Haupt > Atopie

Warum wachsen Papillome um den Hals und wie gefährlich sind sie?

Papillome um den Hals sind oft viraler Natur. Die Krankheit wird durch das Auftreten von hyperplastischen Formationen begleitet, die Warzen, Genitalwarzen und Keratome (bei älteren Menschen) genannt werden. Standorte des Wuchses - unter Schals, Kragen.

Wenn die Haut Reibung ausgesetzt ist, schaffen sie schicke Möglichkeiten für die Replikation von Virionen. Der lokale Schutz wird reduziert, die Durchblutung wird gestört, Immunglobuline dringen nicht in den geschädigten Bereich ein. Das Fehlen von Schutzfaktoren schafft Möglichkeiten für die intrazelluläre Reproduktion von Krankheitserregern. Schäden am Genom führen zu einer aktiven Proliferation des Epithels. Hyperplastische Wucherungen repräsentieren morphologisch eine aktive Akkumulation von Zellen in Gegenwart von humanem Papillomavirus.

Warum erscheint HPV?

Die virale Natur der Krankheit steht außer Zweifel. Aktive Virionen durch molekulargenetische Methoden identifiziert. Mit Hilfe der Zytologie ist es möglich, spezifische Veränderungen im Epithel mit vergrößertem Kern und engem Zytoplasma zu identifizieren.

Papillome am Hals, in den Achseln werden häufig bei Frauen beobachtet, die einen engen BH tragen. Schwitzen der Haut, Reibung führt zu Warzen und Papillomen. Solche Formationen verschwinden selten alleine. Erst nach der chirurgischen Entfernung können Sie davon ausgehen, dass Sie das Wachstum vollständig loswerden. Die Aufhebung der Ausbildung kann operativ erfolgen (Kryotherapie, Elektrokoagulation).

Die schnelle Entfernung von Warzen und Papillomen ist eine veraltete Methode. Trotz des Einsatzes moderner Techniken ist das Wiederauftauchen von Formationen nicht auszuschließen.

Die Ursachen für das Auftreten von Papillomen am Hals, in den Achselhöhlen und anderen Bereichen wurden festgestellt - Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV). Der Nachweis des Erregers durch die Polymerase-Kettenreaktionsmethode bedeutet nicht notwendigerweise das Auftreten von hyperplastischem Hautwachstum. Für die Bildung von Formationen sind einige provozierende Faktoren notwendig:

  • Reduzierte Immunität;
  • Durchblutungsstörungen;
  • Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Gicht);
  • Fettleibigkeit;
  • Rauchen;
  • Alkoholmissbrauch

Das humane Papillomavirus (HPV) verursacht bei Männern und Frauen gleichermaßen Erkrankungen. Wissenschaftler konnten mehr als 200 Krankheitserreger identifizieren. Studierte über 80 Typen. Von diesen provozieren etwa 30 Serotypen Wachstum in den weiblichen Genitalorganen.

Die gefährlichsten Arten sind Erreger, die Gebärmutterhalskrebs verursachen (51, 52, 45, 39, 35, 33, 31, 18, 16). Sexuell übertragene Virionen werden übertragen. Die Infektion erfolgt durch sexuellen Kontakt mit einer kranken Person oder einem Träger.

Es gibt einen Übertragungsweg des Virus im Haushalt, bei dem der Mikroorganismus von einem Handtuch, Haushaltsgeräten, auf die menschliche Haut gerät. Die Penetration erfolgt durch geschädigte Haut. Mikrorisse, Erosion, Oberflächendefekte tragen zum Eindringen des Virions nach innen bei.

Warum entstehen kleine Papillome?

Frauen haben kleine Papillome mit häufigem Gebrauch von Kosmetika. Durch Reibung, häufiges Schwitzen, werden Möglichkeiten für die Reproduktion des Virus geschaffen. Kosmetika provozieren lokale Entzündungen, die die lokale Mikrozirkulation behindern. Die Situation schafft gute Gelegenheiten für die Persistenz des Erregers.

Warzen am Hals können eine Manifestation des Syphilis-Herpes-simplex-Virus sein. Wenn Sie Warzen finden, bleiben Zweifel an den viralen Ursachen der Krankheit bestehen.

Kleine Papillome treten einige Wochen nach dem Geschlechtsverkehr mit einer infizierten Person auf. Die Tatsache erklärt, warum es schwierig ist, eine direkte Beziehung zwischen dem klinischen Bild und dem Zeitpunkt der Infektion herzustellen.

Eine Infektion ist während der Geburt durch einen Händedruck im Haushalt möglich. Die Schwächung des Immunsystems tritt mit folgenden provozierenden Faktoren auf:

  1. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  2. Grippe;
  3. Alkoholmissbrauch;
  4. Rauchen;
  5. Starker nervöser Stress.

Infektionen sind in allen Bevölkerungsgruppen sehr häufig. Laut Statistik sind rund 80% der Weltbevölkerung mit HPV infiziert.

Der Grund für die Infektion mit dem humanen Papillomavirus kann der Besuch von Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit sein: Strand, Schwimmbad, Sauna, Bad. Vermeiden Sie den Kontakt mit anderen Personen und kontaminierten Gegenständen bei geöffneter Haut. Die Infektion muss während der Geburt mit dem Blut der infizierten Mutter auf das Kind übertragen werden.

Symptome einer Infektion mit dem humanen Papillomavirus

Identifizieren Sie die Symptome einer humanen Papillomavirus-Infektion auch bei kleinen Formationen einfach anhand der spezifischen Morphologie der Formationen. Warzen - flach, auf breiter Basis oder am Bein. Genitalwarzen haben eine dreieckige Form. Spitzkanten und eine Form, die einem Blumenkohl ähnelt, bilden die Bildung von Papillomaviren.

Die Morphologie der durch HPV verursachten Formationen:

  1. Warze - konvex, rund, schmerzlos, farblich ähnlich wie die umgebende Haut. Lokalisiert am Hals, Fußsohlen, Handflächen. Die Dichte von Warzen oder Kondylomen ist ähnlich, aber die Wucherungen sind fester als die umgebende Haut;
  2. Genitalwarzen - lokalisiert auf dem Peniskopf (bei Männern), Schamlippen (bei Frauen) in der Vagina, im Mund und um den After.

Es ist schwieriger, eine HPV-Infektion ohne ein klinisches Bild zu erkennen. Abgerundete konvexe Formationen im Genitalbereich werden durch Typ 6 oder 11 hervorgerufen.

Bovenoid Papulose ist eine Erkrankung, die von Hautausschlägen begleitet wird. Hautausschläge sind klein und haben weiße Farbe. Solche Hautausschläge werden durch Viren der Typen 33, 31, 18, 16 ausgelöst. Diese Virionen rufen oft eine krebsartige Läsion der Haut hervor.

Die Bowen-Krankheit ist eine Pathologie, die sich bei Männern entwickelt. Auf der Hautbildung hat sich eine rote Farbe, Erhebung. Die Plaque existiert lange Zeit ohne Anzeichen von Wachstum und Krebserkrankungen.

Es gibt drei Stadien des pathologischen Prozesses in den Stadien der Bildung der hyperplastischen Formation. Gebärmutterhalskrebs wird durch Papillomaviren 39, 35, 33, 31 ausgelöst. Von den malignen Formen werden die häufigsten Erkrankungen durch HPV 18 und 16 Serotypen verursacht. Diese Virionen provozieren kein scharfes klinisches Bild. Die asymptomatische Nosologie schafft Schwierigkeiten bei der Früherkennung der Krankheit.

Wenn man beschreibt, warum Papillome am Hals auftreten, sollte man nicht vergessen, dass Papillomavirus-Wucherungen in seltenen Fällen durch andere Erreger verursacht werden. Zur sicheren Diagnose mit der Methode der Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Werden mehrere kleine Warzen entdeckt, sollte eine gründliche Diagnose gestellt werden. Um die Formationen zu entfernen, sollte der Grad der karzinogenen Formationen beurteilt werden. Wenn die Krankheit nicht durch Viren mit hohem onkogenem Risiko hervorgerufen wird, können Papillome mit herkömmlichen Methoden entfernt werden. Bei Formationen, die durch stark karzinogene Virionen verursacht werden, ist eine Tiefenentfernung erforderlich. Wenn mindestens eine beschädigte Zelle verbleibt, ist das Risiko eines erneuten Auftretens oder sogar von Krebs hoch.

Eine Salbe wählen

Papillomsalbe kann nur nach Absprache mit einem Arzt angewendet werden. Für die Behandlung von Formationen werden potente Medikamente empfohlen. Das Auswachsen des Papillomavirus muss in kurzer Zeit geheilt werden, damit der Erreger keine Zeit hat, sich zu vermehren.

Bei der Verwendung von Salben sollte die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Narben, Keloiden und Verbrennungen berücksichtigt werden. Noch gefährlicher ist es, chemische Medikamente gegen Papillome am Augenlid zu verwenden. Vor der Anwendung einiger Medikamente müssen Anästhesie, daher werden Anästhetika (Lidocain, Novocain) verordnet.

Haut-Venerologen verschreiben oft EMLA-Salbe mit einem guten schmerzstillenden und entzündungshemmenden Wirkstoff. Flache, hängende Warzen bilden sich mit einer Abnahme der Immunität.

Am Hals der Bildung von außen, so können Sie die Salbe verwenden. Verschiedene Formen des Wachstums sind Manifestationen einer Infektion des humanen Papillomavirus, die durch Pathogene verschiedener Typen hervorgerufen werden. Äußere klinische Symptome der Krankheit treten vor dem Hintergrund einer verringerten Immunität auf. Die Behandlung solcher Formen der Krankheit erfordert nicht nur die Ernennung von Salben, Suppositorien und Tabletten, sondern auch die Stärkung der Abwehrkräfte.

Die unkontrollierte Einnahme von Immunmodulatoren reduziert die Redundanz. Infektionisten wird empfohlen, diese Medikamente nicht vor dem Hintergrund des aktiven Stadiums der Krankheit zu verwenden. Die Verwendung dieser Medikamente sollte das Schutzgleichgewicht des Körpers wiederherstellen. Auch bei Fortschreiten der Pathologie sollte auf die rosa Hautflecken geachtet werden. Bildung kann mit dem Fortschreiten der Krankheit miteinander verschmelzen. Wenn die Formation zurückgeht, können Sie Immunmodulatoren nehmen (Immunal, Echinacea, Eleutherococcus).

Ständige Verletzungen, die Ausbreitung von humanen Papillomavirus-Formationen deuten auf einen Immundefekt hin. Wenn Papillome auch nach chirurgischer Entfernung ständig wachsen, ist eine molekulargenetische Analyse erforderlich.

Wie kann man ein Basalzellkarzinom heilen?

Basalzellkarzinom - bösartige Neubildungen, die eine Form von Zellkrebs darstellen. Metastasen des Tumors sind ebenfalls gefährlich. Wenn der Tumor am Hals lokalisiert ist, muss die morphologische Struktur der Zellen der Formation untersucht werden.

Feine Blasen entfernen lassen sich nach der Behandlung der angrenzenden Haut. Sie können nicht einmal eine beschädigte Zelle verlassen. Die Koagulation von gesundem Gewebe verhindert nicht das Wiederauftreten des Papilloms. Nur eine gründliche Reinigung des Fokus schützt vor Malignität und Rückfall.

Die optimale Methode zur Behandlung der Pathologie ist die Operation. Eine chirurgische Exzision kann nicht im Gesicht durchgeführt werden. Dieser Bereich wird mit einem Laserplasma-Koagulator behandelt.

Wie bekomme ich Papillome am Hals?

Um Papillome zu entfernen, wenden Sie ein kombiniertes Behandlungsschema der Infektion mit humanen Papillomaviren an. Es gibt keine standardisierte Entwicklung, die auf alle Arten von HPV-Formationen angewendet werden kann. Alle therapeutischen Methoden zielen darauf ab, die Manifestationen einer Infektion zu beseitigen. Es gibt keine Maßnahmen, die darauf abzielen, das Virus aus dem Körper zu entfernen.

Wenn Sie viele kleine Papillome haben, werden sie nicht operiert (wenn sie nicht wachsen). Wenn neue Wucherungen schmerzhaft werden, werden sie durch elektrischen Strom, flüssigen Stickstoff und die Laserkoagulation entfernt.

Das humane Papillomavirus ist lebenslang im Körper lokalisiert. Warzen, Genitalwarzen bedrohen die Entwicklung von Krebsvorstufen und Krebserkrankungen. Zur Vorbeugung von Infektionen empfehlen einige Experten "epigen-intim". Salbe ist ein bequemes und sicheres Mittel zur Vorbeugung einer Infektion mit dem humanen Papillomavirus.

Das Medikament hat eine regenerative, immunmodulatorische und antivirale Wirkung. Die Blockade der Virion-Verteilung wird nach einem Monat der Verwendung der "Epigen-Intima" erreicht. Das Medikament wird nicht nur auf den Hals, sondern auch intravaginal angewendet. Es ist sicher für schwangere Frauen zu verwenden. Selbst bei kleinen Papillomen anwenden.

Achtung! Sie können keine Salben und andere Darreichungsformen zum Nachweis einer Infektion mit Viren mit hohem onkogenem Risiko verwenden.

Konservative Behandlung der Infektion mit humanen Papillomaviren

Warzen und Papillome konservativ behandeln. Arsenal von Kauterisierungsvorbereitungen ist umfangreich. In allen Behandlungsphasen sollten nur einige wichtige Grundsätze beachtet werden:

  • Sie können keine Warzen abreißen, zerkratzen, schneiden;
  • Vor der Wahl der Therapie-Taktik sollte eine Polymerase-Kettenreaktion durchgeführt werden, um den Typ des humanen Papillomavirus zu bestimmen;
  • Papillome treten auf, wenn die Immunität abnimmt. Daher sollten Sie schlechte Gewohnheiten beseitigen und Ihren Lebensstil normalisieren, um die Abwehrkräfte wiederherzustellen.
  • Bereits vor der Operation muss das Auftreten von Formationen verhindert werden.

Die Beseitigung des Papillomavirus-Wachstums erfolgt mit Hilfe von Stickstoff, einem Laser und einem Riosioskalpel. Nach der Auflösung der Formationen ist die Interferontherapie rational.

Als Reaktion auf das Risiko von Papillomen am Hals machen wir den Leser darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, das humane Papillomavirus zu identifizieren.

Papillomatose am Hals: Ursachen, Anzeichen, Behandlung, Gefahr der Erkrankung, Merkmale des Verlaufs bei Kindern

Papillome um den Hals - Erziehung von gutartiger Herkunft, die einen Menschen sein ganzes Leben lang begleiten kann. Das Wachstum dieser Wucherungen bewirkt die Anwesenheit von HPV im Körper. Die Art der Krankheit wurde noch nicht vollständig untersucht, obwohl bestimmte Muster bereits identifiziert und relativ wirksame Behandlungsmethoden entwickelt wurden.

Papillome und Muttermale am Hals werden von uns als geringfügige Hautfehler wahrgenommen. Bei Jugendlichen entwickeln solche Neoplasmen oft Komplexe.

Wenn Papillome an Ihrem Hals auftreten, sollten Sie sie nicht unbeaufsichtigt lassen. Müssen Sie herausfinden, was Sie mitbringen müssen, um Papillome am Hals zu heilen? Moderne Behandlungsmethoden helfen dabei, solche Formationen schmerzlos und schnell zu beseitigen, es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Formationen wieder entwickeln. Um das Risiko eines erneuten Auftretens der Pathologie zu minimieren, müssen Sie die Faktoren kennen, die zur Entstehung des Virus beitragen, und alle Anweisungen des Arztes befolgen.

Warum erscheinen Papillome am Hals? Das Virus ist in der Bevölkerung recht häufig. Das Auftreten solcher Pathologien tritt häufig nicht nur bei Erwachsenen und älteren Menschen auf, sondern auch bei Säuglingen. Durch ein Virus verursachte Neoplasmen sind flache, filamentöse oder runde Wucherungen. Eine allmähliche Zunahme der Anzahl von Neoplasmen zeigt die pathologische Entwicklung des humanen Papillomavirus (HPV) im Gesicht und am Hals.

Die Infektion ist sehr gut an die Entwicklung unter Umweltbedingungen angepasst und kann leicht durch Kontakt durch kleinste Hautschäden übertragen werden.

Papillome am Hals: Gründe, Foto

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Papillomen am Hals:

  • Übertragung während des ungeschützten Intimkontakts;
  • Kontakt-Haushaltsmethode;
  • Infektion des Fötus im Mutterleib oder während des Geburtsvorgangs.

Warum gibt es viele Papillome um Ihren Hals? Infektionen können leicht von einer Person zur anderen durch die Verwendung von normaler Kleidung oder Hygieneprodukten übertragen werden. Es ist leicht, sich an öffentlichen Orten und medizinischen Einrichtungen anzustecken, wo Hygienestandards und Hygienestandards nicht eingehalten werden. Das Virus liebt die feuchte Umgebung sehr, weshalb häufige Besuche in Schwimmbädern, Bädern und Saunen mit Vorsicht zu behandeln sind.

Jeder kann Träger verschiedener Virustypen sein. Insgesamt hat die Medizin etwa 120 HPV-Sorten. Die Art der Erkrankung bestimmt die Art des klinischen Verlaufs der Erkrankung, die Manifestation von Pathologien und die Entwicklung von Prozessen mit schlechter Qualität in der Zukunft ohne ordnungsgemäße Behandlung.

Nach der Infektion kommt die latente Periode der Krankheit. Es manifestiert sich nicht. Mit guten Schutzfunktionen kann der Körper in diesem Stadium die Infektion selbstständig zerstören.

Was sind gefährliche Papillome um den Hals? Wenn die Krankheit aktiviert wird, wird das Virus in das Epithelgewebe eingeführt, die Funktionen und die Struktur der Zellen ändern sich. Das Ergebnis ist eine Hals-Papillomatose (das Auftreten von Neoplasmen). Die Hauptfaktoren und Ursachen von Papillomen am Hals:

  • Verringerung der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen;
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen;
  • übermäßige Sonneneinstrahlung;
  • Verletzung der Mikroflora, chronische Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • hormonelle Störungen;
  • Langzeiteinnahme von Tablettenkontrazeptiva oder Hormonarzneimitteln;
  • unausgewogene Ernährung, eine signifikante Vorherrschaft in der Ernährung von Fertiggerichten, geräuchertem Fleisch, fettigem und gebratenem Essen;
  • Schwangerschaft
  • Funktionsstörung der Eierstöcke;
  • Periode der Wechseljahre;
  • schnelle Gewichtszunahme;
  • übermäßiger Gebrauch von Cremes und anderen kosmetischen Produkten, Verstopfen der Hautporen;
  • Stress, nervöse Anspannung.

Arten von Formationen

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEIT DER RF: Papillomavirus ist einer der am meisten onkogenen Viren. Papillome können zu Melanomen werden - Hautkrebs!

Je nach Struktur und Aussehen des Tumors werden verschiedene Typen unterschieden:

  1. Filamentöse Prozesse. Ein charakteristisches Zeichen für ein frühes Entwicklungsstadium sind viele kleine Papillome um den Hals. Im Laufe der Zeit werden die Wucherungen herausgezogen, Beine gebildet, durch die die Neoplasmen gespeist und mit dem Körper des Trägers verbunden werden. Die Formationen sind überwiegend fleischfarben, an der Spitze kann ein kleines papillenförmiges Wachstum auftreten.
  2. Plattenepithelkarzinome Sie haben eine ovale Form, ragen etwas über die Haut hinaus und haben einen Durchmesser von mehreren Millimetern. Die Farbe der Formationen darf sich nur geringfügig von der Haut unterscheiden. Manchmal kommt es zu einer Verschmelzung mehrerer Zuwächse zu einer Einheit.
  3. Braune Papillome um den Hals. Die Gründe für das Auftreten solcher Formationen sind verminderte Immunität und hormonelle Störungen. Dies sind kleine, leicht über der Haut liegende, ovale Wucherungen.

Einzelne Neoplasmen entarten häufig aufgrund der Ausbreitung der Infektion entlang des Epithels in mehrere. Reibung des Wachstums von Kleidung, die Verletzung seiner Integrität kann auch Wachstum provozieren. Wenn Papillome am Hals aufgetreten sind, hilft dies, die Art des Tumors per Foto zu bestimmen.

HPV-Komplikationen

Normalerweise bringen benigne Wucherungen dem Träger kein Unbehagen, aber wenn die Anordnung nicht erfolgreich ist, können sie die folgenden Unannehmlichkeiten verursachen:

  1. Verletzung der Integrität des Wachstums. Wenn grobe Kleidung oder ein Zubehörteil durch Papillome am Hals abgerissen oder abgerissen wird, kommt es zu Blutungen. Bei fadenförmigen Prozessen treten solche Situationen häufiger auf.
  2. Wenn das Papillom im Nacken entzündet ist, sollten Sie auf die Einhaltung aller Hygienemaßnahmen achten. Pathologische Prozesse können schmutzige Kleidung und übermäßiges Schwitzen hervorrufen. Diese Bedingung wird von Schwellungen des Gewebes begleitet, die entzündeten Papillome am Hals verletzen.
  3. Wiedergeburt in bösartiger Bildung. Die ersten Anzeichen für die Entstehung eines Krebstumors sind: schnelles Wachstum von Tumoren und Farbveränderung, Blutungen, Schmerzen, Papillome im Halsbereich.

Manchmal besteht eine Verletzung des Papilloms am Hals. Was tun in diesem Fall? Zum Desinfizieren und Beseitigen von Blutungen muss ein Wattestäbchen mit Wasserstoffperoxid angefeuchtet und einige Minuten auf die Verletzungsstelle aufgetragen werden.

Wie behandelt man Papillome im Nacken mit ihrer Entzündung? Eine angemessene Behandlung des Entzündungsprozesses kann nur von einem Arzt verordnet werden. In der Regel besteht die Therapie aus antiviralen und antibakteriellen Medikamenten. Bei Anzeichen einer Wiedergeburt ist eine vollständige Diagnose der Krankheit erforderlich.

Papillome um den Hals: wie loswerden?

Die Entfernung von Papillomen am Hals ist die einzig wirksame Behandlung von Beschwerden. Zusätzlich wird eine Therapie durchgeführt, um die Abwehrkräfte zu erhalten. Während des Behandlungszeitraums sollte besonderes Augenmerk auf das Gleichgewicht der Nahrung, die Einnahme aller notwendigen Vitamine und Mineralstoffe im Körper sowie die Verhinderung der Verschlimmerung chronischer Erkrankungen gelegt werden.

Die Methoden der Behandlung von Papillomen am Hals sind folgende:

  1. Die Laserbehandlung ist die effektivste Methode zur Entfernung von Wucherungen. Hauptvorteile: schmerzlos und ohne Entfernungsspuren. Nachteile der Methode - das Vorhandensein einer Reihe von Kontraindikationen.
  2. Kryodestruction - Punkteffekt von Kälte. Nach dem Einfrieren des Anhangs erscheint eine Kruste, die innerhalb einer Woche von selbst verschwindet. Die Methode ist schmerzlos und hat keine Kontraindikationen. Nach dem Eingriff sind am Ausbildungsort keine Spuren mehr vorhanden.
  3. Elektrokoagulation - das Verbrennen von Tumoren durch Hochfrequenzstrom. Nach dem Eingriff ist keine Spur des Wachstums mehr zu sehen. Die Methode hat eine Reihe von Kontraindikationen.
  4. Die Radiowellenbehandlung ist ein schneller, schmerzloser und effektiver Prozess. Das Verfahren ist absolut sicher, nach der Behandlung am Ort der Lokalisation des Anhangs gibt es keine Spuren mehr.

Bevor Sie Papillome im Nacken entfernen (entfernen), müssen Sie sich einer vollständigen ärztlichen Untersuchung unterziehen. Die Wahl der Behandlungsmethoden sollte vom Arzt nach der Bestimmung des Virustyps getroffen werden.

Medikamente zur äußerlichen Anwendung während der Behandlung von Neoplasmen sind ebenfalls beliebt. Hohe Wirksamkeit unterscheidet Oxolinsalbe von Papillomen um den Hals. Die Wirkung des Arzneimittels wirkt antiviral. Die Salbe wird verwendet, wenn am Ort des Wachstums kein Entzündungsprozess stattfindet.

Papillome um den Hals während der Schwangerschaft - kein seltener Fall. Der Katalysator für die Entwicklung von Prozessen ist die hormonelle Veränderung des Körpers und die Schwächung des Immunsystems. Nach der Geburt neigt die Bildung zur Selbstresorption. Die Behandlung von HPV bei schwangeren Frauen sollte mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden.

Wie bringt man kleine Papillome um den Hals einer schwangeren Frau? Ein wirksames Mittel gegen Papillome am Hals ist noch nicht geschaffen worden. Die Entfernung der Wucherungen erfolgt individuell mit Zustimmung der Frau. Wenn es keinen Notfall gibt, ist es besser, ihn nicht zu entfernen. Zunächst ist es wichtig, auf das Gleichgewicht zwischen Ernährung, Immunitätsunterstützung und guter Erholung zu achten.

Manchmal gibt es Papillome um den Hals eines Kindes. Die Hauptfaktoren für die Entwicklung der Pathologie bei Kindern sind angeborene Infektion oder Infektion durch Kontakt. Meistens sind Kinder, die verschiedene Clubs, Schwimmbäder und Fitnessstudios besuchen, infiziert. Eine wichtige Rolle bei der Verhinderung einer Infektion ist die Hygiene des Kindes.

Warum wachsen Papillome bei Männern am Hals? Faktoren, die Wachstum provozieren:

  • übermäßige Sonneneinstrahlung;
  • Komplikationen nach schwerer Krankheit;
  • endokrine Störung;
  • Nichteinhaltung der Hygienestandards.

Es sollte daran erinnert werden, dass das geordnete Intimleben und die Anwendung von Barrieremethoden der Empfängnisverhütung die beste "Medizin" für Papillome am Hals sowie in anderen Teilen des Körpers ist. Wenn solche Wucherungen aufgetreten sind, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten.

DAS MINISTERIUM FÜR GESUNDHEITSWARNUNGEN: "Papillome und Warzen können jederzeit zu Melanomen werden."

Papillome um den Hals - sagt ein Dermatologe

Eine sehr große Anzahl von Menschen kann bei näherer Betrachtung kleine Wucherungen am Hals beobachten.

Jemand ist klein, ähnlich wie die Brustwarzen, jemand, der mehrere Blumenkohlblütenstände hat. Die Größen können von 1-2 mm bis zu sehr auffällig sein - bis zu mehreren Zentimetern.

Bald danach unterscheidet sich ihre Farbe nicht von den umgebenden Geweben, sondern sie werden allmählich dunkler, braun. Fotos von Papillomen befinden sich in unserer Datenbank.

All dies sind Manifestationen einer papillomatösen Infektion, solche Formationen werden Papillome genannt. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet dies "einen Tumor, der wie eine Papille aussieht". Der Hauptgrund für das Auftreten von Papillomen am Hals ist ein Virus. Es wurde festgestellt, dass es mehr als 100 Varianten dieses Virus gibt. Einige von ihnen können bösartige Gewebedegeneration verursachen.

Humanes Papillomavirus - woher kommt es?

Warum erscheinen Papillome am Hals? Finden Sie heraus, wann das Virus den Körper infiziert hat, es ist unmöglich. Es wird angenommen, dass seine Träger mindestens 90% der Menschen sind.

Jemand infiziert sich zum Zeitpunkt der Geburt und erhält sie von der Mutter während des Vorschubs entlang des Geburtskanals. Ein weiterer bekommt er vom ersten Sexpartner. Viele infizieren sich durch Berührung, wenn Sie den Körper berühren, den allgemeinen Gebrauch von Waschlappen und Handtüchern.

Aber das Vorhandensein eines Virus im Körper spricht nicht immer von einer Krankheit, mit normaler Immunität und dem Fehlen chronischer Pathologien kann es sich überhaupt nicht manifestieren. Um eine kräftige Aktivität auszulösen, muss dieser Erreger vorangebracht werden. Das kann sein:

  • Jede Erkältung. Besonders wenn es schwierig war, mit Komplikationen.
  • Verwendung von Antibiotika bei banalen Virusinfektionen der oberen Atemwege. Diese Medikamente können die Immunität reduzieren und den Kampf der Schutzkräfte des Menschen unterdrücken. Außerdem verändert sich die Zusammensetzung der Darmflora, was auch den Weg für die Papillomatose öffnet.
  • Häufiger Stress, nervöse und körperliche Erschöpfung.
  • Gewohnheit von Alkohol und Tabak.
  • Akzeptanz von Hormonpräparaten bei Frauen zum Schutz vor einer Schwangerschaft.
  • Chronische entzündliche Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane, des Gastrointestinaltrakts, der Leber- und Nierenpathologie.
  • Leidenschaft für Sonnenbrand. Dies gilt auch für Liebhaber, die lange Zeit am Strand und an Solarium-Fans saugen. Neben einem schönen Hautton in der Ladung können Sie unansehnliche Papillome um den Hals kaufen.
  • Verletzung der Hygienevorschriften. Verschwitzte, klebrige, verschmutzte Haut, die zusätzlich durch enge Kragen, Schals und Riemen gekämmt und verletzt wird, kann dem Eindringen von Viren nicht widerstehen. Sie gelangen leicht in die Hautzellen, setzen sich in sie ein, binden ihre DNA in den Menschen ein. Zellen beginnen sich zu vermehren, ihre Cluster bilden Auswüchse auf der Haut.

Jedes Papillom hat seine eigenen Nahrungsgefäße, in seiner Struktur wird eine bestimmte Menge Bindegewebe bestimmt. Abhängig von seiner Dominanz in der Struktur des Hautwachstums kann es weich oder dicht sein.

Beschädigte Papillome können, wenn ihre Nahrung gestört ist, schwärzen, abfallen, ulzerieren.

Wenn das Papillom an einem Ort am Hals liegt, der oft mit Kleidern oder Dekorationen eingerieben wird, erscheinen um ihn herum schnell Nippel.

Wenn Sie Papillome um den Hals haben, können sich weitere neue im Gesicht bilden, insbesondere in den Augenlidern, in den Achselhöhlen, in natürlichen Falten des Körpers, in den Genitalien. Hautpapillome sind bei Männern übrigens meist nur am Hals zu finden.

Diagnose einer papillomatösen Infektion

Die Formationen von HPV selbst sind ziemlich charakteristisch - häufiger ist der abgerundete Körper des Papilloms mit einem dünneren Bein an der Haut befestigt, seltener wirken sie wie flache Warzen. Bei älteren Menschen können sie in Form von bis zu 0,5 cm langen Fäden sein, die herabhängen.

Bevor Papillome am Hals entfernt werden, wird zur Abklärung der Diagnose ein Abstrich oder Abstrich durchgeführt und das Vorhandensein von Viruspartikeln untersucht. Überwiegend wird die PCR-Polymerase-Kettenreaktion eingesetzt. Es wird nicht nur das Virus selbst entdeckt, sondern auch sein Subtyp bestimmt. Es ist sehr wichtig, die Möglichkeit einer Umwandlung in einen malignen Virus vorherzusagen.

Wenn das Papillom bereits operativ entfernt wurde, führt es eine Biopsie durch, zeigt charakteristische Zellveränderungen unter dem Einfluss des Papillomavirus und schließt die Onkologie aus.

Überprüfen Sie ggf. den Immunstatus. Immunität ist ein sehr komplexes System, für den ordnungsgemäßen Betrieb ist ein gewisses Gleichgewicht aller Komponenten erforderlich. Ohne Aufklärung dieser Daten können keine Medikamente eingenommen werden.

Im besten Fall kann dies nutzlos sein und nur für die Geldbörse schädlich sein. In vielen anderen Fällen können diese Medikamente die Gesundheit erheblich beeinträchtigen und die Behandlung von Papillomen in der Zukunft komplizieren.

Wege, um Papillome am Hals zu entfernen

Es gibt verschiedene moderne Methoden zum Entfernen von Papillomen um den Hals. Alle Manipulationen werden nur von einem zertifizierten Dermatovenerologen durchgeführt!

Als Arzt für Naturmedikamente zur Behandlung von Papillomen wie Tropfen von Papillux.

  • Chirurgische Exzision. Das Hauptplus ist der Erhalt des Körpers des Tumors und seine Verfügbarkeit für die Forschung auf zellulärer Ebene. Minus - die Möglichkeit der Narbenbildung. Es wird normalerweise in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Methode ist gut, wenn Sie einen oder zwei große Tumore entfernen müssen. Es ist sehr schwierig für sie, eine große Anzahl kleiner Papillome loszuwerden.
  • Laserkoagulation. Je nach Größe der Formation wird der Laserstrahl abgestimmt, die Formation wird ausgebrannt. Bei dieser Methode kommt es zu keiner Blutung, da die Blutgefäße vor hohen Temperaturen verschlossen werden. Der Auftreffort ist mit einer Kruste bedeckt, die nach einiger Zeit verschwindet. Bei korrekter Berechnung wird keine Auswirkung von Narben gebildet. Wenn der Strahl zu stark war, kann es zu einer tieferen Gewebeverbrennung kommen. Daher sollten Sie Ihrem Körper nur bewährte medizinische Zentren mit moderner, hochwertiger Ausrüstung und qualifizierten Ärzten anvertrauen.
  • Kryodestruktion Wenn die vorherige Methode auf Hochtemperatur-Exposition beruhte, wird hier Low verwendet. Flüssiger Stickstoff (-220 Grad) ist auf Papillome gesprenkelt. Es gibt seine „Erfrierungen“, es wird weiß, die Nervenenden sterben ab, Essen wird nicht durchgeführt. Nach einigen Tagen verschwindet die Formation und eine Kruste bleibt an ihrem Platz. Wenn die Kälte nur das Gewebe des Hautwachstums beeinflusst hat, ist die Haut nach dem Abfallen glatt. Bei tieferem Eindringen kann eine kleine Narbe bestehen bleiben. Da der Patient während der Exposition manchmal Schmerzen und Brennen empfindet, kann eine Lokalanästhesie verwendet werden.
  • Elektrokoagulation. Bei dieser Methode werden Papillome durch elektrischen Strom verbrannt. Mit den Geräten, die in medizinischen Zentren verwendet werden, können Sie die Stromstärke kontrollieren und das umliegende Gewebe vor Schäden schützen. Aber mit dieser Methode brauchen Anästhesie.

So sieht der Wundheilungsprozess nach dem Brennen mit einem Laser aus - wie Sie sehen, ist die Narbe in einem Monat fast unsichtbar:

Die Kosten für die Entfernung von Papillomen durch einen Laser in Kliniken von Moskau: 500-1000 Rubel für 1 Wachstum.

Darüber hinaus ist es notwendig, eine allgemeine Verbesserung des Körpers durchzuführen, um alle chronischen Wunden zu heilen. Richtige Ernährung, Raucherentwöhnung und häufiges Trinken, Härten, körperliche Aktivität - all dies ist notwendig, damit die Papillome um den Hals nicht zurückkehren.

Was passiert, wenn Sie das Papillom selbst reißen?

Oft haben die Leute Angst, zu den Ärzten zu gehen und versuchen, dieses Problem auf eigene Faust zu lösen. Papillome werden abgerissen, mit einer Schere abgeschnitten, die Basis mit einer Schnur zusammengebunden, um die Ernährung zu stören. Was kann damit drohen?

Erstens ist es am Ort eines entfernten Papilloms sehr wahrscheinlich, dass ein neues erscheint und nicht einmal eines. Immerhin blieb ein Teil der Zellen, die das Virus enthielten, auf der Haut. Der Erreger nach einer solchen Exposition wird aktiviert und beginnt, die Zellen kräftig zu teilen.

Drittens, das Auftreten von groben Narben, lange heilenden Geschwüren am Ort der Entfernung des Tumors.

Warum bilden sich Papillome am Hals und wie kann man sie heilen?

Große und kleine Papillome um den Hals sind nicht ungewöhnlich, da bei etwa 90% der Weltbevölkerung HPV im Blut vorhanden ist. Das Papillomavirus manifestiert sich und bildet Wucherungen auf der Haut und den Schleimhäuten - Warzen und Kondylomen, die nicht nur unangenehme Empfindungen auslösen können, sondern auch ästhetische Beschwerden. Papillome erinnern in vielerlei Hinsicht an Maulwürfe oder Naevi, so dass es nicht immer klar ist, dass sie sich vor ärztlichen Untersuchungen und Analysen am Hals festsetzen.

Die Größe der Warzen kann bis zu 10 mm betragen, und obwohl sie selbst möglicherweise nicht gefährlich sind, deuten solche Tumore darauf hin, dass das Immunsystem versagt hat. Eine wichtige Frage, die wir im Folgenden betrachten, ist, ob und wie Papillome entfernt werden müssen.

Was sind die Papillome?

Sprechen wir darüber, woher die Papillome kommen und wie sie aussehen. Papillom ist ein Wachstum, das auf der Haut und den Schleimhäuten auftritt. Solche Formationen stehen im Zusammenhang mit der Papillomatose, die jeweils eine beträchtliche Anzahl von Unterarten aufweist, und das Wachstum unterscheidet sich nicht nur in Lokalisation, sondern auch in Form, Gefährdungsgrad. Aufgrund dieser Vielfalt ähneln Papillome oft Muttermale - ihre Farbe kann fleischfarben sein und verschiedene Brauntöne aufweisen.

Die Form kann rund, konisch sein, Blumenkohl ähneln, kaum über die Hautoberfläche ragen oder ein dünnes Bein haben. Die Kugeln sind einzeln oder mehrfach, haben unterschiedliche Dichte, sind klein oder wachsen beträchtlich.

Halskammern sind meistens fadenförmig, normalerweise beginnen sie sich bei Menschen über 40 zu bilden. Ein solcher Ort birgt eine gewisse Gefahr, da hier die Verletzungsgefahr aufgrund der Reibung der Kleidung sehr hoch ist. Die gleiche Unsicherheit der Haut erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus durch die Kontakthaushaltsmethode durch Mikrotraumen eindringt.

Sobald sich das Papillomavirus im menschlichen Körper befindet, kann es sich nicht sofort manifestieren, da es dem Herpes ähnelt - beide Pathologien erfordern bestimmte Bedingungen für die Aktivierung und Reproduktion.

Ursachen des Wachstums

Warzen am Hals können auftreten:

  • Vor dem Hintergrund der verschlechterten Immunität, die der Hauptgrund für ihre Bildung ist.
  • Ein weiterer Grund - das Vorhandensein von Immunkrankheiten, Beriberi oder Anämie.
  • Bei entzündlichen Prozessen oder Infektionskrankheiten.
  • Gefährdet sind diejenigen, die einen gesunden Lebensstil ignorieren und lieber rauchen und Alkohol trinken.
  • Die Ursache für Papillome im Nacken kann Probleme mit dem Verdauungssystem sein.
  • Mit häufigen Besuchen in Saunen, Bädern und Schwimmbädern.
  • Der nächste Grund, warum Papillome am Hals auftreten, ist ein häufiger Wechsel der Sexualpartner.
  • Bei entzündlichen Erkrankungen der Genitalorgane.
  • Mit gestörten Stoffwechselprozessen und hormonellen Störungen.

Warzen treten häufig bei Frauen auf, die ein Kind tragen, und wenn Sie fragen, warum in diesem Fall Papillome um den Hals wachsen, sollten Sie sich der hormonellen Dysfunktion bewusst sein, die bei Schwangeren fast immer vorhanden ist. Zu den Ursachen für das Auftreten von Papillomen am Hals gehören die Verwendung von Körperpflegemitteln und Einzelstücken anderer Personen sowie das Tragen von Dingen, die zum Papillomavirus-Träger gehören.

Papillome am Hals können sich auch bei einem Kind bilden. Wenn wir bedenken, warum in einem sehr jungen Alter Papillome im Hals hängen, ist es notwendig, eine Reihe von Faktoren zu nennen, darunter:

  • Infektion mit dem Papillomavirus der Mutter des Kindes und seiner anschließenden Übertragung auf das Kind zum Zeitpunkt seines Durchgangs durch den Geburtskanal.
  • Ältere Kinder, die sich durch Neugier und Leidenschaft für die taktile Kommunikation auszeichnen, werden durch zu engen Kontakt mit dem Träger verursacht. Gleichzeitig sollten die Babys selbst für eine solche Infektion auf der Hautoberfläche Mikrotraumen aufweisen - Kratzer oder Abschürfungen, wodurch Warzen auftreten.

Laut Statistik tritt die Bildung von Warzen am Hals bei Frauen am häufigsten auf. Solche Wucherungen können jedoch auch am Hals von Männern auftreten, sie können durch virale Pathologien, längere Verwendung von Arzneimitteln und das Vorhandensein von Erkrankungen der Verdauungssystemorgane verursacht werden.

Wie gefährlich sind Wucherungen im Nacken

Meist bilden sich kleine und ganz normale Wucherungen auf der Haut des Halses, deren Bildung regelmäßiges Reiben der Kleidung und Schwitzen hervorruft. Solche Warzen in körperlicher oder brauner Farbe stellen keine besondere Gefahr dar, da sie nicht in bösartige Neubildungen umgewandelt werden. Wenn diese Wucherungen jedoch mehrfach sind, können Sie von einem kosmetischen Defekt sprechen, den Sie so schnell wie möglich beseitigen möchten. Die Papillome am Hals sind jedoch gefährlich, wie übrigens auch an anderen Stellen ihrer Lokalisation - dies ist ihre Ähnlichkeit mit Maulwürfen. Die Symptome von Herpes und in einigen Fällen auch Syphilis können solchen harmlosen Tumoren sehr ähnlich aussehen.

Sie können sich auf die Begleiterscheinungen konzentrieren, aber ein Nichtfacharzt schafft es selten, eine genaue Diagnose zu stellen, da die kompetenteste Option ein Dermatologe ist.

Eine weitere Gefahr solcher Neoplasmen am Hals besteht in der Möglichkeit, nicht Basalwarze, sondern Basalome zu erwerben. Sie erscheinen ziemlich selten, aber ein solcher Fall ist immer noch möglich. Das Risiko ist in diesem Fall sehr hoch, da das Basalzellkarzinom ein malignes Neoplasma ist und einen anderen Ansatz erfordert. Bei dieser Form der Zellonkologie bilden sich eine Vielzahl von Metastasen, daher sollten Basaliome durch Verfahren entsorgt werden, die eine gründliche Reinigung des betroffenen Bereichs ermöglichen.

Wenn ein ähnliches Neoplasma in der Zervikalregion auftritt, sollten Sie sich der hohen Häufigkeit seines Schadens bewusst sein, was zu Folgendem führen kann:

  • Zur Warzeninfektion Eine Infektion dringt in ein Mikrotrauma ein, das normalerweise auf der Hautoberfläche nicht gefährlich ist, aber seine Entwicklung im Inneren wird durch die resultierenden eitrigen Prozesse - Zellulitis, Furunkel oder Abszesse - belegt. Durch die Nähe des Gehirns und der großen Blutgefäße des Kreislaufsystems wird die Infektion sehr gefährlich.
  • Zur Malignität Bei dauerhaften Verletzungen kann selbst eine normale Warze zu einem bösartigen Geschwulst entarten.

Die beginnende Inkarnation kann durch den Entzündungsprozess beurteilt werden, kombiniert mit anderen Phänomenen - Ulzerationen der Hautoberfläche, Wachstum des Neoplasmas. Jeder verdächtige Prozess erfordert die Kontaktaufnahme mit einem Dermatologen, um die Ursachen zu ermitteln.

Geräteexposition und Chemikalien

Lassen Sie uns nun darüber reden, wie man Papillome am Hals loswird. Zunächst stellen wir fest, dass die Ursachen und die Behandlung eng miteinander verbunden sind. Die wirksame Beseitigung der resultierenden Warzen sollte umfassend sein. Hierfür können Hardware-Methoden, spezielle Medikamente in Form von Salben, Lösungen und Gelen eingesetzt werden. Auf Empfehlung eines Arztes können Sie antivirale Pillen einnehmen, die HPV unterdrücken können, Arzneimittel, die das Immunsystem verbessern. Guter Rat kann geben und traditionelle Medizin, die zu Hause angewendet wird. Überlegen Sie sich zunächst, wie Sie die Papillome um den Hals mit Hardwaremethoden entfernen können:

  • Laserkoagulation. Diese Methode ist gut für ihre Schmerzfreiheit, daher ist es ohne Angst möglich, Wucherungen nicht nur am Hals, sondern auch im Gesicht, Brustbereich zu entfernen. Die Dauer des Verfahrens beträgt nicht mehr als zwei Minuten. In dieser Zeit verdunstet der Aufbau von der Oberfläche und die Lasereindringtiefe ist optimal. Die Vorteile eines solchen Kampfes sind die Abwesenheit von Blutungen, eine kurze Erholungsphase, die Möglichkeit, viele Papillome mit einem unbedeutenden Pigmentierungsrisiko und die Bildung von Narbengewebe zu entfernen. Da bei der Durchführung des Verfahrens kein direkter Kontakt des Geräts mit der Hautoberfläche vorliegt, ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion gesunder Hautbereiche ausgeschlossen.
  • Kryodestruktion Dies ist eine weitere Methode, um Papillome am Hals mit minimalen Folgen zu entfernen. Der Prozess selbst besteht darin, die Warze mit flüssigem Stickstoff auf der Haut einzufrieren. Bei einer so niedrigen Temperatur wird die Zellstruktur zerstört. Eine solche Behandlung von Papillomen verursacht keine besonders unangenehmen Empfindungen am Hals, ein leichtes Brennen oder ein leichtes Kribbeln kann beobachtet werden. Dann wird das Neoplasma über einen Zeitraum von mehreren Tagen zurückgewiesen, wonach der entstandene Schaden ziemlich schnell überwachsen ist. Ein großer Nachteil der Kryodestruktion ist die Unmöglichkeit der Einstellung der Gefriertiefe.
  • Elektrokoagulation. In diesem Fall ist es notwendig, mit Hilfe von Hochfrequenzstrom mit Papillomen zu kämpfen. Dies ist eine gute Methode, wenn sich viele Papillome um den Hals befinden oder die Formationen ziemlich groß sind. Der Nachteil dieser Methode ist der Schmerz, außerdem ist die Heilungszeit lang genug.

Eine chirurgische Methode zur Entfernung von Papillomen am Hals wird nur bei der Regeneration eines Neoplasmas verwendet, und wenn andere Methoden nicht das erwartete Ergebnis erbracht haben. Das Verfahren wird mit einem Skalpell durchgeführt, erfordert eine Anästhesie und ist mit der Bildung von Narbengewebe behaftet.

In der Anfangsphase der Entwicklung von Warzen können spezielle Substanzen verwendet werden, die auf die Haut aufgetragen werden. Ihr Grundbestandteil sind verschiedene Säuren - häufiger Salicylsäure - und eine solche medikamentöse Behandlung kann zu Hause angewendet werden.

Wenn kleine Formationen aufgetreten sind, wird ein spezielles Pflaster mit einer medizinischen Imprägnierung, die die pathologischen Zellen in wenigen Stunden zerstört, zum besten Mittel. Nach dem Verkleben des Pflasters und nach Ablauf der erforderlichen Zeit muss es mit warmem Wasser angefeuchtet werden, um Schmerzen beim Entfernen zu vermeiden. Neben dem Patch behandeln wir das Problem wie folgt:

  • Kryopharma Das Medikament soll Wachstum einfrieren. Bei der Anwendung dieses Mittels für Papillome ist es wichtig, sie nicht auf gesunde Haut zu bringen. Das Medikament trägt zum Absterben des Wachstums bei, das in etwa sieben Tagen nach der Behandlung vollständig verschwinden wird.
  • Verrukatsid Das Medikament beseitigt Papillome im Nacken, unabhängig von der Art des Tumors. Es wird empfohlen, mit dieser Lösung für einen Tag nach den Anweisungen zu schmieren. Das Ergebnis des Verfahrens kann jedoch ein Schmerz sein, der über mehrere Tage beobachtet wird.
  • Feresol. Es wirkt als Kauterisator und wirkt gleichzeitig bakterizid. Das Werkzeug sollte punktweise angewendet werden, wenn eine filamentöse Warze auftritt, dann wird nur der Stiel der Formation geschmiert. Fünf Verfahren reichen aus, um das Papillom zu entfernen. In Ermangelung eines Ergebnisses wird die Verwendung des Arzneimittels zugunsten einer anderen Methode verworfen.
  • Super Celandine. Ein sehr effektives Werkzeug, um die Erscheinungsformen von HPV schnell zu heilen. Nach dem Auftragen des Arzneimittels auf die Haut beginnt sich das Peeling zu lösen, nach etwa einer Woche erfolgt eine vollständige Reinigung der Abdeckung.
  • Schmalstift Um das Wachstum mit einem Stift zu entfernen, müssen Sie die Hautoberfläche schmieren, ohne die gesunden Bereiche zu beeinträchtigen. Die Behandlung kann von einem leichten Brennen begleitet sein, der Eingriff selbst ist schmerzlos und das Ergebnis manifestiert sich ziemlich schnell.

Welche Tabletten können mit HPV verwendet werden?

Nun, wie man Papillome am Hals mithilfe von Tabletten entfernt. Denn selbst wenn der Schaden an den Dickichten beseitigt ist, bedeutet das nicht, dass die Warzen nicht wieder auftauchen. Die medikamentöse Therapie umfasst die Ernennung von immunstimulierenden und antiviralen Medikamenten, die das HPV unterdrücken und das Immunsystem verbessern.

Der Empfang von Immunstimulanzien sollte nur nach ärztlicher Verordnung erfolgen, da das Risiko der Stimulierung bereits aktiver Immunitätskomponenten hoch ist und wenig Beteiligtes verlangsamt, was zu einem Ungleichgewicht führt.

Bei der Behandlung von Papillomen am Hals werden meist folgende Medikamente eingesetzt:

  • Alpizarin Kräuterhilfsmittel, warum es sogar Kindern zugeordnet werden kann. Das Medikament tötet die DNA von HPV. Die Kursdauer reicht von drei Wochen bis zu einem Monat.
  • Lycopid Die Wirksamkeit des Mittels wird am besten durch die Reaktion des Körpers auf die Einnahme anderer antiviraler oder immunstimulierender Arzneimittel angezeigt, deren Wirksamkeit signifikant ansteigt. Darüber hinaus können Sie mit dem Medikament nicht nur Warzen und Kondylome behandeln, sondern auch Pilze und pathogene Mikroorganismen. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen, die Behandlungsdauer beträgt bis zu zwei Wochen.
  • Izoprinozin In der Medizin bezeichnen sie die dreifache Wirkung eines Mittels - das ist ein starker Widerstand gegen Viren und Entzündungen und die Wiederherstellung der Immunität. In diesem Fall verstärkt das Medikament die Wirkung anderer antiviraler oder immunstimulatorischer Substanzen. Es hilft, mit Papillomen um den Hals fertig zu werden, aber als Nebeneffekt können Sie eine Störung der Verdauungsprozesse und ein Versagen der Leberfunktion angeben.
  • Acyclovir Wenn Papillome oder Herpes aufgetreten sind, ist dieses Immunstimulans und Antivirusmedikament ein hervorragendes Instrument in der Therapie. Das Mittel ist gut, weil es auch für kleine Kinder verordnet werden kann.
  • Galavit Dieses Medikament gegen Papillome stärkt das Immunsystem, entfernt entzündliche Prozesse und unterdrückt HPV. Bei individueller Intoleranz wird das Medikament nicht zum Tragen eines Kindes verschrieben.
  • Cycloferon. Eines der empfohlenen Mittel für Papillome am Hals zur Verbesserung der Immunität. Dieses Medikament wird nur nach Anweisung des behandelnden Arztes nach einem speziellen Zeitplan verwendet.
  • Arbidol. Wenn Wucherungen am Hals auftreten, hilft das Tool, sie zu beseitigen, indem es auf das Virus einwirkt und die Immunität erhöht, wodurch die Gefahr einer Ansteckung mit Herpes und anderen HPV-Stämmen verringert wird. Wenn Sie dieses Medikament einnehmen, sollten Sie bei gleichzeitiger Einnahme von Umifenovir vorsichtig sein, da die gegenseitige Wirkung verstärkt wird.
  • Remantadin. Ein starkes Medikament, das beim Entfernen von Warzen aus dem Hals hilft. Wenn Tumore auf der Haut auftreten, kann die Einnahme des Arzneimittels das Papillomavirus unterdrücken. Das Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen, da es nach der Empfehlung eines Arztes angewendet werden sollte.

Echinacea, Eleutherococcus, Ginseng, chinesisches Schizandra, eine Reihe bakterieller Substanzen, Interferon, Thymuspräparate und andere Mittel können ebenfalls zur Verbesserung der Immunität verwendet werden.

Die Einfachheit beliebter Rezepte

Was tun, abgesehen von den bereits erwähnten Methoden, wenn Warzen im Zervikalbereich vorhanden sind? Als zusätzliche Methode können Sie Volksheilmittel verwenden, um kleine Papillome zu beseitigen. Das Schöllkraut, die beste Sommerpflanze, ist buchstäblich zum Allheilmittel geworden, um zu versuchen, das Wachstum von Natur aus zu beseitigen. Es genügt, einen Tropfen Saft aus dem gezupften Stiel herauszupressen und das Papillom damit zu schmieren. Es sollte jedoch an die hohe Toxizität eines solchen Werkzeugs erinnert werden - bei übermäßigen Mengen und versehentlicher Anwendung auf gesunde Haut kann es zu Verbrennungen kommen.

Beim Umgang mit Nackenwuchs mit Volksheilmitteln können Walnüsse verwendet werden. Ihr Empfang verbessert die Immunität, die Vitaminmischung wird wie folgt zubereitet:

  • 100 Gramm Nüsse zerkleinert.
  • Frische Rüben und Möhren, die doppelt so groß sind, werden auf einer Reibe gemahlen.
  • Nüsse und Gemüse werden gemischt.
  • Der Mischung wird eine kleine Menge Zitronensaft und Olivenöl zugesetzt.
  • Zitronenschale reibt sich auch dort.

Bei den Problemen der Halswarzen kämpfte die Knoblauchsalbe gut. Dazu werden mehrere gehackte Knoblauchzehen mit Babycreme gemischt. Die Mischung wird auf Gaze aufgebracht, auf den Problembereich aufgetragen und drei oder mehr Stunden lang verbunden, wonach der Verband entfernt wird. Dann sollte der behandelte Bereich mit warmem Seifenwasser gewaschen werden.

Muss ich die Papillome am Hals entfernen?

Von allen möglichen Stellen der Lokalisation des Papilloms am Hals verursachen die größten kosmetischen Beschwerden, insbesondere wenn sie bei Frauen auftreten.

Hinzu kommen körperliche Unannehmlichkeiten, da solche Warzen hängen und es schwierig ist, sie nicht mit Ornamenten oder beim Ankleiden zu berühren.

Infolgedessen großes Verlangen, diese Wucherungen auf irgendeine Weise loszuwerden.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT ein Handbuch für Maßnahmen!
  • Nur der DOKTOR kann Ihnen die EXAKTE DIAGNOSE liefern!
  • Wir bitten Sie dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten anzumelden!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Aber sind alle Entfernungsmethoden sicher?

Um das richtige zu wählen, müssen Sie wissen, warum Papillome am Hals auftreten und welche Merkmale diese bestimmte Art von Neoplasma aufweist.

Warum erscheinen?

Papillome - was ist das? Diese Wucherungen sind gutartige Tumoren.

Die Gründe für ihr Auftreten - Infektion mit humanem Papillomavirus, das viele Stämme hat.

Einige siedeln sich in den Hautzellen an, andere auf den Schleimhäuten, aber alle bevorzugen Epithelzellen.

Die Infektion kann sexuell durch den Haushalt (durch übliche Hygieneartikel oder durch direkten Hautkontakt) oder von Mutter zu Kind während der Geburt erfolgen.

Foto: am häufigsten ist die sexuelle Übertragung

Für das Eindringen des Virus reicht die unsichtbare Augenschädigung an Haut oder Schleimhaut.

Wenn ein Virus in den Körper eindringt, erkennt die Person die Symptome nicht sofort. Sie können im Allgemeinen in einigen Jahren erscheinen.

Aber mit einer Abnahme der Immunität wird das Virus nicht zögern, sich zu melden, weshalb das Wachstum beginnt. Deshalb wachsen Papillome, und eine Person kann sich nicht mehr erinnern, an wen sie sich genau wenden kann.

Arten

Verschiedene Papillomavirus-Stämme können unterschiedliche Arten von Wachstum verursachen:

  • einfach (oder vulgär) - kleine, dichte Gebilde mit abgerundeter Form, lokalisiert an Händen, Fingern, Knien;
  • flach gerundet, nicht über die Haut ragend, juckt ihr Aussehen, die umgebende Haut ist oft entzündet;
  • plantar (oder Spitze) - an den Füßen gebildet, hat eine Lünette, die über die Mitte ragt, ihre Besonderheit ist, dass sie nach innen wachsen, was dazu führt, dass eine Person beim Gehen Unbehagen und sogar Schmerzen empfinden kann;
  • filiform (oder acrochords) - in der Länge länger, kann 5-6 mm erreichen, diese Spezies tritt häufig am Hals sowie auf Gesicht und natürlichen Hautfalten (Leiste, Achseln, unter den Brustdrüsen) auf;
  • Genitalwarzen - die gefährlichste Art von Wachstum, die auf natürliche Weise zu bösartigen Tumoren heranwachsen kann, wird an den Schleimhäuten der Genitalorgane, des Damms, der Mundhöhle und des Larynx gebildet.

Papillomtypen sind auch auf dem Foto gut zu erkennen. Ihre äußeren Merkmale ermöglichen es Ärzten, eine erste Diagnose zu erstellen.

Symptome von HPV

Gehen wir aus den Gründen, warum Papillome auftreten, zu den Symptomen ihrer Entstehung über.

Eigentlich ist die Bildung von Wachstum und sagt, dass das Virus im Körper vorhanden ist.

  • Oft Wucherungen und zufällig, manchmal in dem Moment, in dem das Papillom verletzt wird - es wird abgeschnitten, abgerissen, blutet.
  • Manchmal kann eine Person feststellen, dass auf der Haut kleine Knötchen mit einem Durchmesser von weniger als 1 mm auftreten. Im Laufe der Zeit können sie an Größe zunehmen und klein bleiben. Es hängt von der Aktivität des Virus ab, je höher, desto schwächer ist das Immunsystem.

Foto: Verletzung des Neoplasmas

In seltenen Fällen treten Juckreiz, Brennen, Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen im Wachstumsbereich auf.

Was sind gefährliche Papillome um den Hals

Papillome um den Hals sind bei Frauen häufiger als bei Männern.

  • Dies liegt daran, dass die Vertreter des fairen Geschlechts diesen Bereich häufiger mit den Händen berühren, den Schmuck korrigieren. Das Virus ist leicht in die Epithelschicht eingebettet und manifestiert sich dann als Wuchs.
  • Natürlich träumt jede Frau davon, wie sie diese Wucherungen entfernen und ihr Aussehen beeinträchtigen kann. Nur wenige ahnen die Gefahren des unabhängigen Handelns. Und es ist ziemlich real.

Denn mit falschen Handlungen können Sie das gegenteilige Ergebnis erzielen - das Virus wird sich auf benachbarte Hautbereiche ausbreiten und der Hals wird mit einer Streuung von Papillomen verziert.

  • Neben der Ausbreitung des Virus besteht die Gefahr einer Infektion der offenen Wunde.
  • Und obwohl das Wachstum am Hals recht gutartig ist, aber mit ihrer Verletzung und Infektion ist der Beginn der Zelltransformation in atypische nicht ausgeschlossen.

Daher sollte ihre Behandlung so schnell wie möglich durchgeführt werden, da die Ursachen des Papilloms am Hals bekannt sind.

Video: "Humanes Papillomavirus"

Behandlung

Die Behandlung von Papillomen hat einen komplexen Effekt.

Dazu gehören die Entfernung von Wucherungen, die Stärkung der Immunität und die Verwendung von antiviralen Mitteln.

Die Behandlung verschiedener Arten von Papillomen sollte von einem Arzt empfohlen werden.

Medikamentös

Foto: Arzneimittel können zur Selbstentfernung von Papillomen verwendet werden

Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten in Apotheken, mit denen Sie die äußeren Erscheinungsformen von HPV selbst entfernen können:

  • Kryopharma ist ein Mittel zur Behandlung von Warzen bei niedriger Temperatur, wodurch das Papillom abklingt und von selbst verschwindet. Es ist sehr wichtig, das Medikament genau auf die Warze aufzutragen, um gesundes Gewebe nicht zu verletzen.
  • papillomas Gips ist ein Klebeband, das mit einer speziellen Masse imprägniert ist, die die Zellen der Warze zerstört. Es reicht aus, das Pflaster drei Stunden zu kleben, dann mit Wasser anzufeuchten und von der Haut zu entfernen. Die Warze sollte auf dem Band bleiben;
  • Verrukatsid - gut geeignet zur Entfernung von Papillomen am Hals jeder Größe. Diese Lösung reicht aus, um mehrmals am Tag mit ihnen umzugehen.
  • Perezol, Super Cleaner - bedeutet säurebasiertes Papillom. Einmal und sehr genau auftragen, um Verbrennungen der umgebenden Haut zu vermeiden.

Alle Arzneimittel können verwendet werden, um Warzen zu Hause zu entfernen, aber Sie müssen die Anweisungen genau befolgen.

Die Entfernung von Wucherungen garantiert keine Erholung. Es ist möglich, dass neue Papillome an derselben oder anderer Stelle entstehen.

Um dies zu verhindern, müssen Sie immunmodulatorische und antivirale Medikamente einnehmen.

Letzteres kann in Form von Tabletten und Salben zur lokalen Anwendung verwendet werden.

Wie wählt man die Salbe?

Papillomsalben wirken in der Regel nicht nur antiviral, sondern auch entzündungshemmend und betäubend.

Sie sollten angesichts dieses Faktors ausgewählt werden.

  • Gute Ergebnisse werden durch die Verwendung von Oxolinic-Salbe erzielt. Es ist wünschenswert, 3% Salbe in Apotheken zu finden. Sie schmiert zweimal täglich Papillome um ihren Hals.

Foto: Oxolinsalbe wirkt antiviral.

  • Sie können Salicylsalbe verwenden. Es löst nicht nur Warze auf, sondern wirkt auch antiseptisch und entzündungshemmend. Es sollte 2-3 mal am Tag verwendet werden.
  • Panavir, Cycloferon (Liniment), Veregen, Imiquad sind ebenfalls wirksam. Einige von ihnen können auf Schleimhäuten, Genitalien angewendet werden.

Sie müssen verstehen, dass die Behandlung mit Salben nicht schnell sein wird, da dies kein radikaler Weg ist, um Papillome am Hals loszuwerden.

Die Behandlung dauert je nach Größe und Art der Ausbildung in der Regel 1-2 Monate. Diese Methode kann jedoch zu Hause angewendet werden.

Hardware

Die Behandlung von Apparaten ist eine radikale Methode, um mit dem Wachstum umzugehen.

Es hat keine Auswirkungen auf das Virus selbst und muss daher durch andere Fachtermine ergänzt werden.

Medizinische Einrichtungen bieten die folgenden Möglichkeiten, um Papillome um den Hals zu entfernen:

  • Die Laserkoagulation ist ein kurzes und schmerzloses Verfahren, mit dem Sie Warzen sicher loswerden können. Das Infektionsrisiko besteht praktisch nicht, da kein direkter Kontakt mit dem Gewebe stattfindet.

Foto: Laserentfernung

  • Kryodestruktion - das Verfahren wird unter Verwendung eines Kryoapplikators durchgeführt, der Papillomagewebe durch die Einwirkung von flüssigem Stickstoff bei niedriger Temperatur zerstört;
  • Elektrokoagulation - Brennen von Papillomen mit hochfrequentem Strom, ein schmerzhafteres Verfahren im Vergleich zu früheren;
  • Radiowellenentfernung - berührungslose Exzision des Papilloms, ergibt sehr gute Ergebnisse, es besteht die Möglichkeit der nachträglichen Verabreichung des ausgeschnittenen Papilloms zur histologischen Untersuchung.

Foto: Entfernung von Funkwellen

Volksheilmittel

Volksheilmittel liefern manchmal auch gute Ergebnisse, aber vor der Anwendung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um sicherzustellen, dass die Warzen gut sind.

Wie kann man die Immunität erhöhen?

Da Papillome vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität auftauchen, sollte zur Erzielung einer stabilen Remission darauf geachtet werden, diese zu stärken.

  • Nehmen Sie dazu Dogrose-Tinktur, Tee mit Echinacea, ein Blatt Johannisbeere, Kartoffelsaft (100 ml zweimal täglich vor den Mahlzeiten).
  • Kräuter werden auch verwendet: Brennnessel, Schachtelhalm, Zitronenmelisse, Wegerich, Löwenzahnwurzel. Kräuter nehmen zu gleichen Teilen Wasser auf, gießen kochendes Wasser ein, bestehen darauf, abzukühlen, zu belasten und nehmen zweimal täglich eine halbe Tasse vor den Mahlzeiten zu sich.

Foto: Die Verwendung von Aufgüssen und Abkochungen von Kräutern hilft, die Immunität wiederherzustellen

  • Um den Körper zu stärken, können Sie eine Vitaminmischung aus 1 Zitrone, eine Tasse getrocknete Aprikosen, eine Tasse Rosinen, eine Tasse Walnüsse, 5 EL herstellen. Löffel Honig, 100 ml Sesamöl und ¾ Tasse gekochtes Wasser.
  • Zitrone und getrocknete Früchte abspülen, in einem Fleischwolf mit einem Nussglas (Zitrone mit Haut) drehen, Honig, Sesamöl und Wasser hinzufügen. Alles gut mischen, in ein Glas geben und kühl stellen. Mischung nimm 1 Esslöffel morgens und nachmittags auf nüchternen Magen.

Entfernung mit Pflanzen

Die Verwendung von Pflanzen - die Basis von Volksapotheken im Kampf gegen Warzen.

Was verursacht Papillome an intimen Orten? Hier erfahren Sie es.

Was kann Wucherungen entfernen?

  • Frischer Schöllkrautsaft ist ein hervorragendes Mittel, um Warzen loszuwerden. Es ist sehr präzise aufzutragen, die umgebende Haut kann mit fettiger Creme oder Pflanzenöl eingefettet werden, um Verbrennungen zu vermeiden. Der Vorgang wird jeden zweiten Tag 5-6 Mal wiederholt.
  • Bereiten Sie eine Abkochung der Blätter der Schöllkraut-, Chaga- und Grasfolge vor. In Eisformen gießen und einfrieren. Tragen Sie einen Würfel dreimal täglich auf den Problembereich auf, bis er schmilzt.
  • Schneiden Sie das Aloeblatt oder Colanchoe der Länge nach ab und befestigen Sie es an der Warze. Täglich wiederholen.
  • Blühende Löwenzahnköpfe lagen in einem Glas mit Wodka und bestanden auf 2 Wochen. Wachsen Sie dreimal täglich ab.
  • Schneiden Sie eine kleine Platte aus einer Knoblauchzehe, befestigen Sie sie am Tumor und fixieren Sie sie 3 Stunden lang mit einem Pflaster. Wiederholen Sie jeden Tag.
  • Schmieren Sie das Wachstum von Teebaumöl oder Zitronenöl 2-3 Mal am Tag.

Foto: Das ätherische Öl von Teebaum wirkt antiviral.

Normalerweise tritt der Effekt der Verwendung pflanzlicher Heilmittel erst nach 2 Wochen auf, daher sollten Sie Geduld haben.

Alle diese Rezepte können auch während der Schwangerschaft verwendet werden (natürlich in Absprache mit Ihrem Arzt).

Verwendung von Stoffen nicht pflanzlichen Ursprungs

Nicht-vegetative Heilmittel können auch bei Warzen am Hals helfen:

  • Schmieren Sie die Warzen Eiweiß. Nach einigen Stunden abwaschen. 2-3 mal am Tag wiederholen.
  • Tragen Sie einmal täglich einen Tropfen Jod auf das Wachstum auf. Nach einigen Tagen wird die Warze austrocknen.
  • Rizinusöl, um das Wachstum bis zu dreimal täglich zu schmieren. Um den schnellsten Effekt zu erzielen, können Sie einen Patch darauf kleben.
  • Reiben Sie den Tumor mit ein wenig seifenfeuchter Seife ein und lassen Sie ihn einige Stunden einwirken. Wiederholen Sie mehrmals am Tag.
  • Tragen Sie die Ammoniak- oder Wasserstoffperoxidlösung dreimal täglich mit einem Wattestäbchen auf die Warze auf.

Foto: Verwendung von Rizinusöl aus Warzen

Diagnose

Bevor Sie sich mit Warzen beschäftigen, sollten Sie sicherstellen, dass die Ursache des Wachstums das Papillomavirus ist.

Es ist unmöglich, dies alleine zu tun, daher wird der Spezialist Sie für weitere Nachforschungen anweisen:

  • Polymerase-Kettenreaktion - es ist diese Analyse, die das Vorhandensein des Virus im Körper sowie den Grad seiner guten Qualität bestätigt;
  • histologische Analyse - manchmal notwendig, um die Qualität des Wachstums zu bestätigen oder das Stadium seiner Malignität zu bestimmen;
  • Digin-Test ist die empfindlichste Technologie, mit der nicht nur das Vorhandensein eines Virus erkannt werden kann, sondern auch vollständige Informationen über Art und Grad der Karzinogenität des Virus verfügbar sind.

Diese Studien helfen, die Diagnose zu bestätigen und die korrekte Behandlung vorzuschreiben.

Komplikationen

Papillome um den Hals sind nicht so sicher.

Foto: axilläre Papillomatose

Manchmal verursachen sie Komplikationen:

  1. Papillomatose - das Auftreten vieler Kindwucherungen in der Nähe des Hauptwachstums. Tritt als Folge einer Warzenverletzung und einer Eskalation des Virus in das umgebende gesunde Gewebe auf;
  2. Malignität - die Degeneration eines Wachstums in ein Malignes. Es kann auch durch ein Trauma zur Entstehung und Entwicklung des Entzündungsprozesses in ihm verursacht werden.

Folgen Sie möglichen Komplikationen den Regeln für den Umgang mit Tumoren: Sie können nicht abgeschnitten, gerissen, mit einem Fadenschenkel gebunden werden. Und alle Methoden zur Selbstentfernung von Wachstum sind von Ärzten nicht erwünscht.

Foto: Neubildung der Regeneration

Es ist besser, Ihre Gesundheit Fachleuten anzuvertrauen.

Was tun, wenn sich die Warze löst?

Bei Warzen am Hals passiert dies häufig. Keine Panik!

  • Wenn das zerrissene Fragment bei Ihnen bleibt, geben Sie es in ein Glas Salzlösung und bewahren Sie es bis zu Ihrem Arztbesuch auf.
  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife. Bei den nachfolgenden Manipulationen darf die Infektion nicht in die Wunde geraten.
  • Füllen Sie die Wunde mit einem Antiseptikum, besser nicht malen. Im Extremfall einfach mit einem in Wodka getauchten Wattestäbchen behandeln.
  • Die Wunde mit einem bakteriziden Pflaster verschließen.
  • Wenden Sie sich in naher Zukunft an Ihren Dermatologen. Er wird den Gefährdungsgrad beurteilen und weitere Empfehlungen geben.

Foto: Bei einer Schädigung des Neoplasmas müssen Sie zunächst das Blut stoppen

Prävention

Befolgen Sie diese Tipps, um sich vor einer möglichen Infektion zu schützen oder das Risiko eines erneuten Auftretens zu verringern:

  • gesunde, vitaminreiche Lebensmittel zu sich nehmen;
  • schlechte Gewohnheiten loswerden;
  • halten Sie die persönliche Hygiene, halten Sie die Haut sauber, entfernen Sie den Druck oder reiben Sie Elemente der Kleidung.
  • Versuchen Sie, sich genügend Zeit zu widmen, um sich auszuruhen, um nicht in eine Situation nervöser oder körperlicher Erschöpfung zu geraten.
  • sich mindestens einmal jährlich vorbeugenden Untersuchungen beim Frauenarzt, Urologen (Mann) zu unterziehen;
  • sexuelle Hygiene beachten, zweifelhaften oder versehentlichen Geschlechtsverkehr ablehnen, Kondome verwenden.

Wie erfolgt die Laserentfernung von Papillomen an intimen Orten? Lesen Sie hier.

Was ist Papillom und wie es aussieht, siehe Foto hier.

Die Haut des Halses ist ein offener Bereich des Körpers. Daher sind Infektionen hier sehr leicht zu durchdringen.

Manchmal öffnen wir selbst das Tor zum Virus, berühren es mit den Händen oder reiben es mit Ornamenten, Kleidungsstücken.

Das Papillomavirus bleibt, wenn es einmal im Körper ist, für immer darin.

Und nur wir selbst können versuchen, uns hier den Weg zu versperren.