfungen tragen dazu bei, viele Infektionskrankheiten zu vermeiden.

Kindern sollte so früh wie möglich erklärt werden, dass sie nicht das Geschirr eines anderen essen oder trinken, ihre Sachen tragen und eine Süßigkeit für zwei essen sollten. Kinderschuhe und Kleidung sollten aus natürlichen Materialien, Alter und Wetterbedingungen hergestellt werden. Die Sonne wirkt auf viele Krankheitserreger nachteilig, Kinder sollten jedoch mit Sonnenbaden behandelt werden.

Wenn ein Ausschlag am Körper des Kindes auftritt, konsultieren Sie so bald wie möglich einen Spezialisten. Es ist unmöglich, den Inhalt der Blasen zu quetschen. Es muss kontrolliert werden, dass das Kind die Pickel nicht kämmt. Wenn ein infektiöser Charakter des Ausschlags vermutet wird, sollte die Kommunikation des Patienten mit anderen Personen eingeschränkt sein.

Was verursacht juckende wässrige Blasen auf der Haut?

1 Was ist das?

Zuerst müssen Sie verstehen, was diese Blasen sind und was der Mechanismus ihrer Bildung ist.

Ein wässriges Vesikel ist eine oberflächliche Formation, die sich direkt unter der äußeren Schicht der Epidermis befindet - der Hornhaut (seltener - innerhalb der körnigen Schicht). Durch diesen oder jenen Vorgang tritt zwischen den Hautzellen eine begrenzte Ausscheidung der Interzellular- und Gewebeflüssigkeit auf, die zur Bildung einer Blase führt.

Es kann mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt werden (bei Sonnenbrand) oder mit dem Inhalt einer anderen Konsistenz oder Farbe (z. B. wenn die Haut herpetisch ist, tritt eine Trübung des Blaseninhalts auf).

In den meisten Fällen tritt die Rückbildung von Blasen sowohl unter der Wirkung von Medikamenten als auch ohne deren Verwendung auf. Das Ergebnis kann unterschiedlich sein:

  1. Die Blase bildet sich rückstandslos zurück.
  2. Anstelle des Vesikels verbleibt eine Pigmentierungszone (oder Depigmentierungszone).
  3. Andere (Pusteln, Narben) bilden sich an der Stelle dieses Hautelements.

2 Faktoren

Normalerweise sind wässrige Blasen auf der Haut extrem selten. Der Hauptgrund für ihre Entwicklung ist eine lange Sonneneinstrahlung. Unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung der Sonne sterben die Oberflächenschichten des Körpers aus. Dies führt zur Freisetzung von Zellflüssigkeit auf der Oberfläche der geschädigten Haut, wodurch sich eine Blase bildet. Im Laufe der Zeit bricht es mit der Freisetzung von Flüssigkeit aus. Die Haut lässt sich leicht abziehen und entfernen.

Bei starken Verbrennungen nach dem Ablösen der oberen Hautschicht können Schmerzen auftreten (aufgrund des Todes von Nervenenden). In diesem Fall wird empfohlen, eine Schutzausrüstung für die Haut zu verwenden (Panthenol hat eine hohe Wirksamkeit), die die Dermatoprotektion fördert, Stoffwechsel- und Regenerationsprozesse stimuliert, die Heilung verbessert und den Blut- und Lymphfluss normalisiert.

In allen anderen Fällen weisen wässrige Blasen auf der Haut auf die Entwicklung eines pathologischen Prozesses hin. Wenn sie auftauchen, sollte eine gründliche Anamnese von der Person gesammelt und geklärt werden, woraufhin die Bildung dieser Formationen beobachtet wurde, was die Person am Tag zuvor getan hat, Medikamente genommen oder mit Chemikalien in Kontakt gekommen ist.

Was sind die häufigsten Ursachen für das Auftreten solcher Blasen? Das sind vor allem Infektionskrankheiten. Mit ihrer Entwicklung ist das Vesikel ein diagnostisches Symptom, und je nach seiner Art wird die Art des Erregers vorgeschlagen und eine geeignete Behandlung vorgeschrieben. Beispielsweise ist die Blase charakteristisch für Krankheiten wie Windpocken und Herpes.

Windpocken treten hauptsächlich bei Kindern auf. Normalerweise kranke Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren. Die Krankheit ist hoch ansteckend, das heißt, wenn eine Person zuvor noch nicht darunter gelitten hat und keinen Kontakt mit mit Windpocken infizierten Menschen hatte, ist das Infektionsrisiko ziemlich hoch. Bei Windpocken können sich Blasen an beliebigen Körperteilen befinden, die sich jedoch meistens im Gesicht oder an den Gliedmaßen bilden. Sie sind mit einer klaren oder leicht blassen Flüssigkeit gefüllt.

Ein Kind, das sich im Anfangsstadium des Infektionsprozesses befindet, kann Fieber bis zu Fieberzahlen haben, das Auftreten von Husten.

Bei Herpesbläschen sind die Schleimhäute (Nase, Lippen, Genitalien) meist lokalisiert. Es kann mehrere geben, aber meistens wird nur ein Element entwickelt. Wenn es auftritt, können Symptome wie Fieber und Schmerzen im Infektionsbereich auftreten.

Wenn eine Herpes-Neuritis auftritt, können sich wässrige Vesikel entlang der Intercostalnerven befinden. Ihre Entwicklung wird von dem Auftreten intensiver Schmerzen, Fieber, begleitet. Die Blasen selbst erscheinen etwa 2-3 Tage nach Hypothermie und dem Auftreten allgemeiner Symptome.

In keinem Fall dürfen die Blasen nicht geöffnet oder reißen. Tatsache ist, dass bei Infektionskrankheiten im Inhalt der Durchstechflasche eine riesige Menge an Viruspartikeln vorhanden ist. Wenn die Vesikel gewaltsam geöffnet werden, ist eine massenhafte Kontamination der Hautoberfläche mit Viren möglich, was zu einem erneuten Auftreten der Krankheit oder ihrer Belastung führt. Es ist besonders kontraindiziert, eine Autopsie dieser Blasen bei einem Kind durchzuführen, da an seiner Stelle ein entstellender Fleck oder ein Fleck verbleiben kann, dessen Entfernung sehr problematisch ist.

Die Entwicklung dieser Krankheiten erfordert eine pathogenetische Therapie. Antivirale Medikamente werden verwendet, wie Acyclovir, Oseltamivir, Remantadin. Die Behandlung kann sowohl ambulant als auch in einem Krankenhaus (mit starkem Schweregrad der Krankheitssymptome) durchgeführt werden. Die Therapie dauert 10-12 Tage. Bei richtiger Behandlung gehen die Blasen vollständig durch. In einigen Fällen kann eine Pigmentierungszone am Ort ihres Aussehens verbleiben (es kann sowohl ein Blanchieren der Haut als auch ihre Verdunkelung auftreten).

3 Allergische Erkrankungen

Normalerweise kann das Auftreten von Blasen mit Flüssigkeit bei Kontaktdermatitis beobachtet werden. Sein Hauptgrund ist es, mit Chemikalien oder potenziellen Allergenen zu arbeiten. Wasserblasen auf der Haut erscheinen etwa 5-10 Minuten nach direktem Kontakt mit der Substanz. Es können sich nicht nur Blasen bilden. In seltenen Fällen wird die Entwicklung von Blasen beobachtet, weshalb Symptome wie das Brennen mit Brennnessel beobachtet werden - Rötung, Juckreiz. Bei Beendigung des Kontakts vergeht diese Hautreaktion von selbst. In seltenen Fällen kann es notwendig sein, Antihistaminika einzusetzen, um den allergischen Prozess zu unterdrücken.

Während der Entwicklung dieser Läsionen ist die Verwendung verschiedener kosmetischer Mittel verboten, da ihre Verwendung zur Verschlechterung des Zustands beitragen kann.

4 Pilzerkrankungen

Pilzinfektionen sind eine häufige Ursache für Blasenbildung der Haut. Normalerweise ist dies auf die Nichteinhaltung der Anforderungen der Hygienebedingungen in öffentlichen Bädern, Saunen, zurückzuführen. Ihre Entwicklung wird häufig in begrenzten Gruppen (Soldaten, Gefangene, Quarantänepatienten) beobachtet.

Blasen am Körper sind das Anfangsstadium des Pilzprozesses und entwickeln sich rasch zu anderen Hautelementen. In einigen Fällen kann es zu irreversiblen Hautveränderungen kommen. Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von Antimykotika. Bei der Entwicklung deformierender Hautelemente ist eine Physiotherapie und eine chirurgische Behandlung angezeigt.

5 Autoimmunkrankheiten

Diese Gruppe von pathologischen Prozessen ist ziemlich selten und erfordert für ihre rechtzeitige Erkennung viel Erfahrung vom Arzt.

Von dieser Gruppe von Krankheiten sollten insbesondere Pemphigus, bullöses Pemphigoid und Dermatitis herpetiformis unterschieden werden. Alle diese Prozesse laufen mit übermäßiger Antikörperproduktion ab, wodurch ein Angriff der körpereigenen Zellen erfolgt.

Auf der Schleimhaut der Mundhöhle erscheinen wässrige Vesikel mit Pemphigoid, wo sie sich schnell auflösen und ein schmerzhaftes, schlecht heilendes Geschwür auf der Mundoberfläche bilden. Es zeichnet sich durch einen progressiven Verlauf aus und kann tödlich sein, wenn die Behandlung zu früh beginnt.

Bullöses Pemphigoid entwickelt sich vorwiegend bei älteren und älteren Personen. Blasen bilden eine große Anzahl, die Abstände zwischen der Haut sind geschwollen und hyperämisch. Blasen sind ziemlich groß, ihre Oberfläche ist beansprucht. Das Erscheinungsbild kann von der Entwicklung eines starken Juckreizes begleitet sein, der bei der Einnahme von Antihistaminika schwer zu stoppen ist.

Die Entwicklung der Dermatitis herpetiformis geht einher mit Schwellungen der Gewebe und ihrer Rötung. Die Blasen sind klein und mit trübe Flüssigkeit gefüllt. Äußerlich ähnlich zu denen einer Herpesinfektion. Blasen treten vorwiegend auf den Streckflächen des Körpers auf.

Der Bruch der Blasenschale wird von starken Schmerzen begleitet. Die Behandlung unter diesen Bedingungen sollte eine kompetente Kombination konservativer Methoden mit chirurgischen Eingriffen umfassen.

6 Verbrennungen

Tritt infolge von Kontakt mit heißer Flüssigkeit auf. Die resultierende Blase hat normalerweise die Größe der Verbrennungszone. Die an der Kontaktstelle mit der Flüssigkeit gebildete Blase ist mit trüben Inhalten einschließlich der Produkte des Proteinabbaus gefüllt. Je größer die Leiche des Opfers ist, desto eher müssen die erforderlichen therapeutischen Maßnahmen durchgeführt werden. Die Behandlung von Verbrennungen wird chirurgisch in speziellen Verbrennungsstationen durchgeführt.

Bei allen oben genannten Erkrankungen treten Blasen auf der Hautoberfläche auf. Ihre Diagnose sollte in spezialisierten Abteilungen erfolgen.

Der Schweregrad der Erkrankung wird von einem erfahrenen Arzt bestimmt und er verschreibt auch die Behandlung.

Durch eine frühzeitige Behandlung können Sie Komplikationen dieser Krankheiten vermeiden.

Wässrige Akne am Körper

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Wässrige Pickel am Körper können aus verschiedenen Gründen auftreten. Diese Formationen ähneln gewöhnlichen Pickeln mit transparentem Inhalt. In der Mitte eines solchen Pickels ist das Vorhandensein eines schwarzen Stabes möglich, einige wässrige Formationen können auch sehr schnell auftreten und auch schnell verschwinden. Das hängt von der Krankheit ab, die sie verursacht hat. Einige Arten von Läsionen im Körper erfordern einen ernsthaften Ansatz zur Beseitigung.

Wässrige Akne am Körper

Ursachen für Hautausschlag und Lokalisierung

Die Pickel, die schnell auftauchen und verschwinden, befinden sich häufig an Händen und Fingern. Sie können mit allergischen Manifestationen als Reaktion auf einen lokalen Reizstoff in Verbindung gebracht werden, sobald der Kontakt aufhört, der Pickel verschwindet sofort. Transparente Papeln haben meistens rosa, rot oder blau-rot.

Wässrige Formationen von roter Farbe, oft auf dem Rücken, treten auf, wenn Urtikaria zusammen mit Kopfschmerzen die Körpertemperatur erhöht. Häufige Ursachen für wässrige Pickel sind:

  • stachelige Hitze;
  • Verletzung der inneren Organe;
  • Infektion;
  • Hautkrankheit;
  • Stressfaktor;
  • Dyshidrose;
  • hormonelles Ungleichgewicht.

Gefährlicher sprudelnder Ausschlag

Hinweis! Da alles im menschlichen Körper miteinander verbunden ist, kann eine Krankheit das Auftreten einer anderen verursachen.

Zum Beispiel kann eine allergische Reaktion, die einen Hautausschlag verursacht, aufgrund einer Abnahme der Immunität auftreten, die wiederum durch Stress beeinträchtigt wird. Daher ist es äußerst wichtig, sich an einen Spezialisten zu wenden, um die Ursachen für Hautausschlag zu ermitteln und die Krankheit richtig zu behandeln.

Die Auswirkungen hormoneller Störungen im Körper auf den Ausschlag

Hautkrankheiten sind:

  • Windpocken;
  • Krätze;
  • Masern;
  • Herpesvirus und einige andere.

Normalerweise ist das Auftreten von Akne das erste Symptom solcher Phänomene.

Hinweis! Wenn Windpocken kleine Akne zuerst auf der Haut des Kopfes erscheinen und "runtergehen".

Dermatologische Erkrankungen werden durch eine Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte verursacht, die Immunität wird auch unter Stress reduziert, dann kann die Haut mit ähnlichen Hautausschlägen reagieren.

Hormonelles Ungleichgewicht tritt häufig während der Pubertät, während der Schwangerschaft mit Problemen mit der Schilddrüse und Diabetes auf.

Stachelige Hitze

Pnitsa kann als erbliche Bedingung und mit dem Alter erworben werden. Dieser Zustand tritt aufgrund der Störung der Organe im Zusammenhang mit dem endokrinen System bei Fettleibigkeit auf. Ursachen für stachelige Hitze, nicht im Zusammenhang mit Krankheiten:

  • ständiges Tragen von synthetischer Kleidung;
  • Akklimatisierung in trockenem heißem Klima;
  • enge, nicht belüftete Schuhe.

Wässrige Pickel ähneln in diesem Fall Blasen, die mit Wasser gefüllt sind, sie sind sehr klein und nahe beieinander, sie verletzen und verursachen keinen Juckreiz. Sie befinden sich normalerweise im Gesicht, im Hals, in den Falten der Arme und Beine.

Dyshidrose

Die Krankheit, die in der überwiegenden Mehrheit bei Menschen mit Hyperhidrose auftritt (verstärktes und konstantes Schwitzen der Handflächen und Füße). Es zeichnet sich durch das Auftreten kleiner, juckender, wässriger Blasen in diesen Hautbereichen aus.

Dyshidrose an den Handflächen

Hinweis! Dyshidrose tritt häufig im Frühjahr und Herbst auf, gehört nicht zu Infektionskrankheiten, sie kann aufgrund eines starken Nervenschocks auftreten.

Eine Infektion, die Formationen auf der Haut verursachen kann, ist zum Beispiel eine mykotische Läsion der Haut. Pilzinfektionen der Füße können wässrige Blasen verursachen.

Hinweis! Der Pilz kann die Haut nicht nur aufgrund einer direkten Infektion durch eine andere Person beeinträchtigen, er kann bereits bei einer Person aktiviert werden. Ursachen sind feste Schuhe, schwitzende Füße und verminderte Immunität.

Blase

Die Erkrankung der Haut, die von charakteristischen wässrigen Formationen begleitet wird, betrifft hauptsächlich Menschen über 40 Jahre. Es gibt verschiedene Formen und Grade der Krankheit. Die häufigste Ursache ist eine genetische Veranlagung.

Die Krankheit ist in nichtakantolytisch unterteilt, das heißt, sie ist weniger gesundheitsgefährdend als die Akantholytform von Pemphigus, was zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Bullosal Pemphigus bezieht sich auf die neakantolytische Form. Blasen mit Flüssigkeit, die auf der Haut erscheinen, verschwinden spurlos von selbst.

Hinweis! Die Behandlung dieser Krankheit droht mit vielen Komplikationen, einschließlich Lungenentzündung, Cellulitis, Sepsis und sogar zum Tod.

Erkrankungen der inneren Organe als Ursache von Hautausschlägen

Bei Verletzung der Organe des Magen-Darm-Trakts sind Hautausschläge nicht ungewöhnlich. Die Krankheiten selbst können als Auslöser für das Auftreten von Dyshidrose, hormonellen und anderen körperlichen Problemen dienen.

Die Störung der normalen Funktion eines Organes des Verdauungssystems führt zu Störungen des Stoffwechselprozesses des Körpers, zu Stoffwechselstörungen im Zusammenhang mit vielen Substanzen: Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Mineralstoffen. In diesem Fall kann die Studie sowohl einen Überschuss als auch einen Mangel aufweisen. Und dieser und ein anderer Staat, der unnatürlich und schädlich ist, führt zur Entwicklung vieler Krankheiten.

Ursachen für Hautausschlag bestimmen

Bei Eiweißmangel nimmt die Immunität ab, häufige Ausbrüche von Infektionskrankheiten. Mit einem Überschuss an beobachteten Darmfunktionsstörungen, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen. Und all diese Zustände können Hautausschlag manifestieren.

Die Störung des Mineralstoffwechsels äußert sich in verschiedenen Hautveränderungen:

  • Akne;
  • Akne;
  • allergische Reaktionen.

Gekennzeichnet durch eine deutliche Abnahme der Immunität. Bei einem Mangel an Lipiden nimmt die körpereigene Abwehr ab, entzündliche Erkrankungen der Haut treten auf und das hormonelle Gleichgewicht wird gestört.

Hinweis! Oft ein Zustand, bei dem ein Mangel im Körper einer Substanz auftritt, wenn es eine irrationale Diät, umstrittene Diäten und den ständigen Gebrauch von Fast Food gibt.

Video - Fingerallergie

Aktionen für Pickel

Zu Beginn sollten Sie sich nicht selbst behandeln, wenn es sich nicht nur um eine allergische Reaktion handelt, die sich bereits manifestiert hat. Für Allergien können Sie spezielle Cremes und Salben, Corticosteroid-Medikamente verwenden.

Bei einem unbekannten Auftreten von Pickeln müssen Sie einen Dermatologen konsultieren, der nach Feststellung der Diagnose die geeignete Behandlung vorschreibt. Vielleicht rät er Ihnen, sich mit anderen Spezialisten in Verbindung zu setzen: einem Endokrinologen, einem Allergologen, einem Gastroenterologen.

Medikamente, die Experten verschreiben können, um wässrige Blasen auf der Haut zu entfernen.

Behandlung von Hautausschlägen Volksmedizin

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die genaue Ursache herausfinden, ansonsten können Sie die Situation verschlimmern oder eine sinnlose Therapie durchführen.

Dyshidrose

Neben der Hauptbehandlung können Sie eine Abkochung von Brombeerblättern verwenden. Bestehen Sie dazu auf 100 g zerstoßenen Blättern in zwei Litern heißem Wasser. Anschließend werden mehrmals täglich die betroffenen Körperstellen abgewischt. Es wird auch Sanddornöl verwendet, von dem eine kleine Menge zum Schmieren der betroffenen Bereiche erforderlich ist.

Herpes

Herpes wird mit Aloe Vera Saft oder Schöllkrautsaft behandelt, der auf einen Verband aufgetragen wird, ein Stück Cellophan wird darauf gelegt und über Nacht gebunden. Herpesblasen werden mit ätherischen Ölen von Bergamotte (4 Tropfen), einem Teebaum (2 Tropfen) und Alkohol (Teelöffel) entsorgt. Blasen werden zweimal täglich mit der vorbereiteten Lösung verschmiert.

Video - So behandeln Sie Herpes zu Hause Volksheilmittel

Mit Pemphigus

Diese Krankheit wird mit hormonellen Medikamenten behandelt. Volksheilmittel ergänzen die Basistherapie. Verwenden Sie Aloe-Blattsaft für Kompressen sowie Brennnesselblattsaft. Dazu den Saft auspressen, eine Mullbinde oder einen Verband imprägnieren und auf die betroffene Stelle auftragen. Diese Prozeduren können dreimal täglich durchgeführt werden.

Hinweis! Aloesaft hat bakterizide Eigenschaften, reduziert den Gehalt an Giftstoffen im Körper und beschleunigt die Wundheilung.

Lässt Eiter ab und fördert die Heilung von Wunden. Eine Mischung aus gleichen Anteilen von Knoblauch, Zwiebeln, Honig, Salz und Pfeffer wird 15 Minuten in den Ofen gestellt. Diese Mischung wird 2-3 mal täglich auf der Haut geschmiert.

Urtikaria

Als erste Hilfe bei Urtikaria, die durch die Aufnahme jeglicher Art von Lebensmitteln entstanden ist, ist es notwendig, Mittel zu verwenden, die den Gastrointestinaltrakt reinigen, es kann ein Abführmittel in Form von Tabletten, Suppositorien oder 50 g Pflanzenöl sein. Öl umhüllt den Darm und trägt zur Förderung seines Inhalts bei. Aus den Bienenstöcken hilft eine Abkochung von Brennesseln.

Für 5 Liter Wasser nehmen sie 200 Gramm zerkleinertes Rohmaterial (frisch oder trocken), kochen Wasser und legen Brennnessel an. Nach 5 Minuten Kochen stellen sie die Hitze ab und lassen eine halbe Stunde stehen. Nach dem Filtern werden 2 Liter morgens und abends 3-7 Tage lang in das Bad gegeben, bis die Symptome verschwinden.

Wenn Urtikaria hilft Saft und Infusion der Selleriewurzel. Es ist notwendig, den Saft aus der Pflanzenwurzel auszupressen, auf einer feinen Reibe zu reiben, dann 4 Mal täglich 4 Esslöffel Mehl zu verwenden und den betroffenen Ort mit Mehl zu bestreichen.

Video - So behandeln Sie Bienenstöcke effektiv, einfach und schnell

Windpocken

Die Kamille ist mit kochendem Wasser gefüllt, die Berechnung beträgt ca. 100 g Kamille für 1 Liter Wasser. Diese Abkochung wird mit Wasser in das Bad gegeben, wo der Patient morgens und abends baden muss. Ringelblume, Zitronenmelisse und Kamille werden zu gleichen Teilen gemischt; In einen Esslöffel werden 200 g kochendes Wasser gegossen und nach 15 Minuten nach der Infusion eingenommen. Die Infusion sollte dreimal täglich in Form von Hitze erfolgen.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Warum bekommst du wässrige Blasen auf deiner Haut und wie kannst du sie loswerden?

Wässrige Blasen auf der Haut, die von Rötung umgürtet sind, können ohne ersichtlichen Grund auftreten. Sie sollten jedoch als Signal des Körpers über die Krankheit betrachtet werden. Dies ist ein wichtiger Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Arten von wässrigen Blasen

Eine Blase ist eine Höhle, die infolge einer akuten Entzündung der Haut gebildet wird. Der gesamte Raum ist mit einer klaren serösen Flüssigkeit (Serum) gefüllt, manchmal mit Blut vermischt.

Je nach Grundursache treten Blasen einzeln oder in Gruppen auf. Sie können lokal in einer bestimmten Zone ausgießen und sind verallgemeinert - von Kopf bis Fuß.

Blasen mit Flüssigkeit an irgendeinem Körperteil unterscheiden sich durch die Typen:

  • Vesikel - kleine Formationen bis 5 mm;
  • Bullae - große oder große Blasen mit einer Größe von 10 mm und mehr;
  • Pusteln - Hohlräume mit eitrigem Inhalt.

Kleiner abgerundeter Hautausschlag, große Blasen können asymmetrisch sein.

Ursachen

Hautausschläge in Form von Blasen mit Flüssigkeit treten beim Erwachsenen als Reaktion auf negative Einflüsse aus dem Körperinneren oder der äußeren Umgebung auf. Der Grund dafür kann sein, dass Sie mit Kleidungsstücken, Kochutensilien und Gartengeräten reiben. thermische und chemische Verbrennungen. Die schwerwiegendste Gruppe sind Verstöße gegen die Organe und Systeme einer immunen, metabolischen und nervösen Natur. Das innere Ungleichgewicht wird zum Hintergrund für Erkrankungen verschiedener Ursachen.

Kontaktdermatitis

Hautreizungen entstehen durch den Kontakt mit bestimmten Substanzen, zum Beispiel:

  • Haushaltschemikalien, insbesondere alkalisch;
  • hygienische kosmetische Produkte;
  • Drogen;
  • Metalle;
  • Kunststoffe;
  • Pflanzen;
  • Tiere, Insekten.


Selbst bei unangenehmen Luft- oder Wassertemperaturen können auf empfindlicher Haut Blasen entstehen. Rötung, Schwellung, Juckreiz und Brennen der Epidermis sind die ersten Anzeichen für einen bevorstehenden Hautausschlag. Kleine transparente Blasen wachsen zu großen Bullen. Sie platzen schnell und schrumpfen. Wenn der Kontakt mit dem Reiz schnell unterbrochen wird, beschränkt sich alles auf eine leichte Rötung, die sich bald auflösen wird. In schweren Fällen bilden sich feuchte, schlecht heilende Erosionsstellen.

Allergische Dermatitis

Ein Versagen des Immunsystems führt dazu, dass der Körper das konventionelle Verständnis der Produkte, Getränke und Drogen als gesundheitsgefährdend wahrnimmt. Das Ergebnis ist eine Abstoßungsreaktion - Entzündung der Haut, reichlich trockene und wässrige Ausschläge vom Typ der Urtikaria im Gesicht, an den Händen, in den Falten, an den Beinen.

Toxikodermie

Als Ursache für toxisch-allergische Entzündungen der Haut werden Arzneimittel, Nahrungsmittel, chemische Reizstoffe angesehen, die eine Person eingeatmet, durch eine Injektion erhalten hat.

Individuelle Intoleranz in Form eines reaktiven Hautausschlags, Ekzem kann sich bei jeder Gruppe von Medikamenten, 120 Arten von Nahrungsmittelallergenen, bei der Produktion von Metallen (Nickel, Kobalt, Chrom) manifestieren. Die Symptome der Toxikodermie verschwinden in Abwesenheit eines Reizstoffs und kehren schnell zurück, wenn die kleinste Dosis eingenommen wird.

Bakterielle Infektion

Bakterien wie Streptokokken, Staphylokokken rufen Erkrankungen mit vesikulärem und pustulärem Hautausschlag hervor:

  • Pyodermie - eitrige Entzündung der Epidermis;
  • vulgärer gemischter Impetigo - Ausschlag von flikten (Blasen) mit eitriger Füllung und groben Krusten, die die Erosion verdecken;
  • Ekthyma ist ein entzündlich-eitriger Prozess, bei dem der Konflikt die Erosion über die gesamte Dicke der Haut verstärkt.

Virusinfektion

Placer von kleinen Bläschen sind oft eine Manifestation von Herpesinfektionen - Windpocken, Gürtelrose. Herpesvirionen werden normalerweise durch Tröpfchen in der Luft übertragen.

Windpocken, die von Kindern leicht erlebt werden, verursachen im Erwachsenenalter viele Qualen. Auf der ersten Stufe werden rosa Flecken mit juckenden und schmerzhaften Bläschen bedeckt. Blasen platzten und ließen nasse Geschwüre frei. Die Wunden haben keine Zeit, sich zu verkrusten, wenn neue und neue Tropfen auftauchen. Windpocken bringen Fieber, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen. Das Kämmen ist mit dem Einsetzen eitriger Bakterien in die Wunden verbunden.

Besonders schwierig ist Herpes Zoster. Dicke, blasende Hautausschlagsgürtel befinden sich entlang der Linie der von Herpesvirionen betroffenen Nervenfasern. Starke neuralgische Schmerzen verfolgen den Patienten nicht nur in der akuten Phase der Pathogenese, sondern auch viele Monate später.

Pilzinfektion

Verschiedene Pilze sind auf der menschlichen Haut ständig parasitär. Ihre Krankheitsaktivität hemmt die Immunität. Die Erschöpfung der Schutzressourcen und Hautverletzungen schaffen günstige Bedingungen für die Aktivierung mykotischer Erkrankungen. Der Pilz trihofiton verursacht zwischen den Fingern stark schwitzender Füße kleine Blasen, die schnell zu Bullen heranwachsen.

Mykosen sind für eine Behandlung leichter zugänglich, da die Läsionen oberflächlich sind und Medikamente direkt auf den Pilz wirken.

Erkrankungen des Nervensystems und des endokrinen Systems

Depressionen und Stress, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Diabetes mellitus stören den Durchgang elektrischer Impulse und den Stoffwechsel sowie die hormonelle Steuerung aller Vorgänge im Körper. All dies wirkt sich negativ auf den Zustand der schützenden Hautbarriere aus. Die Epidermis verändert ihre physikalische und chemische Struktur, wodurch sie mit verschiedenen Arten von Wasserblasen bedeckt wird.

Autoimmunkrankheiten

Krankheiten, die durch die Aggression der Abwehrkörper gegen die Eiweißstoffe des Körpers entstehen, werden als Autoimmunerkrankung bezeichnet.

  • Im Alter leiden chronisch bullöses Pemphigoid. Die Haut an Armen, Beinen und Bauch ist bis zum Limit mit Blasen bedeckt. Die Zentren ihrer Cluster liegen symmetrisch.
  • Rezidivierende herpetiforme Dermatitis verursacht eine hohe Temperatur, verletzt die Funktion des Darms, führt zu Depressionen. Ein polymorpher Hautausschlag (ungleiche Kontur, Größe) erscheint an den Knien, Ellbogen, vom Hinterkopf bis zum Gesäß. Der unerträgliche Juckreiz verbindet ein brennendes Gefühl, Kribbeln und Kribbeln. Eine Dühring-Dermatitis kann auf einen bösartigen Tumor im Körper hindeuten.
  • Pemphigus ist seltener, aber schwerer. Seine vielgestaltigen Bläschen streuen den Körper und verschmelzen schnell zu ausgedehnten Brennpunkten.

Mögliche Komplikationen der Krankheit

Ohne richtige Behandlung und Hygiene werden wässrige Blasen jeglicher Art mit eitrigen Bakterien besiedelt. Es bilden sich tiefe, feuchte, nicht heilende Geschwüre.

Infektiöse Hautausschläge neigen dazu, sich in der gesamten Haut auszubreiten und wandern zu den Schleimhäuten von Mund, Augen, Genitalien und durchdringen die Ohren. Der Patient kann nicht richtig essen, trinken oder schlafen. Blasenartige Blasen dehydrieren das Gewebe. Viren, Bakterien, Pilze vergiften das Blut und die inneren Organe.

Bei einer schweren Pathogenese ist der Körper erschöpft, das Nervensystem ist niedergedrückt und das Immunsystem ist extrem niedergedrückt. Medizin ist in diesem Fall machtlos.

Behandlungsmethoden

Viele Arten von Blaseneruptionen sind idiopathisch, dh ihre Ursachen sind nicht bekannt. Daher gibt es praktisch keine spezifischen Medikamente. Die Behandlung wird anhand der Symptome unter Berücksichtigung des allgemeinen Zustands des Körpers ausgewählt.

Medikamente zur Behandlung von Läsionen

Hauptsächlich verwendete Oberflächenpräparate in Form von Salben, Gelen, Cremes.

  1. Salbe mit Zinkoxid desinfiziert, beugt Austrocknung vor, trocknet aus, erweicht entzündete Haut.
  2. Lamisil, Clotrimazol, Diflucan in Form einer Salbe, Pimafucin-Creme hemmt Pilze.
  3. Antibakterielle Salbe Triderm, Baneotsin helfen bei der Heilung von Streptodermie.
  4. Um schwere Allergien bei Kontaktdermatitis zu neutralisieren, verwenden toksidermii die Hormonsalben Advantan, Sinaflan.

Es ist sehr schwierig, Herpesausschlag zu behandeln. Ein Komplex von Analgetika, Antihistaminika und entzündungshemmenden Medikamenten wird ausgewählt.

Grundlage der Therapie ist ein breites Spektrum an antiviralen Medikamenten:

In schweren Fällen der Erkrankung im Verlauf der Therapie gehören Immunmodulatoren.

Volksheilmittel

Die häusliche Behandlung von Hautblasen als eine der Methoden der komplexen Therapie sollte von einem Arzt ausgewählt werden.

  1. 15-minütige Bäder mit Abkochungen von Kamillenblüten, Ringelblumen, Schöllkraut, Johanniskraut und Kochbananen in warmem Wasser werden desinfiziert, getrocknet und die Heilung von Blasen an Händen und Füßen beschleunigt. Sie werden nachts gemacht. Um einen Sud zuzubereiten, werden 4 Esslöffel pflanzliche Rohstoffe mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und 10-12 Minuten in einem Wasserbad gehalten. Nach dem Abkühlen filtrieren und in Wasser geben.
  2. Entzündete Epidermis wird mit frisch gepressten Säften von Aloe, Sellerie und Trauben beruhigt.
  3. Natürliche Öle aus Pfirsich, Aprikose, Mandelkernen, Oliven nähren wunde Haut mit Vitaminen, Spurenelementen, mildern ihre Struktur.

Nicht weniger wichtig im Behandlungsprozess ist reichlich Trinken, Ernährung und Vermeidung von schlechten Gewohnheiten.

Warum gibt es wässrige Blasen auf der Haut und Blasen mit Flüssigkeit? Ursachen von Blasen

Eine Blase erschien auf der Haut und es ist nicht bekannt, was mit ihr zu tun ist.

Tun Sie nichts, bis klar wird, warum der Ausschlag.

Denn die Ursachen für Hautläsionen sind sehr unterschiedlich.

Arten von wässrigen Blasen

Wasserblasen auf der Haut sehen aus wie runde Formationen und ragen über die Hautoberfläche. Ihrem Aussehen kann ein Hautausschlag in Form großer Flecken oder kleiner Hautausschläge, Rötung, vorausgehen. Ich kann ständig jucken. Dies ist das primäre nicht-linguale Element, das infolge eines akuten entzündlichen Ödems der papillären Dermis auftritt.

Sie sind mit einer transparenten Folie überzogen, unter der sich die Flüssigkeit - von transparent bis rot - färben kann. Wasserblasen auf der Haut können bei einem kleinen Kind oder Erwachsenen am Arm oder Bein, an anderen Körperteilen, auftreten. Bestimmen Sie, welche Art von Krankheit nur Dermatologen kann. Er berücksichtigt, wie alles begann, wie der Ausschlag erschien, ob es juckte, für Tests vergiftet wurde.

Folgende Arten von Ausbrüchen werden unterschieden:

  • Vesikel (Vesikel);
  • große Blasen (Bullae);
  • Pusteln (eitrige Blasen).

Erst nach einer gründlichen Untersuchung kann man mit Sicherheit sagen, um was für eine Krankheit es sich handelt und wie man sie behandelt. Weiter darüber, welche Krankheiten von ähnlichen Symptomen begleitet werden.

Ursachen für Blasenbildung

Ähnliche Symptome haben unterschiedliche Krankheiten, einige davon sind extrem ansteckend.

Mechanischer Schaden

Dies ist eine der häufigsten Ursachen für die Bildung solcher Formationen auf der Haut. Sie werden normalerweise Blasen, Wasserkallus genannt.

Meist betroffene Körperbereiche, die mit fester Kleidung, Schuhen in Kontakt kommen. Dann gibt es Reibung zwischen dem harten Material und der Haut, was eine Verschiebung der oberen Schicht relativ zu anderen Teilen der Dermis verursacht. Dann bildet sich ein Hohlraum, der mit extrazellulärer Flüssigkeit gefüllt ist.

Solche mechanischen Schäden treten auch bei der Arbeit mit Sportgeräten auf - zum Beispiel bei einem Tennisschläger, bei Gartenarbeiten, beim Reinigen von Gemüse usw. Die Feinheit der Dermis und die Neigung zum Schwitzen erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Kallusbildung.

Viruserkrankungen

Wässrige Hautausschläge sind eines der Symptome von Viruserkrankungen. Es gibt einige. Das:

  • Windpocken, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vorkommen. Der Grund ist eine Virusinfektion, die leicht durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Bevor sich auf der Haut wässrige Blasen bilden (sie sind klein), gibt es Rötungen, kleine Pickel, die sich dann mit eitrigem Exsudat zu Geschwüren entwickeln und im nächsten Stadium mit Krusten bedeckt werden. Die Krankheit verläuft mit Fieber und Schüttelfrost. Das Kind darf nicht jucken, da Sie die Infektion mit schmutzigen Händen tragen können. Dann wird die wässerige Flüssigkeit, die anfangs klar ist, wolkig und erhält einen gelben Farbton.
  • Herpes oder kalt. An der Stelle, an der der Ausschlag auftritt (einzeln oder in einer Gruppe), gibt es Rötungen und Brennen. Die Temperatur kann leicht ansteigen. Herpes entwickelt sich auf den Lippen, im Gesicht und den Genitalien.
  • Die Ursache von Herpes Zoster ist die Schwächung der Immunität bei Personen, die zuvor Windpocken hatten. Entzündungen betreffen die hinteren Wurzeln des Rückenmarks. Blasen auf der Haut, die wie Verbrennungen Flecken bilden. Der Patient kann sich darüber beschweren, dass sein Rücken andere Körperteile schmerzt, die dann mit einem Hautausschlag bedeckt werden. Erste rosa Flecken treten auf, an deren Stelle sich kleine Blasen mit transparentem Inhalt bilden, die Haut beginnt zu jucken, es entsteht ein brennendes Gefühl, der Wunsch, diese Stelle zu kratzen. Hautausschläge sind in der Regel einseitig und befinden sich im Intercostalraum. Während der Woche steigt die Anzahl der Wasserblasen. Die Krankheit verläuft in 3-4 Wochen von selbst. In der nekrotischen Form tritt Gewebetod auf, wodurch die Haut dunkler wird und allmählich schwarz wird.

Befall durch Parasiten

Dranculosis ist eine parasitäre Krankheit, bei der sich eine Person durch das Trinken von schmutzigem Wasser infiziert. In den unteren Extremitäten siedeln sich Parasitenlarven, und am Bein bildet sich ein charakteristisches Kissen. Auf der Haut erscheinen Blasen, die einen Durchmesser von 8 cm erreichen. Unter dem Einfluss von Wasser platzen sie.

Krätze ist eine Krankheit, bei der eine mikroskopische Milbe die Haut angreift. Dann erscheinen auf der Oberfläche Rötungen, Flecken. Wenn Sie diese Stellen mit Jod behandeln, können Sie die Bewegungen sehen, entlang denen sich der Parasit bewegt. Anstelle von Kratzern bilden sich Blasen. Hauptsächlich betroffene Hände, besonders in den Gelenken.

Allergische Reaktionen

Bei der Urtikaria können wässrige Blasen auf der Haut mit einer weißen transparenten Flüssigkeit auftreten, der eine Rötung der Hülle vorausgeht. Wenn Sie nicht jucken, werden der kleine rote Hautausschlag und die Blasen innerhalb von 3-4 Tagen ausgelöst, die vollständige Erholung erfolgt innerhalb einer Woche. Wenn Sie jedoch ständig kämmen, gibt es keine Kruste und der Heilungsprozess wird sich dehnen.

Urtikaria kann an den Händen, Wangen und anderen Teilen des Körpers des Kindes sein.

Ähnliche Symptome treten bei Kontaktallergien auf. Haushaltschemikalien, einige Materialien, insbesondere synthetische Drogen, können einen provozierenden Faktor darstellen. Die Reaktion kann 5 Minuten nach Kontakt mit der provozierenden Substanz erfolgen.

Pilzkrankheiten

Die dyshidrotische Form des Pilzes ist der Grund dafür, dass sich zwischen den Fingern Hautausschläge bilden, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Anfangs sind sie aufgrund der Dicke der Haut nicht sichtbar, sie sind jedoch in den Falten zwischen den Fingern sichtbar. Ein weiteres Symptom ist starker Juckreiz. Zunächst können die Manifestationen der Krankheit nicht wahrgenommen werden, da die Blasen während der hygienischen Behandlung der Füße platzen. Wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, gibt es große Blasen, deren Inhalt extrem ansteckend ist.

Erkrankungen des Nervensystems und des endokrinen Systems

Blasen am Körper treten bei Ekzemen auf, die verursacht werden, einschließlich nervöser und endokriner Störungen. Bildung begleitet von einem brennenden Gefühl, Juckreiz. Urtikaria, die zuvor diskutiert wurde, kann auch auf Nervenboden gebildet werden. Es kann Stress, Angst, Angst auslösen.

Autoimmunkrankheiten

Autoimmunerkrankungen verursachen ebenfalls Beschwerden.

Herpetiforme Dermatitis - entwickelt sich bei Menschen mit eingeschränkter Funktion des Dünndarms, wodurch eine immunologische Reaktion gebildet wird. Der Name der Krankheit erhielt die Ähnlichkeit der Symptome mit Manifestationen des Herpes.

Pemphigus ist eine seltene Krankheit, die zum Tod führen kann. Charakterisiert durch die Tatsache, dass sich auf der Haut des Patienten viele Blasen unterschiedlicher Größe befinden. Es betrifft nicht nur die äußere Oberfläche der Haut, sondern vor allem die Schleimhäute des Mundes.

Bullöses Pemphigoid äußert sich in einem Ausschlag, der an Urtikaria erinnert. Nur die Haut ist betroffen. Schwellungen und Rötungen treten zwischen den Blasen auf.

Behandlung

In den meisten Fällen heilen die Vesikel ohne Eingriff des Menschen. Sie müssen jedoch einige Empfehlungen befolgen:

  • Wenn der Hautausschlag keine große Fläche einnimmt, kann zur Vermeidung von Schäden ein Verband angelegt werden, indem der betroffene Bereich zuerst mit Seife gewaschen und ein Antibiotikum aufgebracht wird.
  • Es ist unmöglich, die Blasen zu durchbohren, da sie die Infektion anderer Körperteile in der viralen oder bakteriellen Natur der Erkrankung hervorrufen können. Es besteht auch die Möglichkeit einer Infektion durch die Mikroben der Wunde selbst.
  • Wenn die Ursache eine Allergie war, sollten Sie versuchen, den wunden Punkt nicht zu kämmen. Erleichtert den Zustand eines speziellen Arzneimittels, oral oder äußerlich eingenommen.

Arzt aufsuchen, wenn:

  • der Bildungsbereich übersteigt die Größe einer großen Münze;
  • Lage der Blase - Gesicht, Leiste;
  • die Ursache für Hautschäden war eine Verbrennung;
  • Wenn es Symptome wie Fieber, starke Schwellungen, rote Streifen, Eiter gibt, Schmerzen haben zugenommen, ist Rötung in der Umgebung.

Medikamente - Drogentest

Äußerlich für eine schnelle Heilung können Sie Salben, Gele, Cremes verwenden.

Eines der besten Mittel ist Povidon-Jod-Salbe. Das Tool enthält aktives Jod, das antiseptische Eigenschaften besitzt und bakteriellen, pilzlichen und viralen Infektionen widersteht. Es wird bei Verbrennungen, Virusinfektionen, einschließlich Herpes, Superinfektionsdermatitis, Druckgeschwüren usw. verwendet.

Bei verschiedenen allergischen Hautausschlägen wird Advantan-Salbe verordnet. Es ist ein entzündungshemmendes Mittel, das die Anzeichen allergischer Reaktionen beseitigt und den Entzündungsprozess im Gewebe stoppt. Der Wirkstoff ist das Glucocorticoidhormon Methylprednisolonaconat.

Zinksalbe hat eine beruhigende, schützende, antiseptische, adstringierende und trocknende Wirkung. Reduziert den Schweregrad der Exsudation. Wirkstoff - Zinkoxid

Lamisilsalbe auf der Basis von Terbinafin wirkt gegen Mykosen. Der Wirkstoff wirkt gegen Dermatophyten, Schimmelpilze und einige dimorphe Pilze.

Eine der Vorbereitungen für die Zubereitung der Erste-Hilfe-Ausrüstung für zu Hause ist der Retterbalsam. Balsam stellt die Schutzfunktion des Gewebes wieder her und aktiviert die Regeneration des Gewebes. Das Werkzeug hilft bei der Wundheilung, die auf mechanische Weise erhalten wird, beseitigt Schmerzen, verursacht keine Verbrennungen und wird auch für kleine Kinder empfohlen.

Fukortsin für Windpocken, bakterielle Infektionen, Pilze verschrieben. Das Medikament enthält Resorcin, Aceton, Borsäure. Das Medikament hat mehrere Nachteile: die Farbe, die auf der Haut lange anhält, und Toxizität. Daher müssen Sie das Werkzeug sorgfältig verwenden und einen Punkt setzen.

Volksheilmittel: Rezepte und Anwendung

In der Volksmedizin gibt es auch eine ganze Reihe von Mitteln, die gegen Blasen auf der Haut wirken.

Teebaumöl

Teebaumöl ist ein natürliches Antiseptikum, Antivirus- und Pilzbekämpfungsmittel. Verwenden Sie es in seiner reinen Form punktiert. Zur Behandlung großer Flächen wird Ether mit Grundöl - Olivenöl, Aprikosenkernen oder Pfirsich, Rizinusöl im Verhältnis von 1 bis 10 Tropfen gemischt, und die betroffene Fläche wird 2-3 Mal täglich behandelt.

Mit Wasserblasen, die durch mechanische Einwirkung auf die Haut erhalten werden, wird die Schale auf einer Seite von dem Agavenblatt abgeschnitten und mit Pulpe als Kompresse aufgetragen. Halten Sie für 6-12 Stunden, danach wird der Verband 10-15 Minuten entfernt, die Haut gewaschen und der Vorgang wiederholt.

Kräuterbäder

Machen Sie aus Schöllkraut oder Ringelblume Infusionen - 1 Esslöffel Gras pro 1 Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 45 Minuten darauf, in ein Becken zum Baden gegossen. Wasser sollte warm genug sein. Die Dauer des Eingriffs beträgt 40 Minuten. Wenn die Temperatur sinkt, gießen Sie warmes Wasser.

Pflanzliche öle

Nehmen Sie Pflanzenöl - Pfirsich, Mandel oder Aprikose - und fetten Sie diese Hautausschläge ab.

Es ist wichtig! Es ist notwendig, zwischen Basisölen und ätherischen Ölen zu unterscheiden. Letztere wirken ziemlich aggressiv auf die Haut und werden fast nie unverdünnt angewendet. Fettöle werden nicht für Verbrennungen verwendet.

Mögliche Komplikationen

Wasserblasen können nicht geöffnet werden. Eine der möglichen Komplikationen ist die Ausbreitung der Infektion auf andere Hautbereiche, die Infektion anderer Menschen. Dies gilt insbesondere für das Herpesvirus. Eine Infektion kann in eine offene Wunde befördert werden, wonach eine ernsthaftere Behandlung mit Antibiotika erforderlich ist, auf die unter anderen Umständen verzichtet werden konnte.

Um den Zustand nicht zu verschlimmern, ist es wichtig, rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es ist wichtig zu wissen, dass ein Symptom wie eine Wasserblase eine für andere gefährliche Krankheit signalisieren kann.