Haupt > Mole

Keratoma auf der Haut

Keratoma ist eine Hauterkrankung, die ein gutartiger Neoplasma ist. Was ist es, ist es eine gefährliche Krankheit, kann es geheilt werden - Sie werden alles über diesen Artikel erfahren.

Was ist Keratom und warum entsteht es?

Keratome der Haut entstehen durch Verdichtung des Stratum corneum der Epidermis. Der Prozess ist auf altersbedingte Veränderungen in den Hautzellen zurückzuführen, aufgrund derer diese auf UV-Strahlen anders reagieren. Die Pigmentierung erfolgt viel schneller, gleichzeitig erfolgt Keratinisierung, dh Keratinisierung der Epidermis. Am häufigsten treten Keratome in offenen Körperbereichen auf, was die Rolle des Sonnenlichts bei ihrer Entstehung bestätigt.

Die Ursache für eine übermäßige Keratinisierung von Hautzellen ist auch eine Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte. Im Alter ist die Immunität nicht so stark, daher ist dies ein natürlicher Prozess.

Hier sind einige weitere mögliche Ursachen für Keratome:

  • Pathologien in der Arbeit neuroendokriner Systeme;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Ungleichgewicht von Sexualhormonen;
  • Avitaminose, insbesondere Mangel an Vitamin A;
  • Hautschäden durch giftige Pflanzensäfte und schädliche Chemikalien;
  • Langzeiteinsatz von Antibiotika und Diuretika;
  • ständiges Reiben der Haut mit Kleidung oder Gürtel.

Keratoma: Ist es gefährlich?

Im Allgemeinen ist ein solches Neoplasma nicht gefährlich, aber es besteht die Gefahr, dass es sich in ein Plattenepithelkarzinom der Haut umwandelt. Daher muss ein Spezialist ständig auf seine Entwicklung überwacht werden. Am gefährlichsten sind solare und geile Keratome. Ärzte schätzen das Risiko einer Keratomdegeneration in einem malignen Tumor auf 8-35%. Dies kann die Malignität beeinflussen, dh die "Malignität" der Neoplasmazellen:

  • Exposition gegenüber radioaktiver und ultravioletter Strahlung.
  • Verletzung: als wesentlich, was zu einer Schädigung der Tumorzellen und ihrer Blutung führt und unbedeutend, aber konstant ist, z. B. beim Reiben mit Kleidung.
  • Falsche Behandlung

Darüber hinaus geben solche Tumoren einer Person ein großes ästhetisches Unbehagen, vor allem wenn sie an prominenter Stelle sind. Viele Menschen denken darüber nach, das Keratoma durch verschiedene Methoden zu entfernen.

Wie sieht sie aus?

Es kann durch Wucherungen, Plaques, Flecken, Knoten und Krusten dargestellt werden. Das Neoplasma kann spontan verschwinden, dies geschieht jedoch selten. Daher ist es besser, nicht auf die Wahrscheinlichkeit eines solchen Ergebnisses zu hoffen, sondern über mögliche Verfahren zur Entfernung von Keratomen nachzudenken.

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Keratomen.

Senile

Auf der Haut erscheint zunächst ein gelber oder bräunlicher Fleck, der dann dunkler wird. Am Ende kann es grau, burgund oder braun werden. Mit der Verdunkelung nimmt auch die Fläche des Neoplasmas zu.

Seine Struktur ändert sich auch: Das Wachstum wird weicher und bröckelig, die Oberfläche wird hügelig, mit vielen Vertiefungen und Knollen, dunklen Punkten, Adern, Schichten. In der nächsten Stufe wird die Oberfläche des senilen Keratoms rau und beginnt sich zu lösen.

Mit der Entwicklung des senilen Keratoms kann es leichter werden und erhält einen gräulichen oder hellbraunen Farbton. Es ist notwendig, sehr vorsichtig damit umzugehen, denn wenn es beschädigt ist, kann es anfangen zu bluten und sich zu entzünden.

Follikular

Sieht aus wie ein Knoten von Rosa oder Hautfarbe. Die Größe ist klein, nicht mehr als 1,3 cm im Durchmesser. Die Grenzen des Tuberkels sind klar, die Oberfläche ist uneben und hat kleine Tuberkel. Am häufigsten im Nasolabialdreieck, an den Lippen und Wangen.

Seborrheic

Zunächst bildet sich auf der Haut ein gelblicher Fleck von 2-3 cm Größe, der dann größer wird und der Fleck dichter wird, mit mehrlagigen Krusten bedeckt, auf denen sich Risse bilden können. Der Farbton kann dunkelbraun oder schwarz sein. Bei einer Verletzung blutet das Neoplasma nur geringfügig.

Geil

Der Fleck auf der Haut ist in diesem Fall grau oder bräunlich gefärbt. Allmählich erscheinen darauf geile Elemente, ein Hügel bildet sich. Die Basis des Tuberkels hat einen kleinen Durchmesser, das Neoplasma beginnt zunehmend über die Haut zu ragen und bildet eine Form, die einem Horn ähnelt. Die Oberfläche des "Horns" ist uneben, schuppig und zerbröckelt. Manchmal kann sich ein solches Horn nicht bilden. Der Tumor bleibt in Form einer Plakette von flacher Form, sehr dichtem, grauem Ton. Diese Form erscheint sehr selten am Körper. Häufiger kommt es im Gesicht, auf den Schleimhäuten, an den Ohren und in der Kopfhaut vor.

Sonnig

Der Unterschied besteht darin, dass nicht nur ein Neoplasma, sondern eine Vielzahl kleiner Schuppenelemente auf der Haut erscheinen. Sie erheben sich über die Hautoberfläche und werden allmählich zu Plaques. Die Waage fühlt sich rau an, lässt sich aber leicht trennen. Am häufigsten treten diese Keratome an den Händen, an den Füßen, am Rücken und im Gesicht auf.

Angiokeratoma

Neoplasmen können einzeln oder mehrfach sein. Dargestellt in Form von Knoten dunkler Nuancen: Schwarz, Dunkelrot, Blau. Größen sind klein, bis zu 1 cm Durchmesser. Die Ränder sind unscharf und unregelmäßig geformt. Oft gibt es Kinder - in diesem Fall eher wie ein Hämangiom. Verbreitungsgebiet: die Haut der Genitalorgane (oft - die Hoden bei Männern), Gliedmaßen, Magen, Rücken.

Wer ist gefährdet?

Keratoma ist eine Krankheit, die vor allem ältere Menschen betrifft. Kein Wunder, dass es oft als senile Warzen bezeichnet wird. Am häufigsten wird es bei Menschen im Alter von 50 bis 65 Jahren diagnostiziert. Alle Personen, die älter als 40 Jahre sind, sind unabhängig vom Geschlecht gefährdet.

Liegt eine genetische Veranlagung vor, wird sie häufiger durch die männliche Linie übertragen. Ebenfalls gefährdet sind Personen, die trockene Haut haben und anfällig für Sommersprossen und andere Pigmentflecken sind.

Was tun, wenn Keratome auf der Haut auftreten?

Der erste Schritt ist die Diagnose.

Zuerst müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. In diesem Fall lohnt es sich nicht, sich selbst zu behandeln, da zunächst eine korrekte Diagnose gestellt werden muss und das Keratom leicht mit Keratoakanthomen, Plattenepithelkarzinomen, Orotuspapillomen, Basaliomen, Melanomen verwechselt werden kann.

Der zweite Schritt ist die Behandlung von Keratomen.

Die Behandlung des Keratoms kann sowohl mit traditionellen medizinischen Methoden als auch mit Volksheilmitteln durchgeführt werden. In einigen Fällen erfolgt die Entfernung von Keratomen. Betrachten Sie alle drei Möglichkeiten.

Traditionelle Behandlung

Lokale Verabreichung von Drogen

Die lokale Verabreichung von Bleomycin, Methotrexat, Prospidin, Cyclophosphanum, Solcoderm und anderen medizinischen Präparaten ist weit verbreitet.

Anwendungen

In einigen Fällen erzwingt die Warze Anwendungen mit den obigen Zubereitungen. Fluorouracil und Colchaminsalben werden auch als topische Therapie verwendet. Kompressen machen Kurse von 10 bis 20 Verfahren. Alle Manipulationen werden von medizinischem Personal unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Zu Hause wird eine solche Behandlung nicht durchgeführt.

Entfernung des Keratoms

Die Entfernung des Keratoms wird in solchen Fällen durchgeführt:

  • traditionelle Behandlungsmethoden versagten;
  • Warzen führen zu erheblichen ästhetischen Beschwerden;
  • Sie sind sehr groß.

Chirurgische Entfernungsmethode

Dies ist die älteste Technik - effektiv, aber traumatisch. Da es heutzutage modernere Wege gibt, Keratome zu entfernen, wird diese Methode nur in Ausnahmefällen praktiziert, wenn der Tumor sehr groß ist und der Verdacht besteht, dass er bösartig geworden ist. In diesem Fall wird nicht nur das Wachstum selbst entfernt, sondern auch die angrenzenden Gewebe. Die Heilung ist nicht schnell, in dieser Zeit müssen Sie regelmäßig einen Arzt aufsuchen: sich einer Untersuchung unterziehen, den Verband wechseln.

Laserentfernung von Keratomen

Bei einem solchen Effekt werden die Tumorschichten mit einem Erbium- oder Neodym-Laser getrocknet. Die Entfernung des Keratoms dauert in diesem Fall nur etwa 15 Minuten. Nach dem Eingriff können Narben auf der Haut verbleiben, die jedoch durch Laserauffrischung entfernt werden können. Das Verfahren ist schmerzlos und effektiv. Für das Ergebnis reicht schon eine Sitzung. Preis - ab 500 Rubel.

Kryodestruktion

Keratoma kann auch durch Einfrieren mit flüssigem Stickstoff entfernt werden. Diese Technik eignet sich am besten für die Entfernung von seborrhoischen und solaren Keratomen.

Entfernung von Funkwellen

Diese Methode ist am wenigsten traumatisch. Nach dem Eingriff gibt es keine hässlichen Narben und Narben auf der Haut.

Behandlung des Keratoms mit traditionellen medizinischen Methoden

Sie können versuchen, Keratome und zu Hause zu entfernen. Hier sind einige Volksheilmittel.

Infusion von Schöllkraut abwischen. Die Infusion wird aus den Stielen und Blättern einer trockenen Pflanze hergestellt. Bei 25 ml. Wasser benötigt 2 Esslöffel pflanzliche Rohstoffe. Die Infusion wird verwendet, indem der Körper des Tumors regelmäßig abgewischt und Lotionen hergestellt werden. Einige schmieren einen Tumor mit frischem Pflanzensaft - diese Option ist auch akzeptabel. Die Verwendung von Tinktur aus Schöllkraut ist jedoch verboten. Solche Manipulationen können zu Verbrennungen der Haut führen.

Behandlung von milchigem Saftlöwenzahn. Warze zweimal täglich mit Löwenzahnsaft bestreichen. Sie können Kompressen machen. Auf dieselbe Weise können Sie den Saft und das Fruchtfleisch von Kalanchoe und Aloe verwenden.

Einnahme von Knoblauch und Zitronensaft. Zwei Säfte werden zu gleichen Anteilen genommen und gemischt. 6-8 Tropfen dieser Mischung werden zu einem Wasserstapel gegeben. Nehmen Sie es dreimal am Tag nach innen.

"Nacht" komprimiert. Aloepulpe wird über Nacht auf Keratome aufgetragen. Am Morgen wird der Tumor mit Salicylalkohol eingerieben. Die Behandlung des Keratoms auf diese Weise sollte mindestens 3 Wochen dauern.

Rizinusölbehandlung. Wenn senile Warzen verschwunden sind, können Sie sie mit Rizinusöl abwischen. Es wird in der Mikrowelle oder im Wasserbad leicht erhitzt und mehrmals am Tag mit Keratom bestrichen. Verwenden Sie kein Öl, wenn der Körper des Tumors beschädigt ist und blutet. In anderen Fällen ist dies eine ziemlich sichere Methode, sodass der Tumor oft genug mit Öl eingerieben werden kann. Es wird nichts schaden.

Methoden zur Verhinderung des Wachstums von Keratomen

Einige Volksheilmittel und Ernährungsprinzipien versprechen nicht das Verschwinden eines Tumors, können aber dessen weiteres Wachstum verhindern:

  1. Trinken Sie Kräutertees und essen Sie reich an Vitamin R. Es ist in Zitrusfrüchten, Buchweizen, Klettenblättern, Dill und Petersilie, grünem Tee, Hülsenfrüchten und violetten Beeren enthalten.
  2. Versuchen Sie so wenig wie möglich von schädlichen Lebensmitteln zu essen, die karzinogene und andere schädliche Substanzen enthalten. Bevorzugen Sie pflanzliche Lebensmittel, reduzieren Sie die Verwendung von Fleisch (besonders rot)
  3. Es ist besser, das Essen nicht durch Braten zu kochen, sondern gedünstet, gekocht, geschmort oder gebacken.

Hier sind einige Pflegetipps für Keratome:

  1. Senile Keratome sollten nicht ultravioletter Strahlung ausgesetzt werden. Tragen Sie Sonnencreme auf, tragen Sie einen Hut mit breiter Krempe und geschlossene Kleidung aus leichten Stoffen. Wählen Sie also die für Sie geeignete Schutzmethode aus.
  2. Setzen Sie den Tumor weder Reibung noch Druck aus.
  3. Lassen Sie keine Chemikalien mit Ihrer Haut in Berührung kommen, einschließlich Haushaltschemikalien. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie im Garten arbeiten - der Saft und der Pollen schädlicher Giftpflanzen dürfen nicht auf das Keratom fallen.

Bewertungen

Ksenia: Mein Großvater behandelte Keratome mit Knoblauch und Zitronensaft - trank diese Mischung jeden Tag.

Olga: Ich habe Kompressen mit verschiedenen Salben gemacht. Ich las verschiedene Kritiken über die Behandlung zu Hause, aber ich riskierte nicht, Keratome selbst zu behandeln, sondern alle Manipulationen in der Klinik.

Oleg: Keratome mit einem Laser entfernt - schnell und schmerzfrei.

Wenn Sie Keratome haben, ist es besser, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Arzt aufzusuchen. Um jedoch den allgemeinen Grundsätzen der richtigen Ernährung zu entsprechen, versuchen Sie, den Tumor nicht zu verletzen, nicht dem Sonnenlicht auszusetzen und andere Methoden zur Verhinderung seines Wachstums zu beobachten. Dies ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig.

Keratome

27. Dezember 2011

Keratoma ist ein Wachstum auf der Haut von gutartiger Natur. Sein Aussehen auf der Haut ist auf das Wachstum des Epithels der Hornschicht zurückzuführen.

In der Regel treten diese Tumoren bei Menschen im reifen Alter nach dreißig oder vierzig Jahren auf. Gleichzeitig zeigen Männer und Frauen ebenso häufig Keratome.

Ursachen des Keratoms

Als Hauptgrund für das Auftreten von Keratomen auf der Haut bestimmen Experten den übermäßigen Aufenthalt einer Person mit offener Haut in der Sonne. Letzteres gilt insbesondere für Patienten, die bereits 40 Jahre alt sind. Reife Haut zeigt somit eine Reaktion auf einen Überschuss an UV-Licht, der das Wachstum der Epidermis und deren anschließende Keratinisierung hervorruft. Durch die Wirkung der Sonnenbestrahlung werden die Keratinisierungsprozesse der Haut bereits auf zellulärer Ebene gestört. Und wenn eine Person in ihrer ausgeprägten Neigung zum Auftreten solcher Tumoren auf der Haut feststellt, sollte sie ständig direktes Sonnenlicht auf der Haut vermeiden. An sonnigen Tagen sollten Sie auf jeden Fall leichte Kleidung tragen und regelmäßig hochwertige Sonnencreme auftragen. Keratoma gilt heute als sehr häufige Erkrankung. Es ist jedoch keine ansteckende Krankheit, obwohl die Neigung zum Keratom erblich übertragen werden kann.

Symptome eines Keratoms

Normalerweise beginnt die Entwicklung eines Keratoms beim Menschen mit dem Auftreten eines Flecks auf der Haut, der eine Kaffee- oder Graustufe aufweist. Der Fleck ist leicht konvex über der Hautoberfläche. Die Oberfläche des Flecks ist schuppig. Im Laufe der Zeit wird es mehr, oben gibt es dichte Krusten, die sich ablösen können. Gleichzeitig kommt es regelmäßig zu Blutungen, die Person fühlt Schmerzen. Keratome können mehrere sein, meistens in Bereichen, die offen bleiben. In diesem Fall ist das Keratom jedoch in erster Linie ein kosmetisches Problem.

Die Krankheit wird gefährlich, wenn Keratome zu einem malignen Neoplasma wiedergeboren werden. Gleichzeitig ist es unmöglich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen Wiedergeburt vorherzusagen. In diesem Fall können Keratome besonders groß werden und schließlich zu Plattenepithelkarzinomen ausarten. Angesichts dieser Möglichkeit ist es daher wünschenswert, besonders große sowie verletzte Keratome zu entfernen.

Arten von Keratoma

Die Symptome von Lebewesen können je nach Art der Ausbildung variieren. Daher tritt das seborrhoische Keratom (ein anderer Name - Seborrhoische Keratose) auf der Haut als brauner oder gelblicher Fleck auf. Nach einiger Zeit nimmt dieser Fleck zu, wird dichter und dunkler. Darauf treten sichtbare Risse auf. Diese Art von Keratom ist eine gefährliche Krankheit, aufgrund derer eine Person viele Unannehmlichkeiten hat. Es ist ein sehr sichtbarer kosmetischer Defekt. Darüber hinaus ist der Patient ständig besorgt über Juckreiz, Ablösen seiner Oberfläche und manchmal gibt es periodische Schmerzen. Von Zeit zu Zeit verschwindet ein Teil des Keratoms und es kommt zu einer offenen Wunde mit Blutung. Tritt ein solcher Schaden auf, sollte sich der Patient unverzüglich an einen Spezialisten wenden, da in der offenen Wunde Infektionsgefahr besteht. Anschließend kann die Infektion ernste Komplikationen hervorrufen.

In den meisten Fällen handelt es sich bei dem seborrhoischen Keratom um eine multiple Formation. Sie tritt auf der Haut von Gesicht, Hals, Armen, Beinen und unter der Kopfhaut auf.

Der Verlauf eines solchen Keratoms ist immer lang, während die Malignität der Formation ziemlich selten auftritt.

Bei der Diagnosestellung ist es wichtig, eine Differentialdiagnose bei senilem Keratom, vulgärer Warze, Melanom, Keratopapillom, Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom durchzuführen.

Senile Keratome (ein anderer Name - senile Keratose) treten immer als multiple Formation auf. Es hat eine weißliche oder graue Tönung. Nach einiger Zeit nimmt die Formation zu und wird mit Plaques bedeckt, die mit einer grauen Kruste bedeckt sind. Solche Keratome können sich entzünden. Senile Keratome treten in der Regel bei Personen auf, die bereits dreißig Jahre alt sind. Es manifestiert sich am Hals, Gesicht sowie am Handrücken. In seltenen Fällen treten senile Keratome auf Bauch, Unterarm, Brust, Unterschenkel und Rücken auf.

Der Verlauf eines solchen Keratoms ist immer lang, während die Malignität der Formation ziemlich selten auftritt.

Horniges Keratom (auch Hornhaut genannt) ist die Bildung einer konischen oder linearen Form, die auf der Haut auftritt. Es hat eine dunkle Farbe, sehr oft steigt die Formation von wenigen Millimetern über die Haut. Denn geile Keratome zeichnen sich durch unterschiedliche Größen und Formen aus. Es gibt ein solches Keratom in allen Teilen des Körpers, es kann sowohl einzeln als auch mehrfach sein. Ein charakteristisches Merkmal eines hornigen Keratoms ist seine Fähigkeit, zu einem krebsartigen Tumor zu entarten. In diesem Sinne sollte das geile Keratom unmittelbar nach seiner Manifestation behandelt werden.

Das follikuläre Keratom (ein anderer Name - follikuläre Keratose) ist eine seltene Erkrankung. Die Symptome sind rosa oder gräuliche Knoten auf der Haut. Im Durchmesser erreichen solche Keratome manchmal 1,5 Zentimeter. Bei Frauen bildet sich häufig follikuläre Keratose unter der Kopfhaut über der Oberlippe.

Das Sonnenkeratom (ein anderer Name - aktinische Keratose) ist eine Präkanzerose, die sich in der Regel bei Männern unterschiedlichen Alters manifestiert. Eine ähnliche Formation tritt an exponierten Hautbereichen des Sonnenlichts auf. Bei dieser Erkrankung treten auf der Haut mehrere Krankheitsherde auf, die mit trockenen, grauen Schuppen bedeckt sind. Meistens manifestiert sich diese Krankheit bei Menschen mit heller Haut. Die Krankheit wird langsam zu einem bösartigen Tumor. Gleichzeitig tritt dieser Prozess sowohl für den Patienten als auch für den Arzt oft unmerklich auf. Bei der Diagnose ist es wichtig, die Erkrankung mit anderen Keratomtypen sowie mit Strahlendermatitis, vulgären Warzen zu unterscheiden.

Keratoma-Behandlung

Wenn eine Person irgendeine Art Keratom hat, sollte man nicht mit der Behandlung zögern und die Formationen so früh wie möglich entfernen, bevor der Prozess ihrer Vermehrung und Keratinisierung beginnt. Wenn Sie das Keratom frühzeitig entfernen, werden an der Stelle, an der es erscheint, keine Spuren hinterlassen. Bis heute praktizierte man mehrere wirksame Wege, um Keratome zu entfernen

Es ist zu bedenken, dass bei Auftreten eines Keratoms in keinem Fall eine eigenständige Behandlung erforderlich ist. Ein solcher Eingriff kann die Gesundheit des Patienten beeinträchtigen. Aufgrund von Verletzungen des Keratoms kann es sich schnell in ein Plattenepithelkarzinom umwandeln. Daher erhöht eine nichtprofessionelle Behandlung nur das Risiko einer solchen Umwandlung.

Vor der Entfernung des Keratoms müssen keine Tests bestanden werden. Sie sollten jedoch vor der Operation einen Onkologe konsultieren. Es ist wichtig, dass der Entfernungsvorgang von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt wird.

Die gängigste Praxis ist heute die Entfernung von Keratomen mit einem Laser. Diese Methode gilt als die effektivste. In der Regel legen Experten keine Kontraindikationen für ein solches Verfahren offen. Die Laserentfernung des Keratoms wird einmal durchgeführt, danach tritt sie nicht mehr auf.

Die Entfernung einer ähnlichen Formation mit Hilfe von Stickstoff wird ebenfalls praktiziert (Kryodestruktionsmethode). Ein ähnliches Verfahren wird ohne Anästhesie durchgeführt, während der Patient während des Verfahrens nur ein leichtes Brennen verspürt. Eine Woche nach einer solchen Operation verschwindet das Keratoma von selbst. Der an seiner Stelle verbleibende glatte rosafarbene Fleck verschwindet nach einigen Wochen. Diese Methode wird meistens senile Keratome entfernt.

Die kontaktlose Methode der Keratoma-Entfernung mit einem Funkmesser wird ebenfalls praktiziert. Die Vorteile dieser Methode sind, dass das Gewebe in der Nähe des Keratoms nicht beschädigt wird und nach der Operation keine Narbe entsteht.

Keratome werden mittels Elektrokoagulation mit hochfrequentem Strom entfernt. Nach dem Eingriff heilt die Wunde schnell ab. Wenn Sie sich richtig darum kümmern, wird keine Narbe entstehen.

Die traditionelle Methode zur Entfernung von Keratomen ist ein üblicher chirurgischer Eingriff, der mit einem Skalpell durchgeführt wird. Anästhesie wird während der Operation verwendet. Nach der Operation bringt der Chirurg eine kosmetische Naht in die Haut auf. Eine Woche später wird er entfernt.

Aufgrund der Entfernung von Keratomen bleiben manchmal Narben und Narben zurück.

Prävention von Keratomen

Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, ist es wichtig, Keratome rechtzeitig zu entfernen. Um das Auftreten dieser Formationen zu verhindern, ist es wichtig, den Aufenthalt unter den Sonnenstrahlen nicht zu missbrauchen. Es ist auch sehr wichtig bei der Prävention dieser Krankheit, die Regeln der gesunden Ernährung einzuhalten, ausreichend Schlaf und Ruhe.

Keratoma: Foto - was ist das und wie Keratoma der Haut zu behandeln?

In diesem Artikel erfahren Sie, was Keratome der Haut ist, welche Keratomarten es gibt, die Gründe für ihr Auftreten bei Erwachsenen, Diagnose, Konsequenzen und wie sie heilen können, wenn überhaupt möglich.

Um mit dem Problem fertig zu werden, müssen Sie zunächst die Definition kennen. Keratome der Haut ist der gebräuchliche Sammelname für verschiedene Arten gutartiger Tumoren auf der menschlichen Haut.

Arten von Keratoma

Es gibt 7 verschiedene Arten von Keratomen (einige mit ICD 10) - dies ist:

  • Blaubeere (senile Keratose) L57.0;
  • Follikuläres Keratom Q82.8;
  • Geile Keratose;
  • Sunny Keratosis;
  • Angiokeratoma;
  • Seborrhoisches Keratoma L82;
  • Arsenkeratose L85.8.

Symptome einer senilen Keratose.

Das Bild auf dem Foto zeigt, dass im Alter von 40 bis 50 Jahren im Alter von seniler Keratose ovale braune oder schwarze Flecken auftreten. Im Laufe der Zeit werden die Flecken bleich. In Größen reichen von 3 bis 6 mm. Lage Lage - Hals, Gesicht, Hände. Laut Statistik beträgt das Risiko für die Entwicklung eines solchen Keratoms bei Hautkrebs 35%.

Es gibt vier Stadien der senilen Keratose:

  1. Der Fleck Im ersten Stadium erscheinen Flecken auf dem menschlichen Körper. Besonders charakteristisch für Liebhaber der Sonnenbräune.
  2. Papular Das Auftreten von Knoten auf der Haut, Juckreiz beginnt;
  3. Das Auftreten des Keratoms selbst oder die sogenannte senile Keratose der Warze, die einige Millimeter über die Haut ragt, mit einer rauen Oberfläche;
  4. Kutanes Horn Es tritt Verhornung der oberen Epidermisschicht auf.

Symptome einer solaren Keratose.

Das Foto zeigt mehrere Beispiele für Manifestationen in Form von Punkten (abhängig von der Manifestation verschiedener Farben, von hellrosa bis braun und sogar schwarz), die mit Haut bedeckt sind.

Erscheint unter dem Einfluss von Ultraviolett. Oft sind es die Arme, das Gesicht, der Hals und die Unterarme. Menschen, bei denen die Gefahr besteht, empfindliche Haut zu bekommen. Die Haarfarbe bei anfälligen Menschen ist in hellbraunen und roten Farbtönen.

Die Neigung zur Erkrankung ist auch bei jungen Menschen zwischen 25 und 30 Jahren vorhanden. Dieses Alter gilt als das günstigste für die Entstehung von Tumoren bei Krebs. Metastasen erscheinen 25% schneller als im Alter von 40 Jahren. Auch gibt es eine Vielzahl von Tumoren.

Symptome - follikuläre Keratose.

Diese Art der Manifestation hat die Form eines Haarprozesses (Knoten) mit einem ähnlichen Unterschied der rosafarbenen Farbe mit Tuberkeln und Vertiefungen im Durchmesser von 1,3 cm.

Für diese Art der Keratose ist es charakteristisch, dass ihr Rezidiv auch nach der Beseitigung auftritt. Schädigungsbereiche an Wangen, Lippen, Unterarm, in Einzelfällen von Körper und Gliedmaßen.

Symptome einer geilen Keratose.

Das Bild zeigt eine hellbraune, geile Epidermis. Es ist eine Konsequenz der Bildung auf dem Hintergrund der senilen oder solaren Keratose. Es ist bezeichnend, dass geile Keratose eine Krebsvorstufe ist. Erscheinen wegen mechanischer Beschädigung.

Symptome einer seborrhoischen Keratose.

seborrheisches Keratoma-Foto

Im Anfangsstadium der Entwicklung sind dies Geschwüre von vorwiegend gelber oder brauner Farbe.

Nach einiger Zeit beginnen sich Knötchen zu bilden. Knoten haben klare Grenzen. Nach einiger Zeit beginnt sich das seborrhoische Keratom zu bilden. Es hat ein konvexes Aussehen und ähnelt einer Warze.

Wenn Sie den Schorf entfernen, beginnt die Wunde sofort zu bluten und der Entzündungsprozess in der Wunde beginnt fast sofort. Der Entzündungsprozess wird von Schmerzen begleitet.

Um diese Art von Keratom zu diagnostizieren, verwenden Ärzte ein Dermatoskop. Mit deren Hilfe können Sie alles über die Struktur des Neoplasmas lernen. Wenn der Verdacht auf einen bösartigen Tumor besteht, sollten die Ärzte eine Biopsie durchführen.

Symptome Angiokeratome.

Auf dem Bild des Tumors, von rot nach schwarz. Der Tumorknoten erscheint aus der papillären Dermis. In der Größe überschreitet die Dermis 10 mm nicht, es gibt jedoch keine klaren Grenzen. Es gibt Fälle, in denen ein Neoplasma bei einem Kind bei der Geburt unter dem Deckmantel eines hämatogenen Blutergusses auftritt.

Es gibt auch ein Angiokeratom des Wissenschaftlers Fordyce - der Wissenschaftler hat das Vorhandensein von Keratitis in den Genitalien nachgewiesen. Wenn sich die Krankheit entwickelt, wird sie zu einem bösartigen Tumor mit schmerzenden blutenden Wunden.

Es ist notwendig, ein solches Problem unter Berücksichtigung verschiedener Arten von Zellkrebs, Papillomen und Warzen zu diagnostizieren. Um die Herkunft der Diagnose anhand einer Biopsie zu bestimmen, führen Sie eine histologische Untersuchung durch.

Bei einem malignen Tumor ist seine Entfernung nur durch direkte chirurgische Mittel möglich, da jede andere Wirkung die Entstehung von Krebs und seiner Metastasen beschleunigen kann.

Arsen-Keratose.

Es kommt nur bei Männern vor. Das folgende Bild gibt Ihnen die Möglichkeit, krebsartige Hautveränderungen zu sehen. Was passiert unter der Wirkung von Arsen. Es hat das Aussehen dunkelgrauer Papeln, von Mohn bis Erbse.

Arsen tritt im Körper bei chronischer Vergiftung mit Medikamenten mit dessen Inhalt oder bei der Arbeit mit ähnlichen Substanzen auf. Zonen Schädigung des Fußes, der Finger, des Rückens der Knochen. Der betroffene Bereich erfasst auch die inneren Organe wie Bronchien und Leber. Maligne Tumoren dieser Organe treten ebenso auf wie Leberzirrhose und Hepatitis. Die histologischen Merkmale sind die gleichen wie bei der Bowen-Krankheit.

Diese Art kann in das solare Stadium von Krebs entarten. Entzündung des Bereichs um den Tumor mit dem Auftreten von Schmerzen, Jucken, Blutungen.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt auf Basis von:

  • Alter des Patienten
  • Fehlen maligner Tumoren
  • Biopsie eines von einer Warze infizierten Gewebestücks.

Die Diagnostik wird auch unter Berücksichtigung anderer Erkrankungen durchgeführt. Insbesondere wenn eine Operation mit Einführung der Anästhesie erforderlich ist, sollten Sie das Vorliegen einer Herzerkrankung feststellen. Wenn ein Patient ein schwaches Herz hat, ist die Einführung einer Anästhesie verboten. Wenden Sie in solchen Fällen mehr loyale Methoden an, um die Krankheit zu bekämpfen.

Behandlung

Es gibt keine vollkommene Ursache, und deshalb gibt es keine Medizin als solche. Nach der Untersuchung dieses Problems kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass die Behandlung mit verschiedenen komplexen Simulationen Ergebnisse liefert.

  1. Akzeptanz von Stimulanzien und Antioxidantien Immunität. Das heißt, Vitamin C in großen Mengen einzunehmen. Diese Methode lindert die Keratose nicht, verringert jedoch die Größe der Keratome.
  2. Schmierung von Flecken mit Hormonsalben. Dies verringert das Infektionsrisiko durch Pilzinfektionen aufgrund mechanischer Schäden.
  3. Obst- und Gemüsediät. Die richtige Ernährung bereichert den Körper mit Vitaminen und stellt den Vitaminkomplex wieder her.
  4. Stress reduziert Mit normalem Wohlbefinden reduziert das Nervensystem das Risiko, dass Keratome zu Hautkrebs werden.
  5. Der Weg, um Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Wenn Sie ultraviolette Strahlung vermeiden, werden nicht nur neue Formationen beseitigt, sondern auch die Funktion nicht infizierter Hautbereiche verbessert.
  6. Voller Schlaf Bietet ein gesundes Aussehen und Ruhe für den ganzen Körper.

Indikationen zur Entfernung von Keratomen.

  • Wenn ein Fehler auftritt;
  • Wenn es möglich ist, es zu einer Krebszelle zu entwickeln;
  • Wenn es das Leben stört;
  • Wenn es viel am Körper ist, vor allem im Gesicht.

Technik der chirurgischen Entfernung von Warzen.

Das Foto oben zeigt zum Beispiel die erste und billigste Methode der Laserreinigung. Mit deren Hilfe verschwinden Keratosen sofort. Dies ist der billigste Weg, um ihn zu entfernen.

Das Gerät Surgitron (Funkmesser) zur Entfernung von Funkwellen. Diese Art der Behandlung wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Und es ist viel effektiver als ein Laser, da die Hautoberfläche durch die Einwirkung von Radiowellen ohne Narben weniger verletzt wird. Diese Art der Entfernung wird verwendet, um Keratome im Gesicht zu entfernen.

Es gibt eine andere Methode, Entfernung durch Kauterisation mit flüssigem Stickstoff. Diese Methode wird nicht oft verwendet, da sie am meisten traumatisch ist und der Chirurg die Operation durchführt. Die Heilung nach einer solchen Operation dauert lange.

Es gibt auch ein Verfahren zur chirurgischen Entfernung, nämlich die Elektrokoagulation. Diese Methode entfernt nur kleine Formationen. Mit Hilfe eines Strom erzeugenden Geräts wird die Struktur des Keratoms zerstört und an seiner Stelle bleibt eine kleine Wunde.

Präventive Maßnahmen gegen das Auftreten von senilen Keratomen.

  • Nehmen Sie Vitamine. Um das Vitamingleichgewicht des Körpers zu erhöhen. Und reduzieren Sie die Aggressivität des Alters und die hormonellen Wirkungen.
  • NICHT sonnenbaden. Dies ist das Grundprinzip der Erholung, denn die Sonne ist der Hauptfaktor, der Hautzellen beeinflusst.
  • Essen Sie nur gesundes Essen. Es verbessert die Blutzirkulation in den Zellen;
  • Mehr Ruhe und weniger Nerven.

Wenn ein Keratom auf Ihrer Haut erscheint. Sie müssen dringend entfernt werden. Wenn Sie die Entfernung verhindern, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um weitere Maßnahmen und Behandlungen zu erfahren.

Achtung! Wählen Sie auf keinen Fall die Behandlung selbst aus, da Sie die Symptome aufgrund Ihrer eigenen Unwissenheit verschlimmern können. Und aufgrund von Verletzungen kann es sogar zu Hautkrebs werden.

Wenn Sie sich für die Entfernung von Tumoren entscheiden, sollten Sie Ihren Onkologen konsultieren. Es ist nicht notwendig, Tests vor der Operation selbst zu bestehen, aber das tut nicht weh.

Wichtig zu wissen! Ärzte empfehlen unmittelbar nach dem Auftreten eines Keratoms, insbesondere vor dem 40. Lebensjahr, dieses sofort zu entfernen. Tatsache ist, dass das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, in der Zukunft nach dem hormonellen Versagen des Alters 50% übersteigt.

Weitere Maßnahmen nach Entfernung des Tumors.

Wenn das Entfernen durch Hardware durchgeführt wurde, muss sich der Körper für eine lange Zeit nicht erholen. Handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, sind mehrere Maßnahmen erforderlich, um zu verhindern, dass eine neue Infektion in die Wunde gerät:

  • die Wunde täglich mit antibakteriellen Salben behandeln,
  • Nach dem Schmieren der Wunde muss sie mit einem Verband gebunden werden.

Behandlung von Volksmethoden.

Um die Krankheit zu Hause zu heilen, helfen Sie den populären Methoden aus der folgenden Liste.

Aloe Leaf Rezept.

Junge Aloe-Coots müssen eingefroren werden. Die Gefrierzeit beträgt ungefähr drei Tage. Machen Sie nach dem Auftauen eine Kompresse aus den Blättern und tragen Sie sie auf die Neoplasmen auf.

Rezept für die Verwendung von Kartoffeln.

Geriebene Kartoffeln sollten von oben auf die Wunde aufgebracht werden, indem die Baumwolle mit einem Tuch vom Stoff bedeckt wird und auch mit einer Lebensmittelverpackung darauf gewickelt wird.

Rezept zum Anziehen von Rizinusöl.

Mit Hilfe von Rizinusöl entfernen sie senile Keratome. Die Verwendung ist sehr einfach. Es muss jeden Tag erhitzt und verwendet werden.

Rezept mit Schöllkraut.

Aus den Blättern und Stängeln von trockenem Schöllkraut müssen Lotionen hergestellt werden. Verwenden Sie zur Behandlung und gegen die Wiederherstellung von Keratomen. Das Verhältnis von Pflanzen und Wasser beträgt 2 Löffel pro 25 ml Wasser.

Auch bei den Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen müssen Sie Nahrungsmittel mit hohem Vitamin-P-Gehalt trinken und essen. Produkte, die dieses Vitamin in großen Mengen enthalten:

  • Buchweizen;
  • dunkle schokolade;
  • Brombeere;
  • Paprika;
  • Zitrone

Tinkturen, die Vitamin enthalten:

  • Klette (Getränk in Form von Saft oder Tinktur),
  • Petersilie (Tinktur herstellen),
  • grüne Tees
  • Dill

Rezept mit Sonnenblumen- und Sanddornöl.

Das Rezept ist sehr einfach zuzubereiten und sehr effektiv. Mischen Sie das Öl im Verhältnis 1: 1 und schmieren Sie die Keratome dreimal täglich.

Rezept aus einem Löwenzahn.

Geeignet für den Einsatz ist Löwenzahnsaft und Kompressen von Pflanzenblättern. Es ist auch nützlich, den Saft von Zitrone und Knoblauch zu trinken und mit Wasser zu verdünnen. Nehmen Sie dreimal am Tag 7-8 Tropfen Wasser zu.

Achtung! Bevor Sie irgendwelche Mittel anwenden, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Zum Schluss

Wenn das Problem eine wichtige Rolle spielt, spielen Ernährung und Lebensstil des Patienten eine wichtige Rolle. Wenn eine Person raucht oder Alkohol konsumiert, besteht ein Risiko für die Entstehung bösartiger Tumore.

Um abgestorbene Zellen des Stratum corneum loszuwerden, benutzten sie Peelings für Gesicht und Körper. Und vergessen Sie nicht die Auswirkungen der Sonne, in der freien Sonne zu sein, sollte nicht länger als 40 Minuten pro Tag sein. Wenn Sie der Sonne nicht entkommen können, sollten Sie hellweiße Kleidung tragen.

Keratoma: Warum tritt es auf und was ist gefährlich? Heilung oder Entfernung - was soll man wählen?

Normalerweise gibt das charakteristische Ende einer medizinischen Diagnose die Spezifität des Prozesses an. Entzündungsdiagnosen enden also mit „-it“: Antritis, Salpingitis. Krankheiten, die für die Anreicherung von Gewebe charakteristisch sind: Amyloidose, Tuberkulose (Tuberkulose) enden an der "-oz".

Und die Namen der Tumordiagnosen, sowohl bösartig als auch gutartig, enden meistens im "-home". Was ist Keratoma? Was ist es, wenn es gebildet wird und wie wird es behandelt?

Schneller Übergang auf der Seite

Was ist das? + foto

Es gibt mehrere Definitionen dieses Phänomens. Keratoma ist eine gutartige Erziehung, und es besteht keine Notwendigkeit, Angst zu haben. Keratoma ist ein allgemeiner Begriff, der eine ganze "Familie" von Hauttumoren vereint. Sie werden durch die Tatsache vereint, dass sie alle aus Zellen der obersten Hautschicht - der Epidermis - bestehen.

Dazu muss die Epidermis eine Verdichtung und Keratinisierung oder Keratinisierung durchlaufen. Keratome sind daher eine Gruppe von gutartigen Neubildungen der Epidermis, die aus ihrem Stratum Corneum stammen.

Die Krankheit ist nicht typisch für junge Menschen. Meistens erscheint es nach 40 bis 45 Jahren, aber noch mehr "lieben" diese Gebilde die Alten und das Alter. Die meisten Fälle treten mit 60 Jahren auf. Keratome auf der Haut können bei Männern und Frauen mit der gleichen Häufigkeit auftreten.

Viele Leute fragen: "Papillom und Keratom, ist es dasselbe"? Nein, dies sind verschiedene Formationen, aber nur ein Dermatologe kann eine genaue Diagnose stellen und zwischen ihren Typen unterscheiden.

Gründe für die Ausbildung

Foto-Keratome auf der Haut

Es ist bekannt, dass das Epithel eine Hautschicht ist, die direkt an die Außenwelt grenzt. Das Epithel selbst ist vielschichtig. Allmählich und stetig tiefe Hautschichten steigen nach oben und verwandeln sich in Hornschuppen, die aus Keratin bestehen. Sie sterben ab und hauen ab.

Neue Zellen, Keratinozyten genannt, werden ständig auf Basis unserer Haut - der Basalmembran - gelegt.

Natürlich müssen diese Prozesse (Desquamation toter und toter Zellen und Bildung junger Hautzellen) streng aufeinander abgestimmt sein. Bei Keratomen gibt es eine "Neigung" zur Keratinisierung und nicht zur Synthese junger Zellen.

Dies erklärt das Alter, in dem sich diese Tumore bilden. In der Tat verlangsamen sich im Alter und im Alter die Synthesevorgänge. Es ist wichtig zu verstehen, dass Keratome, gleich welcher Art, aus normalen Zellen gebildet werden, die einfach an Ort und Stelle „verweilen“.

Folgende Faktoren führen zur Entstehung von Keratitis:

  • Endokrines Ungleichgewicht. Bei Frauen führen die Menopause und die postmenopausale Periode zu ihrer Ausbildung.
  • Einnahme bestimmter Medikamente wie Diuretika und antibakterielle Medikamente;
  • Erblicher Faktor;
  • Der mechanische Faktor beruht auf einer längeren Reibung der Haut mit Falten der Kleidung oder einem Hosengürtel;

Wenn die Ursachen für Keratome unklar sind, gilt dies als kryptogen.

Sind Keratome gefährlich?

Obwohl Keratome zur Familie der gutartigen Hautneoplasmen gehören, können sie unter Umständen zu bösartigen Degenerationen führen und Hautkrebs verursachen.

Statistiken zufolge tritt Malignität (Malignität) nicht häufiger als in 6-19% der Fälle auf.

Natürlich sind 19% viel und fast jeder fünfte Patient hat eine Chance auf Wiedergeburt. Daher werden alle Keratome als optionale Krebsvorstufen eingestuft.

  • Die Faktoren, die zur Malignität beitragen, sind die ultraviolette Bestrahlung der Sonne sowie das mechanische Trauma.

Da diese Formationen am liebsten nur in Bereichen der Haut lokalisiert werden, die von der Sonne (Gesicht, Brust, Hände) bestrahlt werden, kann Ultraviolett nicht nur als ein Faktor der Ozlokachestvleniya, sondern im Allgemeinen als Keratoma angesehen werden.

Arten von Keratomen, Symptomen und Manifestationen

Seborrheische Keratome Foto

Es gibt verschiedene Arten dieser gutartigen Tumoren. Sie unterscheiden sich alle in histologischen und morphologischen Begriffen:

Seniles Keratoma. Man nennt es auch Alter oder Senil. Tritt mehrfach auf, ist die Bildung einer weißlichen oder gräulichen Farbe, die mit einer geilen Kruste bedeckt ist.

Tritt vor dem Tumor anderer Spezies auf und kann bei Menschen über 30 Jahren beobachtet werden. Wie immer ist sie gerne auf der Brust, dem Rücken, dem Handrücken und dem Bauch lokalisiert, aber häufiger auf Hals und Gesicht.

Seborrheisches Keratom. Sein Merkmal ist die Produktion von Sebum. Daher ist die Hautfarbe auf der Haut in der Regel gelb oder gelbbraun. Diese Formation verhält sich unruhig, sie ist mit Rissen bedeckt, sie kann sich ständig ablösen und Juckreiz verursachen.

Daher verursacht diese Instabilität bei Dermatologen und Onkologen Besorgnis. In der Tat ist diese Art Keratom am ungünstigsten für den Prozentsatz der Malignität.

Es kann spontan, besonders nach einer chronischen Verletzung, abfallen und seine Lage neigt zum Bluten.

Horniges Keratoma Neben der seborrheischen Form kommt es selten vor. Es ist ein Miniaturhorn, das sich deutlich über die Oberfläche der Epidermis erhebt und eine hellere Farbe aufweist als die umgebende Haut. Malignitätsfähig sowie seborrheische Form.

Solar (Solar) Keratoma. Kommt meistens vor, das Malignitätsrisiko ist gering. Es befindet sich in Gruppen, die graue oder bräunliche Flecken darstellen. Treten in Hautbereichen auf, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Häufiger bei Männern.

Follikulärer Keratoma-Typ. Sie tritt viel seltener auf als andere Optionen und sieht eher aus wie Knoten, Blau oder Rosa. Sie kommt häufiger bei Frauen vor und kann bis zu 1 bis 1,5 cm groß sein.

Behandlung von Keratomen: Entfernung und Vorbereitungen

Dies ist auch eine seborrhoische Form des Keratoms

Keratome werden normalerweise entfernt. Es gibt viele Methoden, aber das Ergebnis ist eine - diese Ausbildung muss entfernt werden, da die „klassische Behandlung“ keine Wirkung zeigt. Daher ist die Behandlung mit Volksheilmitteln unwirksam, da sie nicht der umgekehrten Entwicklung unterliegen, sondern sich an anderer Stelle bilden.

  • Dies bedeutet jedoch nicht, dass Keratome dringend entfernt werden müssen.

Zu den Formationen, die sich entfernen, gehören notwendigerweise seborrhoische Formen und Hornformen, die zu Malignität neigen. Alle anderen Formen können nicht entfernt werden, sondern nur beim Arzt beobachtet werden. Ein Besuch in einem halben Jahr ist ausreichend (natürlich, sofern diese Formationen stabil sind).

Der häufigste Grund für ihre Entfernung sind kosmetische Mängel. Welche Methoden werden in der modernen Medizin eingesetzt?

  • Laserchirurgie Erlaubt Ihnen, die Zellen des Tumors vollständig zu zerstören, nach der Heilung bleibt eine winzige, fast unmerkliche Narbe erhalten;
  • Radiowellenmethode (Radiofrequenzzerstörung). Durch die Verwendung eines Radiomessers können Sie das Gewebe sorgfältig abschneiden, so dass Sie auf Narben verzichten und die Tumorbildung vollständig entfernen können.
  • Kryodestruktion (Einfrieren mit flüssigem Stickstoff). Dies ist ein schmerzloses Verfahren, aber aufgrund der Tatsache, dass es sehr schwierig oder gar nicht möglich ist, die Gefriertiefe des Gewebes zu kontrollieren, kann nach der Operation eine Kruste zurückbleiben, nach deren Fall sich eine ziemlich raue Narbe bildet (aufgrund einer tiefen Verbrennung bei einer Erkältung);
  • Elektrische Koagulation Die Methode ist gut für die Behandlung von kleinen Formationen, die Heilung findet in 7-10 Tagen statt und beseitigt Narben;
  • Konventionelle chirurgische Entfernung von Läsionen;
  • Säurezerstörung oder Verwendung von Zytostatika. Diese Methode wird zur Entfernung von Sonnenkeratomen verwendet, da sie leicht verschiedenen Medikamenten ausgesetzt sind und sich auf einer großen Fläche befinden. Daher wird die „Arbeit an den Flächen“ am besten mit Hilfe von Medikamenten wie Podophyllin und Fluoruracil sowie mit Säuren: Trichloressigsäure oder Glycolsäure durchgeführt.

Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile. In der Regel entscheidet der Patient für sich selbst, welchen Weg er wählen soll, basierend auf dem Rat des Arztes, der Dicke seiner Brieftasche und den individuellen Vorlieben.

Es gibt jedoch radikalere Wege, die praktisch keine Rückfälle hinterlassen: Dies ist die übliche chirurgische Entfernung, Laserverdampfung und deren Zerstörung durch Hochfrequenz.

Wenn die Keratombehandlung auf andere Weise durchgeführt wird (z. B. Kryodestruktion), kann sie sich erneut bilden - ein Tumor wird erneut auftreten.

Daher sollte die Entfernung von Keratomen mit einem hohen Malignitätsrisiko eine der drei oben genannten Methoden sein, die beste - die klassische chirurgische Entfernung.

Diese Methode ist auch wichtig, da der Tumor intakt bleibt und zur Analyse an das Histologielabor geschickt werden kann.

Nachdem die Formation entfernt wurde, wird ein steriler Verband auf die Haut aufgebracht, unter dem eine Heilsalbe aufgebracht wird, die reparative Prozesse stimuliert, zum Beispiel Methyluracyl.

  • Nach 3-4 Tagen müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen - einen Dermatologen oder Onkologen, der den Heilungsprozess kontrolliert und die Ergebnisse der histologischen Untersuchung berichtet.

Anstelle der Schlussfolgerung kann gesagt werden, dass sich Keratome beim Menschen überhaupt nicht bilden können, aber in einem anderen Fall kann es viele davon geben. Aber um ihre Bildung zu reduzieren, müssen Sie lockere Kleidung tragen, die Regeln der persönlichen Hygiene einhalten, Hautfalten verarbeiten und im Sommer auch selten in die Sonne gehen, wenn sie aggressiv ist.

Sie können auch Sonnenschutzmittel, die Titandioxid enthalten, erfolgreich als UV-Filter anwenden, wodurch die Bildung von Sonnenkeratomen reduziert wird.

Keratome - was ist das? Fotos, Ursachen, Symptome und Behandlung von Keratomen

Papillome, Keratome, Warzen, Kondylome ärgern eine Person seit undenklichen Zeiten. Der Begriff Keratoma bedeutet aus dem Griechischen übersetzt das Stratum corneum der Haut "Keratos" und den Tumor "Ohm".

Die meisten Fälle von Keratombildung werden bei älteren Menschen beiderlei Geschlechts beobachtet (altersbedingtes Keratom), da ihre Epidermis während der aktiven Sonneneinstrahlung zu einer schnellen Keratinisierung neigt. Keratome werden häufig als senile Warzen bezeichnet.

Die Tendenz zu solchen Hautmanifestationen manifestiert sich auf der genetischen Ebene, die Krankheit wird nicht durch Kontakt übertragen und hat keinen viralen Ursprung.

Keratome auf der Haut entstehen meist aufgrund altersbedingter Veränderungen sowie infolge einer längeren Exposition der Epidermisbereiche, die Kleidung oder Creme mit einem hohen UV-Filter in der offenen Sonne ausgesetzt sind.

Unter dem Einfluss von ultraviolettem Licht wird die Hautoberfläche der Keratinisierung unterzogen, wodurch Keratome auftreten. Das Wachstum der Plaque kann einzeln sein und einen Durchmesser von bis zu 2 cm oder mehrere erreichen.

Foto - Keratoma, was ist das?

Keratoma Foto 1

Keratoma ist der gebräuchliche Name für eine ganze Klasse gutartiger Hauttumoren, die sich auf dermatologische Erkrankungen bezieht (siehe Foto unten).

Der Prozess der Keratombildung (Keranitisierung der Haut), verursacht durch Verdichtung des Stratum corneum und lokaler Anstieg der Melaninproduktion unter dem Einfluss von Ultraviolettstrahlen, führt zum Auftreten von Pigmentflecken, Wucherungen, Plaques, nodulären Formationen mit einer schuppigen oder rauen Oberfläche, rosa, grau, hellviolett. braune oder dunkelbraune Farbe der Zellen der oberen Epidermisschicht.

Im Laufe der Zeit werden die Plaques fast schwarz. Neben den beschriebenen Manifestationen der Erkrankung treten keine weiteren Anzeichen auf. In einigen Fällen können Keratome ohne erkennbaren Grund und äußeren Einfluss von selbst verschwinden.

  • Manchmal gibt es Blutungen, Beschwerden und leichte Schmerzen in den betroffenen Bereichen.

Folgende Keratypen werden unterschieden: senile (senile), seborrhoische, solare, follikuläre, hornige (Hornhaut), Angiokeratome. In der Regel werden die Formationen auf den offenen ultravioletten Strahlen der Epidermis beobachtet.

Seborrheische Keratome

Seborrheische Keratome Foto 2

Seborrhoische Keratome werden normalerweise unter der Kopfhaut gebildet. Die am häufigsten dargestellten Lokalisierungsstellen sind Kopfhaut, Halsausschnitt, Gesicht, Beine und Hände.

Die Pathologie ist durch das Auftreten gelbbrauner Flecken auf der Haut gekennzeichnet, die zum Wachsen neigen und große Flächen einnehmen. Diese Art von Keratomen ist oft mit Rissen bedeckt und wird hinsichtlich des Krebsrisikos als das gefährlichste angesehen.

Um das Eindringen von Infektionserregern in die von Bakterien geöffneten Wunden zu vermeiden, sollten Sie sich an einen professionellen Dermatologen wenden. Eine frühzeitige Behandlung mit Keratomen (konservativ und operativ) hilft, Komplikationen zu vermeiden und den Patienten vor Beschwerden zu schützen.

Seniles Keratoma

Formationen haben eine verblasste graue oder weiße Farbe, die an Hyperpigmentierung und eine Neigung zu Entzündungen erinnert. Bei älteren Menschen verändert das Wachstum die Struktur gelockerten keratinisierten Gewebes, wird mit einer Kruste bedeckt und neigt zum Wachsen.

  • Am häufigsten bilden sich Plaques auf der Rückseite des Sauer, im Nacken und im Gesicht.

Altersbedingte Keratome stellen keine gesundheitliche Bedrohung als solche dar, es besteht jedoch das Risiko einer Umwandlung der Formationen in ein Plattenepithelkarzinom. Wenn die Wucherungen groß sind und regelmäßig verletzt werden, ist es wünschenswert, sie zu entfernen.

Ursachen von Keratomen

Da die Bildung von Keratomen eine übermäßige ultraviolette Bestrahlung der Haut verursacht, umfasst die Risikogruppe nicht nur ältere Menschen, sondern auch Personen, die die 30-Jahres-Marke erreicht haben. Bei erblicher Veranlagung kann das Auftreten von Tumoren durch die übermäßige Begeisterung für die Bräune ohne den Einsatz von Schutzmitteln ausgelöst werden.

Die Risikofaktoren für Keratome sind:

  • Alter nach 30 Jahren;
  • Immundefizienzzustände, einschließlich AIDS;
  • Verstöße gegen alle Arten des Stoffwechsels;
  • Vitaminmangel, insbesondere der Mangel an Ascorbinsäure und Gruppe B im Körper;
  • Überfluss an ultravioletter Strahlung;
  • ständiger mechanischer Stoß, zum Beispiel Reibung durch Kleidung;
  • Verbrennungen chemischen Ursprungs;
  • Vererbung (normalerweise in der männlichen Linie).

Sind Keratome gefährlich?

Foto des Keratoms im Ohr

Diese Krankheit gilt nicht als gefährlich und bezieht sich meist auf kosmetische Mängel. Es gibt wenige Fälle der Umwandlung gutartiger Tumoren in maligne Tumoren.

Es ist jedoch zu beachten, dass eine mechanische Verletzung oder Exposition gegenüber ultravioletten Keratomen eine Malingisierung (maligne Zelldegeneration) auslösen kann.

Behandlung, Entfernung, Medikamente gegen Keratome

Die Möglichkeit, Keratome zu entfernen, hängt von ihrem Standort, ihrer Vielfältigkeit und den Präferenzen der Patienten ab. Das Risiko des Malingisierungsprozesses wird ebenfalls berücksichtigt. Es wird nur vom Arzt bestimmt.

Die konservative Behandlung der Pathologie umfasst die Ernennung hoher Dosen von Vitamin C für den Patienten, das Aufbringen von Hormonsalben auf die betroffenen Bereiche und die Einnahme von Anti-Stress-Dosierungsformen (biologisch und synthetisch).

  • Bei einer Neigung zu Hauttumoren muss die Exposition gegenüber offenem Sonnenlicht ausgeschlossen werden.

Die Indikationen für die Entfernung von Keratomen durch Laser, Elektrolyse, Radiowellen, Kryodestruktion oder chirurgische Methoden sind: Rissbildung der Plaques, Schälen, Blutungen. Diese Anzeichen können auf innere entzündliche Prozesse hindeuten.

Bei anhaltendem kosmetischen Defekt Keratome entfernen. Braune Wucherungen und Flecken im Gesicht bringen den Patienten ein gewisses psychisches Unbehagen. Die Entscheidung, wie Keratoma behandelt werden soll, sollte mit dem behandelnden Spezialisten abgestimmt werden.

Behandlung von Volksheilmitteln

Das atypische Wachstum der oberen Epidermisschichten kann durch Volksmethoden behandelt werden. Pflanzenöle (nicht raffiniert, kaltgepresst), z. B. Tanne, Sanddorn, Sonnenblumenöl, Rizinusöl, haben sich bewährt. Sie nebilno fetten mehrmals am Tag die betroffenen Stellen (nach dem Vorheizen des Öls).

Laut Berichten von Volksheilern hilft Öl, das mit Walnüssen infundiert wird, die Manifestationen von Keratomen zu reduzieren und sie manchmal ganz zu beseitigen. Zur Herstellung des Heilelixiers werden einige leicht unreife Walnussfrüchte genommen, das Fruchtfleisch (Kern) entnommen, in einem Mörser zerkleinert und mit erhitztem Pflanzenöl gegossen.

  • Bei Verhältnissen 1: 6 sollte das Öl in einem Wasserbad auf eine Temperatur von 45 ° C erhitzt werden. Mischung besteht tagsüber in einer Thermoskanne. Gefiltertes Öl wird mehrmals täglich auf Problemzonen aufgetragen.

Eine weitere Möglichkeit zur Behandlung von Keratomen - Lorbeercreme. In einer Kaffeemühle werden 6-7 Lorbeerblätter und ein kleiner trockener Wacholderzweig gemahlen. Das resultierende Pulver wird gründlich mit weicher, hausgemachter Butter vermischt.

  • Die Proportionen sind 1:12. Als nächstes werden in 100 g der Zusammensetzung ätherisches Öl von Lavendel oder Tanne (optional) - 13-16 Tropfen eingespritzt. Balsam rieb sich mindestens 1 Mal pro Tag in das Wachstum ein.

Prävention

Um die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern, sollte Sonnenschutzmittel beim Sonnenbaden in jedem Alter mit einem hohen Grad an Schutz verwendet werden.

Tragen Sie leichte und lockere Kleidung aus natürlichen Stoffen und bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Hut, einem Panama und einer Kappe mit einem langen Visier.

Wenn Sie das Auftreten eines Keratoms vermuten, sollte die Behandlung der Volksheilmittel nicht sofort begonnen werden. Sie sollten auf jeden Fall einen Dermatologen aufsuchen, um die Art der Pathologie zu bestimmen und sich einer angemessenen Behandlung zu unterziehen.