Haupt > Herpes

Wie man rosa Zoster beim Menschen behandelt: Drogen und Volksheilmittel

Rosa Flechten (Pitiriaz sowie Flechten Ziber) ist eine häufige Hauterkrankung, die eine Person nach einer Erkältung, einer Viruserkrankung, infolge eines geschwächten Immunsystems befällt. Frauen haben häufiger versicolor als Männer. Kinder, bei denen am häufigsten Versicolor im Alter von 5-12 Jahren diagnostiziert wurde.

Nach einem einzigen Krankheitsfall sollte eine Person eine resistente Körperresistenz gegen diese Krankheit entwickeln, es sind jedoch auch Rückfälle möglich. Rosa Flechten können vor allem dann wieder auftreten, wenn die Abwehrkräfte des Körpers reduziert werden. Einige Experten behaupten, dass die Krankheit innerhalb von ein oder zwei Monaten manchmal ohne Eingreifen von selbst verschwindet. Aber das sollte nicht warten. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren und Maßnahmen zu ergreifen.

Was ist das?

Rosa Flechte - eine infektiös-allergische Hauterkrankung viraler Natur. Es manifestiert sich als rosafarbener fleckiger Hautausschlag und tritt bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem auf. Diese Hauterkrankung wird als Infektion angesehen, sie wird jedoch nicht von Person zu Person übertragen, und der Arzt ist negativ, wenn sie ansteckend sind oder den Deprive nehmen müssen.

Ursachen

Trotz der Tatsache, dass es bisher keine genauen Daten über den Erreger rosa Flechten gibt, neigen viele Experten zu der Annahme, dass die Ursache der Erkrankung das Herpesvirus des siebten Typs ist.

Die Krankheit kann sich jedoch bei Menschen mit geschwächter Immunität, während der Schwangerschaft, aufgrund von Hypothermie und nach vorher übertragenen Atemwegsinfektionen entwickeln. Die Wissenschaft kennt den genauen Übertragungsweg nicht, es wird jedoch davon ausgegangen, dass sie von Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Laut Experten kann das Flechtenrosa auch durch Haushaltsgegenstände (Kämme, Handtücher usw.) übertragen werden.

Nach der Behandlung erhält die Person eine starke Immunität.

Symptome von rosa Flechten

Beim Menschen beginnt die Krankheit (gewöhnlich auf dem Hintergrund oder kurz nach einer Erkältung) mit dem Auftreten eines einzelnen großen runden rosa Flecks mit einem Durchmesser von 2 cm oder mehr (der sogenannten mütterlichen Plaque) auf der Haut des Körpers, dessen zentraler Teil allmählich einen gelblichen Farbton annimmt, schrumpft und beginnt leicht abziehen

Typischerweise treten mehrere Tage nach dem Auftreten des mütterlichen Plaques mehrere kleine ovale rosa Flecken mit einem Durchmesser von 0,5 bis 1 cm entlang der Linien des Langer auf der Haut des Rumpfes und der Gliedmaßen auf. Im Zentrum der Punkte werden nach und nach kaum merkliche trockene gefaltete Skalen sichtbar, und entlang der Peripherie - der kantenfreie Rand der Skalen.

Viele Patienten konsultieren keinen Dermatologen und stellen unabhängig von der Beschreibung und dem Foto selbständig eine Diagnose von Flechtenrosa her, da die Flecken rosa erscheinen. Die meisten anderen Flechtenarten beginnen ebenfalls mit nur einer Stelle und haben auch unterschiedliche Rosa- und Rottöne. Besonders häufig wird die Schuppe (Farbe, Varicolor Versicolor) mit Rosa verwechselt. Sie können keine Hautkrankheiten selbständig behandeln, Sie sollten sich an einen Spezialisten wenden, er wird die richtige Diagnose stellen und die Behandlung verschreiben.

Rosa Flechten sieht aus wie: Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei einem Erwachsenen manifestiert.

Diagnose

"Mütterliche" Plaque und Hautausschlag werden von einem Arzt bei der Untersuchung eines Patienten ziemlich leicht diagnostiziert. Manchmal ist es immer noch schwierig, rosa Flechten zu diagnostizieren, da ein Hautausschlag einem Ekzem, Röteln oder Masern ähneln kann. Um die Diagnose zu klären, sollte es noch ein Bluttest sein. Dies wird empfohlen, da der Ausschlag eine Manifestation der Syphilis sein kann.

Behandlung von rosa Flechten beim Menschen

Nach der Diagnose und Diagnose einer Person stellt sich die Frage: Wie behandeln Sie rosa Flechten? Die Therapie bei Hautkrankheiten wird durchgeführt:

  • Pharmakologische Wirkstoffe: Salben, Cremes, Lösungen, Tabletten;
  • Volksrezepte;
  • Spezielle medizinische Ernährung.

Oft wird die Flechtenbehandlung bei einer Person mit cremigen Präparaten durchgeführt. Sie wirken lokal auf die betroffene Haut, entfernen den Juckreiz und schädigen die inneren Organe nicht.

Beschreibung und Name von Salben und Lösungen, Rosa Cremes:

  1. Acyclovir-Salbe (Zovirax). Das Medikament basiert auf der Substanz Aciclovir. Dieses antivirale Medikament wirkt auf Genebene auf die Erreger der Jiber-Krankheit, unterbricht dessen Vitalaktivität. Pharmakologische Form in Form einer Creme wird mehrmals am Tag mit einem Wattestäbchen auf das Peeling und Hautausschlag aufgetragen. Das Intervall zwischen den Behandlungen beträgt bis zu 4 Stunden. Die maximale Behandlungsdauer für Hautleiden beträgt bis zu 10 Tage.
  2. Cinaflane Ein entzündungshemmendes Medikament zur topischen Anwendung verhindert die Ansammlung von Neutrophilen im betroffenen Hautbereich mit rosa Flechten. Das Medikament wird für Kinder ab 2 Jahren verwendet. Die Therapie dauert nicht länger als 1 Woche. Bei Bedarf wird ein zweiter Kurs durchgeführt, um den Ausschlag bei Gibert vollständig zu entfernen. Kontraindikationen: Erkrankungen des Kreislaufsystems, Schwangerschaft und Stillzeit.
  3. Flucinar Für die Behandlung von Pink Flechten giber Medikamente zur äußerlichen Anwendung verwenden. Sie basieren auf Glukokortikoiden. Pharmakologische Wirkung blockiert Histaminverbindungen und verhindert die Entwicklung allergischer Hautreaktionen. Für die Behandlung von rosa Flechten 3-4 mal täglich Salbe auftragen. Während der Behandlung wird die Hautfarbe eingeebnet, das Peeling verschwindet.
  4. Lokoidcreme. Antihistaminikum Hydrocortisonbutyrat. Es beeinflusst lokal die zellulären Mechanismen des Beginns einer allergischen Reaktion. Die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels ist für schwangere und stillende Frauen nicht gefährlich. Um einen Ausschlag zu behandeln, wird die Salbe mit einer dünnen Kugel mit einem Wattepad auf die Haut aufgetragen. Therapiekurs für rosa Flechten: bis zu 14 Tage. Gegenanzeigen: Schnitte und Wunden auf der Haut.
  5. Lorinden A. Nichtsteroidale entzündungshemmende Droge bekämpft Pilzhautläsionen bei der Jiber-Krankheit. Das Medikament stellt die lokalen Schutzkräfte der Haut wieder her und beschleunigt die Regeneration. Die Therapie dauert bis zu 10 Tage. Zur Behandlung wird die Salbe mehrmals täglich mit einer dünnen Schicht mit einem Wattepad auf die betroffene Haut aufgetragen.
  6. Chatterbox Ihr verschreibungspflichtiger Dermatologe wurde in Apotheken hergestellt. Die Basis sind: Zinkoxid, Alkohol, Glycerin und zusätzliche Mittel. Talk bricht die Schutzschicht von Viren und Pilzen, beschleunigt die Regeneration der Haut und trocknet den Ausschlag mit rosa Flechten aus. Bis zu dreimal täglich mit einem Wattestäbchen auf die Haut auftragen. Flascheninhalt vor Gebrauch schütteln.
  7. Salicylic-Zink-Salbe (Paste Lassara). Lassar-Pastenbasis: Salicylsäure und Zink. Das medizinische Tandem bekämpft die wichtigsten Erreger der Gieber-Krankheit. Antiseptische Maßnahmen verhindern die Ausbreitung von Hautausschlägen in neuen Bereichen. Salicylsäure trocknet das Peeling und beschleunigt die Hautregeneration. 3-4 Mal täglich mit einer Baumwollscheibe oder einem Zauberstab auf die Flechtenpink-Salbe auftragen. Der Verlauf der Behandlung hängt vom Stadium der Giber-Krankheit ab.

Um den Patienten von hartnäckigem, starkem Juckreiz zu befreien, verschreiben Sie Antihistaminika. Antivirale Mittel sind zur Bekämpfung des Virus angezeigt. Im Falle des Eintritts einer bakteriellen Infektion werden antibakterielle Breitbandwirkstoffe verschrieben. In schweren Fällen der Erkrankung können Glucocorticosteroide (Hormonarzneimittel) verwendet werden.

  1. Suprastin - das Medikament wirkt antihistaminisch, beruhigend und anticholinergisch. Nehmen Sie eine Tablette 3-4 mal täglich zu den Mahlzeiten ein.
  2. Aktivkohle. Enterosorbent wird verschrieben, um den Körper von Toxinen zu reinigen, was die Symptome der Intoxikation lindert, allergische Manifestationen verringert und den allgemeinen Zustand des Patienten verbessert.
  3. Tavegil Ein Antihistamin, das die Produktion von Histamin reduziert, das allergische Reaktionen hervorruft. Hilft bei der Linderung von Juckreiz und verringert die Anzahl neuer Hautausschläge. Nehmen Sie morgens und abends eine Tablette ein.
  4. Acyclovir Antivirales Medikament, das den Herpes-Erreger unterdrückt. Das Medikament unterbricht die Fortpflanzung des Virus und verhindert seine weitere Verbreitung. Es fördert die Immunität. Nehmen Sie fünfmal täglich eine Tablette ein. Das Medikament hat die beste Wirkung, wenn die Behandlung in den frühen Morgenstunden der Krankheit beginnt.
  5. Loratadin, Claritin. Diese Medikamente haben eine schnelle und lang anhaltende antiallergische Wirkung. Die Dosierung und das Behandlungsschema werden vom behandelnden Arzt festgelegt.
  6. Erythromycin ist ein Breitbandantibiotikum. Seine Verwendung verhindert die Vermehrung des Erregers, verringert das Risiko der Anheftung einer Sekundärinfektion und hilft, pathogene Mikroorganismen zu beseitigen. Erythromycin kann den Ausschlag reduzieren und den Heilungsprozess beschleunigen. Zeigt die größte Wirksamkeit in den ersten fünf Tagen der Krankheit. Nehmen Sie alle 6 Stunden eine Tablette ein.

Es gibt einige weitere Aktivitäten, die helfen, die Krankheit zu Hause schnell zu bewältigen:

  1. Es ist ratsam, das Waschen so weit wie möglich einzuschränken. Wasserbehandlungen führen dazu, dass die Flecken im ganzen Körper verteilt werden. Dies wird durch die Verwendung von Seifen und Gelen erleichtert, die die Haut trocknen. Es ist besonders gefährlich, ein Dampfbad zu nehmen, in einem heißen Bad zu liegen und an den Pool zu gehen. Bei Bedarf können Sie duschen. Nach dem Waschen ist es ratsam, sich nicht mit einem Handtuch abzuwischen, sondern die Haut mit Papiertüchern zu tupfen. Sie können keine Kosmetika für den Körper verwenden, es kann Allergien verursachen und den Zustand verschlechtern.
  2. Es wird empfohlen, sich an eine Diät zu halten, die keine Allergien verursacht. Es ist notwendig, auf würzige, eingelegte, geräucherte Gerichte und Produkte zu verzichten, die Lebensmittelzusätze enthalten. Kaffee, starker Tee und Alkohol sind ebenfalls ausgeschlossen.
  3. Schwitzen verursacht das Auftreten neuer Flecken. Vermeiden Sie daher Überhitzung und körperliche Anstrengung.
  4. Um Entzündungen der Haut zu vermeiden, muss die Wäsche täglich gewechselt werden. Es sollte aus natürlichen Stoffen bestehen und darf keine Luft durchlassen. Das Tragen von Wolle oder Synthetik führt dazu, dass es neue Bereiche der Benachteiligung gibt. Kleidung darf die Haut nicht reiben oder quetschen.
  5. Wenn es sekundäre geringfügige Hautausschläge gibt, sollten Sie nicht in der offenen Sonne sein.
  6. Es ist wichtig, sich nicht selbst zu behandeln. Einige Arzneimittel mit Schwefel und Teer verursachen die Ausbreitung des Ausschlags.

Bei Befolgung dieser Empfehlungen wird pink deprive es in 4-6 Wochen unabhängig passieren.

Volksheilmittel

Die Krankheit wird erfolgreich mit Volksheilmitteln behandelt. Wie genau kann man rosa Flechten heilen?

Zu diesem Zweck können Sie Folgendes verwenden:

  • Flecken mit natürlichem Apfelessig bis zu 7-mal täglich verschmieren;
  • Verwenden Sie eine Mischung aus Maische, die wie folgt zubereitet wird: Mischen Sie zwei Esslöffel Zinkoxid, Wasser, Glycerin und Talkum. Diese Mischung schmiert den Ausschlag;
  • Machen Sie bis zu zwei Stunden lang Applikationen aus dem Hefeteig und entfernen Sie sie mit einem feuchten Tuch. Die Behandlung wird nach 5 Tagen durchgeführt;
  • Verwenden Sie eine Mischung aus reinem Teer 50 Gramm, zwei frische Eigelb, eine halbe Tasse dicke Sahne. All dies wird bis zu zweimal pro Tag in die Haut eingerieben.
  • Tinktur aus Schöllkraut, die unabhängig hergestellt werden kann. Nimm dazu eine dunkle Flasche, in die wir frische Blätter, Stängel und Blüten von frischem Schöllkraut legen. Füllen Sie alles mit gutem Wodka, schließen Sie ihn und entfernen Sie ihn für 21 Tage an einem dunklen Ort. Jeden Tag Tinktur schütteln. Nach Ablauf der Infusionszeit filtern wir und nehmen vor dem Verzehr jeweils 10 Tropfen, verdünnt in einem Esslöffel Wasser. Wirklich rosa Flechtenfett, bis zu zweimal täglich gekochte Schöllkrautinktur. Dieses Tool reduziert die Immunität.

Mit diesen einfachen Werkzeugen können Sie in kurzer Zeit deren Existenz erleichtern und lästige rosa Flechten loswerden.

Diät zum Zeitpunkt der Krankheit

Da die allergische Natur der Krankheit nicht ausgeschlossen ist, spielt die Ernährung auch eine Rolle bei der Behandlung von rosa Flechten beim Menschen.

Allergene Produkte müssen ausgeschlossen werden:

  • Eier;
  • Eingelegte und Konserven;
  • Gewürze, Würzmittel, Saucen;
  • Zitrusfrüchte;
  • Fisch, Meeresfrüchte, schwarzer und roter Kaviar;
  • Milch und Milchprodukte, einschließlich Käse;
  • geräuchertes Fleisch (Wurst, Wurst);
  • kohlensäurehaltiges und Fruchtwasser;
  • Aromastoffe enthaltende Produkte;
  • Trockenfrüchte - getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen, Feigen;
  • Honig
  • Nüsse;
  • alle Pilzsorten;
  • Süßigkeiten;
  • Kaffee, Kakao;
  • alkoholische Getränke;
  • Ananas, rote Äpfel, Erdbeeren, Melonen, Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Trauben, Kaki, Granatäpfel, Pflaumen usw.;
  • Tomaten, roter Pfeffer, Karotten, Rüben, Auberginen, Sauerampfer, Sauerkraut, Sellerie;
  • Produkte, die Farbstoffe, Konservierungsmittel, Emulgatoren enthalten.

Niedrig allergene Lebensmittel, die während einer Diät empfohlen werden

  • Zunge, Leber, Nieren;
  • Buchweizen, Reis, Maisbrot;
  • Gerste, Haferflocken, Reis und Grieß;
  • fermentierte Milchprodukte: Joghurt ohne Zusatzstoffe, Kefir, Hüttenkäse, Ryazhenka;
  • mageres Schweinefleisch, Rindfleisch, Hühnchen;
  • Wolfsbarsch, Kabeljau;
  • schwacher Tee, Kompotte von Äpfeln und Birnen, Hagebuttenabkochung;
  • Mineralwasser ohne Gas;
  • Sonnenblume, Olive, Butter;
  • weiße Johannisbeeren, grüne Äpfel, Stachelbeeren, Birnen, weiße Kirschen;
  • getrocknete Äpfel, Trockenpflaumen, Birnen;
  • Weißkohl, Gurken, Blumenkohl und Rosenkohl, Broccoli, grüner Salat, Dill, Spinat, Petersilie, Zucchini, Rutabaga, Kürbis, Rübe;

Die Ernährung muss für 2-3 Wochen für Erwachsene und 7-10 Tage für Kinder aufrechterhalten werden.

Prävention

Die hauptsächliche Prävention von rosa Flechten ist eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung. Es wird nützlich sein, schlechte Gewohnheiten aufzugeben.

Wie man Flechten verhindert:

  1. Erlauben Sie keine Unterkühlung.
  2. Aufrechterhaltung der Immunitätsaufnahme von Vitaminen, Aufnahme von Eiweißnahrung.
  3. Temperieren Sie den Körper und führen Sie einen aktiven Lebensstil.
  4. Halten Sie Ihre Hände und Ihren Körper sauber.
  5. Wenn allergische Reaktionen auftreten, nehmen Sie Antihistaminika.
  6. Bis zum Ende heilen Infektionskrankheiten und Viruserkrankungen nach, um die Vitamintherapie durchzuführen.
  7. Vermeiden Sie Stresssituationen. Nehmen Sie in schwierigen Momenten Beruhigungsmittel.
  8. Beschränken Sie den Verbrauch von künstlichen Lebensmitteln, die mit Konservierungsmitteln, Aromen und chemischen Zusätzen gefüllt sind.

Wenn Sie dies bedenken und alle Regeln beachten, ist es möglich, diese unangenehme Krankheit zu vermeiden.

Prognose

Die Prognose der Krankheit ist günstig, aber bei starkem Kratzen und erheblichen Hautläsionen können bakterielle Infektionen hinzukommen und Komplikationen auftreten.

Wie kann man rosa Schindeln zu Hause heilen?

Die Giber-Krankheit oder Flechtenpink hat nach anderen Angaben eine der Ursachen viralen Charakters - infektiös oder allergisch. Sein Entdecker Dr. Gibert konnte den Erreger nicht identifizieren, beschrieb aber die Symptome und die Therapie genau. Die Behandlung rosiger Flechten bei einer Person nimmt Medikamente zu Hause ein. Um den Zustand mit traditioneller Medizin und speziellen Lebensmitteln zu lindern. Geeignete Methoden zur Anpassung des Zustands werden vom Arzt erst nach Diagnosestellung ausgewählt.

Was ist zhyper pink?

Giber-Krankheit - eine dermatologische Erkrankung unbekannter Ätiologie. In der Literatur der Name der gewöhnlichen Erkältungsflechte. In der Medizin erhielt er einen Code für den ICD 10 L42. Beginnt sich nach einer saisonalen Erkältung oder Stress zu entwickeln. Während dieser Zeit ist die lokale Immunität der Haut gleich Null und widersteht den Erregern nicht.

Im Anfangsstadium der Krankheit erscheint ein einzelner roter Fleck der Mutter auf der Haut. Der mütterliche Fokus führt zu neuen Hautausschlägen. Das Auftreten von Hautläsionen ist schmerzlos und kann lange Zeit ignoriert werden. Bei einer raschen Behandlung hat die mütterliche Plaque keine Zeit, um ein Nährboden für die Krankheit zu werden, und die Flechten von Ziber oder die Pitirien decken keine großen Gebiete ab.

Symptome und Anzeichen von rosa Flechten bei einer Person

Die Giber-Krankheit hat ähnliche Symptome wie andere dermatologische Erkrankungen. Die Hauptsymptome sind:

  • Hautausschläge mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 cm, Fotos im Internet zeigen die Hauptstellen der Lokalisation am Körper;
  • Peeling der Haut;
  • Juckreiz und Unbehagen. Es gibt Schmerzen mit einer ausgedehnten Läsion oder nervösen Anspannung. Bei längerem Stress mit rosa Flechten steigt die Temperatur im betroffenen Bereich lokal an.

Gelegentlich kann ein zusätzliches Symptom auftreten oder das klassische Bild der Gieber-Krankheit kann variieren.

Ursachen der Krankheit

Krankheitsbedingt, laut Dermatologen, Viren, Pilzen oder bestimmten Allergenen. Die Täterkrankheit Ziber wird nur durch die Methode der histologischen Untersuchung des Hautausschlags bestimmt. Ursachen eines Hautausschlags:

  1. Saisonale Schwächung des Immunsystems;
  2. Kontakt mit Haustieren;
  3. Starke Allergene in Lebensmitteln oder Hautkontakt mit ihnen;
  4. Starke einzelne oder konstante nervöse Spannung.

Foto: Flechtenrosa auf Gesichts- und Körperhaut

Rosa Flechtenhaut wird durch einzelne Flecken oder Gruppenkonglomerate beeinflusst. Körper und Gesicht gleichermaßen betroffen. Die Farbe des Ausschlags ist rot oder rosa. Bei längerem Stress können Hautläsionen eine reichhaltige Hautfarbe annehmen. Peelings bei der Zhiber-Krankheit ähneln einer Reihe von Hautkrankheiten. Daher ist eine Diagnose für die Genauigkeit der Diagnose erforderlich.

Diagnose der Pythiase

Zur genauen Diagnose von rosa Flechten Dermatologen verwenden Sie:

  1. Sichtprüfung der betroffenen Haut. Berücksichtigen Sie den Durchmesser, die Farbe und die Lokalisation des Ausschlags.
  2. Beschreibung der Symptome;
  3. Histologische Untersuchung von Hautabschürfungen.

Dies ermöglicht die Auswahl der geeigneten Therapie mit pharmakologischen Präparaten, Volksheilmitteln und die Vermeidung von Komplikationen. Moderne pharmazeutische Präparate lassen sich schnell heilen.

Rosa Flechtenbehandlung - wie und was zu behandeln?

Nach der Diagnose und Diagnose der Patienten stellt sich die Frage: Wie behandeln Sie rosa Flechten? Die Therapie bei Hautkrankheiten wird durchgeführt:

  • Pharmakologische Wirkstoffe: Salben, Cremes, Lösungen, Tabletten;
  • Volksrezepte;
  • Spezielle medizinische Ernährung.

Die Behandlung wird individuell von einem Dermatologen ausgewählt. Dies trägt dazu bei, die Folgen unzureichender Therapie und Komplikationen zu vermeiden.

Salben, Cremes und Geschwätz

Die Behandlung mit rosa Flechten wird mit cremigen Präparaten durchgeführt. Sie wirken lokal auf die betroffene Haut, entfernen den Juckreiz und schädigen die inneren Organe nicht. Name von Salben und Lösungen, rosa Cremes beraubt: Advantan, Clotrimazol, Hydrocortison, Acyclovir, Akriderm, Celestoderm B, Belosalik. Einige Tools werden detailliert beschrieben.

Acyclovir-Salbe (Zovirax)

Das Medikament basiert auf der Substanz Aciclovir. Dieses antivirale Medikament wirkt auf Genebene auf die Erreger der Jiber-Krankheit, unterbricht dessen Vitalaktivität. Pharmakologische Form in Form einer Creme wird mehrmals am Tag mit einem Wattestäbchen auf das Peeling und Hautausschlag aufgetragen. Das Intervall zwischen den Behandlungen beträgt bis zu 4 Stunden. Die maximale Behandlungsdauer für Hautleiden beträgt bis zu 10 Tage.

Flutsinar

Für die Behandlung von Pink Flechten giber Medikamente zur äußerlichen Anwendung verwenden. Sie basieren auf Glukokortikoiden. Pharmakologische Wirkung blockiert Histaminverbindungen und verhindert die Entwicklung allergischer Hautreaktionen. Für die Behandlung von rosa Flechten 3-4 mal täglich Salbe auftragen. Während der Behandlung wird die Hautfarbe eingeebnet, das Peeling verschwindet.

Sinaflane

Ein entzündungshemmendes Medikament zur topischen Anwendung verhindert die Ansammlung von Neutrophilen im betroffenen Hautbereich mit rosa Flechten. Das Medikament wird für Kinder ab 2 Jahren verwendet. Die Therapie dauert nicht länger als 1 Woche. Bei Bedarf wird ein zweiter Kurs durchgeführt, um den Ausschlag bei Gibert vollständig zu entfernen. Kontraindikationen: Erkrankungen des Kreislaufsystems, Schwangerschaft und Stillzeit.

Lorinden A

Nichtsteroidale entzündungshemmende Droge bekämpft Pilzhautläsionen bei der Ziber-Krankheit. Das Medikament stellt die lokalen Schutzkräfte der Haut wieder her und beschleunigt die Regeneration. Die Therapie dauert bis zu 10 Tage. Zur Behandlung wird die Salbe mehrmals täglich mit einer dünnen Schicht mit einem Wattepad auf die betroffene Haut aufgetragen.

Lokoidcreme

Antihistaminikum Hydrocortisonbutyrat. Es beeinflusst lokal die zellulären Mechanismen des Beginns einer allergischen Reaktion. Die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels ist für schwangere und stillende Frauen nicht gefährlich. Um einen Ausschlag zu behandeln, wird die Salbe mit einer dünnen Kugel mit einem Wattepad auf die Haut aufgetragen. Therapiekurs für rosa Flechten: bis zu 14 Tage. Gegenanzeigen: Schnitte und Wunden auf der Haut.

Chatterbox

Für die Behandlung von rosa Flechten wurde ein spezieller Talker verwendet. Ihr verschreibungspflichtiger Dermatologe wurde in Apotheken hergestellt. Die Basis sind: Zinkoxid, Alkohol, Glycerin und zusätzliche Mittel. Talk bricht die Schutzschicht von Viren und Pilzen, beschleunigt die Regeneration der Haut und trocknet den Ausschlag mit rosa Flechten aus. Bis zu dreimal täglich mit einem Wattestäbchen auf die Haut auftragen. Flascheninhalt vor Gebrauch schütteln.

Salicylic-Zink-Salbe (Lassara-Paste)

Lassar-Pastenbasis: Salicylsäure und Zink. Das medizinische Tandem bekämpft die wichtigsten Erreger der Gieber-Krankheit. Antiseptische Maßnahmen verhindern die Ausbreitung von Hautausschlägen in neuen Bereichen. Salicylsäure trocknet das Peeling und beschleunigt die Hautregeneration. 3-4 Mal täglich mit einer Baumwollscheibe oder einem Zauberstab auf die Flechtenpink-Salbe auftragen. Der Verlauf der Behandlung hängt vom Stadium der Giber-Krankheit ab.

Pillen

Tabletten werden als beliebtes Medikament gegen Lichenrosa verwendet. Sie helfen, Symptome zu lindern und die lokale Immunität der Haut wiederherzustellen. Vorbereitungen werden von einem Dermatologen verschrieben. Dies erfordert eine Blutuntersuchung und eine vollständige Diagnose. So können Sie eine geeignete Therapie wählen. Für die Behandlung mit Fluconazol, Erythromycin, Tavegil,

Fluconazol

Antimykotikum der neuen Generation. Es hat eine hohe Absorption durch die Schleimhaut des oberen Teils des Verdauungssystems, so dass es unabhängig von der Nahrung aufgenommen werden kann. Bei Einnahme erhöht das Arzneimittel die lokale Immunität der Haut. Arzneimittel - Fluconazol. Rosa Flechten müssen nach dem Schema behandelt werden: Personen über 15: 8 Tabletten in den ersten 24 Stunden. Ab dem zweiten Tag beträgt die Dosis 4 Tabletten. Behandlungsdauer: ab 5 Tagen.

Erythromycin

Die Basis des Medikaments ist das Antibiotikum Erythromycin. Beeinflusst effektiv grampositive und gramnegative Mikroorganismen, Erreger von Hautkrankheiten. Das Antibiotikum unterbricht den Synthesevorgang im Mikroorganismus, was zum Absterben des Übeltäters führt. Arten von Tabletten: 100 und 250 mg.

  • Kinder ab 14 Jahren und Erwachsene. Die Dosis wird individuell nach Gewicht berechnet. Während des Tages nicht mehr als 500 mg des Arzneimittels;
  • von 4 Monaten bis 14 Jahren. Die Dosis wird individuell mit 25 mg pro kg Körpergewicht berechnet.

Kontraindikationen: Stillzeit und Schwangerschaft.

Tavegil

Antihistaminika Die Basis des Medikaments ist: Clemasteina Hydrofumarat. Bei der Einnahme verletzt es die Aktivität der Histaminrezeptoren und verhindert die Entwicklung allergischer Reaktionen. Es hat eine pharmakologische Form von Tabletten. Erhältlich in Packungen mit 5 und 10 Stück in der Platte.

Therapie bei Gibert-Krankheit:

  • über 12 Jahre alt: zweimal täglich 1 Sache;
  • Von 6 bis 12 Jahren: 0,5 Stück zweimal täglich.

Behandlung der Volksheilmittel zu Hause

Für die Behandlung von Rosen und Schindeln bietet die Alternativmedizin traditionelle Methoden an. Bewertungen helfen bei der Auswahl eines Arzneimittels, das die Symptome lindert und Komplikationen verhindert. Bei regelmäßiger Verwendung von Geldern, Abkochungen, Salben geht es schnell vor. Die Dauer der Therapie hängt von der Hautläsion, dem primären Fall oder Rückfall und anderen Faktoren ab. Dann werden wir detaillierter beschreiben, wie Sie rosa Flechten zu Hause behandeln können.

  1. Jod 10% ige Alkohollösung wischt den Fleck ab. Rücken, Hals, Bereich unter der Brust lösen sich nach 14 Tagen der Behandlung nicht mehr ab. Jodtaschen der Krankheit abschmieren - nicht mehr als einmal in 5 Tagen. Während dieser Zeit heilt die Haut. Das Verfahren ist schmerzhaft, daher sollten Kinder mit anderen Volksmitteln behandelt werden. Tandem kann verwendet werden - Aktivkohle und Jod. Einmal in 5 Tagen mit zerkleinerter Kohle, dann mit Jod beschmiert.
  2. Borsäurelösung. Die Therapie bei rosa Flechten und anderen Hautkrankheiten dauert bis zu 21 Tage. Die Anfangsphase ist schneller. Zur Behandlung eine gesättigte Lösung vorbereiten. Die Konzentration des Arzneimittels ist so, dass es ausfällt. Das Medikament wird mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Haut aufgetragen. Borsäure wird nicht abgewischt, die Haut trocknet sich selbst aus.
  3. Apfelessig Mit pinken Flechten lindert ein Volksheilmittel Unbehagen schnell, beseitigt Rötungen. An einem Tag 5-mal Kompressen reinen Apfelessig auf Hautausschläge auftragen. Therapiedauer: bis zu 14 Tage.
  4. Sanddornöl. Es hilft, den Hautausschlag in wenigen Tagen zu entfernen. Eine wirksame Behandlung besteht aus dem periodischen Reiben rosa Flechten mit einem natürlichen Heilmittel. Um die Heilung zu beschleunigen und die Immunität wiederherzustellen, wird empfohlen, Sanddornöl nach innen zu nehmen.

Hypoallergene Diät

Mit Hilfe einer speziellen therapeutischen Nahrung ist es wirklich möglich, die Giber-Krankheit am Bein und anderen Körperteilen zu beseitigen. Die Allergie tritt zurück und die Infektion hört auf, die Haut nach einem hypoallergischen Menü zu schädigen. Ein Immunologe, Dermatologe oder Ernährungswissenschaftler wählt das Nahrungsmittel für den Patienten individuell aus, wenn sie von Rosacea betroffen sind.

Unter dem Verbot fallen:

  • Saucen auf Basis chemischer Komponenten der industriellen Produktion. Synthetisch - starkes Allergen;
  • geräuchertes, gebackenes oder gebratenes Fleisch und Fischspezialitäten;
  • Nüsse, Beeren und Früchte von roter und oranger Farbe, Trauben;
  • Zitrusfrüchte in jeglicher Form;
  • Schokolade und Kakao;
  • Alkohol jeglicher Art;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Süßwaren;
  • Bienenprodukte;
  • Hühnereier in irgendeiner Form.

Gezeigt werden grüne Produkte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch. Beim Kochen wird eine schonende thermische Verarbeitung eingesetzt. Zur Normalisierung des Wasserhaushaltes mit Tafelmineralwasser, Kräutertees und Kompott. Die Diät ergibt das Ergebnis, wenn die Flechten nach 2-3 Wochen rosa sind.

Verhinderung der Beraubung von Giber

Rosa Flechten auf dem Kopf erfordern keine vorbeugenden Maßnahmen. Damit die Krankheit nicht auf die Haut trifft, genügt es, den allgemeinen Ratschlägen eines Dermatologen zu folgen und einen gesunden Lebensstil zu führen. Die Entwicklung von Hautkrankheiten und Infektionen kann verhindert werden:

  1. Ruhiger Lebensstil. In angespannten Zeiten leichte Sedativa nehmen;
  2. Hygiene der Haut nach Kontakt mit Haustieren oder streunenden Tieren;
  3. Individuelle Kleidung Änderungen mit nahen Menschen oder Familienmitgliedern sind inakzeptabel. Diese Maßnahme ist streng, wenn die Immunität geschwächt ist, wenn die Benachteiligung hoch ist.
  4. Um die Ernährung mit Vitaminen natürlichen und künstlichen Ursprungs anzureichern. Vitaminmangel provoziert die Entwicklung des Entzugs, und eine starke Immunität ermöglicht es Ihnen, den Körper vor dem Virus der rosa Flechten zu schützen.

Patienten stellen Dermatologen auf die Frage: Kann man mit rosigen Flechten duschen? Hygiene der Haut zuerst. Daher sind tägliche Wasseranwendungen erforderlich. Wasser ist kein Hausierer, und der Erreger fängt keine neue Haut ein. Spezielle dermatologische Mittel reinigen Juckreiz und Hautausschlag, gleichen die Hautfarbe aus und beugen Verschlimmerungen vor. Für die Zeit des Entzugs von Giber empfehlen die Ärzte kein Baden, aber Sie können in der Dusche duschen.

Die Vorbeugung von rosa Flechten hilft, die Entwicklung anderer infektiöser und viraler Hauterkrankungen zu verhindern.

Ist rosa versicolor ansteckend und wie wird die Krankheit übertragen?

Die Giber-Krankheit entwickelt sich nicht bei allen. Patienten stellen dem Dermatologen eine Frage: Ist die Krankheit ansteckend oder nicht, wird sie auf andere Personen übertragen? Eine Person mit starker Immunität, die an einem gesunden Lebensstil festhält und keine schlechten Gewohnheiten hat, wird auch bei engem Kontakt mit der betroffenen Haut des Patienten keine Pitiriasis erhalten. Hautausschlag, Plaque entwickeln sich häufig bei Kindern, die lange Zeit in Gruppen sind, bei Erwachsenen mit geschwächten Schutzkräften. Sie können sich schälen und infizieren nach:

  • Kontakt mit einem kranken Tier;
  • im Pool oder in der Sauna;
  • bei der Verwendung von Kleidung, einzelnen Sachen, persönlichen und Bettwäsche des Patienten.

Rosa Flechten und versicolor Giber

28. Oktober 2012

Rosa Flechten - was ist das?

Rosa Flechten (auch Ziber-Krankheit genannt) ist eine akute Manifestation der Dermatose, die einen besonderen Verlauf sowie die Art des Hautausschlags hat. In diesem Fall wird die Krankheit oft willkürlich geheilt. Grundsätzlich manifestiert sich die Krankheit nach einer Erkältung. Als eines der charakteristischsten Merkmale dieser Erkrankung gilt, dass bei richtiger Therapie und ohne jegliche Behandlung die Lösung nicht früher als nach 6-8 Wochen erfolgt.

Ursachen für rosa Flechten

Rosa Ziber Ziber hat beim Menschen eine ausgeprägte Saisonalität, da die Krankheit meistens im Herbst und Frühling diagnostiziert wird. In der Regel tritt sie bei Patienten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf, gleichzeitig werden bei Kindern unter zehn Jahren Flechtenrosazea sowie bei älteren Menschen selten diagnostiziert. Manchmal manifestiert sich die Krankheit während der Schwangerschaft. Nach der Genesung tritt ein Rückfall in der Regel nicht auf, und ob der Patient ansteckend ist, ist keine Frage mehr. In diesem Fall erhält eine Person nach der Behandlung eine starke Immunität.

Bis jetzt gibt es keine genauen Daten über den Erreger dieser Krankheit, aber die meisten Ärzte neigen zu der Annahme, dass die Krankheit viraler Natur ist. Einige Experten glauben, dass der Erreger der Krankheit das Herpesvirus des siebten Typs ist.

Einer der wichtigsten Risikofaktoren ist der Zustand der Immunschwäche, der sich manchmal aus zuvor übertragenen Krankheiten entwickelt, beispielsweise einer akuten Atemwegsinfektion.

Symptome

Bevor mit der Behandlung rosiger Flechten begonnen wird, sollte festgestellt werden, ob sich diese Krankheit tatsächlich bei einem Patienten entwickelt. In der Regel werden die subjektiven Empfindungen nicht beobachtet, nur in seltenen Fällen kann der Patient einen leichten Juckreiz verspüren. Gleichzeitig verspüren etwa ein Viertel der Patienten einen starken Juckreiz, etwa die Hälfte der Patienten klagt über moderaten Juckreiz, ein weiteres Viertel der Menschen hat überhaupt keine solchen Empfindungen. Die meisten Menschen beklagen sich über Juckreiz sowie über solche, die ständig unter dem Einfluss irritierender Faktoren auf der Haut leiden. Bei der Bestimmung der Behandlung der Krankheit berücksichtigt der Arzt dieses Symptom zwangsläufig.

Zhybers Zoster manifestiert sich anfangs durch den sogenannten „mütterlichen Fleck“ eines großen rosafarbenen Fleckens, auf dem sich ein Abschälen bemerkbar macht. Nachdem sich die Schuppen allmählich gelöst haben, bleibt der Fleck in einem engen Kreis eingekreist, in dessen Mitte die bräunliche Hautfarbe verbleibt. An der Peripherie ist die Farbe rosa. Der Spot hat einen Durchmesser von 2 bis 5 Zentimeter. Diese Merkmale gelten als das Hauptsymptom dieser Krankheit. In der Regel manifestiert sich ein Ausbruch der Krankheit zunächst selbst, in seltenen Fällen treten jedoch an verschiedenen Stellen des Körpers mehrere Stellen auf - primäre Ausbrüche.

Nach dem ersten Fokus bilden sich nach einigen Tagen kleinere ovale Flecken auf der Haut von Rücken, Bauch und Extremitäten. Dies sind sekundäre Hautausschläge, die eine ovale Form und eine rote oder dunkelrosa Färbung haben. Solche Ausschläge treten selten am Hals und im Gesicht einer Person auf. Bei bestimmten Symptomen der Behandlung einer Krankheit ist es jedoch erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, der eine Salbe, ein Gel oder eine andere Form des Arzneimittels verschreibt. Die Behandlung von Volksheilmitteln sollte auch nicht ohne vorherige Untersuchung und Diagnose durchgeführt werden.

Rosa Flechtenformen

Es gibt verschiedene atypische Formen von Flechten, bei denen der Patient keine primären mütterlichen Plaques hat, Hautausschläge erscheinen am Hals und im Gesicht. Eine andere atypische Form, die als reizbare Flechte bezeichnet wird, tritt mit Druck, Reibung, übermäßigem Schwitzen und auch bei unsachgemäßer Behandlung bei Kindern und Erwachsenen auf.

Bei irritierten Flechten macht sich der Patient intensiven Juckreiz, und manchmal erscheinen Hautausschläge als Blutungen, Bläschen, Pusteln.

Unabhängig davon werden mehrere verschiedene Formen von Flechten, die durch bestimmte Symptome gekennzeichnet sind, auch separat identifiziert. Bei der Urtikarnoy-Form der Krankheit entwickeln sich beim Menschen Blasen. Wenn der Patient eine Vesikelform hat, bilden sich auf der Haut kleine Bläschen, in deren Inneren sich Flüssigkeit befindet. Bei der papulösen Form auf der Haut einer Person erscheinen unpassierbare Formationen, die über die glatte Hautoberfläche steigen. Nachdem diese Papeln verschwunden sind, bleibt häufig die Pigmentierung auf der Haut

Diagnose

Bei der Feststellung der Diagnose ist es wichtig, die von Zhiber beraubten von einer Reihe von Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden. Ähnliche Symptome werden immerhin bei sekundärer Syphilis, Psoriasis guttate, toxikologischer Toxinmata, Parapsoriasis, Lyme-Borreliose, Mykosen glatter Haut beobachtet.

Der Arzt macht zunächst auf die charakteristischen Symptome der Erkrankung aufmerksam. Wenn die Symptome drei Monate oder länger bestehen bleiben, ist eine Hautbiopsie erforderlich, um die Parapsoriasis auszuschließen. Um andere oben beschriebene Erkrankungen auszuschließen, werden serologische Tests auf Syphilis vorgeschrieben und Abkratzen von Läsionen vorgenommen, manchmal wird eine Studie mit einer Wood-Lampe durchgeführt.

Behandlung

Oft erholt sich der Patient nach 6-12 Wochen, nachdem die ersten Symptome der Krankheit aufgetreten sind. In seltenen Fällen kann die Krankheit jedoch länger andauern, manchmal dauert sie sogar mehrere Jahre. Noch seltener tritt ein Rückfall auf.

Gleichzeitig sollten die Patienten immer daran denken, dass es während des Genesungsprozesses sehr wichtig ist, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen. Achten Sie darauf, dass bestimmte Elemente der Kleidung nicht durch Reibung oder starken Druck auf die Haut belastet werden, da dies zur Manifestation der gereizten Form der Krankheit beitragen kann. Gleichzeitig kann der Patient ungehindert duschen oder baden, da Wasser den Krankheitsverlauf nicht verschlimmert. Sie sollten den intensiven Dorn mit einem Waschlappen der betroffenen Bereiche einfach vermeiden.

Wenn eine Person über anhaltenden starken Juckreiz in den betroffenen Bereichen klagt, wird ihnen notwendigerweise ein Antihistaminikum verschrieben, und die Verwendung von Corticosteroiden mit niedriger Stärke (Hydrocortison) sowie andere Mittel, die den Juckreiz lindern, werden als topische Mittel angegeben.

Einige Spezialisten neigen dazu, hohe Dosen von Acyclovir, Erythromycin in den frühen Tagen der Krankheit, sowie ultraviolette Strahlung zu verordnen. Solche Maßnahmen helfen, den Krankheitsverlauf zu lindern.

Darüber hinaus wird den Patienten geraten, sich an eine hypoallergene Diät zu halten, eine Vielzahl verschiedener kosmetischer Produkte für den Körper nicht anzuwenden, keine Wolle und Synthetikwäsche zu verwenden und keine Antihistaminika einzunehmen.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich der Ausschlag in einigen Fällen massiv im Körper ausbreiten kann. Wenn eine Person ein stark geschwächtes Immunsystem hat und immer ein starker Juckreiz auftritt, kann sich eine Infektion später der Krankheit anschließen.

Manchmal wird es auch praktiziert, Eruptionsstellen mit Salicylalkohol zu behandeln, um deren Verschwinden zu beschleunigen. Bei einem Infektionszugang sind lokale Mittel mit antibakterieller Wirkung wirksam: Syntomycin-Salbe, Levomekol. In jedem Fall ist es jedoch wichtig, einen Arzt zu konsultieren, da die Selbstbehandlung den Prozess oft verschlimmert.

Wie werden rosa Flechten los?

Zu den häufigsten dermatologischen Erkrankungen gehört Flechtenrosa, auch als Zhiber-Flechte bekannt. Hat eine Person an seinem Körper eine Streuung runder rosafarbener Flecken gefunden, fragt sich eine Person, ob sie sofort zum Arzt gehen sollte oder ob sie alleine vorbeigeht? Das Leben ist nicht bedroht, es verursacht keine Schmerzen, aber das bedeutet nicht, dass Sie nicht darauf achten sollten. Harmless versicolor kann nicht harmlose Hautkrankheiten hervorrufen, beispielsweise Ekzeme, verschiedene Formen der Pyodermie.

Glücklicherweise ist rosige Versicolor genau die Art von Krankheit, die mit Volksheilmitteln behandelt werden kann, die seit Jahrhunderten ausgearbeitet wurden. Die meisten von ihnen eignen sich nicht nur zur Bekämpfung von Rosa, sondern auch für andere gefährliche Formen der Beraubung.

Die Basis der Volksbehandlung ist die Nutzung der vorteilhaften Eigenschaften von Pflanzen. Die einfachste und erschwinglichste Medizin ist die Buchweizenbrühe. Kochen Sie es einfach. Die Kruppe wird wie üblich gekocht, nur darf sie nicht in Wasser einweichen und wird auf die betroffene Haut gerieben. Sehr effektiv und schnell zurechtkommen mit Calendula-Tinktur, gepresstem Zwiebelsaft, Klettenöl, Nieswurzwasser.

Die Behandlungsmethode bei der Wahl eines Mittels ist die gleiche - befeuchten Sie eine saubere Binde oder ein Wattepad mit einer heilenden Flüssigkeit und befeuchten Sie Flechtenflecken zwei- bis dreimal täglich reichlich. Chemerica-Wasser sollte sehr sorgfältig gehandhabt werden, da es sehr giftig ist.

Wirksame medizinische Salbe kann durch Mischen des Abkochens der Wurzeln und Samen von Sauerampfer mit Sauerrahm hergestellt werden. Diese Salbe hilft, Flechten innerhalb weniger Tage zu reduzieren. Verwenden Sie es bei der Behandlung von Herpes. Auch in den Menschen für den Kampf gegen Flechten bereiten Öle von Sanddorn, Hagebutte, Johanniskraut vor.

Es hilft, Heilbäder zu berauben. Dem Wasser wird eine Abkochung von Hafer oder Blättern von schwarzer Johannisbeere hinzugefügt. Die tägliche Einnahme eines solchen Bades zerstört schnell alle Krankheitsspuren.
Eine ausgezeichnete therapeutische Wirkung hat eine Abkochung von Chistets. Sie können nicht nur die Haut reiben, sondern auch als allgemeines Tonikum trinken.

Deprive erfordert besondere Aufmerksamkeit auf die persönliche Hygiene. Die Wasserversorgung sollte sorgfältig durchgeführt werden: In warmem (aber nicht heißem!) Wasser waschen, keine harten Scheuerschwämme, Seife oder trocknende Produkte verwenden. Zum Waschen ist es besser, spezielle Lotionen zu verwenden, die bei dermatologischen Erkrankungen (Calamine oder Menthol) empfohlen werden.

Ebenso wie bei Problemen mit der Dermatologie ist es notwendig, auf synthetische Unterwäsche und Kleidung zu verzichten und bessere Sachen aus Baumwolle und Leinen zu tragen. Daher reichen die Mittel der traditionellen Medizin und Hygiene aus, um rosa Flechten ein für alle Mal zu beseitigen.

Rosa Flechten bei Kindern

Bei Kindern manifestiert sich die Krankheit durch das Auftreten kleiner rosafarbener ovaler Flecken. Allmählich nehmen diese Flecken zu und erreichen einen Durchmesser von etwa 2 cm. Im Allgemeinen sind die Symptome der Erkrankung ähnlich wie bei Erwachsenen.

Zur Behandlung von Gürtelrose bei Kindern wird in der Regel keine aktive Therapie eingesetzt. Grundsätzlich vergeht die Krankheit von selbst, ohne dass Spuren auf der Haut des Kindes verbleiben. Es ist ratsam, die Ernährung des Kindes anzupassen und alle Nahrungsmittel zu entfernen, die Allergien auslösen können, sowie für den Magen-Darm-Trakt reizende Speisen. Es ist auch ratsam, alle Wasservorgänge äußerst schonend durchzuführen, da ein zu langes und intensives Baden eines Babys die Ausbreitung von Hautausschlägen verursachen kann. In schweren Fällen der Krankheit und der Ausbreitung von Hautausschlägen im Körper können Antibiotika verschrieben werden.

Rosa Flechten während der Schwangerschaft

Entzug bei schwangeren Frauen manifestiert sich relativ häufig, da die schützenden Eigenschaften des Körpers von der werdenden Mutter während der Geburt des Kindes herabgesetzt werden. Trotz der Infektiosität dieser Krankheit fügt sie dem sich entwickelnden Fötus jedoch keinen ernsthaften Schaden zu. Eine Frau, die auf ein Kind wartet, sollte jedoch sofort einen Arzt aufsuchen und sich der notwendigen Behandlung unterziehen, um die Krankheit zu beseitigen. Der Dermatologe verschreibt die Therapie unter Berücksichtigung der Art der Erkrankung und ihrer Schwere. Es ist wichtig, die Abwehrkräfte des Körpers wiederherzustellen und Hautausschläge zu beseitigen. Rosa Flechten finden bei schwangeren Frauen meistens über zwei Monate statt.

Wie behandelt man Zoster Zoster zu Hause?

Rosa Flechten (versicolor ziber) ist eine Hautkrankheit, bei der rosafarbene flockige Flecken auf dem menschlichen Körper auftreten. Es hat eine ansteckende, möglicherweise virale Natur.

Ursachen für rosa Zhiber beim Menschen

Faktoren, die zur Entstehung der Krankheit beitragen, sind Hypothermie, eine Erkältung, eine geschwächte Immunität und die Aktivierung einer im Körper verborgenen Infektion. Oft tritt diese Krankheit vor dem Hintergrund von ARVI auf.

Symptome von Rosa, das Giber beraubt

1. Auf der menschlichen Haut erscheint eine kleine Plakette („mütterlicher Fleck“), die dann eine Größe von 3 bis 5 cm erreicht, eine hellrosa Farbe, dann beginnt sie in der Mitte zu falten und sich abzuziehen. Nach 7 bis 10 Tagen nach dem Auftreten des "mütterlichen Flecks" wird die Haut mit kleinen ovalen Flecken oder weniger gerundeten Formen bedeckt. Diese Ausschläge nehmen rasch zu und erreichen einen Durchmesser von 1 bis 2 cm. Diese Flecken beginnen sich auch in der Mitte abzuziehen. Bei mütterlicher Plaque beginnt die Erkrankung bei 50% der Patienten, der Rest der Hälfte ist unschärfer. Zuerst wird der Ausschlag auf der Brust lokalisiert, dann erstreckt sich der Prozess auf den Bauch, die Leistenfalten, die Hüften, den Hals und die Schultern. Diese Krankheit dauert nicht länger als 2 Monate, nachdem diese Periode vergangen ist.
2. Allgemeine Temperaturerhöhung
3. Juckreiz
4. geschwollene Lymphknoten

Eine Person hat keine rosa Flechtenrezidive, im Gegensatz zur Chiriform, da der Körper eine starke Immunität erzeugt. Nur bei sehr schwacher Immunität kann diese Krankheit erneut erkranken.

Ist der rosafarbene Zybber ansteckend?

Rosa Flechten sind nicht sehr ansteckend, können aber dennoch durch persönliche Gegenstände (Handtuch, Kamm, Waschlappen usw.) an einen Kranken übertragen werden.

Behandlung von rosa Flechten Giber bei Menschen zu Hause

Wie und wie hebt man Kauderwelsch schnell?
Oft verschwindet Zibers rosa Zoster nach etwa 6-9 Wochen ohne Behandlung. Dafür müssen Sie jedoch die folgenden Empfehlungen beachten:
1. Nicht baden - nur unter der Dusche und nicht oft waschen
2. Vermeiden Sie Sonnenlicht
3. Tragen Sie keine synthetische Kleidung.
4. Versuchen Sie nicht zu schwitzen, schützen Sie die betroffenen Bereiche vor Schweiß

Die Folgebehandlung von Rosa, die Giber beraubt, wird die Genesung beschleunigen. Hier sind einige Rezepte der traditionellen Medizin:

Wie kann man Rosa heilen, um eine Person mit Essig zu Hause zu berauben?

Sie können rosa Versicolor mit Essig behandeln: 5-7 mal täglich, um die betroffenen Körperstellen mit unverdünntem Apfelessig zu schmieren.

Behandlung von rosa Flechtenölen.

Beschleunigt die Erholung von Flechtenrosa mit Sanddorn, Hagebutte und Johanniskrautöl.

Behandlung, die Gibert Lakritz zu Hause beraubt.

Die Einnahme von Medikamenten aus der Süßholzwurzel beschleunigt die Genesung bei der Behandlung von Pink Zoster Ryber beim Menschen erheblich. Es ist notwendig, eine Abkochung oder Infusion der Süßholzwurzel zu nehmen. Pharmazie-Süßholz-Sirup kann ebenfalls verwendet werden.

Volksheilmittel gegen rosa Flechten - Zinkoxid.

Nehmen Sie 1 EL. l Zinkoxid, Glycerin, Wasser. Mischen Sie sich gut und behandeln Sie die betroffene Haut mit dieser Mischung. Besprühen Sie dann Zinkpulver und Talkum in gleichen Mengen. Führen Sie diesen Vorgang einmal pro Tag durch. Entfernen Sie die Reste des vorherigen Verfahrens mit in Apfelessig getauchten Tupfern.

Es wird auch empfohlen, die rosa Flechten von Gibert für sein schnellstes Verschwinden zu heilen, indem sie mit einer Tinktur aus Schöllkraut oder einer pharmazeutischen Alkoholtinktur aus Salicylsäure geschmiert werden.

Behandlung von rosa Flechten Giber bei Erwachsenen und Kinder Volksmedizin.

Beachten Sie die Rezepte und Bewertungen aus dem Zeitungsblatt HLS.

Pferdesauerampfer in der Behandlung von rosafarbenen Flechtenhilfsmitteln.

1 EL. l Pferd Sauerampferwurzeln für 1 EL. Wasser und 30 Minuten im Wasserbad kochen. Machen Sie Kompressen aus dieser Brühe. (Bulletin für gesunde Lebensstile 2006, № 2, S. 32)

Wie behandelt man Rosa einer Person mit Kräutern?

Nehmen Sie einen Besen aus Kuril-Tee, trennen Sie den Zweig und zünden Sie ihn an und lehnen Sie die brennende Seite gegen das Messer. Auf dem Messer bleibt eine ölige Rußspur. Dieser Ruß muss mit einem Fleck rosa Flechten beschmiert werden. (2005, №20, S. 32)

Behandlung, die giber beraubt

Gründe, Giber zu berauben

Pink zoster ziber - eine infektiös-allergische Hauterkrankung, die durch fleckige Hautausschläge gekennzeichnet ist. Bei der Entwicklung einer infektiösen Ätiologie der Krankheit. Gründe für die Depression von Giber sind häufig mit folgenden Risikofaktoren verbunden:

  • Herde der chronischen Infektion
  • ORVI,
  • Bronchitis,
  • Halsschmerzen
  • Sinusitis

Es wird angenommen, dass die Dermatose infektiös ist, was charakteristisch ist für:

  • Beginne mit "mütterlichen Plaques",
  • das Vorhandensein einer zweiten Inkubationszeit zwischen der Entwicklung der Plaque und dem Disseminationsprozess,
  • Saisonalität
  • zyklische Bewegung
  • Entwicklung einer dauerhaften Immunität und das praktische Fehlen von Rückfällen.

Die Krankheit hat eine ausgeprägte Saisonalität - sie verläuft im Frühling und Herbst. In der Regel beginnt es mit dem Auftreten einer "mütterlichen Plakette" oder eines "mütterlichen Fleckes", die sich durch große Größen (3-5 cm) und eine leuchtend rosa Farbe auszeichnet. Nach 7-10 Tagen tritt ein allgemeiner Hautausschlag auf, der hauptsächlich auf der Haut von Rumpf und Extremitäten lokalisiert ist, am häufigsten im Bereich des Schlüsselbeins und der Schulterblätter. Der Ausschlag wird durch verstreute kleine rosa runde und ovale Flecken dargestellt, die schnell an Größe zunehmen und einen Durchmesser von 1 bis 2 cm erreichen und klare Konturen aufweisen.

Nach einigen Tagen erhält die Haut im mittleren Teil der Elemente eine gelbliche Färbung, das Stratum Corneum schrumpft und es bilden sich kleine Schuppen. Nach dem Abschälen verbleibt ein schmaler „Kragen“ des Stratum Corneum, der den zentralen braun-gelben Teil des Flecks umgibt. Die periphere Zone ist ein Erythem, etwas erhöht über der Haut, in der Mitte ist die Epidermis zerknittert, gelblich gefärbt, beginnt sich abzulösen und der resultierende Kragen erhält das Aussehen eines "Medaillons".

An der Peripherie bleibt der Fleck pink. "Mütterliche Plaque" ist auf der gesamten Oberfläche geschält. Manchmal kann ein Hautausschlag fleckig-papulös oder fleckig-urtikulär sein und auch durch atypische klinische Formen dargestellt werden - ohne „mütterliche Plaque“, mit mehreren „mütterlichen Plaques“ in Form von Vesikeln.

An der Stelle der Läsionen bleiben Flecken Hyper- oder Depigmentierung, die schließlich spurlos verschwinden. Die Elemente der langen Achse befinden sich entlang des Flusses der Langer-Linien (geben die Richtung der maximalen Dehnung der Haut an) - das Hautausschlagmuster ähnelt Fichtenzweigen, was sich als wichtiges Differenzierungsmerkmal herausstellt. Der Prozess verläuft zyklisch in Form eines Joggs, in den ersten 2-3 Wochen kommt es zu mehreren Ausbrüchen neuer Läsionen. Während des Ausschlags frischer Elemente können die folgenden allgemeinen Symptome auftreten:

  • Krankheit
  • eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur
  • Kopfschmerzen,
  • Muskelschmerzen
  • eine leichte Erhöhung der zervikalen und submandibulären Lymphknoten,
  • selten Juckreiz, manchmal ziemlich stark.

Subjektive Gefühle sind in den meisten Fällen nicht vorhanden, aber manchmal wird Juckreiz bemerkt.

Anschließend tritt plötzlich ein häufig fleckiger, manchmal fleckig-papulöser oder seltener fleckig-urtikarischer Ausschlag auf der Haut des Körpers, der Innenseiten der Oberschenkel und der Beugeflächen der oberen Extremitäten auf. Besonders häufiger Hautausschlag in den Achselhöhlen und in den Leistengegenden. Der Ausschlag fehlt auf Gesicht, Kopfhaut, Händen, Füßen, obwohl es Ausnahmen von dieser Regel gibt. Elemente des Ausschlags:

  • stark begrenzt
  • rund, oval oder unregelmäßig geformt,
  • entzündliche Flecken, weniger Papeln,
  • langer Durchmesser nach Langer,
  • hellrot, rosa, manchmal gelblich gefärbt, Farbe,
  • in der Mitte - trocken, gefaltet, wie zerknittertes Zigarettenpapier,
  • an der Peripherie - die Erythemzone.

Die Größe der Elemente von 2-3 mm bis 1,5 cm, seltener - mehr.

Es werden Fälle der Platzierung von Ausschlagelementen auf Gesicht, Kopfhaut, Handflächen, Fußsohlen (manchmal auch Bläschen) beschrieben. In den ersten zwei Wochen der Krankheit können frische Elemente des Ausschlags auftreten.

Es gibt folgende klinische Formen, Giber zu berauben:

  • fleckig (gepunktet, tropfenförmig, münzenförmig, ringförmig, beidseitig, einseitig, verallgemeinert, lokalisiert, zusammenfließend),
  • urtikarnye,
  • papulös (makulopapulär, follikulär),
  • vesikulär,
  • hämorrhagisch

Wie behandelt man zhyper zoster?

Bei einem leichten Eingriff von Giber wird keine allgemeine Behandlung vorgenommen. Die Erholung erfolgt nach 6 Wochen unabhängig. Rezidive der Krankheit werden nicht beschrieben, da sie eine relativ stabile Immunität aufweisen.

Im Rahmen der Verallgemeinerung werden Breitbandantibiotika in Kombination mit Desensibilisierungen, Antihistaminika, Calciumpräparaten und Acetylsalicylsäure verschrieben. Empfehlen Sie vor Ort Öl- und Wassersprecher, Kortikosteroidcremes und Salben.

Die Prognose ist günstig, es kommt zu einer vollständigen Genesung, Rückfällen - sehr selten. Prävention wird nicht entwickelt.

Welche Krankheiten können damit in Verbindung gebracht werden?

Eine solche Pathohistologie wurde bei der Parakeratose nach Zhiber beobachtet, wobei das Fehlen einer Granulatschicht mit Akanthose, Spongiose, Dyskeratose und bei der Dermis ein Ödem und eine perivaskuläre Infiltration von Lymphozyten beobachtet wurden.

Bei irritierender lokaler Therapie kann es zu Dermatitis und Ekzematisierung kommen, die Krankheit kann sich bis zu 2-3 Monate hinziehen. Normalerweise tritt die Krankheit nicht wieder auf.

Behandlung, die Gibert zu Hause beraubt

Die Behandlung, Giber zu berauben, wird normalerweise zu Hause durchgeführt. Darüber hinaus werden nicht immer spezielle Verfahren angewandt, manchmal geht die Krankheit von selbst weg. Gleichzeitig trägt eine besondere Lebensweise während der Erkrankung zur Erholung bei. Den Patienten wird empfohlen, sich einer hypoallergenen Diät zu unterziehen. Verbotene Wasseranwendungen, Wolle und synthetische Unterwäsche tragen.

Wenn sich die Krankheit nicht von selbst zurückbildet, sollte der verschriebene Spezialist eine medikamentöse Behandlung beginnen. Empfehlungen zu den Namen von Medikamenten und deren Dosierungen werden individuell festgelegt und müssen strikt befolgt werden.

Welche Medikamente sollen Zhiber behandeln?

  • Chloramphenicol - 0,25-0,5 Gramm 3-4-mal täglich,
  • Erythromycin - 0,25-0,5 Gramm 2-4-mal täglich, die tägliche Dosis sollte 1-2 Gramm nicht überschreiten.
  • Kalziumpantothenat - 0,1-0,2 Gramm (1-2 Tabletten) 2-4-mal täglich,
  • Ethacridinlactat - zweimal täglich 0,01-0,02 Gramm in Kapseln,
  • Antihistaminika - Kortikosteroide, Prednison,
  • indifferente Shake-Mischungen, Zinkpaste, Acetylsalicylsalbe, seltener Corticosteroid-Cremes - werden topisch aufgetragen.

Behandlung der beraubenden Giber durch Volksmethoden

Die Behandlung des Entzugs von Giber durch Volksheilmittel ist normalerweise symptomatisch. Die Wahl der Heilpflanzen oder des Extraktes ist besser mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Die Behandlung des Gläubigers während der Schwangerschaft

Giberts Schwangerschaft und Flechten werden selten kombiniert. Die Planung einer Schwangerschaft wird in dem Stadium empfohlen, in dem die Krankheit überwunden ist. Die Schwangerschaft selbst beeinflusst die Krankheit in der Regel nicht, verursacht sie nicht erneut.

Welche Art von Ärzten sollten Sie kontaktieren, wenn Sie Giber beraubt haben?

Die Diagnose basiert auf dem klinischen Bild des Hautausschlags.

Unterscheiden Sie mit mehrfarbiger Flechte, Medikamententoxidie, syphilitischer Roseola, glatter Haut Trichophytie, Psoriasis guttate, nodulärem migrierenden Erythem, seborrhoischem Ekzem, Röteln, Masern.