Haupt > Herpes

Akne-Transfusion

Die Behandlung von Akne erfordert manchmal drastische Methoden. Bei ständig wiederkehrendem Hautausschlag, keine Wirkung nach Einnahme des Medikaments, kann ein besonderes Verfahren verordnet werden. Eine Akne-Transfusion, auch Autohemotherapie genannt, hilft, ein starkes Stadium der Erkrankung zu bewältigen und die Haut wieder schön zu machen. Je nach Schwere der Akne wird das Verfahren ausschließlich von einem Arzt verordnet.

Hinweise für das Verfahren

Akne-Transfusionen werden in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit eingesetzt. Es wird ernannt im Falle der Entwicklung von Akne-Ausschlag mäßig und schwer, sowie das Fehlen der Ergebnisse anderer Behandlungsmethoden.

Die Reinigung des Aknebluts kann bei folgenden Personen auftreten:

  • schwere Formen der Dermatitis verschiedener Genese;
  • Furunkulose, bei der sich subkutane Hautausschläge bilden;
  • Akne, die lange Zeit nicht verschwindet;
  • langsame Erholung des Integuments nach Akne.

Die Methode wird angewendet, wenn andere Behandlungsmethoden nicht wirksam sind. Sie können es aber auch mit Homöotherapie, Ozontherapie und ultravioletter Strahlung kombinieren.

Beim Nachfüllen lohnt es sich nicht, externe Kosmetika zu verwenden. Sie können den Hautzustand verbessern und den komplexen Effekt ergänzen.

Aktionsverfahren

Bluttransfusion ist die Transfusion von Eigenblut eines Patienten. Währenddessen wird das Immunsystem aktiviert. In diesem Fall werden unerwünschte Reaktionen auf die Behandlung normalerweise nicht beobachtet.

Infolge der Zellaktivität können toxische Substanzen in der Infusionszusammensetzung enthalten sein. Diese fremden Bestandteile und die Arbeit des Körpers provozieren die Produktion von Antikörpern, um sie zu bekämpfen. Dann beginnt das Immunsystem mit infektiösen Läsionen fertig zu werden. Die Haut wird nicht nur von Akne gereinigt, sondern auch nach Hautausschlägen wieder hergestellt.

Wie ist die Therapie?

Die Blutreinigung wird durch subkutane, intravenöse und intramuskuläre Methoden durchgeführt. Bei der Beseitigung von Läsionen wird jedoch häufiger eine Veno-Gesäß-Transfusion eingesetzt.

Der Patient gibt zunächst Blut ab, um den Hämoglobinspiegel und die Infektion des Körpers festzustellen. Wenn die Ergebnisse der Kontraindikationsanalyse nicht vorliegen, können Sie mit dem Verfahren fortfahren.

Der Arzt wählt eines von zwei möglichen Behandlungsschemata. Im ersten Fall wird eine inkrementelle Reinigung durchgeführt. Jeden Tag wird die Blutdosis erhöht. Im Anfangsstadium wird 1 ml entnommen und gegossen. Jeden Tag wird die Menge um 1 ml erhöht. Am letzten Tag werden 10 ml angezeigt, wonach der Kurs als abgeschlossen gilt.

Ein Stufenschema kann ebenfalls verwendet werden. Die Behandlung wird 20 Tage lang durchgeführt. Zunächst wird bis zu 10 Tage die inkrementelle Methode angewendet, indem täglich ein Milliliter hinzugefügt wird. An Tag 11 werden 10 ml Blut injiziert, wonach die Menge täglich um 1 ml verringert wird.

Ein Dermatologe kann eine fünftägige Behandlung wählen, bei der die Dosis um 2 ml erhöht wird. Auf ähnliche Weise wird eine abgestufte 10-Tage-Therapie durchgeführt.

In einigen Fällen werden dem injizierten Blut des Patienten Arzneimittel zugesetzt. Dies hilft nicht nur das Immunsystem zu stimulieren, sondern auch die Krankheit zu heilen. Antibiotika und Ozon werden häufig hinzugefügt.

Die Behandlung wird alle sechs Monate durchgeführt. Ein wiederholter Verlauf ist erforderlich, um ein erneutes Auftreten der Krankheit zu verhindern. Dies wird bei hormonellen Veränderungen als Folge von Erkrankungen des endokrinen Systems oder der Adoleszenz beobachtet.

Nebenwirkungen

Bei Bluttransfusionen gegen Akne können einige Nebenwirkungen festgestellt werden. Die häufigste davon ist das Auftreten von Dichtungen an der Injektionsstelle. Die Struktur, Dichte des Blutes kann sein Auftreten beeinflussen. Im Gegensatz zu medizinischen Formulierungen klingt es viel länger auf.

Der Patient kann Schmerzen im Bereich der Injektion verspüren. Dies ist besonders akut beim Drücken. Außerdem kann sich im Bereich der Injektion ein erheblicher Klumpen bilden.

Das Risiko einer solchen Reaktion auszuschließen ist unmöglich. Ihre Manifestation wird nach der Einführung von mehr als 4 ml Blut beobachtet. Um Schmerzen und die Bildung von Dichtungen zu reduzieren, müssen ein Jodnetz und eine Alkoholkompresse hergestellt werden.

Wirksamkeit der Behandlung

Sichtbare Verbesserungen nach Bluttransfusionen werden bei fast 80% der Patienten beobachtet. Verlassen Sie sich jedoch nicht nur auf diese Methode.

Es ist notwendig, es zu ergänzen:

  • Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache der Krankheit;
  • Körperpflege und Hautpflege;
  • Auswahl notwendiger Kosmetika;
  • richtige Ernährung.

Nur ein Arzt kann das Behandlungsschema und die Dauer des Kurses bestimmen.

Vor- und Nachteile der Autohemotherapie

Bluttransfusionen haben wie andere Verfahren Vor- und Nachteile.

Zu den positiven Punkten gehören:

  • natürliche reinigung des körpers von infektiösen läsionen ohne medikamente;
  • Stärkung der Immunität, wodurch verschiedene Pathologien beseitigt werden;
  • die Geschwindigkeit der Behandlung, während der Sie ein normales Leben führen können;
  • in Abwesenheit der Dynamik des Nichtauftretens und der negativen Reaktionen.

Aber emittieren und negative Aspekte solcher Auswirkungen auf den Körper. Dazu gehören:

  • unzureichende Kenntnis des Verfahrens;
  • Nebenwirkungen in Form von verdichteten Bereichen und Schmerzen;
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen;
  • erhöhte Behandlungskosten.

Bewertungen

Nach dem Eingriff geben die Patienten ein Feedback dazu ab. Viele von ihnen sind positiv, da die Transfusion dazu beitrug, mit Akne fertig zu werden.

Methoden zur Blutreinigung: Welche ist besser zu wählen

Das Blut in unserem Körper erfüllt viele Funktionen: reinigt es von verarbeiteten Stoffwechselprodukten, ist eine Nahrungsquelle und auch für den Atmungsprozess notwendig. Es liefert Hormone an Gewebe und Organe, es hängt vom Wasser-Salz-Stoffwechsel, dem Säure-Basen-Gleichgewicht und der Aufrechterhaltung einer konstanten Körpertemperatur ab.

Diese Substanz schützt unseren Körper vor der Ausbreitung verschiedener Fremdstoffe - Mikroben, Bakterien, Viren.

Es wird also offensichtlich, dass das Funktionieren praktisch aller Organe und Systeme unseres Körpers direkt von der Blutqualität abhängt. Im Laufe der Zeit kann diese lebenswichtige Flüssigkeit jedoch pathogene Mikroorganismen und Fremdpartikel ansammeln, die den Allgemeinzustand der Person verschlechtern.

Durch die Reinigung des Blutes werden alle Funktionen wiederhergestellt und die Abwehrkräfte erhöht. So ein ernstes Verfahren auf verschiedene Weise durchführen.

Verfügbare Methoden

Um das Blut zu aktualisieren, können Sie verschiedene Methoden verwenden.

Experten bieten die folgenden verfügbaren Methoden an:

  • Plasma austausch;
  • UFO;
  • Laser-Peeling
  • Hämosorption;
  • Hämoxygenierung.

Einer der Hauptkonfliktpunkte zwischen Anhängern der traditionellen Medizin und der Naturheilkunde ist die Diskussion über die Durchführbarkeit der Plasma-Reinigung. Vertreter der amtlichen Medizin werden fast alle Methoden als ungerechtfertigt betrachtet und nicht zuverlässig überprüft. Naturheilpraktiker sind zwar von den Vorteilen und der Notwendigkeit eines solchen Eingriffs überzeugt.

Nachdem Sie alle Methoden zur Durchführung dieser Manipulation kennengelernt haben, können Sie dennoch zu dem Schluss kommen, dass jede von ihnen ihre eigenen Vor- und Nachteile hat.

Plasma austauschen

Es ist bekannt, dass Blut aus Wasser und Zellgewebe besteht, das eine komplexe Zusammensetzung hat. Die Plasmapherese besteht darin, ihre Flüssigkeit ohne zelluläre Zusammensetzung durch Verabreichung von Blutprodukten oder Blutersatzstoffen zu ersetzen.

Diese Technik ermöglicht es, mit einem einzigen Verfahren das Plasma vollständig zu entfernen, wodurch sich Toxine, Hormone, Entzündungshemmer und andere schädliche Substanzen lange Zeit angesammelt haben.

Plasmapherese wird nicht immer verwendet, sie ist in folgenden Fällen wirksam:

  • schwere Vergiftung;
  • Infektionskrankheiten;
  • Asthma bronchiale;
  • Dermatitis;
  • Ekzem;
  • Psoriasis;
  • Hepatitis;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • endokrine Störungen;
  • Ureaplasmose;
  • Chlamydien;
  • Paradontose

Ein solches Reinigungsverfahren ist bei Blutgerinnungsstörungen und ausgeprägter Anämie strengstens untersagt. Um das Plasma vollständig zu verbessern, müssen Sie 3-5 Sitzungen durchführen.

UFO-Anwendung

In einigen Fällen wird den Patienten ultraviolette Strahlung zur Plasma-Reinigung vorgeschrieben, bei der alle schädlichen Mikroorganismen zerstört werden. Durch dieses Verfahren wird die menschliche Immunität gestärkt, Stoffwechselprozesse werden aktiviert, Zellen werden verjüngt.

Die Technik ist sehr effektiv bei Gefäßerkrankungen, chronischen koronaren Herzkrankheiten, Magengeschwüren, Pankreatitis und Diabetes mellitus. Streng verbotenes Verfahren während der Schwangerschaft, Pellagra, Photodermatose, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen. Zur Reinigung müssen Sie 5 Verfahren durchlaufen.

Laserreinigung

Das Laser-Blutreinigungsverfahren wird in der Medizin zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Die Technik basiert auf den Effekten von Photonen eines Lasers durch einen optischen Wellenleiter, der zu jeder leicht verfügbaren Vene geschickt wird.

Weisen Sie die Laser-Blutreinigung für folgende Krankheiten zu:

  • Asthma bronchiale;
  • Pneumonie;
  • Diabetes mellitus;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • Pyelonephritis;
  • Blasenentzündung;
  • Neuritis;
  • Psoriasis.

Die Laserreinigung wird bei fast allen Patienten angewendet, außer bei schweren Erkrankungen. Aufgrund dessen ist die Technik für die Anwendung bei Tuberkulose, Fieber, Sepsis und akuten Infektionskrankheiten verboten.

Hämosorption

Die Hämosorption ermöglicht die partielle Entfernung von Schadstoffen. Zum Beispiel wird es verwendet, um Cholesterin aus dem Körper zu entfernen. Die Indikationen für das Reinigungsverfahren sind: Intoxikation, rheumatoide Arthritis, Asthma bronchiale, Psoriasis, Neurodermitis, Ekzeme, Nahrungsmittel- und Arzneimittelallergien.

Es ist verboten, die Hämosorption bei Patienten durchzuführen, die an Hirnschäden, bösartigen Tumoren, Blutungen, akuten Infektionskrankheiten, Hypotonie leiden. Für eine vollständige Reinigung benötigen Sie 6 Sitzungen.

Hämoxygenierung

Die Hemoxygenierung ist ein Verfahren, das auf der Einführung von ozonisierter Salzlösung in eine Vene beruht, die organische Schlacken und Mikroorganismen neutralisiert. Die Sättigung der Vitalflüssigkeit ist nützlich bei Toxikose, Vergiftung des Körpers, Eindringen von Infektionen in sie, Entwicklung von Atemwegserkrankungen, Lungenentzündung, chronischer Müdigkeit.

Der Vorteil der Hämoxygenierung ist das Fehlen absoluter Kontraindikationen. Die maximale Wirkung des Verfahrens wird nach 5-8 Sitzungen erreicht.

Vor einigen Jahren wurde Blut durch Transfusion aktiv übertragen, als es von einem Spender in den menschlichen Körper injiziert wurde. Diese Methode ist ziemlich riskant, da die Gefahr einer Infektion des Körpers mit gefährlichen Krankheiten besteht.

Aus diesem Grund haben inzwischen fast alle medizinischen Zentren Transfusionen abgelehnt, und sie bevorzugen effizientere und sicherere moderne Verfahren.

Das Verfahren zu Hause durchführen

Alle obigen Verfahren zur Blutreinigung können nur in medizinischen Einrichtungen durchgeführt werden. Zu Hause können Kräuter und andere traditionelle Medikamente zur Reinigung des Plasmas verwendet werden.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, das Blut mit Volksmethoden zu reinigen, können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  • Drei Knoblauchzehen einreiben, mit einem Glas Milch bedecken, 7 Minuten ziehen lassen und einen Löffel Honig hinzufügen. Nehmen Sie eine Woche lang gekochte Tinktur auf leeren Magen;
  • Getrocknete Brennesselblätter mit einem Glas kochendem Wasser übergießen, mit einem Deckel abdecken und eine halbe Stunde ziehen lassen. Dreimal täglich für einen Monat einen Esslöffel vor den Mahlzeiten abseihen und verzehren;
  • 10 Esslöffel gehackte Nadeln gießen Sie 500 g heißes Wasser, kochen Sie 10 Minuten, wickeln Sie es ein und lassen Sie es 20 Minuten warm werden. Die Infusion sollte eine purpurrote Farbe haben. Nehmen Sie ein Mittel von 2-3 Schlucken vor den Mahlzeiten und zwischen den Mahlzeiten während der Woche.

Es ist auch möglich, das Blut durch Volksheilmittel wie Gemüsekartoffel-Karotten-Bouillon, Wacholderbeeren, Cranberrysaft effektiv zu reinigen. Wenn Sie sich entschließen, das Blut mit Kräutern zu reinigen, können Sie eine Abkochung aus Brennnessel, Löwenzahn, Schafgarbe, Echinacea-Wurzel und Klette, Dillsamen und Distel prickly verwenden.

Vergessen Sie nicht, dass die Reinigung des Blutes zu Hause nicht absolut sicher ist. Daher ist es wünschenswert, dass das Verfahren von erfahrenen Fachleuten mit modernen Techniken durchgeführt wurde.

Hilft eine Bluttransfusion, Akne loszuwerden?

Vorheriger Artikel: Pickel in der Zunge

Manchmal ist es sehr schwierig, Akne zu entfernen.

Der Ausschlag wiederholt sich ständig, und ein Wechsel der Medikamente bringt nur vorübergehende Erleichterung.

In diesen Situationen suchen Ärzte nach alternativen Methoden, um mit dieser Krankheit umzugehen.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT ein Handbuch für Maßnahmen!
  • Nur der DOKTOR kann Ihnen die EXAKTE DIAGNOSE liefern!
  • Wir bitten Sie dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten anzumelden!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Dazu gehört die Transfusion von Eigenblut des Patienten (Autohemotherapie).

Sollte ich dieses Verfahren durchführen und wie effektiv ist es im Kampf gegen Akne?

Warum erscheint Akne?

Akne ist nicht nur ein kosmetischer Defekt der Haut.

Eine seltene Person, die einen Hautausschlag im Gesicht hat, pflegt die Haut nicht und wäscht sich nicht einmal. Normalerweise haben diese Menschen viele verschiedene Werkzeuge für die Gesichtspflege im Arsenal, aber leider helfen sie nicht immer dabei, Akne zu vergessen und geben nur eine vorübergehende Erholungspause.

In dem überwältigenden Fall von Hautausschlag liegt das Problem im Körper.

Foto: eine schwere Form der Akne bei einem Teenager

Dies können sein:

  • Krankheiten des Fortpflanzungssystems;
  • Störung des hormonellen Gleichgewichts im Körper, verursacht durch eine Erkrankung oder hormonelle Veränderung (während der Pubertät oder während der Schwangerschaft);
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, die den Prozess der vollständigen Verdauung von Nahrungsmitteln verletzen;
  • Dauerhafte Situationen nervöser Anspannung (alle Belastungen werden von der Freisetzung von Hormonen ins Blut begleitet);
  • allergische Reaktionen des Körpers;
  • Infektion mit Hautmilbe (Demodex).

Manchmal kann die Ursache für dauerhafte Ausschläge eine falsche Hautpflege sein:

Foto: Die Verwendung von Kosmetika von schlechter Qualität kann zu Hautausschlägen führen

  • zu häufiges Waschen;
  • Übertrocknen der Haut mit verschiedenen Kosmetika und medizinischen Präparaten;
  • die Verwendung minderwertiger Kosmetika, die die Gänge der Talgdrüsen verstopfen;
  • falsche Auswahl von Kosmetika je nach Hauttyp.

Wenn die Faktoren der letzteren Gruppe jedoch leicht zu neutralisieren sind, nachdem sie mehrere professionelle Ratschläge zur Hautpflege Ihres Typs und zur Auswahl der Mittel erhalten haben, sind die Gründe der ersten Gruppe manchmal schwer zu erkennen.

Sie werden zur Ursache von Akne, die sehr schwer zu beseitigen ist.

Bei der automatischen Hämotherapie

Akne-Transfusionen werden nur in den schwierigsten Fällen angewendet:

  • mit mäßiger bis schwerer Akne;
  • wenn die bisherigen Therapiemethoden nicht zu einem stabilen Ergebnis führten.

Eine Autohemotherapie ist angezeigt mit einer erheblichen Schwächung des Immunsystems, wenn der Körper das Wachstum von Bakterien nicht selbstständig hemmen kann.

Es kann auch starke Ausschläge im Gesicht verursachen.

Normalerweise leidet eine Person oft an Erkältungen und Infektionskrankheiten.

In dieser Situation hat die Autohemotherapie einen doppelten Effekt: Sie unterstützt die natürliche Abwehr des Körpers und wird durch diesen Effekt dazu beitragen, Akne loszuwerden.

Foto: Furunculosis ist eine Indikation für eine Autohemotherapie

Indikationen für die Transfusion von eigenem Blut können sein:

  • schwere Formen der Dermatitis;
  • Furunkulose, häufige Bildung von subkutaner Akne;
  • lang anhaltender Hautausschlag;
  • langsame Erholung der Haut nach Akne;

Die Autohemotherapie wird verschrieben, nachdem andere Behandlungen versucht wurden.

  • Diese Methode kann jedoch mit anderen kombiniert werden, z. B. homöopathische Behandlung, Ozontherapie, Verwendung von ultravioletter Strahlung.
  • Das Verfahren und die Verwendung von topischen Produkten: kosmetische Cremes, Lotionen, Hautpeelings, Medikamente.

Wie geht das

Autohemotherapie bezeichnet das Prinzip der Behandlung, die auf der Transfusion von Eigenblut eines Patienten basiert.

Dies geschieht, um das Immunsystem zu stimulieren.

Das Blut einer Person, die ihm übertragen wurde, wird keine negativen Reaktionen des Körpers verursachen.

Foto: Während der Autohemotherapie wird der Patient mit seinem eigenen Blut transfundiert.

Es enthält aber neben verschiedenen nützlichen Substanzen auch Toxine, die durch die Vitalaktivität von Zellen gebildet werden.

  • Es sind diese Substanzen und sollten eine Immunantwort auslösen, da sie fremd sind.
  • Der Körper beginnt, Antikörper zu produzieren, und dies ist die Aktivierung des natürlichen Schutzes. Seine Wirkung erstreckt sich auf den ganzen Körper.

Dies ermöglicht es einer Person, infektiöse Eruptionen mit den Reserven des Körpers alleine zu überwinden.

Es tritt nicht nur ein Rückgang der Akne auf, sondern auch die Regenerationsfunktion. Akne heilt schneller und hinterlässt keine tiefen Narben.

Video: "Ursachen der Akne und das wirksamste Mittel gegen Akne"

Schemata

Die Autohemotherapie wird auf verschiedene Arten durchgeführt:

Die Transfusion von Akne erfolgt in der Regel von einer Vene in das Gesäß.

Akne-Bluttransfusionsverfahren

Wie machen Bluttransfusionen?

Ein Bluttest für eine Infektion ist erforderlich. Ein wichtiger Indikator ist der Hämoglobingehalt.

Erst wenn der Arzt überzeugt ist, dass keine Kontraindikationen vorliegen, kann der Patient eine Autohemotherapie durchführen.

Wie führt man das Verfahren der eigenen Bluttransfusion durch?

Foto: Blut aus einer Vene

Wenden Sie eines von zwei Schemata an.

  • Wächst Das Blutvolumen für die Transfusion nimmt täglich zu. Am ersten Tag wird dem Patienten also 1 ml Blut entnommen, das sofort intramuskulär injiziert wird. Am nächsten Tag gießen Sie 2 ml. Ferner wird das Blutvolumen täglich um 1 ml erhöht. Am 10. Tag 10 ml injiziert. In diesem Kurs endet die Autohemotherapie.
  • Schritt Die Behandlung nach diesem Schema beträgt 20 Tage. Vom ersten bis zum zehnten Tag wird die Behandlung gemäß einem inkrementellen Schema wie oben beschrieben durchgeführt. Am 11. Tag werden 10 ml des vom Patienten gesammelten Bluts erneut injiziert, und an den folgenden Tagen wird das Volumen täglich um 1 ml verringert. Verwenden Sie am 20. Tag 1 ml und dieser Kurs endet.

Die Schemata können unterschiedlich sein, zum Beispiel 2-4-6-8-10 (5-Tage-Kurs, wenn jeder nächste Tag intramuskulär um 2 ml mehr injiziert wird). Oder es wird eine Modifikation der Stufenschaltung angewendet: 2-4-6-8-10-10-8-6-4-2.

Welches Schema in einem bestimmten Fall benötigt wird - bestimmt der Arzt.

In schweren Situationen kann die Behandlung auch entlang einer vom Arzt erstellten individuellen Flugbahn durchgeführt werden.

Manchmal werden dem vom Patienten entnommenen Blut Arzneimittel zugesetzt, um nicht nur eine stimulierende, sondern auch eine therapeutische Wirkung zu haben.

Die häufigste Bluttransfusion mit einem Antibiotikum oder mit Ozon.

Foto: Bluttransfusion von der Vene zum Gesäß

Mögliche wiederholte Autohemotherapie-Kurse, jedoch nicht früher als 6 Monate nach Ende der vorherigen.

Ein zweiter Kurs ist notwendig, um einen Rückfall zu verhindern. Dieses Risiko entsteht durch hormonelle Ungleichgewichte aufgrund von Krankheit oder Jugend. Die Notwendigkeit, die Autohemotherapie zu wiederholen, wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

Nebeneffekt des Verfahrens

Die häufigste Nebenwirkung des eigenen Bluttransfusionsverfahrens ist die Bildung einer Versiegelung des Gesäßes an den Injektionsstellen.

  • Dies hängt nicht davon ab, wie die Injektion erfolgt, sondern aufgrund der natürlichen Struktur des Blutes. Es ist viel dichter als herkömmliche Medikamente und daher dauert seine Resorption im Muskel länger.
  • Symptomatisch äußert sich dies in einem Schmerzgefühl beim Pressen an der Injektionsstelle sowie einer definierten Verdichtung (Buckel). Die Schmerzen können in den folgenden Tagen zunehmen.
  • Diese Nebenwirkung kann nicht vollständig vermieden werden. Es beginnt zu erscheinen, wenn einem Patienten 4-5 ml oder mehr Blut injiziert werden. Aber schmerzhafte Manifestationen und Siegel können reduziert werden.

Wenden Sie dazu Wodka-Kompressen (Sie können es immer noch mit Wasser verdünnen) und Jod-Netz an.

Wenn die Haut durch diese Produkte gerötet ist, ist es besser, sie weniger täglich zu verwenden, z. B. jeden zweiten Tag, und nachts Volksmedizin zu verwenden.

Einer von ihnen ist weithin bekannt.

  • Sie nehmen ein Weißkohlblatt, schlagen es leicht mit einem nicht sehr scharfen Messer ab (Sie können mit einer Gabel mehrere Pannen machen), schmieren es mit Naturhonig ein und bringen es auf die Dichtung am Gesäß auf.
  • Oben muss die Plastiktüte geschlossen und mit einer Bandage, einem Pflaster oder nur Unterwäsche gesichert werden.
  • Wenn Sie eine solche Komprimierung beim ersten Anzeichen einer Verdichtung erstellen, können Sie sehr schnell damit umgehen und schmerzhafte Manifestationen vermeiden.

Hilft Akne-Bluttransfusion, wie viel kostet es und wie funktioniert es?

Die Autohemotherapie (Bluttransfusionsverfahren) ist ein wirksames Mittel zur Behandlung verschiedener Hautkrankheiten, einschließlich Akne. Laut Statistik können Sie in 80% der Fälle Akne vollständig loswerden, unabhängig von der Ursache ihres Auftretens.

Das Wirkprinzip der Autohemotherapie

Warum kann die Reinigung von Blut Akne loswerden? Die Wirksamkeit der Methode beruht auf der Aktivierung der Abwehrkräfte des Körpers gegen Hautausschläge. Die Autohemotherapie stimuliert die eigene Immunität des Patienten, so dass Sie Akne auf natürliche Weise loswerden können.

  • Immunität erhöhen;
  • den Stoffwechsel verbessern;
  • Normalisierung des Trophismus in den Geweben;
  • Beschleunigung der Regeneration.

Der Nachteil der Autohemotherapie ist nur einer - dies ist eine lange Behandlungsdauer. Die Ergebnisse sind nicht sofort spürbar, sondern erst nach mehreren Eingriffen.

Die Reinigung des Körpers erfolgt aufgrund der Tatsache, dass das injizierte Blut verschiedene Verunreinigungen enthält - Toxine, Bakterien und Krankheitserreger. Alle diese Verunreinigungen sind bereits im Körper des Patienten enthalten, so dass bei der Einführung von Blut keine Entzündung oder Infektion auftritt.

Immunität reagiert auf Krankheitserreger durch Verbesserung der Schutzfunktionen und versucht, Fremdkörper zu unterdrücken. Dadurch findet ein natürlicher Reinigungsprozess statt, der den Zustand der Haut und des gesamten Organismus günstig beeinflusst.

Indikationen und Kontraindikationen für Bluttransfusionen bei Akne

Die Autohemotherapie wird zur Behandlung verschiedener Erkrankungen der Epidermis entzündlicher und nicht infektiöser Natur eingesetzt. In der Dermatologie ist die Methode angezeigt zur Behandlung von:

  • Akne;
  • Dermatitis verschiedener Art;
  • Furunkulose;
  • nicht heilende Wunden.

Die Autohemotherapie wird sehr effektiv zur Behandlung von Spuren heilender Akne eingesetzt.

Bluttransfusionen tragen zur Verbesserung der Schutzfunktion des Körpers bei und werden daher erfolgreich bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt, die durch eine Abnahme der Immunität verursacht werden. Wird als Teil einer komplexen Therapie bei schweren Verletzungen verwendet, um die Genesung zu beschleunigen.

Kontraindikationen für Bluttransfusionen sind die Onkologie, das Vorhandensein eines chronischen Infektionsherdes und die Verschlimmerung chronisch entzündlicher Erkrankungen. Eine Autohemotherapie ist bei schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert.

Methoden für das Verfahren

Betrachten Sie, wie Transfusionen aus Akne hergestellt werden. Das Verfahren wird also 10 Tage lang täglich durchgeführt. Am ersten Tag wird 1 ml Blut aus einer Vene entnommen, gefolgt von einer intramuskulären Injektion (in den Glutealmuskel).

Mit jedem folgenden Verfahren wird die Menge an injiziertem Blut um 1 ml erhöht. Am Ende des Kurses, am 10. Tag, werden dem Patienten 10 ml seines Blutes intramuskulär injiziert. Dieses Schema wird als zunehmende Autohemotherapie bezeichnet.

Eine andere übliche Transfusionsmethode ist eine einmalige Injektion von 10 ml Blut mit einer Abnahme von 1 ml bei jedem nachfolgenden Vorgang. Dem Patienten werden somit am ersten Tag 10 ml verabreicht, am letzten Kurstag nur 1 ml. Dies ist eine schrittweise Autohemotherapie, die bei Immunschwäche eingesetzt wird.

Ärzte warnen: Es gibt kein strenges Transfusionsschema. Der Algorithmus kann abhängig von den Eigenschaften der Akne bei einem Patienten eingestellt werden.

In einigen Fällen kann die Häufigkeit der Eingriffe um die Hälfte reduziert werden, wobei die verabreichte Blutmenge täglich auf 2 ml erhöht wird. Die Methode der Autohemotherapie wird immer individuell ausgewählt.

Wie man schnell an Gewicht gewinnt Mädchen können Sie unserer Veröffentlichung auf der Website entnehmen.

Eine Übersicht über Prellungen und Hämatome finden Sie in diesem Artikel.

Es gibt Anweisungen zur Verwendung von Actovegin-Tabletten.

Nebenwirkungen der autohemotherapie

Die Methode ist absolut sicher, bringt jedoch einige Beschwerden mit sich. Injektionen können für besonders empfindliche Patienten schmerzhaft sein.

Bei der Bluttransfusion am Gesäß wird an der Injektionsstelle eine subkutane Verfestigung gebildet. Diese Nebenwirkung kann nicht vermieden werden, da das Phänomen auf die Eigenschaften der injizierten Substanz zurückzuführen ist.

Im Gegensatz zu verschiedenen Medikamenten, die intramuskulär verwendet werden, zeichnet sich das Blut durch eine dichte Struktur aus. Es löst sich nicht unmittelbar nach der Einführung im Muskel auf, es braucht Zeit, was den Anschein einer Versiegelung verursacht.

Die Stelle, an der Blut injiziert wird, kann beim Drücken schmerzhaft sein. Oft bilden sich kleine Hämatome. In der Regel tritt diese Nebenwirkung nach dem vierten Eingriff auf, der durch die Einführung einer großen Blutmenge verursacht wird.

Einige Wochen nach Ende des Kurses löst sich das Siegel auf. Wenn gewünscht, wird eine symptomatische Behandlung mit Volksheilmitteln angewendet - mit Wodka reiben oder Kohlblätter setzen.

Die Kosten für die Behandlung

Das Verfahren sollte nur von einem qualifizierten Spezialisten in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden. In der Regel wird in jeder Klinik eine Autohemotherapie in der Abteilung für Physiotherapie durchgeführt.

Wie viel kostet eine Aknetransfusion?

Nützliche Empfehlungen

Bluttransfusionen helfen, Akne leichter und mittlerer Schwere loszuwerden. Das Ergebnis ist nicht sofort spürbar. Die Einhaltung einer Reihe von Regeln wird die Hautregeneration beschleunigen und die Wirksamkeit der Therapie erhöhen.

  1. Während der Behandlung ist es wichtig, sich an die richtige Ernährung zu halten. Es wird empfohlen, die Menge an Obst und Gemüse in der Ernährung zu erhöhen, um fetthaltige und würzige Speisen abzulehnen. Eine große Menge an Ballaststoffen im Menü hilft, den Darm zu reinigen, was sich auch positiv auf die Haut auswirkt und die Wirkung der Bluttransfusion verbessert.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie die Ursache des Ausschlags ermitteln und eine umfassende Behandlung durchlaufen. Andernfalls lässt die Wirkung der Eingriffe schnell nach und die Entzündung der Haut wird wiederkehren.
  3. Während der Zeit der Bluttransfusion sollten Sie auf dekorative Kosmetik verzichten und die Hautpflege anpassen, um die Poren nicht zu verstopfen.

Änderungen in der Ernährung helfen dem Körper, schnell zu reinigen und zusätzliche Unterstützung für das Immunsystem zu erhalten.

Hilft Akne-Bluttransfusion? Patientenberichte

Ich brauchte nur 5 Verfahren, um das Ergebnis zu sehen. Die Akne verschwand nicht sofort, aber der Teint verbesserte sich deutlich, es gab weniger Entzündungen.

Inna, 21, Moskau

Seit der Pubertät hat mich das Problem der Akne nicht losgelassen. Nach der Geburt wurde es aufgrund der hormonellen Anpassung noch schlimmer. Die Kosmetikerin empfahl, in die Klinik zu gehen, als Ergebnis unterzog ich mich 10 Bluttransfusionen. Jetzt, nach 2 Monaten, kann ich das Haus endlich ohne Fundament verlassen.

Asya, 27 Jahre, Samara

Ich habe fettige Haut mit breiten Poren, die ständig entzündet sind. Ich bin nur durch eine Autohemotherapie gerettet, ich unterziehe mich zweimal im Jahr einem Eingriff. Ja, der Fettgehalt der Haut verschwindet nirgendwo, aber Akne ist viel weniger geworden. Ich empfehle die Methode allen Freunden.

Ilona, ​​23 Jahre, Kaliningrad

Weitere Informationen zur Autohemotherapie finden Sie auch im folgenden Programm.

Autohemotherapie - Bluttransfusion von einer Vene bis zum Gesäß von Akne

Akne ist eine sehr unangenehme Hautkrankheit, die manchmal unglaublich schwer zu beseitigen ist.

Für den Fall, dass spezielle Diäten, orale und äußerliche Einnahme das Ergebnis für einen sehr kurzen Zeitraum ergeben, wird ein anderes Verfahren vorgeschrieben - Bluttransfusion.

Diese Behandlungsmethode wird nur in Fällen angewendet, in denen eine andere Behandlung ohnmächtig war. Bluttransfusionen werden bei Erkrankungen wie Furunkulose, verschiedenen Dermatitis, Akne, schweren Wunden und Gewebeschäden verschrieben, die sehr schlecht heilen.

Hilft eine Aknetransfusion?

Natürlich haben Bluttransfusionen wie alle anderen medizinischen Verfahren ihre positiven und negativen Seiten.

  • Im Verlauf der Bluttransfusion werden die Schutzfunktionen des Körpers aktiviert und er beginnt, die Infektion zu bekämpfen, die zuvor Akne verursacht hat.
  • Diese Immunreaktion unseres Körpers ermöglicht es uns, andere chronische Krankheiten loszuwerden, für deren Behandlung die Teilnahme der Immunität erforderlich ist.
  • Durchführung einer kleinen Anzahl von Studien und Experimenten, die die Wirkung dieses Verfahrens auf den Körper zeigen könnten;
  • Wie Sie wissen, wird das Blut im Muskel sehr langsam absorbiert, und mit der Zeit können Dichtungen und Schmerzen auftreten. Dies ist besonders nach dem fünften Eingriff zu beobachten.

Es ist erwähnenswert, dass die Haltung gegenüber einer Bluttransfusion von einer Vene in das Gesäß heute in drei unterschiedlich gerichteten Positionen zum Ausdruck kommt.

Einige sagen, dass dies ein sehr gefährliches Verfahren ist, das eine Verletzung der menschlichen Immunität verursacht, andere sagen, dass die Autohemotherapie ein wunderbares Mittel ist, um verschiedene Beschwerden zu bekämpfen, und andere sagen, dass Bluttransfusionen nicht helfen, wenn das infundierte Blut vorher nicht gereinigt wird. zum Beispiel Ozonisierung.

Indikationen für die Transfusion von Vene zu Gesäß

Es ist interessant zu wissen, dass die „Reinigung des Blutes“ für die Behandlung verschiedener Arten von Entzündungen, langanhaltende eitrige Prozesse, lange heilende Wunden sowie für die Stärkung des gesamten menschlichen Immunsystems vorgeschrieben ist.

Zur Behandlung von Akne und Furunkeln werden intramuskuläre und intravenöse Verabreichungen durchgeführt.

Aufgrund dessen wird eine hervorragende Wirkung erzielt?

Es ist bekannt, dass in dem venösen Blut, das der Patient selbst für die Durchführung dieses Verfahrens nimmt, schädliche Toxine vorhanden sein müssen. Wenn solches Blut in den Körper des Patienten zurückkehrt, protestieren alle Abwehrkräfte des menschlichen Körpers gegen das Eindringen von Fremdkörpern, wodurch der Immun- und Stoffwechselprozess aktiviert wird. Dadurch wird eine vollständige Reinigung des Blutes erreicht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Indikationen für eine Autohemotherapie auf Folgendes reduziert werden können:

Hautkrankheiten

Akne, Furunkulose, atopische Dermatitis, Wunden, verschiedene Formen von Ekzemen usw.

Vegetative Dystonie

Bluttransfusionen beseitigen nicht nur die unangenehmen Symptome dieser Krankheit, sondern auch die Ursache ihres Auftretens.

Verschiedene Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Die Autohemotherapie hat einen positiven Einfluss auf die gesamte Arbeit des Fortpflanzungssystems. Dieses Verfahren ist insbesondere bei chronischen und akuten Entzündungskrankheiten wirksam. Nach einer Woche der Behandlung erfahren die Patienten Erleichterung.

Wie ist die "Reinigung des Blutes"? Behandlungsschema

Die Transfusion wird sequentiell und schrittweise durchgeführt, wobei die Dosis venösen Blutes täglich erhöht wird.

Starten Sie die Autohemotherapie mit 2 ml Blut, das aus einer Vene „entnommen“ wird und in den Gluteusmuskel injiziert wird. Am nächsten Tag werden 3 ml genommen, dann 4 ml usw. Insgesamt dauert diese Prozedur 10 Tage, und täglich wird 1 ml zu dem transfundierten Blut gegeben.

Diese Aknebehandlung liefert sehr gute Ergebnisse. Bei schweren Formen der Erkrankung erfolgt die Transfusion streng nach dem Schema, das jeweils vom behandelnden Arzt verschrieben wird.

Falls die Autohemotherapie bei der Behandlung von Akne nicht hilft oder der Patient eine vernachlässigte Form von Akne und Akne hat, sollte die Transfusion sechs Monate später wiederholt werden. Dies sollte im Falle einer positiven Wirkung nach der Behandlung schwerer Hautausschläge geschehen, damit solche Entzündungen nicht mehr auftreten.

In solchen Fällen verschreiben Ärzte eine umfassende Behandlung - Transfusion zusammen mit einer Hormontherapie.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen der Autohemotherapie

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • einige chronische Krankheiten;
  • einige entzündliche Prozesse;
  • onkologische Erkrankungen;
  • niedriges Hämoglobin.

Die Autohemotherapie ist ein Verfahren, das das Immunsystem korrigiert. Jede Störung im Körper wurde danach nicht bemerkt. In sehr seltenen Fällen gab es leichtes Fieber, Schüttelfrost und Schwäche. Dennoch werden in sehr seltenen Fällen Nebenwirkungen beobachtet.

Kosten von

Wie die Praxis zeigt, kann sich das Verfahren jeder Person leisten. Je nach Stadt, Bezirk und medizinischen Einrichtungen variieren die Preise.

Foto: vorher und nachher

Bewertungen

Marina:

„Ich habe von einem Nachbarn erfahren, wie ungewöhnlich Akne behandelt wird. Sie hatte lange Zeit Furunkulose behandelt (Nastya war alles mit Foki bedeckt). Was sie nicht tat, aber nichts ergab Ergebnisse. Ich habe ihr sogar persönlich geholfen, sich einer besonderen Untersuchung bei einem guten Arzt zu unterziehen. Dann wurde ich auf eine Geschäftsreise geschickt, von der ich nur zwei Monate später zurückkehrte. Als ich Nastya traf, war ich fassungslos. Der Nachbar war völlig geheilt! Ich erfuhr von ihr, dass ihr eine Transfusion von venösem Blut in den Gluteusmuskel verordnet wurde, was sie erfolgreich vervollständigte.

Nachdem ich diese Informationen berücksichtigt hatte, entschied ich mich auch für den oben genannten Kurs, um die Immunität zu verbessern. Liebe Leser, der Effekt ist erstaunlich! Nach den ersten beiden Eingriffen hat sich die Schlafqualität deutlich verbessert. Durch das fünfte Verfahren verstand ich klar, dass ich weniger müde wurde und mehr arbeitete. Ein Energiestoß "verhindert" ich lege mich ruhig hin! Ich fühlte mich wie ein Kind, das nicht an einem Ort aufbewahrt werden konnte.

Die Haut begann zu "glänzen", als ob ich aus einem Resort gekommen wäre, in dem ich mich mehrere Monate lang ausruhte. Nach der fünften Prozedur bemerkte ich, dass meine sexuelle Aktivität zunahm, was mein Mann überwältigt hatte, und bat mich, mich ständig einer Bluttransfusion von einer Vene in das Gesäß zu unterziehen.

Wenn Sie häufig unter Erkältungen leiden und Ihre Haut mit der schönen Farbe und Frische nicht zufrieden ist, können Sie sich gerne zum Arzt begeben und ihn bitten, Ihnen dieses Verfahren vorzuschreiben. Ich persönlich freue mich sehr! “

Catherine:

„In der Tat helfen Bluttransfusionen jemandem, aber nicht anderen. Es hängt alles vom menschlichen Körper ab. Ich denke, dass dies ein sehr nützliches Verfahren ist, also sollte man es unbedingt versuchen. “

Elena:

„Akne litt unter einem Teenager-Comeback. Nichts half, dass ich es einfach nicht versucht habe. Einmal, schon verzweifelt, kam ich zu einem Spezialisten in einem bezahlten Krankenhaus. Er hörte mir aufmerksam zu und empfahl mir eine Bluttransfusion. Wissen Sie, ich habe mich nach dieser Prozedur im Spiegel nicht erkannt. Die Haut wurde endlich gesund. Danke, guter Doktor! "

Wenn traditionelle und traditionelle Medizin im Kampf gegen Akne nicht helfen, verbessert sich der Zustand der Haut nicht, und Akne bildet sich immer wieder auf dem Körper und greift mindestens auf Bluttransfusionen zurück.

Dieses Verfahren wird durch eine spezielle Technik ausgeführt, die praktisch keine Kontraindikationen aufweist. In der Regel wird die Haut nach Abschluss einer Bluttransfusion, insbesondere wenn die resultierende Wirkung durch zusätzliche Salben und Cremes unterstützt wird, seidig, gesund und geschmeidig. Gesundheit!

Transfusion von Blut aus einer Vene in das Gesäß von Akne - Autohemotherapie

Akne ist eine Krankheit, die sich über Gesicht, Hals und sogar über die Schultern ausbreitet. Zuerst kann man die rote Erhebung auf der Haut sehen, sie entzündet sich. Dann bildet sich darauf ein weißer Fleck, der sich mit der Haut ansammelt. Es kann viele solcher Formationen geben. Sie können nicht ausgepresst werden, da sich die Infektion sonst auf einen größeren Bereich ausbreitet.

Subkutane, große Pickel hinterlassen eine Narbe, die sogenannte Narbe. In schweren Fällen ist übergroße Akne auf dem Rücken und der Brust vorhanden. Solche Formationen sind bereits schwer mit Masken, Tonika oder Cremes zu behandeln. Dermatologen empfehlen eine Bluttransfusion aus einer Vene in das Gesäß. Die Indikationen für diese Art der Behandlung sind: Furunkel, Komedonen, zahlreiche eitrige Formationen, ausgedehnte Akne, chronisch nicht heilende Wunden. Damit die Behandlung zu 100% eine Genesung garantiert, verschreiben Sie manchmal UFOs und Homöopathie.

Hilft die Autohemotherapie dabei, Akne loszuwerden?

Autohemotherapie ist eine Transfusion des eigenen venösen Blutes des Patienten. Es wird aus einer Vene genommen und in den Muskel des Gesäßmuskels injiziert.

Nach dem Eingriff beginnt die Reinigung des Lymph- und Kreislaufsystems. Dementsprechend verbessert sich der Hautzustand. Erhöht die Immunität und den Stoffwechsel. Die Behandlung dauert zehn Tage. Abhängig von der Schwere der Erkrankung. Solche Ärzte wie Therapeut, Dermatologe, Dermatovenerologe, Chirurg können eine solche Behandlung zuordnen. Wenn Sie von einem Kosmetiker behandelt wurden, kann er Ihnen raten, einen Arzt zu konsultieren oder das Verfahren selbst durchzuführen, wenn Sie Erfahrung in diesem Bereich haben.

Gegenanzeigen

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Autohemotherapie unerwünscht und sogar kontraindiziert ist:

  • bei chronischer Erkrankung;
  • Onkologie verschiedener Organe;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • uterine und epididymis Entzündungen;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Wechseljahre im Alter;
  • mit niedrigen Hämoglobinwerten;
  • nicht für neuropsychiatrische Erkrankungen empfohlen;
  • das Vorhandensein von Arrhythmien;
  • Menschen, die Herzinfarkte oder Schlaganfälle erlitten haben.

Nebenwirkungen

Komplikationen dieses Verfahrens sind nicht ausgeschlossen. Das:

  • Schmerzen im Körper;
  • Temperatur;
  • Schwellung an den Injektionsstellen, Bildung von Dichtungen;
  • entzündliche Prozesse.

Es gibt ein bestimmtes Bluttransfusionsschema:

Die Essenz und das Prinzip der Bluttransfusion

Es gibt zwei verschiedene Prinzipien des Verfahrens:

  1. Die erste basiert auf der Tatsache, dass Injektionen aus einer kleinen Menge eingeführt werden und die Dosis allmählich ansteigt. Die Anfangsdosis beträgt 2 ml. Die Blutentnahme erfolgt aus einer Vene und wird in das Gesäß übertragen. Am nächsten Tag erhöht die Krankenschwester die Dosis um 1 ml. All dies wird täglich wiederholt und um eine Einheit auf 10 Tage erhöht.
  2. Das zweite Prinzip besteht darin, die Blutmenge zu reduzieren. Abnahme um 1 ml. Die Regelung wird von einem Arzt verordnet.

Neben diesen beiden grundlegenden Arten der Behandlung gibt es noch tiefere:

  1. Biopunktur Das Blut wird nicht in den Gluteusmuskel übertragen, sondern in einige Schmerz- und Reflexpunkte.
  2. Die Verwendung von Eigenblut. Bevor Blut in den Körper eingeführt wird, wird es Strahlung, Einfrieren oder Laserbelastung ausgesetzt.
  3. Ozontherapie. Dem Blut wird Ozon zugesetzt, was die Effizienz erhöht. Die Behandlung dauert ungefähr einen Monat, zweimal pro Woche. Gehen Sie einfach 8 Verfahren durch.
  4. Schritt Transfusion Die Homöopathie wird in das Blut injiziert. Machen Sie in vier Schritten, verwenden Sie eine Spritze. In jedem Stadium verbleibt eine kleine Menge Blut zusammen mit homöopathischen Präparaten, es wird geschüttelt und injiziert.

Bluttransfusion zu Hause

  • Arbeitsplatz und Hände mit Alkohol.
  • Bereiten Sie eine sterile Spritze, einen Handschuh, ein Tourniquet, Watte und Alkohol vor.
  • Tragen Sie vor dem Eingriff Handschuhe.
  • Auf der Hand, mit der das Blut abgenommen wird, um ein Tourniquet anzulegen.
  • Wenn das Gurtzeug fixiert ist, müssen Sie mit der Hand arbeiten, um die Venen besser erkennen zu können.
  • Mit Alkoholwatte behandelte Injektionsstelle befeuchtet.
  • Führen Sie die Nadel schräg in die Vene ein.
  • Wir machen Blutentnahme in einer Menge von 2 ml.
  • Watte in Alkohollösung auf die Injektionsstelle auftragen.
  • Gesäß für Bluttransfusionen kochen. (Die Injektionen erfolgen im oberen äußeren Quadrat.)
  • Behandle den Ort mit Alkohol.
  • Führen Sie die Nadel ein. (Die Nadel muss vollständig in den Muskel eindringen.)
  • Nach dem Eingriff wird die Injektionsstelle auch mit Alkohol behandelt.

Die Kosten eines klassischen Verfahrens hängen vom Standort ab. Wenn Sie sich in einer privaten Klinik befinden, müssen Sie die Leistungen einer Krankenschwester und Bluttransfusionen (Spritze, Baumwolle, Alkohol) bezahlen. Wenn es zu Hause oder in einem öffentlichen Krankenhaus (mit einem Arzttermin) unabhängig durchgeführt wird, benötigen Sie nur eine Spritze, Watte und Alkohol. Wenn Sie eine Transfusion mit Ozon oder Homöopathie durchführen, müssen Sie mehr zahlen.

Um diese Krankheit nicht mehr zu bewältigen, sollten Sie nach einer Behandlung eine Diät einhalten und weniger nervös sein. Es ist notwendig, die Haut des Gesichts sorgfältig zu pflegen. Um reinigende und wiederherstellende Masken herzustellen, spenden Sie Feuchtigkeit und ergreifen Sie sofort Maßnahmen, wenn eine einzelne Entzündung auftritt.

Bewertungen

„Ich habe vor zwei Jahren eine Blutspülung durchgeführt. Das Ergebnis war nach der zweiten Sitzung. Jetzt ist die Haut in einwandfreiem Zustand. Ich bin den Ärzten und Krankenschwestern, die das Verfahren durchführten, sehr dankbar. “

„Bei Akne litt die Adoleszenz. Schreckliche Entzündungen, Komedonen und Furunkel waren auf Gesicht, Hals, Schultern und Rücken vorhanden. Ich habe viele Produkte ausprobiert: Masken, Cremes, Tonika, alle Arten von Reinigungspeelings. Nichts hat geholfen. Und schon im Alter von 25 Jahren hörte ich von Bluttransfusionen gegen Hautkrankheiten. Verzweifelt und nicht an ein positives Ergebnis geglaubt, entschied ich mich für dieses Verfahren. In meinem Fall wurden natürlich mehr Antibiotika verschrieben, da alles lief.

Nach 5 Besuchen im Manipulationsraum konnte ich meinen Augen nicht trauen! Mein Gesicht und mein Körper begannen sich zu verwandeln, Akne ausgetrocknet, neue Formationen traten nicht auf, Rötungen vergingen. So eine Schönheit habe ich mich lange nicht gesehen. Am Ende des Kurses habe ich gerade geblüht. Mein Leben hat mit neuen Farben gespielt, weil mein Gesicht wie aus dem Titel einer Zeitschrift geworden ist. “

„Akne im Gesicht war mein globales Problem. Es gab Komplexe, etwas kommuniziert und hatte fast keine Freunde. Mir war mein Aussehen sehr peinlich, es schien, als ob jeder mit einem Finger auf mich zeigte. Mom sah, wie ich litt, und erzählte mir von Autohemotherapie. Überzeugt davon, dass es mir helfen würde, brachte ich sie in die Klinik. Zuerst ging ich mit einem Dermatologen zu einem Gespräch, nahm eine Überweisung von ihm für eine Bluttransfusion an. Und von diesem Moment an begann meine Genesung. Ich bin sehr froh, dass es eine so schnelle und effektive Behandlungsmethode gibt. Ich rate allen verzweifelten und gesenkten Händen, es zu versuchen. "

„Als sehr viel beschäftigter Mensch hatte ich nicht genug Zeit für mich. Ja, und mache keine Masken oder Abstrichcreme, ich glaube absolut nichts für Männer. Aber der Blick aus dem Spiegel war sicherlich sehr deprimierend. Entzündete und beängstigende Akne gab mir keine Ruhe. Bei der Arbeit hörte ich versehentlich ein Gespräch mit Kollegen über moderne Methoden der Aknebehandlung. Und er beschloss, sofort ins Krankenhaus zu gehen. Die Ärzte bestätigten die Gerüchte und ernannten mich zur sogenannten "Gesichtsreinigung". Nachdem ich zehnmal im Behandlungsraum vorbeigekommen war, konnte ich die hinterlistigen Formationen loswerden. Was mich betrifft, hilft eine Bluttransfusion zu 100%. “

„Ich absolvierte eine zehntägige Autohemotherapie und war mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden. Akne und Entzündung stören mich nicht mehr. Seit diesem Moment sind 3 Jahre vergangen, aber ich habe nie mehr als einen Ausschlag gesehen. Vorher war das ganze Gesicht mit einer unglücklichen Akne bedeckt, aber ich dachte nicht, dass es möglich wäre, es auf diese Weise zu heilen. Als ich im Krankenhaus ankam, erwartete ich zu hören, dass wir teure Medikamente und mehr brauchen. Aber die Transfusion hat mich absolut kostenlos gekostet, was mich sehr freut. Danke. Ich empfehle.

Verschwindet Akne nach einer Bluttransfusion?

Es gibt viele Mittel und Methoden zur Behandlung von Akne, aber manchmal geben sie nicht die Wirkung. Regelmäßige Besuche bei einem Dermatologen und die Ergebnisse der Untersuchung helfen, die Ursache des Hautausschlags festzustellen, aber auch nicht immer. Dann ist die Autohemotherapie oder Bluttransfusionen aus Akne die einzige Erlösung. Die Wirksamkeit der Methode hängt von ihrer Wirkung auf das Immunsystem ab.

Bluttransfusion: die Vor- und Nachteile

Wenn man weiß, was während einer Bluttransfusion passiert, kann man die bemerkenswerte Wirkung des Verfahrens sicher erklären. Die positiven Ergebnisse der Autohemotherapie werden durch die Wirkung auf das Immunsystem erklärt. Daher ist die Antwort auf die Frage, ob Bluttransfusionen von Akne häufig positiv sind. Eine Immunabschütterung kann sehr nützlich sein, und der Name "Blutreinigung" spiegelt buchstäblich die Fähigkeit der Hauptflüssigkeit unseres Körpers wider, den Körper von pathogenen Bakterien zu reinigen und Infektionen zu bekämpfen.

Warum ist die Medizin in unserem Körper? Venöses Blut enthält geschwächte Toxine, die von Krankheitserregern abgegeben werden. Wiederholtes Eindringen dieser Fremdstoffe in den Körper eines Kranken verursacht eine Reaktion: Aktivierung des Stoffwechsels und Stärkung des Immunsystems.

Für das körpereigene Immunsystem wird das ankommende Blut zum Antigen. Es werden unspezifische Antikörper produziert, die Anzahl der Lymphozyten und Makrophagen, der Hauptkämpfer gegen Infektionen, nimmt zu.

Es gibt andere positive Punkte, die sich positiv auf die Transfusion auswirken. Patienten in Dermatologen bewundern die wundersamen Wirkungen des Verfahrens und bemerken eine schnelle Heilung durch verschiedene Beschwerden. Aber manche befürchten die negativen Auswirkungen einer solchen Behandlung auf das Immunsystem.

Nicht jeder kann sich die Kosten für die Bluttransfusion durch Akne leisten - mehr als 1.500 Rubel in Moskauer Kliniken. Oft sind nicht eine, sondern mehrere Sitzungen einer Autohemotherapie in regelmäßigen Abständen erforderlich. Zusätzlich kann eine schmerzhafte Verhärtung an den Injektionsstellen (Infiltrate) auftreten.

Indikationen und Kontraindikationen. Mögliche Komplikationen

Bluttransfusion ist die Beseitigung der Ursachen vieler Beschwerden, ihrer Symptome. Das Verfahren wirkt sich günstig bei akuten und chronischen entzündlichen Erkrankungen aus. Aber zuerst brauchen Sie eine gründliche Untersuchung in der Klinik - das Immunogramm. Mit diesem Test bestimmen Ärzte die Ursache von Immundefekten, und sie können eine Prognose über die Wirkung der Eigenbluttherapie auf den Körper abgeben.

Indikationen für die Bluttransfusion sind:

  • pustulöse Hautkrankheiten, einschließlich Akne, Furunkulose;
  • chronische Virusinfektionen (Herpes, HPV);
  • Psoriasis, Dermatitis, Ekzem;
  • langfristige nicht heilende Wunden, Geschwüre und andere Zustände.

Autohemotherapie wird nicht durchgeführt (Kontraindikationen):

  • wenn an der Injektionsstelle infektiöse Komplikationen auftreten;
  • bei Patienten mit akuter Herzinsuffizienz;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • nach dem Herzinfarkt;
  • mit Krebs;
  • unter dem Alter von 14 Jahren.

Komplikationen entstehen durch Nichteinhaltung der Regeln von Antiseptika während der Injektion, das heißt mit schlechter Desinfektion. Um das Auftreten von Infiltration zu vermeiden, wird empfohlen, das Verfahren in einer medizinischen Einrichtung durchzuführen. Bei ungünstigem Behandlungsverlauf wird die Dosis reduziert oder das Blut in ein anderes Gesäß injiziert.

Wie "Blut reinigen" für die Behandlung von Akne durchführen

Das klassische Verfahren zur Verabreichung von unbehandeltem Blut, das aus seiner Vene entnommen wurde, an einen Patienten ist einfach. Nur ein Arzt verschreibt eine Autohemotherapie, wählt das Schema aus und nimmt Änderungen vor. In den letzten Jahren wird das Blut des Patienten, nachdem er einer Vene entnommen wurde, immer öfter dieser oder jener Behandlung unterzogen.

Blut vor der Transfusion:

  • ozonisiert (behandelt mit Ozon O3);
  • ultraviolett bestrahlt;
  • einfrieren.

Wie werden Bluttransfusionen von Akne durchgeführt (allgemeines Schema der Autohemotherapie):

  1. Während des ersten Verfahrens werden 2 ml Blut mit einer Einmalspritze aus der Cubitalvene des Patienten entnommen.
  2. Gemäß einer modifizierten Methode wird das Blut vor der Injektion in das Gesäß mit Ozon angereichert (mit Laser bestrahlt, ultraviolettes Licht, gefroren und aufgetaut).
  3. Das durch die klassische Methode gesammelte Blut wird tief in den Gesäßmuskel injiziert.
  4. In den folgenden Tagen das Blutvolumen um 1 ml erhöhen und einen Maximalwert von 10 ml erreichen.
  5. Unterbrechen Sie die Injektion und injizieren Sie 10 - 10 Tage einmal 10 ml Blut.
  6. Die maximale Anzahl von Prozeduren - 10-15.
  7. Subkutane Injektionen bei der Autohemotherapie unterscheiden sich vom Volumen des intramuskulären Volumens - nicht mehr als 1 ml Blut in der ersten Sitzung.

Eingeführtes Blut dient als Aktivator der Immunität, übersetzt es in den "Alarm" -Modus. Es erscheinen Antikörper, die mit dem Blut in die Haut gelangen und im Kampf gegen die Bakterien helfen, die Akne verursachen und Furunkel verursachen.

Bluttransfusionen sind ein wirksames Mittel, um die Haut von Läsionen zu reinigen, aber um das erzielte Ergebnis zu festigen, sollte man andere Methoden nicht vernachlässigen. Wir sprechen über eine spezielle Diät, die Verwendung äußerer Mittel und die Einnahme der Medikamente. Ärzte in der Klinik können Ihnen sagen, wie Sie die Problemhaut richtig pflegen, orale Antibiotika verschreiben. Nur eine Kombination verschiedener Möglichkeiten, mit Akne umzugehen, führt zu einem dauerhaften Ergebnis.