Haupt > Mole

Wässrige Pickel am Körper: verursacht

Trotz der Tatsache, dass in unserer Zeit der Hygiene mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird, bleiben Hautausschläge ein weit verbreitetes Problem. Und wässrige Akne an den Händen und am Körper ist keine Ausnahme. Sie erscheinen plötzlich und verschwinden ebenso sofort. Pickel mit klarer Flüssigkeit erscheinen an den oberen und unteren Extremitäten, in der Brust, am Rücken. Was es provoziert, wird der Experte erzählen.

Gründe

Wässrige Pickel treten aus verschiedenen Gründen auf der menschlichen Haut auf. Bei einigen Krankheiten ist dies ein charakteristisches Symptom. Die häufigsten Ursachen sind:

Welcher Faktor zu wässriger Akne am Körper führt, bestimmen die Fachärzte. Kleine wässrige Ausschläge treten manchmal nach einer Hautverbrennung auf.

Ein Hautausschlag, der eine klare Flüssigkeit enthält, provoziert ebenfalls Staph. Er lebt in der Haut. Die Vitalaktivität pathogener Mikroorganismen provoziert kleine Blasen. Sie platzen und eine Wunde erscheint an dieser Stelle. Die Flüssigkeit hört nicht auf zu stehen, sie werden auch Weinen genannt. Unbehandelt wächst der betroffene Bereich.

Allergie

Verschiedene Komponenten können allergen sein. Diese Blüte, Staub, Tierhaare, Kosmetika. Wässrige Pickel, in denen Körperteile auftreten, wirkt höchstwahrscheinlich mehr auf diesen Teil der Haut. Haushaltspflegemittel, Waschpulver können ebenfalls als Auslöser wirken. Hautausschläge im ganzen Körper sind für ein Nahrungsmittelallergen charakteristisch.

Wenn sie nach Kontakt mit kaltem Wasser oder Schnee auftreten, ist das Allergen kalt. Dieser Zustand sollte von Spezialisten kontrolliert werden. Akne mit Wasser im Inneren juckt ständig, es weist auf eine Verschlechterung der Situation hin. Wie Wasserpickel an den Händen aussehen, zeigen Fotos.

Erkältungen und Hautkrankheiten

Wässrige Akne im Gesicht ist häufig lokalisiert, häufiger sind Nase und Lippen betroffen. Ähnliche Erscheinungen sind charakteristisch für Herpes, die im Verlauf von häuslichen und sexuellen Kontakten übertragen werden. Dies ist ein allgemeiner Virus, der aktiviert wird, wenn die Immunität abnimmt. Die Verringerung der Schutzeigenschaften des Körpers kann zu Erkältungen führen. Daher wird wässrige Akne im Gesicht als Zeichen von Herpes oft als Erkältung bezeichnet. Die Therapie beinhaltet in diesem Fall einen integrierten Ansatz.

Eine andere Art von Herpes verursacht auch blasenartige Ausschläge, dies sind Manifestationen von Herpes Zoster. Er wird von starken Schmerzen und Störungen des Nervensystems begleitet.

Blasen können auf den Lippen auftreten und starken Juckreiz verursachen.

Wasserpocken sind durch Papeln gekennzeichnet. Auf dieser Basis ist die Krankheit leicht zu diagnostizieren. Als Windpockenausschlag zuerst im Unterleib, in den unteren Gliedmaßen und in den Händen lokalisiert wurde. Dann im ganzen Körper verteilen. Therapie ist die Verwendung von Antipyretika. Und Akne mit Flüssigkeit im Inneren wird mit grüner Farbe behandelt. Wenn Wasserausschläge auf den Körper als Folge einer Infektion mit einer Krätze auftreten, jucken sie stark. Sie müssen einen Termin mit einem Dermatologen vereinbaren.

Erkrankungen des Nervensystems

Schwere Stresssituationen oder -erfahrungen können Akne im ganzen Körper verursachen. Ohne einen Arzt wird keine Therapie empfohlen. Zuerst müssen Sie die Ursache feststellen und dann eine Behandlung durchführen.

Dyshidrose

Bei erhöhter Hautsekretion kann eine Person an Dyshidrose erkranken. Was ist diese Krankheit? Tritt eine Blockade der Talgdrüsen auf, sind Stoffwechselvorgänge in der Haut gestört. Am Kinn erscheinen wässrige Pickel sowie andere Körperfragmente.

Wenn eine Person unter fettiger Haut leidet, kann sie Dyshidrose entwickeln.

Transparenter Hautausschlag bei Kindern

Manche Krankheiten gelten als kindisch. Dies sind Masern, Windpocken, Pompholyx und Röteln. Wenn eine Person in der Kindheit nicht krank ist, kann sie im Laufe ihres Lebens krank werden. Kinder tolerieren die Krankheit leichter als Erwachsene. Anfangs steigt die Temperatur. Dann gehen die wässerigen Pickel im Kind zum ganzen Körper. Sie können sich sogar auf der Mundschleimhaut befinden.

Jeder, der ein Kind hat, kann krank werden. Wenn Sie bei einem Kind wässrige Pickel finden, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Kinderarzt. Fehlende Behandlung kann Komplikationen mit schwerwiegenden Folgen verursachen.

Empfehlungen

Wenn Sie bei einem Kind einen Ausschlag, insbesondere wässrige Akne, finden, müssen Sie einen Facharzt aufsuchen. Um den Zustand vor dem Arztbesuch nicht zu verschlimmern, folgen Sie einigen Empfehlungen:

  1. Es ist verboten, wässerigen Pickel herauszudrücken, um die Infektion nicht im ganzen Körper zu verbreiten.
  2. Vergessen Sie nicht die Regeln der persönlichen Hygiene. Sie können keine würzigen und frittierten Speisen sowie Halbfabrikate essen
  3. Gebratene und würzige Speisen sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Von Halbzeugen sollte auch aufgegeben werden. Um das Entstehen von Allergien zu verhindern, essen Gebäck und Zitrusfrüchte Fisch in begrenzten Mengen.
  4. Isolieren Sie den Kranken von anderen, bis die Ursache geklärt ist.

Als Hauptverhinderung gilt die Reinigung des Körpers. Die Beseitigung von Akne mit klarer Flüssigkeit erfordert einen integrierten Ansatz. Zunächst sollten Sie sich ausgewogen ernähren. Die Diät sollte Vitamine und Mineralien, mehr Gemüse und Obst von Obstbäumen enthalten. Vergessen Sie nicht die motorische Aktivität, um den Stoffwechsel zu normalisieren.

Drogentherapie

Wasserpickel im Gesicht und andere Körperfragmente können nur von einem Dermatologen geheilt werden. Selbstbehandlung kann Symptome beseitigen, aber keinen provozierenden Faktor. Ohne Symptome wie Brennen und Jucken sind Hautausschläge nicht gefährlich.

Bei Allergien beseitigen Sie zunächst die Wirkung des Allergens und verschreiben dann Antihistaminika zur Linderung der Symptome. Dazu gehören "Tavegil", "Suprastin". Die topische Behandlung in einem fortgeschrittenen Stadium umfasst die Verwendung von Salben oder Hormonarzneimitteln. Entzündete Beulen im Gesicht sollten sorgfältig behandelt werden, um Narbenbildung zu vermeiden.

Die Hauptempfehlung lautet, die Immunität zu erhöhen und Vitamine zu sich zu nehmen. Dies verhindert das Auftreten von Krankheiten. Wenn kleine Pickel den Pilz provozieren, verwenden Sie Antimykotika. Die meisten Medikamente sind giftig, daher sollte nur ein Dermatologe sie verschreiben.

Schwefelsalbe und Antihistaminika helfen, Krätze loszuwerden. Um Stress abzubauen, werden Sedativa und Sedativa verschrieben.

Pustula

Akne mit weißer Flüssigkeit meistens Geschwüre. Beim Drücken drückt nicht verdickter Eiter aus dem Pickel. Nicht so häufig große Geschwüre, die eine klare Flüssigkeit enthalten.

Eiter entsteht durch Zusatz von Entzündungen. Daher hat der untere Teil des Ausschlags eine rote Farbe. Krankheitserreger vermehren sich im Sebum. Sie provozieren eine Entzündung. Wenn die eitrige Masse gelb oder grün ist, ist eine Sekundärinfektion eingetreten. Für solche Akne mit gelber Flüssigkeit verschreiben Sie Antiseptika.

Wässrige Akne am Körper: Hauptursachen und Behandlungsmethoden

Jeder Ausschlag am Körper bedauert die Menschen, dazu gehört auch wässrige Akne, die plötzlich auftauchen und verschwinden kann. Ein solches Problem verursacht nicht nur unangenehme schmerzhafte Empfindungen, sondern verhindert auch, dass eine Person eine gewohnheitsmäßige Lebensweise führt, insbesondere wenn Akne im Gesicht oder an den Händen aufgetreten ist. Der Körper signalisiert mit Hilfe von wässrigem Hautausschlag eine Vielzahl von Verletzungen, daher ist es notwendig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Ursachen der wässrigen Akne

Es ist oft sehr schwer zu erklären, warum im Inneren des Körpers Unebenheiten auftreten. Eine genaue Diagnose wird erst nach gründlicher Untersuchung des Patienten und Bestehen der erforderlichen Tests erstellt. Zu den Hauptursachen für wässerige Ausbrüche gehören:

  • Allergie;
  • Dyshidrose;
  • Hautreizung;
  • stachelige Hitze;
  • Pilzinfektion;
  • Infektionskrankheiten.

Dyshidrose wird wie Windpocken als Kinderkrankheit betrachtet und ist im Erwachsenenalter viel schwieriger zu ertragen. Ein Pilz infiziert sich, wenn er barfuß auf einer infizierten Oberfläche läuft. Jede Person hat aus verschiedenen Gründen einen wässrigen Ausschlag und braucht eine individuelle Herangehensweise an das Problem. Besonders aufmerksam sein muss mit Blasen auf der Babyhaut, da auch tödliche Folgen ohne rechtzeitige Behandlung auftreten.

Wie erkennt man einen Ausschlag?

Hügelchen auf der Haut, in denen sich eine wässrige Flüssigkeit befindet, sind in verschiedenen Größen erhältlich. Auf der Spitze der Formation befindet sich ein kleiner Kopf.

Ausschlag kann je nach Ursache der Erkrankung von Juckreiz begleitet sein. In den Pickeln ist die Flüssigkeit nicht notwendigerweise transparent, aber sie lässt sich leicht von dem eitrigen Inhalt unterscheiden.

Manchmal befindet sich in der Mitte des Tuberkels ein schwarzer Punkt, wenn er beispielsweise von einer ansteckenden Molluske betroffen ist. Es ist verboten, wässrige Pickel zu kämmen.

Interne Ursachen

Verletzungen des Hormonspiegels und Funktionsstörungen der inneren Organe führen zu Hautkrankheiten. Probleme mit dem Nervensystem, Stress und Depressionen können Ausschläge verursachen. In solchen Fällen ist die Selbstbehandlung sehr gefährlich, da Akne nur ein Zeichen schwerwiegender Erkrankungen ist. Pilzinfektionen betreffen zuerst den oberen Teil des Fußes oder der Hände und dringen dann, wenn sie nicht behandelt werden, tief ein. Blasen an den Händen bedeuten häufig Störungen der Hormondrüsen bei Erwachsenen und Kindern.

Wenn Pickel mit wässriger Flüssigkeit in den Lippenwinkeln lokalisiert sind, hat der Patient in der Nasolabiallasche höchstwahrscheinlich Herpes. Obwohl die meisten Menschen dieses Virus im Körper haben, macht es sich nur bei eingeschränkter Immunität bemerkbar. Solche Pickel erscheinen auch nach Erkältung.

Eine andere Herpesart ist viel komplizierter, sie hat Schindeln. Hautausschlag begleitet von starken Schmerzen und Beschwerden, Lokalisation im Rücken. Kleine Pickel verwandeln sich in Papeln. Die Krankheit führt zu einer Schädigung des Nervensystems.

Das Eindringen einer Infektion in den Körper verursacht auch Blasen am Körper. Die häufigste Ursache für Hautausschläge ist Windpocken, die mit einem Temperaturanstieg beginnen, der am häufigsten in der Kindheit auftritt. Wässerige Formationen bei dieser Krankheit bedecken fast den gesamten Körper.

Äußere Ursachen

Starkes Schwitzen, Unterkühlung kann Reizung und Akne auf der Haut verursachen. Akne am Körper kann durch den Kontakt mit dem Allergen verursacht werden, das Essen bestimmter Lebensmittel oder Insektenstiche. Dann kann aus der Allergie Dyshidrose werden, ein Zustand, bei dem die Formationen mit Flüssigkeit im Inneren nicht platzen und jucken. Hauterkrankungen sind gefährlich durch die Entwicklung eines Ekzems, das sehr schwer zu heilen ist. Eine weitere Ursache für Hautausschläge sind Krätze-Milben. Wenn Sie von der äußeren Umgebung auf die Haut gelangen, verursacht dies starken Juckreiz und kleine Pickel, die sich an Händen und Füßen befinden.

Lokalisierung von wässriger Akne

Meistens befinden sich kleine Pickel auf Rücken, Armen und Beinen, an den Fingern und im Gesichtsbereich. Auf den Schleimhäuten tritt Akne bei Pemphigus auf. Diese komplexe Erkrankung ist schwer zu behandeln, und Geschwüre verbleiben an der Stelle des Ausschlags. Mit Windpocken gibt es Unebenheiten im gesamten Körper, einschließlich der Kopfhaut. Schindeln am Rücken sind charakteristisch für Schindeln. Die Lokalisation von Läsionen hängt vom Stadium der Erkrankung und den Faktoren ihrer Entwicklung ab.

Behandlung von Hautausschlägen

Ein Dermatologe hilft dabei, wässerige Hautausschläge zu beseitigen, jedoch nur, wenn die Ursache der Hauterkrankung festgestellt ist. Akne ohne starken Juckreiz und in geringen Mengen birgt keine Gefahr wie solche, die den Juckreiz nicht aufhalten und von Brennen begleitet werden. Ohne die Hilfe eines Arztes können Sie nur die äußeren Symptome des Ausschlags entfernen, nicht aber die Ursache der Erkrankung.

Die Behandlung von Hautausschlägen hängt ganz von den Faktoren ab, die die Krankheit beeinflusst haben. Bei allergischen Reaktionen sollten Suprastin, Diazolin oder Tavegil eingenommen werden. Antihistaminika können helfen, den Juckreiz zu beseitigen, aber zuerst sollten Sie das Allergen ausschließen. Die richtige Ernährung zur gleichen Zeit wie die medizinische Behandlung wird dazu beitragen, wässrige Unebenheiten schnell zu beseitigen.

Medikamente gegen Allergien hilft auch bei Krätze. Pickel schmieren sie dann mit wirksamer Schwefelsalbe. Pilze auf der Haut in Form von wässerigen Hautausschlägen werden nur mit Hilfe von Antimykotika und Salben unter strenger Aufsicht eines Arztes behandelt.

Bei Erkrankungen des Nervensystems nehmen Sie Beruhigungsmittel, Antidepressiva. Es ist wichtig, den Einfluss von äußeren Reizen zu beseitigen, den Alltag zu normalisieren und rechtzeitig zu Bett zu gehen.

Was ist zu tun, wenn sie erscheinen?

Es ist wichtig, sofort einen Arzt mit wässrigen Ausschlägen zu konsultieren. In der Anfangsphase der Krankheit hat eine Person eine kleine Anzahl von Pickeln auf der Haut, aber nach einem Tag sind sie im ganzen Körper lokalisiert und schwieriger zu behandeln. In keinem Fall kann die Formation nicht berührt, durchbohrt oder verkratzt werden. Sogar ein starker Juckreiz ist erträglicher, da während des Kämmens die Infektion infiziert werden kann und noch mehr Pickel vorhanden sind.

Die Wichtigkeit, zum Arzt zu gehen

Ein Dermatologe hilft Ihnen bei der Wahl des richtigen Behandlungsverlaufs, und vor allem bestimmt er, warum Akne aufgetreten ist. Viele Menschen gehen aus Zeitmangel nicht zum Arzt, sondern versuchen, den Hautausschlag selbst mithilfe von Kaliumpermanganatlösung und anderen Mitteln zu entfernen, die die Hauptursache der Krankheit nicht beseitigen. Selbst wenn die Pickel vorbeiziehen, erscheinen sie mit der Zeit mit noch größerer Kraft. Der Dermatologe wird nicht nur die Diagnose richtig bestimmen, sondern zusätzlich zu Medikamenten und verschiedenen Salben auch die notwendigen Vitamin-Komplexe verschreiben.

Wie kann man bekannte Krankheiten zu Hause heilen?

Einige Arten wässriger Formationen können zu Hause behandelt werden, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten. Hügel mit Windpocken sind lange Zeit mit grüner Farbe verschmiert und nehmen bei steigender Temperatur Antipyretika ein. Spezielle Salben gegen Krätze und Herpes können auch unabhängig voneinander angewendet werden. Wenn der Ausschlag jedoch aus internen Gründen auftritt, können Sie ohne die Hilfe des Arztes nicht auskommen.

Empfehlungen des Arztes

Bei der Behandlung von wässerigen Hautausschlägen ist ein integrierter Ansatz für das Problem wichtig. Änderungen in Ernährung, Lebensstil und Körperpflege wirken sich auf Hautkrankheiten aus. In der Ernährung müssen Vitamine und Mineralstoffe enthalten sein. Essen wird gesund und abwechslungsreich sein.

Hilft bei der Beseitigung von Hautausschlag beim Sonnenbaden. Im Sommer müssen Sie häufiger in der Sonne ein Sonnenbad nehmen, um Hautkrankheiten vorzubeugen. Es gibt spezielle Peelings, die für die Reinigung des Körpers nützlich sind. Sie sollten jedoch nur auf sauberer Haut verwendet werden, um Krankheiten vorzubeugen. Aus natürlichen Zutaten können Sie gemahlenen Kaffee, fette Sauerrahm mit Meersalz genießen. Mit leichten Massagebewegungen reinigen sie sich während der Dusche.

Pickel treten oft aufgrund von minderwertiger Kleidung auf, weil Sie natürliche, nicht synthetische Stoffe wählen müssen. Menschen, die anfällig für Allergien sind, müssen sich nicht nur an die richtige Ernährung halten, sondern auch den Kontakt mit Haushaltschemikalien vermeiden oder auf ein Minimum reduzieren.

Es gibt so viele Möglichkeiten, wässrige Akne zu entfernen, aber vergessen Sie nicht, dass es besser ist, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit der Behandlung beginnen. Solche Ausschläge breiten sich schnell im Körper aus und bergen ein Risiko für die menschliche Gesundheit. Daher sollten Sie sie nicht ignorieren. Kompetente Behandlung, eine Änderung der Ernährung und der Lebensweise führen zu einem nachhaltigen Ergebnis in Form einer schönen und gesunden Haut.

Warum erscheint Wasserakne auf dem Körper und was macht man damit?

Trotz der Tatsache, dass die Menschheit jedes Jahr mit immer effektiveren Hygienemethoden aufwartet, litten die Menschen nicht weniger unter verschiedenen Hautausschlägen. Leider ist niemand von einem so unangenehmen Phänomen wie Wasserakne auf den Körper immun.

Ursachen von

Dieser unangenehme Hautausschlag kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden. In diesem Fall kann Akne sowohl im gesamten Körper als auch an den einzelnen Teilen auftreten. Die häufigsten Gründe für ihr Erscheinen:

  • Herpes;
  • Krätze;
  • Pemphigus;
  • Allergie;
  • Pilzinfektionen;
  • Neurodermitis;
  • Stoffwechselstörungen;
  • hormonelles Versagen.

Krankheiten, die wässrige Akne auslösen

Es gibt viele verschiedene Krankheiten, die mit dem Auftreten wässriger Hautausschläge einhergehen. Nachfolgend sind die häufigsten aufgeführt.

Wasser Akne im Gesicht erscheint sehr oft mit Herpes. Sie sind in der Regel in Gruppen angeordnet und verschmelzen oft zu einer großen Blase. Diese Krankheit kann von Brennen, Jucken, Schüttelfrost und allgemeinem Unwohlsein begleitet sein. Sie sollten wissen, dass es durch Tröpfchen aus der Luft übertragen werden kann und das Herpesvirus für immer im menschlichen Körper verbleibt. Wenn die Bedingungen für ihn günstig sind (Überhitzung, Unterkühlung, Immunschwäche), hat der Patient Akne im Gesicht (meistens auf den Lippen oder den Flügeln der Nase). Um diesen Ausschlag zu bekämpfen, werden spezielle Cremes und antivirale Medikamente eingesetzt. Wasserpimple kann seine trocknenden Krusten nicht ausquetschen und abreißen, da dies zum Auftreten neuer Ausschläge führen kann.

Bei Krätze geht das Auftreten von wässriger Akne mit starkem Juckreiz einher, der nachts besonders stark wird. Der erste Hautausschlag tritt an den Händen und Handgelenken auf und verteilt sich dann fast im ganzen Körper. Akne mit Krätze verschwindet erst, wenn die zugrunde liegende Erkrankung angemessen behandelt wird.

Pemphigus - eine schwere Erkrankung unbekannter Herkunft (höchstwahrscheinlich virale Ätiologie). Wenn es überall auf dem Körper erscheint, erscheinen weiche Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind, was manchmal trüb ist. Zuerst treten sie im Mund auf und breiten sich dann auf den ganzen Körper aus. Diese Ausbrüche platzen schnell und bilden eine starke Erosion. Als Therapie verschriebene Corticosteroid-Medikamente (Prednison, Prednisolon, Hydrocortison).

In den letzten Jahren wurde eine der häufigsten Ursachen für eine Akne zu einer atopischen Dermatitis, einer allergischen Erkrankung. Sie tritt auf, wenn die Immunität einer Person vor dem Hintergrund psycho-emotionaler Probleme (Stress, Depression) geschwächt wird. In diesem Fall ist es erforderlich, einen Psychotherapeuten und einen Neurologen zu konsultieren, der Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel verschreiben kann.

Allergien und Pilze

Allergien gegen Lebensmittel, Medikamente, Blütenfinger, den Saft giftiger Pflanzen, Tiere und Staub lösen ebenfalls das Auftreten einer solchen Akne aus. In diesem Fall hilft es, Antihistaminika zu erhalten. Wasserakne an den Händen ist oft das Ergebnis einer allergischen Reaktion auf einige chemische Mittel (Pulver, Waschmittel). Oft verschwinden diese Ausschläge, nachdem eine Person Gummihandschuhe zu benutzen beginnt. Auch in diesem Fall hilft die Behandlung mit Antihistaminika gut.

Ein wässriger Fußpickel kann eine andere Ursache haben. Am häufigsten gibt es Fälle von Pilzinfektionen, die an öffentlichen Orten wie einem Schwimmbad, einer Sauna oder einem Bad „abgeholt“ werden können. Solche Ausschläge an den Beinen treten auf, wenn die Pilzkrankheit schwerwiegend wird - blasig. Wasserakne an den Beinen juckt und platzt. Nur ein Mykologe kann die Art des Pilz-Erregers feststellen und die korrekte Behandlung vorschreiben.

Wasserstellen bei Kindern

Bei Kindern unterschiedlichen Alters tritt häufig ein wässriger Hautausschlag auf. Krankheiten wie:

Wasserakne bei einem Kind ist oft ein Symptom für eine schwere Erkrankung. Wenn sie auftritt, sollten Sie sich sofort an einen Kinderarzt wenden, der eine geeignete Therapie verordnet.

Behandlung

Was tun, wenn Wasserakne auf dem Körper oder im Gesicht erscheint? Der erste Schritt ist die Konsultation eines Dermatologen. Wenn die Person neben dem Auftreten wässriger Bläschen ein allgemeines Unwohlsein verspürt, ist eine Konsultation mit dem behandelnden Arzt erforderlich. Erst nach einer entsprechenden Diagnose kann der Spezialist die richtige Behandlung vorschreiben, da wässrige Akne häufig erst verschwindet, wenn die zugrunde liegende Erkrankung geheilt ist, die zu ihrem Auftreten führt. Als Behandlung dieser Läsionen können Salben und Cremes, Medikamente und Multivitamine verschrieben werden.

Video über die Ursachen von Hautausschlag bei Kindern:

Selbstbehandlung mit dem Auftreten von Wasserakne verschlimmert die Situation meistens nur. Ohne den Grund für ihr Auftreten herauszufinden, ist es unmöglich, die richtige Therapie zu wählen, und die Behandlung vernachlässigter Fälle ist kostspielig und zeitaufwändig. Gleichzeitig kann nicht garantiert werden, dass Narben von diesen Ausschlägen danach nicht auf der Haut verbleiben.

Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen! Impressionen und Bewertungen hinterlassen in den Kommentaren.

Wässrige Pickel am Körper: Warum erscheinen und wie werden sie los?

Die Ursache der Erkrankung können allergische Reaktionen des Körpers sein. Zahlreiche wässrige Akne am Körper weisen meistens auf eine Hautkrankheit hin, daher wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Der Spezialist wird eine adäquate Behandlung vorschreiben, außerdem empfiehlt er traditionelle Methoden zur Linderung des Zustands.

Warum gibt es wässrige Akne am Körper?

Auslöser oder Auslöser für die Entwicklung von Dermatosen und anderen Hautkrankheiten sind eine ungünstige Kombination von äußeren Faktoren und dem inneren Zustand des Körpers. In den meisten Fällen ist der Ursprung eines wässrigen Hautausschlags mit Allergien verbunden - einer Reaktion auf Wolle und Daunen von Tieren, Haushaltsstaub, Medikamenten und Lebensmitteln. Das Auftreten von juckenden Pickeln kann durch Infektionen oder Wetterereignisse verursacht werden.

Äußere Reize bewirken eine unzureichende Reaktion, wenn eine Person:

leidet an Pathologie der Schilddrüse, Magen-Darm-Erkrankungen, Diabetes;

hat eine genetische Veranlagung für eine solche äußere Reaktion;

psychisch-emotionales Trauma bekommen;

steht unter Stress

Rötung, wässrige Akne am Körper: Was ist das? Symptome der Erkrankung oder lokale Reaktion der Haut, die bald vergehen wird? Eine große Anzahl kleiner, juckender Blasen tritt in der akuten Form eines idiopathischen Ekzems auf. Sie werden schnell geöffnet und dann mit Krusten bedeckt. Hautausschlag bei Erwachsenen ist an den Unterarmen und Händen, bei Kindern - im Gesicht, an den Gliedmaßen und am Gesäß lokalisiert.

Es ist wichtig! Um Juckreiz und Brennen zu reduzieren, nehmen Sie Antihistaminika, Vitamine und Tinktur aus Baldrian.

Kalte Lotionen und Kompressen mit Bindemittellösungen wie Tannin erleichtern den Zustand des Patienten. Der Arzt kann auch eine Salbe verschreiben, die ein Corticosteroid und ein Antibiotikum (zum Beispiel "Hyoxyson") enthält. Wenn der akute Prozess vorüber ist, ist es besser, sich auf die Prävention von Rückfällen zu konzentrieren, sich einer Physiotherapie zu unterziehen und mit Volksmedizin zu behandeln.

Wässrige Pickel am Körper: Urtikaria - Reaktion auf Allergene

Blasenbildung, Rötung, Schwellung und Brennen - solche Symptome treten bei Urtikaria oder Urtikaria auf. Oft ist diese Krankheit mit einer allergischen Reaktion des Körpers auf körperliche oder Nahrungsreize verbunden. Purpurfarbener Hautausschlag und juckende Blasen mit flüssigem Inhalt treten in der akuten Phase der idiopathischen Urtikaria auf. Es kann Kopfschmerzen, Fieber, Schlaflosigkeit sein.

Ursachen von Urtikaria:

ultraviolett, hohe Lufttemperatur;

Lebensmittelreaktionen;

Wolle, Federn, Daunen;

Hinweis! Bei idiopathischer Urtikaria kann die Quelle autoimmunen Ursprungs sein. Dann kann die konventionelle medizinische Forschung die Ursache der Erkrankung nicht identifizieren.


Wenn sich wässrige Akne im Körper befindet: Die mögliche Behandlung besteht in der Einnahme von Antihistaminika. Sie reduzieren Schwellungen, Juckreiz und Rötung der Haut. Bäder mit Kamille, Salbei, Lavendel werden von Erwachsenen und Kindern verwendet. Sie können wässrige Aknetinktur der Ringelblume schmieren. Ärzte empfehlen auch, auf die Diät zu achten. Es ist notwendig, würzige und würzige Gerichte von der Speisekarte einzuschränken oder vollständig auszuschließen, um auf Schokolade und Zitrusfrüchte zu verzichten.

Wässrige Pickel am Körper: Poliologische Dermatose bei Schwangeren

Der Organismus der zukünftigen Mutter erfährt während der Schwangerschaft hormonelle Veränderungen und eine Schwächung des Immunsystems. Es werden zahlreiche Sexualhormone produziert, die zu komplexen Formen der Toxikose führen können. Am Körper einer schwangeren Frau treten wässrige Pickel und Papeln auf, die Unbehagen verursachen, den Schlaf verschlimmern und das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Die Behandlung und Vorbeugung von Dermatosen erfolgt im Einklang mit der Ernährung, die die Ernährung mit Proteinen bereichern, Vitamin- und Mineralstoffpräparate einnehmen. Bei Exazerbationen kann eine Frau beruhigenden Minztee trinken, Aktivkohle nehmen und den Körper von Giftstoffen reinigen. Ärzte empfehlen neben Sorbenzien auch Probiotika (Bifidumbacterin).

Salbe für wässrige Akne

Rosa Blasen gefüllt mit wässrigem Inhalt, passieren bei der äußerlichen Anwendung von Antibiotika und Corticosteroidhormonen (GCS). Diese Komponenten sind einzeln oder zusammen Bestandteil von Arzneimitteln, die allergische Reaktionen unterdrücken. Medikamente wirken entzündungshemmend, reduzieren Irritationen, Juckreiz und Schmerzen.

Salben und Gele aus Urtikaria:

"Sinaflan" (analog zu "Deperzolon").

Medikamente mit GCS zur äußerlichen Anwendung können Hautatrophie verursachen. Um dies zu verhindern, empfehlen Dermatologen, sich nicht auf Hormonsalben einzulassen. Darüber hinaus gibt es Mittel mit weniger Nebenwirkungen, beispielsweise Lokoid.

Die Ursachen der Akne im ganzen Körper

Die größte Angst ist ein Hautausschlag in Form von Beulen und Pickeln, der juckt und juckt und Unbehagen verursacht. Solche Symptome sollten nicht ignoriert werden, da sie häufig Fehlfunktionen im Körper anzeigen. Dies kann sowohl geringfügige Verstöße als auch schwere Erkrankungen sein, die eine rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung erfordern.

Mögliche Ursachen für einen Hautausschlag am ganzen Körper.

Haut, die sich durch Geschmeidigkeit und Reinheit auszeichnet, weist in der Regel auf eine gute Gesundheit hin. Aber auch die meisten gesunden Menschen haben Funktionsstörungen im Körper, die sich oft auf den Zustand der Epidermis auswirken. Es gibt eine Vielzahl von Krankheiten, die im ganzen Körper einen juckenden Ausschlag verursachen können. Daher ist die Verwendung von nur lokalen Medikamenten zur Behandlung unpraktisch, insbesondere ohne Rücksprache mit einem Spezialisten. Die Selbstbehandlung führt nicht nur zu dauerhaften positiven Ergebnissen, sondern verschlechtert auch den Zustand der Epidermis.

Die folgenden dermatologischen Läsionen des Körpers provozieren oft die Bildung kleiner Pickel am Körper, die jucken:

  • allergische Reaktion auf äußere oder innere Reizstoffe;
  • Urtikaria;
  • stachelige Hitze;
  • Ekzem;
  • Herpesvirusinfektion;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • Schindeln;
  • die Reaktion der Epidermis auf ultraviolette Strahlung;
  • durch Krätze verursachte Läsionen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Infektionskrankheiten;
  • Psoriasis;
  • Demodikose;
  • atopische Dermatitis;
  • Stoffwechselstörungen usw.

Jeder dieser Faktoren kann als Ursache für die Bildung von Pickeln auf dem Körper wirken, die jucken, jucken. Es ist ratsam, sie einzeln zu betrachten.

Allergie

Pickel am Körper treten häufig aufgrund einer allergischen Reaktion des Körpers auf äußere und innere Faktoren auf. Die häufigsten Allergene:

  • gewöhnlicher Staub;
  • Tierhaare;
  • Unterwäsche und Kleidung aus nicht natürlichen Materialien;
  • einige in Lebensmitteln verzehrte Lebensmittel;
  • Medikamente;
  • Kosmetika;
  • Blumen

Allergische Hautausschläge werden oft von Symptomen begleitet, wie kleine Ausschläge in Form von Pickeln, die jucken und Unwohlsein verursachen. Hautausschläge können auf jedem Körperteil einschließlich des Gesichts auftreten.

Eine Art von Allergie ist die atopische Dermatitis, die nicht nur durch das Auftreten von Pickeln am Körper, sondern auch durch Trockenheit, Irritation und Juckreiz in den betroffenen Bereichen der Epidermis begleitet wird.

Die Behandlung allergischer Manifestationen wird mit Antihistaminika sowohl zur lokalen Anwendung als auch zur oralen Verabreichung durchgeführt.

Es ist auch sehr wichtig, das Allergen zu identifizieren und alle Kontakte damit auszuschließen. Wirksame Anti-Allergie-Medikamente:

In einigen Fällen wird Hormonsalbe verschrieben.

Stachelige Hitze

Mit zunehmendem Schwitzen kann eine Person Akne haben. Ein solches Phänomen tritt besonders in der heißen Jahreszeit auf, und Kinder leiden häufiger unter stacheliger Hitze als Erwachsene. Manifestiert in Form roter Pickel am Körper, die auf dem Rücken, der Brust, den Achselhöhlen, den Ellbogen und Knien erscheinen.

Die Behandlung beinhaltet vorsichtige Hygiene und die Verwendung lokaler Antiseptika.

Ekzem

Chronische dermatologische Schädigungen des Körpers sind Ekzeme, deren Auftreten auf allergische Reaktionen, erbliche Veranlagung, hormonelle Ungleichgewichte, Läsionen des Verdauungssystems, psychoemotionale Beschwerden usw. zurückzuführen ist.

Symptome eines Ekzems sind juckende kleine Pickel, Geschwüre und andere unangenehme Symptome, die für den Entzündungsprozess auf der Haut charakteristisch sind.

Zur Behandlung von Ekzemen werden Medikamente eingesetzt, deren Wirkung darauf abzielt, die Ursachen ihrer Entwicklung zu beseitigen.

Zum Beispiel Antidepressiva, Antiallergika, Hormonpräparate, Immunitätsverstärkungsmittel, Antibiotika, Vitaminkomplexe. Bei der lokalen Therapie werden spezielle medizinische Salben, Lotionen, Gele, Gesprächspartner sowie physiotherapeutische Verfahren eingesetzt.

Herpesvirusinfektion

Manchmal zeigen Beulen und Pickel auf dem Körper, die jucken, die Manifestation einer durch das Herpesvirus verursachten Form von Krankheit.

  • Juckreiz, Unwohlsein auf der Haut einige Stunden vor dem Hautausschlag;
  • Hyperämie der betroffenen Bereiche der Epidermis, Ödem;
  • das Auftreten kleiner weinender entzündlicher Elemente, die miteinander verschmelzen;
  • Öffnung der Blasen und Krustenbildung.

Gleichzeitig jucken die betroffenen Bereiche der Epidermis stark und es kann zu einem brennenden Gefühl kommen. Wenn eine Infektion in der Luft auftritt, sind die Symptome von Herpes im oberen Teil des Körpers lokalisiert, und der sexuelle Übertragungsweg bewirkt die Entwicklung von Herpes genitalis.

Das Auftreten solcher Anzeichen erfordert eine sofortige ärztliche Betreuung, da deren Vernachlässigung schwerwiegende Folgen für die Gesundheit hat.

Die Behandlung eines Hautausschlags erfolgt mit antiviralen Salben, Tabletten zur oralen Verabreichung. Es ist nützlich, Antiseptika zu verwenden, um den Eintritt einer Sekundärinfektion zu verhindern. Es ist auch erforderlich, das Immunsystem mit speziellen Medikamenten zu stärken.

Sie sollten keine hormonellen Medikamente einnehmen, die nur das Symptom auf der Haut entfernen, aber nicht die Krankheit heilen, die später chronisch wird.

Neurose

Neben schwerwiegenden dermatologischen Erkrankungen verursachen Erkrankungen des Nervensystems Hautjucken und Hautausschlag. Dieses Phänomen ist besonders in der Nacht in Kombination mit Schlaflosigkeit ausgeprägt.

Nervöse Urtikaria ist gekennzeichnet durch Blasenbildung und Blasenbildung, juckende und schmerzhafte. Um die Anzeichen einer Erkrankung des Körpers zu beseitigen, werden antiallergische Medikamente verwendet, beispielsweise Tavegil, Suprastin, Zyrtec, Fenistil und Diazolin. Sowie solche Salben wie Desitin, Zinksalbe, Skin-Cap usw.

Urtikaria

Das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut des Körpers, ähnlich wie bei Insektenstichen, weist auf die Entwicklung einer Dermatitis (Urtikaria) hin, die durch Insektenstiche ausgelöst wird, die auf einige Nahrungsmittel oder Medikamente allergisch sind.

Bevor Sie mit der Behandlung von Urtikaria beginnen, müssen Sie die Ursache des Auftretens feststellen. Häufig verwendete Medikamente in Form von Tabletten, Salben, Injektionslösungen. Es ist notwendig, eine spezielle Diät einzuhalten, die Durchführung von physiotherapeutischen Verfahren, Aktivitäten zur Stärkung des Immunsystems.

Photodermatitis

Bei Überempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlung tritt eine als Photodermatitis bezeichnete Erkrankung auf, die durch die Bildung von Pickeln und Beulen am Körper, Juckreiz und manchmal schmerzhafter Art gekennzeichnet ist. Auch Trockenheit und Schwellung der betroffenen Bereiche auf der Oberfläche der Epidermis beobachtet.

Die Entwicklung der Erkrankung ist auf eine Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte, Stoffwechselstörungen und externe Faktoren wie die Wechselwirkung von Cremes und Kosmetika mit ultraviolettem Licht zurückzuführen. Am anfälligsten für Photodermatitis sind Menschen mit hellem Hauttyp sowie kleine Kinder, bei denen das Immunsystem unvollkommen ist.

Die Photodermatitis kann nicht sofort auftreten, sondern einige Zeit nach dem Sonnenbad.

In diesem Fall wird der Patient Schwäche, Verschlechterung der Gesundheit, Übelkeit festgestellt. Bei der Sonnenlicht-Allergietherapie werden folgende Produkte verwendet:

  • Zinkpaste, Panthenol, Methyluracil;
  • Nikotinsäure;
  • Vitaminkomplexe;
  • Heilkräuter - eine Serie, Ringelblume, Kamille.

Wenn die Dermatitis durch eine innere Erkrankung verursacht wird, ist zunächst eine Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung erforderlich.

Scab

Diese Hautläsion wird durch einen Krätze-Zeckenbiss verursacht. Schädigungssymptome treten unmittelbar nach dem Auftreffen der Larven auf die Haut auf. Lokalisation von Krätze Ausschlag ist der Bereich der Epidermis zwischen den Fingern und Zehen, Bauch, Brust, Hintern, Gliedmaßen.

Die Hauptsymptome sind Juckreiz und das Auftreten von kleinen Pickeln auf der Haut. Anzeichen von Krätze können leicht mit anderen Dermatitis verwechselt werden, zum Beispiel mit den Manifestationen von Nahrungsmittelallergien. Wenn Sie solche Symptome bemerken, wenden Sie sich an einen kompetenten Spezialisten.

Diese Krankheit ist sehr ansteckend und wird über den Kontakthaushalt übertragen, daher sollten alle Familienmitglieder gleichzeitig behandelt werden. Verwendete Mittel für die lokale Anwendung:

  • Schwefelsalbe;
  • Benzylbenzoat;
  • Spray Spregal;
  • Medfoks

Wenn Sie eines dieser Produkte verwenden, werden keine Wasserbehandlungen empfohlen. Das Schwimmen ist nur am fünften Tag möglich. Während der Behandlung kann die betroffene Haut noch stärker als sonst jucken. Bei richtiger Therapie lassen die Symptome der Krätze jedoch nach wenigen Tagen nach.

Psoriasis

Symptome der Psoriasis können an jedem Teil des Körpers auftreten, einschließlich der Kopfhaut. Die Krankheit tritt normalerweise in chronischer Form auf und beginnt mit dem Auftreten von kleinen Pickeln und Knötchen im Körper.

Ursachen für Erkrankungen sind Stoffwechselstörungen, genetische Veranlagung, geschwächte Immunabwehr, Infektionskrankheiten usw.

Da Psoriasis eine systemische Läsion des Körpers ist, die neben der Dermis die inneren Organe und Systeme betrifft, ist eine rechtzeitige und gut ausgewählte Behandlung erforderlich.

Psoriasis-Ausschlag neigt dazu, Entzündungselemente und die Bildung von für diese Dermatose charakteristischen Plaques zu verschmelzen. Die folgenden Mittel werden zur Behandlung verwendet:

  • Nikotinsäure;
  • antiallergische Medikamente;
  • Medikamente zur Normalisierung der Leberarbeit;
  • Calciumgluconat;
  • Schwefelsalbe;
  • Naphthalansalbe;
  • Zinkpaste;
  • Salicylsalbe.

Nicht weniger effektiv ist der Einsatz von Methoden aus der traditionellen Medizin, bei denen Abkochungen und Infusionen von Arzneipflanzen hergestellt werden.

Demodekose

Die subkutane Zecke oder Demodikose ist eine ziemlich schwere dermatologische Erkrankung, deren bevorzugter Ort das menschliche Gesicht ist. Es ist jedoch möglich, dass seine charakteristischen Merkmale in verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers auftreten.

  • Hyperämie und Peeling der betroffenen Bereiche;
  • roter Hautausschlag, der viel juckt, juckt;
  • die Bildung von kleinen Geschwüren, durch die häufig eine erneute Infektion mit Krankheitserregern auftritt.

Die Behandlung der Demodikose ist in der Regel sehr langwierig, insbesondere wenn die Empfehlungen des behandelnden Arztes nicht befolgt werden. Lokale Therapie:

  • Schwefel Teersalbe;
  • Benzylbenzoat;
  • Zinkpaste;
  • Tetracyclinsalbe.

Medikamente zur oralen Verabreichung:

  • Trichopolus;
  • Diazolin, Zyrtec, Zodak und andere Antiallergika;
  • Antimykotika und antibakterielle Wirkstoffe;
  • Vitaminkomplexe usw.

Es ist sehr wichtig, die persönliche Hygiene zu beachten und richtig zu essen.

Fazit

Das Auftreten eines juckenden Körperausschlags sollte nicht übersehen werden, auch wenn kein Verdacht auf eine schwere Krankheit besteht. Starker Juckreiz kann schließlich die Ursache für erhöhte Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und Nervosität sein, die wiederum häufig die Entwicklung schwerwiegender Pathologien im Körper hervorrufen.

Als vorbeugende Maßnahme wird empfohlen, vor allem eine gute Körperhygiene, eine angemessene Ernährung und Bewegung beizubehalten, Stress- und Konfliktsituationen zu vermeiden, sich häufig an der frischen Luft aufzuhalten, sich auszuruhen und zu schlafen.

Was tun, wenn sich wässrige Akne im Körper befindet?

Akne kann auf jeder Hautpartie auftreten und sie kann sehr unterschiedlich aussehen.

Wässrige Akne sollte auf den Körper aufmerksam machen.

Diese Art von Hautausschlag kann auf eine schwere Krankheit hinweisen.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT ein Handbuch für Maßnahmen!
  • Nur der DOKTOR kann Ihnen die EXAKTE DIAGNOSE liefern!
  • Wir bitten Sie dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten anzumelden!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Warum erscheinen sie und wie sollen sie reagieren, wenn eine solche Akne erkannt wird?

Ursachen von

Wässrige Akne - was ist das?

Dies sind Unebenheiten auf der Haut mit einem wässrigen Kopf.

  • Der Inhalt der Blase kann transparent oder trüb sein, sie ist jedoch flüssig und unterscheidet sich leicht vom eitrigen Inhalt anderer Aknearten.
  • Wässrige Akne kann verschiedene Größen haben - klein und groß genug.
  • Manchmal verschmelzen sie sogar zu großen Formationen.

Alle diese Anzeichen hängen jedoch von dem Faktor ab, der sie verursacht hat.

Und die Ursachen für wässrige Akne gibt es zuhauf:

  • allergische Reaktionen;
  • Infektionskrankheiten;
  • stachelige Hitze;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Dyshidrose;
  • hormonelles Ungleichgewicht.

Berücksichtigen Sie die Eigenschaften von wässerigen Ausschlägen bei verschiedenen Krankheiten.

Allergie

Die Ursache für allergische Reaktionen können Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Kleidung sein.

Im ersten Fall treten Pickel auf Bereichen empfindlicher Haut auf, üblicherweise an der Innenseite des Unterarms und des Oberschenkels, am Hals, am Handgelenk, am Ellbogen und unter dem Knie. In anderen Fällen gibt der Ausschlag den Ort des Kontakts mit dem Allergen an.

  • Allergische Akne ist klein, rot, der Bereich ihrer Lokalisation schwillt schnell an.
  • Zur gleichen Zeit jucken die Ausbrüche selbst.

Wenn der Körper heftig auf das Allergen reagiert, ist auf der Oberfläche der Akne eine wässrige Spitze zu sehen, die beim Kämmen oder Kontakt mit der Kleidung bricht und die freigesetzte Flüssigkeit Krusten bildet.

Infektionskrankheiten

Einige Infektionen werden auch von einem Blasenausschlag begleitet.

Die bekanntesten davon sind Herpes und Windpocken.

Beide Infektionen sind viral und ihr Erreger gehört zu derselben Art.

  • Herpes erscheint jedoch gewöhnlich als wässriger Ausschlag im Gesicht (an den Lippen und um den Mund) sowie im Genitalbereich.
  • Wenn Windpocken Blasen aus dem Oberkörper erscheinen - Kopf, Nacken - und erst dann "nach unten" gehen und Bauch, Rücken, Arme, Beine einfangen.

Blasen jucken viel, aber es wird nicht empfohlen, ihre Integrität zu brechen, da Narben am Ort der Beschädigung verbleiben.

  • Normalerweise erkranken Menschen einmal an Windpocken, meistens wenn sie noch jung sind und eine starke Immunität erlangen. Wenn sich die Krankheit zum ersten Mal bei einem Erwachsenen manifestierte, könnte ihr Verlauf schwerwiegender sein. Die entwickelte Immunität schützt aber auch zuverlässig vor einer Wiederinfektion.
  • Herpes kann mit einem geschwächten Immunsystem wieder auftreten. Es ist genug, um eine Erkältung und juckende Blasen auf den Lippen zu erkennen - das erste Anzeichen für eine Verschlimmerung. Daher werden diese Symptome bei den Menschen als „Erkältungen an den Lippen“ bezeichnet, obwohl die Erkrankung keinen direkten Bezug zur Erkältung hat.

Es gibt noch einen weiteren Verwandten dieser Krankheiten - Gürtelrose.

Wässrige Akne erscheint in diesem Fall um die Taille, manchmal mit einem breiten Band, das den unteren Rücken bedeckt. Der anregende Faktor dieser Krankheit ist Stress, starke Gefühle.

Andere Kontaktinfektionen mit Blasenausschlag:

  • Molluscum contagiosum - Blasen treten an der Infektionsstelle auf, wenn sie zusammengedrückt werden, die Infektion sich über die Haut ausbreitet, ein schwarzer Punkt in jedem wässrigen Pickel hilft, diese Krankheit visuell zu unterscheiden;
  • Krätze - verursacht durch eine Milbe, die unter der Haut „reist“, sich aber zum Atmen an die Oberfläche erhebt, bilden sich kleine rote Blasen, die starken Juckreiz verursachen.

Video: “Ekzem: Symptome, Ursachen und Behandlung”

Nicht ansteckend

Die Gründe der nicht infektiösen Natur umfassen:

  • prickelnde Hitze - ein roter kleiner Blasenausschlag erscheint in den Hautfalten aufgrund von übermäßig warmer oder synthetischer Kleidung mit Überhitzung des Körpers;
  • Dyshidrose - eine Krankheit, die mit einer Blockade der Schweißdrüsen einhergeht, manifestiert sich an den Handflächen und Fußsohlen.

Hormonelle Störungen

Hormonelle Störungen können mit Erkrankungen, Funktionsstörungen der Organe der inneren Sekretion oder einem vorübergehenden Ungleichgewicht der Hormone im Körper (zum Beispiel bei schwangeren Frauen) zusammenhängen.

Solche Pickel können im ganzen Körper auftreten und ihre Behandlung erfordert eine vorläufige Untersuchung.

Welche Art von Krankheit verursacht das Auftreten von wässerigen Pickeln, sich zu etablieren, ist nicht immer möglich. Natürlich können Sie Ihre Situation mit einem Foto mit Erklärungen vergleichen.

Wie kleine Akne an den Beinen loswerden? Hier erfahren Sie es.

Dennoch bestimmt nur der Arzt die endgültige Diagnose, sowohl den Namen der Krankheit als auch die Behandlungsmethoden.

Warum gibt es wässrige Akne am Körper eines Kindes?

Wässrige Akne am Körper eines Kindes kann auch aus verschiedenen Gründen auftreten.

Für Eltern ist es sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, um das Auftreten einer Infektionskrankheit nicht zu versäumen.

Foto: Meilen auf dem Gesicht des Babys

Bei Säuglingen können in den ersten Lebensmonaten kleine Pickel im Gesicht auftreten.

Sie sind weiß oder fast transparent. Dies sind die Meilen, die sich aus der Blockade der Talgdrüsen ergeben, und mit ihnen muss nichts unternommen werden. Sie sind weder für das Kind noch für andere gefährlich und werden bald selbst übergehen.

Andere Bedingungen, die einen wässrigen Hautausschlag verursachen können:

Foto: Manifestationen der Diathese auf den Wangen eines Kindes

  • Allergie - tritt häufig im Gesicht, auf den Wangen, in den Falten des Halses und der Hände auf;

Foto: Töpfchen auf der Unterseite des Babys

  • stacheliger hitzeausschlag tritt in den hautfalten und am boden auf;
  • Dermatitis - in der Regel bei Kleinkindern sind solche Ausschläge im Bereich der Windel zu finden, die auf Hautreizungen durch die Vitalprodukte des Babys und auf gestörte Hautatmung zurückzuführen sind;

Foto: Leistenwurzelentzündung

  • Streptodermie - oft beginnt man mit Gesicht und Händen, es erscheint ein roter Fleck, der in eine Phiole umgewandelt wird;
  • Windpocken - die ersten Blasen erscheinen immer auf Gesicht, Hals, Bauch;

Foto: Windpocken bei einem Kind

  • Dyshidrose - normalerweise in der heißen Jahreszeit in Form von wässrigen Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen.

Es ist sehr wichtig, bei den ersten Anzeichen einen Arzt zu konsultieren.

Bei einigen Krankheiten (Windpocken, Streptodermie) muss das Kind bis zur Genesung vom Kinderteam isoliert werden.

Behandlung

Empfehlungen zur Behandlung von wässriger Akne können nur einen Arzt geben.

Foto: Nur ein Arzt sollte die Behandlung verschreiben.

Denn die Wahl der Behandlungsmethode hängt ganz von der Ursache des Hautausschlags ab.

Der Patient selbst kann die Schwere der Symptome nur geringfügig reduzieren, beispielsweise Juckreiz oder Entzündungen reduzieren. Die Hauptsache ist, sich nicht zu verletzen.

Und dafür kann auf keinen Fall Akne durch Quetschen ihres Inhalts loswerden.

Medikamentös

Je nach Ursache des Ausschlags wählt der Arzt die notwendigen Medikamente aus.

Dies können sein:

Foto: Acyclovir wirkt gegen herpetische Läsionen.

  • Virostatika, zum Beispiel für Herpes und Windpocken, Acyclovir, Panavir ist wirksam;
  • Antihistaminika - Wenn der Arzt das Vorhandensein einer allergischen Reaktion bestätigt, können je nach Schweregrad nur äußere Salben verschrieben werden. Parallel dazu wird empfohlen, die Medikamente oral einzunehmen (Suprastin, Tavegil, Zodak, Desal).
  • Hormonpräparate - dies können Salben (zum Beispiel Elokom, Advantan) oder orale Präparate sein;
  • Panavir-Gel, Bonafton-Salbe, Zovirax-Salbe kann verwendet werden, um die Symptome von Juckreiz und Brennen bei Herpes zu lindern.
  • zur Heilung von Blasen mit Windpocken und zur Linderung von Juckreiz mit Calamine, Zindol, Zinksalbe, Salicylalkohol;
  • Wenn Juckmilbe Schwefelsalbe, Benzylbenzonat, Spregal, Lindan-Lotion auftragen.

Es ist auch möglich, eine schwache Lösung aus Kaliumpermanganat, Fukortsin-Lösung und brillantgrüner Farbe über wässriger Akne aufzutragen.

Foto: Hautausschläge können Zelenko verarbeitet werden

Aber vor dem Arztbesuch sollten Fukortsin und Brillantgrün am besten nicht angewendet werden, da sie die Haut und Ausschläge stabil lackieren, was die Diagnose von Krankheiten für einen Spezialisten schwierig machen wird.

In einigen Fällen (stachelige Hitze, Dermatitis bei Säuglingen) reicht es aus, eine geeignete Hautpflege zu veranlassen, um Luft an die Eruptionsstelle (Luftbäder) zu bringen, so dass der Ausschlag von selbst weggeht.

Unkonventionell

Die Volksapotheke kennt auch Wege, um wässrige Pickel zu behandeln. Diese Rezepte sollten jedoch die vom Arzt verordnete Behandlung ergänzen und nicht ersetzen.

Hier finden Sie einige Möglichkeiten, um mit den Symptomen umzugehen (ohne die Krankheit selbst zu heilen):

Foto: Dekokte von Kräutern entfernen Entzündungen und beruhigen die Haut.

  • Bäder oder Kompressen mit Abkochungen der Kamille, der Ringelblume oder der Serie reduzieren Entzündungen, und bei Abkochungen von Minze oder Thymian wird starker Juckreiz gelindert.

Foto: Eine Abkochung von Eichenrinde beruhigt die Haut

  • Das Abkochen der Eichenrinde lindert aufgrund seiner adstringierenden Wirkung auch die Symptome der betroffenen Bereiche.
  • Das Ausreiben der Hautausschläge mit Aloe-Saft wirkt auch entzündungshemmend und hilft der Haut, sich nach dem Hautausschlag schneller zu erholen.

Foto: Aloesaft lindert Entzündungen

  • Aprikosenöl wirkt regenerierend, entzündungshemmend und verhindert trockene Haut;
  • Kochen Sie einen dicken Haferbrei aus einer halben Tasse Hafer, fügen Sie die Zwiebel hinzu, hacken Sie sie in einen Mixer, mischen Sie und legen Sie den Ausschlag 15 Minuten lang auf;
  • Punktieren Teebaumöl auf Akne;
  • Hygienische Verfahren für Stellen mit Hautausschlag mit Teer oder Schwefelseife durchführen.

Prävention

Es gibt keine spezifische Prävention gegen wässrige Akne.

Es gibt nur allgemeine Empfehlungen, die das Risiko ihres Auftretens so weit wie möglich verhindern:

  • sorgfältige Einhaltung der Hygienevorschriften, da Krankheiten wie Krätze oder Molluscum contagiosum durch Kontakt übertragen werden;
  • gesunde Ernährung, Überwachung der Hautreaktionen nach dem Essen neuer Lebensmittel;
  • Sorge um Immunität, richtige Ruhe;
  • eine sorgfältige Auswahl der Kleidung, eine Vorliebe für Kleidung, die aus natürlichen Stoffen hergestellt wird, insbesondere wenn es sich um Unterwäsche oder Kleidung handelt, die in direktem Hautkontakt steht;
  • Die dosierte Wirkung von ultravioletten Strahlen hat antimikrobielle Eigenschaften. Sie müssen sich also sonnen, aber das Maß beachten.

Expertentipps

Wenn Akne mit wässrigem Inhalt auf Ihrem Körper auftritt, empfehlen Experten:

  • Wenn der Inhalt nicht gedrückt wird, kann dies zu einem Anstieg der viralen Aktivität oder der Ausbreitung der Infektion führen.
  • Begrenzen Sie den Kontakt mit anderen, um die wahre Ursache solcher Läsionen zu bestimmen.
  • mehr Ruhe braucht der Körper Kraft, um die Infektion abzuwehren (wenn der Grund darin liegt);
  • Folgen Sie einer Diät, um mögliche Allergene sowie fetthaltige, frittierte und würzige Lebensmittel zu eliminieren.
  • Nicht selbstmedizinisch behandeln, sondern sofort einen Arzt konsultieren, um die Ursache für wässerige Hautausschläge festzustellen.

Wässrige Akne am Körper kann in jedem Alter und an jedem Ort auftreten.

Es ist nicht nötig, über die Ursache ihres Auftretens zu spekulieren und alle möglichen Mittel zu finden, um sie zu verbrennen oder diese Ausschläge auf andere Weise zu beseitigen.

Welche Vitamine aus Akne im Gesicht trinken? Hier erfahren Sie es.

Hilft Knoblauch bei Akne? Lesen Sie weiter.